Autor Thema: Satteldecke stricken und verfilzen  (Gelesen 10550 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline MacyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
Satteldecke stricken und verfilzen
« am: 14.03.06, 15:31 »
Nachdem ich letzte Woche erfolgreich eine Tasche gestrickt und in der Waschmaschine gefilzt habe,
kam mir die Idee, eine Strickfilz-Satteldecke zu machen. Hat von Euch schon jemand Erfahrung damit?
Monika
 

Offline zarah

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 189
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Satteldecke stricken und verfilzen
« Antwort #1 am: 14.03.06, 21:38 »
Ich mache eine Menge mit der Wolle, die meine Schafe jedes Jahr produzieren. Gestricktes filze ich eigentlich selten in der Waschmaschine, da das dann noch sooo viel kleiner wird. Ausserdem fänd ichs für eine Satteldecke dann zu dünn - was für Wolle nimmst du da zum Stricken? Gewebtes in der Maschine filzen fand ich prima. Aber dann gibts da noch die Technik mit der "Wolle-im-Teppich" die ich immer mal ausprobieren wollte: Wollfaser dick auf Teppich auslegen, Seifenlauge drübergiessen, zusammenrollen, an Pferd oder Traktor binden und ab geht die Post...
The roots of education are bitter, but the fruit is sweet.

Muriel

  • Gast
Re: Satteldecke stricken und verfilzen
« Antwort #2 am: 14.03.06, 22:08 »
aber auch bei der Teppich-Methode muss man vorfilzen, dh das Ganze mit Füssen bearbeiten.. und die Mongolen haben vielleicht unendliche Grassteppen, wo der Teppich bei den nötigen Tagesritten nicht hängenbleibt, aber hierzulande stelle ich mir das etwas *hüstel* schwierig vor....

Filzen in der Waschmaschine ist natürlcih eine geniale Idee, aber wird das dann nicht evtl zu knubbelig?

Ich hab mal einen Abend gefilzt weil ich das Material und die Produkte genial finde.
Danach tat mir für zwei Tage alles weh und ich habe das unter "Kraftsport" verbucht und nicht unter Handarbeit. Kein Wunder daß die Leute Walkmaschinen erfunden haben *ächz*

Offline Aiofe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Satteldecke stricken und verfilzen
« Antwort #3 am: 15.03.06, 09:45 »
Das klingt ja interessant. Wie macht man das, in der Waschmaschine filzen?
Mit wieviel Prozent Schrumpfung muss ich rechnen, auf was muss die Maschine eingestellt sein, welches Strickmuster eignet sich zum verfilzen, welche Wolle, welche Zusatzmittel?
Erzähl doch mal mehr ... hast du vielleicht auch ein Foto von deiner Tasche?

Wobei ich auch Bedenken hätte, daß in einer Satteldecke dann kleine Wülste und Knötchen entstehen. Da hätte ich Angst vor Druckstellen.

Gruß
neugierige Aiofe

Offline MacyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Satteldecke stricken und verfilzen
« Antwort #4 am: 15.03.06, 11:16 »
Hallo zusammen,
meine Tasche habe ich aus selbstgesponnener Merinowolle gestrickt. Erstaunlicherweise wurde der Filz, trotz der unregelmäßigen Wolle,
sehr gleichmäßig, ohne Knubbel und ~0.5 cm dick. Die Wolle hatte eine Lauflänge von etwa 180 m/100g. Eine Satteldecke würde ich mit dickerer Wolle
stricken , so etwa 100m/100g und mit 8. oder 9. Nadeln. Bei Strickfilz soll locker stricken werden, damit die Wolle Platz zum Filzen hat. Ich möchte
eine nicht so dicke Satteldecke, 0.8 cm bis 1 cm wäre optimal. Meine australische Merinowolle ist ~ 40 Prozent geschrumpft, das ist je nach Wolle unterschiedlich.
Eine Filzprobe empfiehlt sich also, außerdem schrumpft die Wolle in der Länge und Breite unterschiedlich. Strickfilz kann kraus oder glatt rechts gestrickt werden.
Kraus rechts gestrickte Sachen werden dicker. Ich würde über der Wirbelsäule, zwecks Belüftung, Löcher einstricken und am Widerrist ein paar Maschen  mehr auf-
nehmen, damit man die Decke gut in die Sattelkammer ziehen kann. Gefilzt wird in der Waschmaschine bei 60°C mit Waschpulver und harten Gegenständen
(Tennisbälle, Jeans oder Frotteetücher geht aber auch). Notfalls zweimal waschen.
Eine gutes Photo von einer Strickfilztasche findet Ihr unter: http://www.knitty.com/ISSUEwinter03/PATTfrenchmarket.html
Monika

