Autor Thema: Jakobskreuzkraut  (Gelesen 123265 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #195 am: 04.07.08, 11:07 »
Hab jetzt nicht alles durchgelesen, falls es schon jemand gepostet hat, dann ist es ja hinfällig, aber diese tolle Seite hier sollte man so großflächig wie möglich unters Volk bringen:

http://www.jacobskreuzkraut.de/index.htm
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Bueffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.219
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben heißt, Zeit in Erfahrung zu verwandeln.
    • Spessart Highland Cattle
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #196 am: 04.07.08, 11:32 »
Danke- das ist genaus DAS was ich dieses WE brauche! :-*

Ich werde mal einige Visitenkarten und Infoblätter verbreiten!

Offline Bueffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.219
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben heißt, Zeit in Erfahrung zu verwandeln.
    • Spessart Highland Cattle
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #197 am: 08.07.08, 08:00 »
Es ist echt zum k***!!! :(
Da mach ich mir die Mühe und ruf beim Landratsamt an, um über die Zunahme des JKK zu informieren...die verweisen mich ans Naturschutzamt...dort weiß keiner bescheid, bzw ist der Sachbearbeiter schon in FA...ich soll mal beim Landwirtschaftsamt anriufen. Dort war ich natürlich auch nicht richtig- andere Zweigstelle. DA endlich war mal jemand, der sich kümmern und mich zurückrufen wollte. Das geschah auch- allerdings gabs nur die Info, daß es zwar bekannt sei und auch auf der Internetseite des Amtes stünde...aber mehr hält keiner füt notwendig- fühlt sich keiner zuständig >:( Auf gut deutsch: Sollen den bauern doch die Viecher verrecken- Hauptsache WIR haben nix damit zu tun *grummelt* Also drucke ICH jetzt Infos aus und verteile sie an alle im Dorf die Viecher haben- natürlich MEINE Zeit und Kohle >:(

Offline Bantu

  • Outdoorhopser™
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.395
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #198 am: 08.07.08, 08:18 »
fühlt sich keiner zuständig >:(
>:( ::) :P

Auf unseren Koppeln ist im Moment außer einigen Stängeln Johanniskraut und etwas Löwenzahn absolut nichts Gelbes zu entdecken. *schwergeschuftethaben*

Ich hab aber festgestellt, dass sich das Zeug an den Straßenrändern verstärkt ausbreitet.  :P Das wäre doch wirklich mal Aufgabe der Stadt oder des Kreises, die Dinger abzumähen, bevor sie aussamen. Denn wenn ich mich jetzt noch in den Straßengraben setze und "gelbe Blumen pflücke" kommt vielleicht wirklich noch der Wagen mit den netten Herren, die die Westen ohne Ärmel dabeihaben.  ::)

Offline Bueffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.219
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben heißt, Zeit in Erfahrung zu verwandeln.
    • Spessart Highland Cattle
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #199 am: 08.07.08, 08:28 »
Das mache ich jetzt bereits seit drei Jahren ::) Glaub mir...dich holt keiner ab! *g* Allerdings mußt du dich an ungläubige Gesichter gewöhnen...und an viele Fragen. ;)

Offline dieKleene

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 235
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #200 am: 08.07.08, 08:29 »
Ich entdecke z. Zt. jeden Tag neue Pflanzen  >:( und reiße sie raus....

Bei uns stehen auch die Strassenränder voll!
Ich weiß nicht auf was die Städte und/oder Kommunen warten und warum die's nicht abmulchen  ???

Zum Heulen!!
LG
dieKleene
-----------------------------------
Ein Gutes Fährd hat keine Farbe - aber einen Aalstrich!!

Offline Bueffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.219
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben heißt, Zeit in Erfahrung zu verwandeln.
    • Spessart Highland Cattle
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #201 am: 08.07.08, 15:43 »
Was willst du denn genau bewirken? Daß Bauern informiert werden, odert das Kommunen Gelder für die Pflege der Wegeränder locker machen? Bei uns zB wird gemäht...das JKK wächst dajher auch nur auf den Wiesen ::)
So eine Aktion braucht ein konkretes Ziel und konkrete Stellen an die sie weitergeleitet werden.

