Autor Thema: Fütterung von schläfriger, leichtfuttriger Stute  (Gelesen 3400 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tigi

  • Gast
Hallo,

wie die Überschrift schon sagt hab ich eine Rheinländerstute die schon vom Typ her sehr ausgeglichen und relaxt ist. Nun ist sie aber seit einiger Zeit seeehhhr ruhig. Bluttest war in Ordnung, keine Unter- oder Überversorgung. Beim Reiten (egal ob Halle oder Gelände) läßt sie sich sehr bitten und auch so döst sie gerne rum.
Sie bekommt zur Zeit morgens und abends Heu und je 1kg gequetschten Hafer. Von mir bekommt sie nach dem Reiten 1kg Mischfutter (Hafer, Gerste, Mais, Sojaöl, Biotin, Mineralien). Das alles kriegt sie schon seit 2 Jahren.
Jetzt stelle ich sie am 1.August 24Std. auf eine Wiese. Da muß ich mich um die Kraftfutterfütterung (welch ein Wort) selber kümmern. Nu frga ich mich was ich füttern soll und wieviel? Wenn Stute jetzt schon so träge ist. Und sie ist auch noch sehr leichtfuttrig und ein wenig moppelig.

Für Anregungen und Tips wäre ich sehr, sehr dankbar!

Gruß
Tigi

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.569
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Fütterung von schläfriger, leichtfuttriger Stute
« Antwort #1 am: 23.07.04, 15:09 »
Hallo Tigi,

den Isländer meiner Miteinstellerin haben wir durch Hafer etwas munterer gekriegt. Der war aber auch nicht moppelig...
Vielleicht solltest Du nur Hafer und Mineralfutter geben? Gerste und Mais können ohnehin nicht so gut umgesetzt werden, machen aber auch nicht weniger dick. Vielleicht wird sie ja durch die Koppel insgesamt munterer, weil weniger Langeweile und mehr Bewegung?
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline KimT

  • Waldreiterin mit Arabitis
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 282
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fütterung von schläfriger, leichtfuttriger Stute
« Antwort #2 am: 23.07.04, 21:29 »
HI

kann mich carola nur anschließen

versuchs mal nur mit Hafer - lass Gerste und Mais weg, das ist mehr was zum zunehmen oder fürn Winter (wenns kalt is und das Pferd sich selber 'heizen' muss)

probier auch mal ganzen Hafer, der is vitaminreicher und hält insgesamt länger frisch als gequetschter Hafer (ganzer Hafer lässt sich viel änger lagern und behält seine guten Inhaltsstoffe)

LG Kim
the action speaks louder than the words

Tigi

  • Gast
Re: Fütterung von schläfriger, leichtfuttriger Stute
« Antwort #3 am: 26.07.04, 08:36 »
Vielen Dank für Eure Antworten. Das mit dem ganzen Hafer ist ne Idee.
Aber meint ihr nicht das sie noch dicker wird wenn sie ganztags auf der Wiese steht?
Wie sieht es denn aus mit Müslifutter, es gibt doch diverse Powermischungen?


Tigi

  • Gast
Re: Fütterung von schläfriger, leichtfuttriger Stute
« Antwort #4 am: 26.07.04, 09:05 »
Da fällt mir noch was zum Hafer ein. Solte es nur gelber Hafer sein oder gemischt mir Schwarzhafer???

Offline Eva

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3.274
Re: Fütterung von schläfriger, leichtfuttriger Stute
« Antwort #5 am: 19.08.04, 17:01 »
Hi,

habe selber so ein leichtfuttriges Modell. Auf keinen Fall würde ich Gerste, Mais oder Müslis füttern! Gerste und Mais sind Dickmacher, und in den meisten Müslis ist viel Melasse, also Zucker. Außerdem sind Müslis eher dafür da, Pferden eben nicht heiß zu machen, oder um schwerfuttrigen Pferden mehr anzufüttern.

Hafer + Mineralfutter sollte ideal sein, Gewichtszunahme durch Weide wirst Du nur durch Portionsweide vermeiden können, wenn überhaupt. Für ganzen Hafer wäre ich nebenbei bemerkt auch.
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
(Konrad Adenauer)

Offline Nattrun

  • reiten kann man die auch?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.396
    • www.dagmartrodler.de
Re: Fütterung von schläfriger, leichtfuttriger Stute
« Antwort #6 am: 19.08.04, 19:46 »
Pferde sagen einem eigentlich immer, was anliegt.
Beobachte sie doch mal genau. Vermisst sie wen? Hat sich irgendwas drumherum verändert? Langweilt sie sich?
Oder vielleicht braucht sie mal ne Komplettpause? so einen Jahresurlaub? der hat schon oft Wunder gewirkt ...
Du donnerst ganz schön viel verschiedenes Kraftfutter in das Pferd rein ... ich wär 1. mit der Umstellung auf 24 Stunden Weide vorsichtig (langsam anfüttern! Heu oder Stroh zufüttern) und 2. vielleicht ist sie so schlapp weil der Darm schlapp ist, von allem was der so am Tag bekommt?
Mal ne Darmsanierung versuchen?(THP)
Hafer macht nicht spinnig oder 'munter'. Hafer macht nur spinnig, wenn er das Quentchen zuviel in der Ration ist. Von Hafer gibt man weniger als von anderen Kraftfuttern. Das wissen die meisten nicht.
Nattrun
Wen kein Bangen mehr beschwert,
frei von hinnen reitet.
Heil führt ihn auf seinem Pferd,
Glück die Zügel leitet.
(Bischof Jón Arason, 1550)
 

Offline Eva

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3.274
Re: Fütterung von schläfriger, leichtfuttriger Stute
« Antwort #7 am: 19.08.04, 20:27 »
Nattrun: Wenn ein Pferd aber nur schlapp ist, weil es zuwenig Kraftfutter bekommt, kann Hafer durchaus munter machen... Meiner kriegt nur deshalb Hafer, damit er mal in die Hufe kommt - wäre sonst zu trantütig. Wobei, zweimal 1/2-Schaufel (1 Schaufel ist ungefähr 750 g) kann ja nicht soviel ausmachen. Ist aber sogar RL aufgefallen, als ich von Müsli auf Hafer umgestiegen bin. Pferd wäre viel leichtfüßiger geworden, hat er gesagt. :D
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
(Konrad Adenauer)

Offline gelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 350
Re: Fütterung von schläfriger, leichtfuttriger Stute
« Antwort #8 am: 20.08.04, 09:20 »
Hallo Tigi,

du könntest auch mal das Mineralfutter von IWEST probieren, die haben da auch ein Turbo Mineralfutter.
www.iwest.de

Gruss

Gelchen