Autor Thema: Reitbeteiligung was zahlt ihr so  (Gelesen 64658 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline magic-ability

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #90 am: 02.03.07, 12:38 »
also bei mir zahlen die mädels zwischen 25-50 euro.
jenachdem ob sie helfen wollen oder nicht.
klappt alles ganz gut und ich denke dafür das sie reiten können wann sie wollen ist es okay.

Offline Nordperle

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 77
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dressurhippie
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #91 am: 26.09.07, 18:10 »
Meine Rb zahlt 80€ im Monat für 2 mal die Woche.Turniere nach Absprache! Unsere Stall kostet 290€ . ich weiß aber von anderen die auch regelmäßig Turnier reiten und sonst 3 mal die Woche, die zahlen 120€

Liebe Grüsse Nordperle

Erfolg, heißt einmal mehr aufzustehen, als man hingefallen ist!

Offline diecharly

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 115
  • *verliebtbin*
    • TaunusFreizeitReiter
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #92 am: 15.10.07, 13:40 »
Wenn ihr für ein rittiges Pferd in der entsprechenden Umgebung (Platz, Halle, Unterrichtsmöglichkeit, Turnierteilnahme etc.) 50 bis 120 Euro für 2-3 x reiten nehmt, ist das in meinen Augen oK.

Was verlangt ihr von euren RB´s wenn dass Pferd krankheitsbedingt nicht geritten werden kann, seis auch nur für ein oder zwei Monate?

Wenn die RB bereit ist sich auch um ein krankes Pferd zu kümmern dann ist das in meinen Augen die richtige Einstellung!
Aber kann man dafür Geld verlangen?
Grüße aus dem schönen Taunus

Offline Sonne

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.138
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #93 am: 15.10.07, 14:10 »
ich zahle 170 € für 4 mal die Woche reiten.. auf nettem pferd, stall hat halle, platz usw.
ist bis dato teuerste RB, aber halt ein nettes pferdl.

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #94 am: 15.10.07, 14:16 »
wäre ich auch bereit zu!
wenn alles super ist,ja!
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline McFly

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #95 am: 15.11.07, 07:11 »
In erster Linie geht es mir bei einer Reitbeteiligung um das Wohl meines Pferdes. Geld ist für mich da nur nebensächlich. Na ja, ich bin aber auch in der glücklichen Lage, dass ich Selbstversorger bin und das Pferd bei mir auf dem Hof steht.
Zum wohl meines Pferdes gehört für mich in erster Linie, dass die RB sich zuverlässig um das Pferd kümmert und auch damit verbundene Tätigkeiten erledigt. Das wäre dann für mich "Bezahlung" genug. Aber leider ist es nicht so einfach, jemand so zuverlässiges zu finden.

Offline Fatima

  • Sport-und Springpferd
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Weiblich
  • mich mag keiner beim Reiten fotografieren...
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #96 am: 23.12.07, 12:24 »
Hi!
Also ich bezahl für ein Toppferd (M & S) 80Euro für 3-4mal die Woche, nach Wunsch auch öfters! Und die Besitzerin ist Reitlehrerin und gibt mir einmal die Woche auf ihr Unterricht! =)
also dann, Frohe Weihnachten! =)
CAro
Das Glück dieser Pferde - liegt der Reiter auf der Erde!^^
Nicht über meinen Wirrwarr beschweren! - Das ist völlig normal!
freue mich über PMs!! GLG

geolina

  • Gast
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #97 am: 23.12.07, 17:11 »
hallo,

hatte mal eine rb für 150 (damals natürlich noch mark  ;D), pferd war nett und ich durfte auch kleine turniere gehen, aber dann kam der spat und das pferd wurde  4 monate eigentlich nur noch schritt geritten. ich hab mich gerne gekümmert, hatte aber eine rb gesucht, auf der ich was lernen kann und hab versucht mit der besitzerin zu reden, ob es nicht möglich wäre, sich zu kümmern, aber eben ohne dafür zu bezahlen. habe klar gestellt, dass ich natürlich sofort wieder bereit bin zu zahlen, sobald man wieder traben, galoppieren und normal reiten kann ... folge: rausschmiss, die besitzerin sagte ich sei kalt und sie sei enttäuscht.

man hab ich geheult, obwohl ich da schon 18 war ;). aber mei, sowas gehört wohl auch dazu.

finde heute noch, dass ich richtig gehandelt habe, verlange zur zeit von meiner rb  kein geld, sondern, dass sie einmal die woche einzelunterricht nimmt, das ist mir wichtiger.

alex

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #98 am: 23.12.07, 17:34 »
@alex-- heftig!!!!
ich zahle nun gar nichts mehr als RB,weil besitzer den beritt sparen ;-)
bin auch die 1,5 jahre immer dabei geblieben als deas pferd schlimm lahm war,finde das selbstverständlich!
so haben wir uns toll geeinigt, ich reite ohne bezahlung, und besitzer kann sich 100% auf mich verlassen

@fatima-wow das  aber günstig
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline Fatima