Offline Bueffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.219
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben heißt, Zeit in Erfahrung zu verwandeln.
    • Spessart Highland Cattle
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #202 am: 09.07.08, 06:59 »
Tja- da haben wirs schon...In jeder region ist etwas anderes nötig, um die Problematik anzugehen... Die Straßenränder werden bei uns gemäht. Doch die Bauern wissen nix von JKK...und wenn frau ihnen das sagt, glauben sie es erstmal nicht. Und da es nicht so viele mit Mutterkuhherden gibt, ist das Interesse auch eher mäßig. Wenn sogar in offiziellen HPs drinsteht, daß Schafe und Ziegen nicht so gefährdet sind ::)
Und die paar Pferdehalter sind Marke: "dann kommt er halt weg"

Also bleibt bei mir nur den steten Tropfen auf dem Stein zu spielen und brav weiter zu rupfen...

Offline MoonShadowStable

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #203 am: 09.07.08, 07:18 »
Moin,

HAH ... ich kann zumindest einen Teilerfolg vermelden.

Die auf meiner Dorfhälfte verteilten Visitenkarten an einer ES-Weide und am Briefkasten des SBs haben ihre Wirkung gezeigt: Gestern wurden deren Weiden gesäubert. *staun* :D

Okay ... sie haben das JKK teilsweise nur über den Zaun geworfen  ::) :-\ , aber in Anbetracht, dass die in der Vergangenheit sowas von beratungsresistent waren, scheinbar so ziemlich keine Ahnung vom sinnigen Weidemanagement haben, das Unkraut jährlich zunimmt, weil die Grünflächen hoffnungslos überweidet, find ich das schon sehr beachtlich.  :D

Bleibt zu hoffen, dass sie weiterhin aufmerksam bleiben, handeln und ggf. auch andere über die Gefahren JKK informieren.


Und mich motiviert es, demnächst einer (meiner ehem.) grossen Reitanlage eine Besuch abzustatten und die ebefalls über die Gefahr zu informieren.
LG MSS

Offline Bueffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.219
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben heißt, Zeit in Erfahrung zu verwandeln.
    • Spessart Highland Cattle
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #204 am: 09.07.08, 07:24 »
Und alles nur wegen der Visitenblättchen ??? *staunt*
Ich muß jetzt wirklich mal festeren karton besorgen...denn auf Papier sind das keine eindruckvollen Zettel...

Offline MoonShadowStable

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #205 am: 09.07.08, 07:35 »
Jep .... Visitenkarte das war alles. Hab nur meinen Namen und Ort dazu gesetzt, damit es etwas an Anonymität verliert.
LG MSS

Offline Bueffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.219
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben heißt, Zeit in Erfahrung zu verwandeln.
    • Spessart Highland Cattle
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #206 am: 09.07.08, 07:45 »
Aber auf Karton gedruckt, oder?

Offline MoonShadowStable

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #207 am: 09.07.08, 07:58 »
Nöööö ... war mir zu aufwendig ... nur auf Papier

Für die besagte Reitanlage werde ich die Visitenkarte auf DIN A4 Blatt bringen, mit grösseren Bildern, auf denen die Pflanze gut zu erkennen ist.
« Letzte Änderung: 09.07.08, 08:09 von MoonShadowStable »
LG MSS

Offline Bueffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.219
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben heißt, Zeit in Erfahrung zu verwandeln.
    • Spessart Highland Cattle
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #208 am: 09.07.08, 08:09 »
echt???
Na dann nehm ich die Papierschnippsel auch und schau, daß sie unters Volk kommen! Allerdings muß ich nach Ziegen und Schafe Dazuschreiben...denn meine Nachbarwiesen werden von einem Schäfer "gepflegt"

Offline MoonShadowStable

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Re: Jakobskreuzkraut
« Antwort #209 am: 09.07.08, 08:11 »
Auf der Visitenkarte steht ja nichts davon drauf, dass es für Ziegen und Schafe nicht giftig ist .... dabei würd ichs einfach erst mal belassen.

Vllt. nehmen sie schon dies zum Anlass zu handeln und lesen nicht weiter.  8)
LG MSS