Offline Bernie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 820
  • Geschlecht: Weiblich
    • klassische Reitkunst
Re: Satteldecke stricken und verfilzen
« Antwort #5 am: 15.03.06, 12:57 »
Hallo!

ah, hier bin ich richtig...

möchte mir für meinen Espaniola eine 1 cm dicke Schabracke anfertigen (lassen, wenn ich selbst zu blöd dafür bin). mal eine Grundsatzfrage an alle Filzerprobten:

ist es denn generell möglich, daheim (also nicht in der Fabrik) eine so große Fläche zu filzen? Ohne Knötchen?

lg

Bernie
"Wenn Du glaubst, Du bist jemand, hast Du aufgehört, jemand zu werden."

Offline Lillebror

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 345
Re: Satteldecke stricken und verfilzen
« Antwort #6 am: 15.03.06, 14:12 »
Die Strickfilztasche ist wirklich schön.

Bei einer Satteldecke hätte ich aber die Befürchtung, daß der Filzvorgang beim Benutzen weitergeht (Wärme, Wasser/Schweiß, Bewegung), daß die Decke also immer kleiner wird.
Wären wir unendlich, so wandelte sich alles.
Da wir aber endlich sind, bleibt vieles beim Alten.
B. Brecht

Ellen

  • Gast
Re: Satteldecke stricken und verfilzen
« Antwort #7 am: 15.03.06, 15:26 »
weiterfilzt, kleiner wird, oder ihre Form ganz verliert  ::)

Offline Lillebror

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 345
Re: Satteldecke stricken und verfilzen
« Antwort #8 am: 15.03.06, 15:32 »
Ellen
Hast du's ausprobiert? (Klingt so)
Wären wir unendlich, so wandelte sich alles.
Da wir aber endlich sind, bleibt vieles beim Alten.
B. Brecht

Offline zarah

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 189
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Satteldecke stricken und verfilzen
« Antwort #9 am: 15.03.06, 20:24 »
Zitat
Bei einer Satteldecke hätte ich aber die Befürchtung, daß der Filzvorgang beim Benutzen weitergeht (Wärme, Wasser/Schweiß, Bewegung), daß die Decke also immer kleiner wird.

Ich habe hier eine Satteldecke, die aus Filz ist, die wird nicht immer kleiner (ist allerdings auch nicht selbstgemacht). Ich denke, wenn der Filz schon in der Waschmaschine fest und richtig filzig wird, müsste es gehen.

Macy, die Tasche sieht klasse aus. Ich werd mich da wohl auch mal an die Stricknadeln machen und ausprobieren, was meine Waschmaschine damit macht. Ist bei mir noch unerforschtes Gebiet. Muss nur noch schnell den letzten Sack Wolle verspinnen, der hier noch vom letzten Jahr steht... Seit ich Internet habe, ist meine Produktion ziemlich geschrumpft... ::)

The roots of education are bitter, but the fruit is sweet.

Offline LisaMariaH

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Satteldecke stricken und verfilzen
« Antwort #10 am: 18.11.15, 14:15 »
Hallo zusammen,

ich weiß diese Thema ist schon veraltet, vielleicht bekomme ich hier trotzdem noch die ein oder andere Antwort, denn thematisch ist das hier genau was ich suche. Ich würde gerne für mein Pferd für den Winter eine Satteldecke stricken. Jetzt wollte ich wissen welche Wolle ihr denn verwendet habt, oder welche Wolle ihr mir empfehlen könnt? Eignet sich ganz normale Filzwolle wie beispielsweise diese hier: http://www.sockenwolleparadies.de/Filzwolle-Wash-Filz/Schoeller-Stahl-Filzi-Color:::75_463.html???

Oder muss ich etwas stabileres wählen?

Ich hoffe ich bekomme antworten  ???

Offline jaques bubu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 635
Re: Satteldecke stricken und verfilzen
« Antwort #11 am: 16.12.15, 06:41 »
http://www.filzrausch.net/forum/showthread.php?t=120&highlight=satteldecke

also ist ja nun schon bissl älter, aber hier könntest du bessere antworten bekommen als hier ;).

alex