  • Sport-und Springpferd
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Weiblich
  • mich mag keiner beim Reiten fotografieren...
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #99 am: 06.01.08, 20:36 »
Ja da habe ich " Glück" gehabt, versteh mich auch sehr gut mit der Besitzerin, kenn sie schon etwas länger... Am Anfang hab ich ja gedacht, dass das recht teuer ist, aber ich finde es inzwischen total ok!
Das Glück dieser Pferde - liegt der Reiter auf der Erde!^^
Nicht über meinen Wirrwarr beschweren! - Das ist völlig normal!
freue mich über PMs!! GLG

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #100 am: 06.01.08, 23:27 »
Ja da habe ich " Glück" gehabt, versteh mich auch sehr gut mit der Besitzerin, kenn sie schon etwas länger... Am Anfang hab ich ja gedacht, dass das recht teuer ist, aber ich finde es inzwischen total ok!
teuer?? das ist super günstig!!
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline Viviane

  • Sprungverweigerer
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 984
  • Geschlecht: Weiblich
    • Kaltblutpferdeforum | reloaded
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #101 am: 08.01.08, 17:12 »
verlange zur zeit von meiner rb  kein geld, sondern, dass sie einmal die woche einzelunterricht nimmt, das ist mir wichtiger.

Dito, so handhabe ich das auch. :D Ich habe ein recht anspruchsvolles eigenwilliges Pferd mit geringen Nutzungseinschränkungen (Veränderungen an der Hufrolle, schränkt aber bei der Freizeitreiterei kaum ein, soll halt nicht regelmäßig und hoch springen), als Korrekturpferd aus dem Schulbetrieb übernommen. Den muss man mögen, um sich mit ihm abzugeben...

Mir ist wichtig, dass die RB ihm das gibt, was ich oft nicht schaffe: Zeit. Und da ist es mir allemal lieber, ich habe ein nettes Mädel, das sich gut um den Dicken kümmert, ihn couragiert reitet und sich durchzusetzen weiß, wenn er es zu bunt treibt, ohne gleich die Flinte ins Korn zu werfen. Unterricht nimmt sie 14-tägig bei meiner RL, den muss sie selbst zahlen (und ist damit bei 30,-/Monat). Da haben wir beide was von, das Pferd wird von beiden im selben Stil geritten und beide arbeiten auf die gleiche Weise an Problemen.
Mithelfen muss sie im Stall nicht, das Pferd ist in Vollpension untergebracht. Gelegentlich muss sie mir mal noch einen HO-Termin abnehmen. Das wars aber auch.

Die Box kostet bei uns all inclusive EUR 280,-/Monat. Hinzu kommen die üblichen Zusatzkosten für Hufbearbeitung, Impfungen und Wurmkuren.
Bei dem oben angesprochenen 7-Tage Modell würde ich diese "Fixkosten" einrechnen! Denn Hufe/Beschlag nutzt ja die RB an ihren Reittagen auch ab, von Impfungen und Wurmkuren profitiert sie indirekt auch (insbesondere dann, wenn sie auch an Turnieren teilnimmt).
Bei längerem Ausfall des Pferdes würde ich bei einer zahlenden RB ab der 3. Woche "Nutzungsausfall" kein Geld mehr verlangen, nur Ihre Anwesenheit.

Allerdings gibt es auch RBs bei uns im Stall, die 100,-/Monat zahlen für 2x/Woche reiten UND noch für die Reinigung des Zubehörs (Sattel, Trense, Schabracken, Decken, Gamaschen etc.) zuständig sind. Ohne dass es sich dabei um ein besonders leichtrittiges oder überdurchschnittlich gut ausgebildetes Pferd handeln würde...
Viele Grüße, Eva
--
"Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen." Konfuzius

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #102 am: 08.01.08, 17:34 »
Selber hätten sie wahrscheinlich auch kein solches und kosten tun sie alle ...
100 € finde ich allerdings etwas happig für 2mal wö.
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Offline Fatima

  • Sport-und Springpferd
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Weiblich
  • mich mag keiner beim Reiten fotografieren...
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #103 am: 05.02.08, 12:54 »
Das stimmt.....
Das Glück dieser Pferde - liegt der Reiter auf der Erde!^^
Nicht über meinen Wirrwarr beschweren! - Das ist völlig normal!
freue mich über PMs!! GLG

Offline Lusi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Reitbeteiligung was zahlt ihr so
« Antwort #104 am: 05.02.08, 13:43 »
Also ich bezahle für 2x die Woche 70€. Ich muss nicht misten oder sonstwas tun. Pferd raus, putzen pöngeln, satteln und ab gehts. Ne super große Halle und ein großer Reitplatz sind vorhanden. Ein Roundpen. Das Ausreitgelände ist einfach traumhaft ;D. Also was will ich mehr? Bei meiner vorigen RB habe ich 50€ für 3x die Woche bezahlt. Das Pferd stand auf einem Bauernhof mit einem mini Reitplatz 10x 17m.Alles war ziemlich dreckig und provisorisch.Zudem hatte ich keine Möglichkeit Reitunterricht zu nehmen.Jetzt habe ich das alles und da bezahl ich gerne mehr.

Gruß,
Nicole