Interessengemeinschaften > Therapeutisches Reiten

Preise für Stunden im Heilpädagogischen Reiten

(1/1)

Armani K:
hallo !!

wir wollen demnächst auch das heilpädagogische reiten in unserer reitschule anbieten und sind uns noch nicht ganz sicher, was man dafür verlangen kann/muss. wieviel kosten bei euch die therapiestunden und wielange dauern diese ?

freue mich auf eure antworten,
grüssle
kerstin

FYLGJA:
Hallo,

das hängt von der Region ab, in der Ihr es anbietet (zB. Nord-Süd-Gefälle), es hängt davon ab, ob es eine ausgebildete Fachkraft anbietet mit ausgebildeten Therapiepferden, wie das Umfeld ist (Reitplatz, Halle, ggfls. behindertengerechte Toilette, etc.). Und es hängt vom Personalschlüssel ab (1:1, 1:2, 1:4, etc.) und mit welchem 'Personal' Ihr noch arbeiten könnt (Fachkräfte, PraktikantInnen aus dem sozialen Berufsumfeld oder SchülerInnen), usw. ...
Wir sind zwei ausgebildete Fachkräfte mit jahrelanger Berufserfahrung, zusätzlich immer mindestens eine bis drei PraktikantInnen (überwiegend StudentInnen der Soz.Päd./Dipl.Päd., etc.) haben zehn ausgebildete Therapiepferde, einen Reitplatz, sowie einen RoundPen, eine regensichere Putzmöglichkeit und einen Seminarbereich mit WC/Bad und Küchenbereich. Das Ganze allerdings in Norddeutschland mitten auf dem platten Land und da ist alles erfahrungsgemäß billiger, als in Mittel- oder Süddeutschland oder zumindest in Stadtnähe. Wir nehmen € 55,- pro Monat (eine Zeitstunde in der Wo ausserhalb der Schulferien in einer Gruppe mit max. 4 Menschen, Stunde ist inklusive Putzen/Satteln, wir garantieren 2:1, haben aber meistens 1:1-Betreuung). Wir sind hier im Umkreis die günstigsten, wollen aber möglichst vielen Familien das Reiten ermöglichen (trotzdem können es sich viele Familien inzwischen nicht mehr leisten !) und sind in der glücklichen Lage, dass wir nicht alleine vom privat bezahlten HPA leben müssen. Wir sponsoren also quasi ein wenig das privat bezahlte HPA. ;)

In Süddeutschland sehen die Preise allerdings gaaanz anders aus ! Vielleicht kann mal ein/e Süddeutsche/r was dazu schreiben...

Gruß,
Anne von Hof FYLGJA

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln