Autor Thema: Wie sind Eure Jährlinge so vom Charakter?  (Gelesen 18715 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jenni

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie sind Eure Jährlinge so vom Charakter?
« Antwort #15 am: 08.02.06, 16:11 »
Ich muss meinen Vorschreiberinnen recht geben, wenn sie in Frenzy's Fall raten, dem Kleinen noch Zeit zu geben. Aber im allgemeinen halte ich es für keine schlechte Idee, die Youngsters mit der Welt ausserhalb vertraut zu machen. Ich bin eigentlich kein Fan davon, die Fohlen "wild" aufwachsen zu lassen. Habe in einem Buch über Fohlenerziehung einen netten Vergleich gelesen: Natürlich darf man ein Fohlen nicht überfordern, aber ein Menschenkind nehmen wir auch an die Hand, gehen mit ihm in den Zoo, zeigen ihm die Welt, und bringen ihm bei sich zu benehmen und mit Messer und Gabel zu essen.
Ich halte es für einen viel grösseren Stress, wenn ein dreijähriges Pferd noch nix kennt, ausser den heimatlichen Stall und Hufegeben und anhalftern. Und dann geht es in die Ausbildung, oder zu einem neuen Besitzer und der Jungspund wird mit viel zu vielen neuen Eindrücken konfrontiert.

Meine Kleine ist jetzt 10 Monate alt. Sie wird alle 2-3 Wochen für ein paar Minuten spatzierengeführt, nix wildes, nur 4-5 Minuten vom Stall weg, und dann wieder auf die Weide. Dazu zeige ich ihr jetzt auch schon bei Gelegenheit mal einen "böse" Regenschirm, den sie mit ihrer kindlichen Neugier beschnuppert. Dazu wird sie geputzt und gibt ihre Hüfchen schon sehr schön. Wenn sie dann ihren ersten Geburtstag hinter sich hat, möchte ich sie auch auf spielerische Art und Weise an die "Gefahren" des Lebens heranführen, und möchte ihr zeigen, dass Plastikplanen, Gymnastikbälle, etc. nichts schreckliches sind.
Du und ich, wir sind Kameraden.
Kameraden durch dick und dünn.
Gemeinsam besteigen wir die höchsten Berge,
bewältigen die steilsten Abhänge.
Wir marschieren mit schweren Lasten.
Lasten für Sicherheit im Land,
Lasten um zu helfen bei Katastrophen.
Lasten um zu retten von Leben.

Offline FrenzyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 123
Re: Wie sind Eure Jährlinge so vom Charakter?
« Antwort #16 am: 09.02.06, 13:53 »
@Ronja: Eure Überzeugungsarbeit hat so schnell bei mir funktioniert, weil ich mir selber natürlich vorher schon Gedanken gemacht habe, ob ich alles mal einen Gang runterschalte. Ihr habt mich also in meiner eigenen Meinung bestätigt  :)

Keine "Übung" aus allem machen, war früher auch mein Motto. Aber dann kamen halt so Sachen, dass er ausgeschnitten werden musste und plötzlich Theater machte und sich nicht mehr anfassen lassen wollte. Oder beim Tierarzt bis in den Himmel stieg und sich losriss. Er bekam einfach Panik, wenn ihn jemand anfassen wollte - obwohl meiner Meinung nach nichts dramatisches passiert sein konnte, außer dass es beim Spritzen evt. mal ein wenig weh getan hat (Antibiothikakur mit nachfolgendem Spritzenabzess). Das alles war im Sommer, als er völlig ruhig und entspannt auf der Weide stand.
Also hatte ich mir vorgenommen, ihn im Winterhalbjahr etwas "abzuhärten", so dass er nicht mehr panisch wird, wenn ihn mal jemand anfassen will.

Da habe ich dann wohl zu viel des Guten getan. Ich werde ihn jetzt erst einmal weitestgehend in Ruhe lassen. Mir ist klar geworden, dass ich irgendwie jedes Mal was mit ihm mache. Ich belasse es in den seltenstens Fällen nur beim Putzen und Möhrchen geben, meistens führe ich ihn noch eine Runde über den Hof (an den Autos vorbei), oder übe ihm eine Decke oder ein Handtuch auf den Rücken zu legen oder ihn mit einer kleinen Plastiktüte zu berühren.

Ich dachte, ich sorge für Abwechslung, aber der arme Kerl muss meine Besuche immer mit Stress in Verbindung gebracht haben  :-[

LG
Frenzy

Dominachen

  • Gast
Re: Wie sind Eure Jährlinge so vom Charakter?
« Antwort #17 am: 10.02.06, 18:14 »
Es gibt ja auch Wurmkur mit Apel - Zimtgeschmack!  ;) Die nehme ich zwischendurch mal, dann klappt die nächste Wurmkur ohne Probleme und üben tun wir auch nicht. Glücklicherweise hat es bis jetzt immer so geklappt!  ;)
Aber es soll ja schon Wurmkur geben, die man entweder spritzt oder raufträufelt und dann ein Jahr lang hält! Aber so genau weiß ich darüber ja nicht bescheid.


Offline Jenni

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie sind Eure Jährlinge so vom Charakter?
« Antwort #18 am: 11.02.06, 13:54 »
@Safira: Ich bin der Meinung, dass eine reine Fohlenweide nicht gut für ein Fohli ist. Meine ist zusammen mit ihrer Familie, ihrer Mutter, einer Tante, und einer 2-jährigen Freundin. Aber ich denke, dass wenn das Fohlen dich als ranghöher akzeptiert, sollte es kein Problem sein, eine kleinere Strecke mit dem Fohlen zu laufen, auch ohne andere Pferde. Wenn ich mit meiner Kleinen eine kurze Runde gehe, sieht sie sich nicht ein einziges mal nach den anderen um, und wiehert auch nicht. Ok, aber das ist wohl bei jedem Fohlen wieder verschieden.

Ich bin einfach der meinung, dass wir unsere Kleinen schon früh mit "unserer" Welt konfrontieren müssen, wo sie dann ja auch als erwachsene Pferde leben müssen. Meine kennt jetzt schon Autos, Traktoren, Kindergeschrei, Hunde, Regenschirme, etc. Wenn ich sie dann in zwei Jahren zu mir hole, wird das für sie nichts mehr scheckliches sein. Aber für einen dreijährigen der damit noch nie konfrontiert wurde, halte ich den Stress einfach zu gross.
Du und ich, wir sind Kameraden.
Kameraden durch dick und dünn.
Gemeinsam besteigen wir die höchsten Berge,
bewältigen die steilsten Abhänge.
Wir marschieren mit schweren Lasten.
Lasten für Sicherheit im Land,
Lasten um zu helfen bei Katastrophen.
Lasten um zu retten von Leben.

roja

  • Gast
Re: Wie sind Eure Jährlinge so vom Charakter?
« Antwort #19 am: 11.02.06, 14:31 »
Ich habe meine Fohlen mit 3 Tagen das erste mal mit zum reiten genommen. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie wurden so sehr schnell Halfterführig, wenn sie etwas verschwitzt waren bekamen sie gleich nach dem Reiten eine Decke mit Bauchgurt drauf. Anbinden Putzen Hufe säubern etc... war nie ein Theme. Das Stutfohlen wurde im November verkauft und ist auch in seiner neuen Herde genauso lieb wie bei mir. Das Hengstfohlen steht mit meinem Wallach im Offenstall und die Beiden haben das ganze Jahr über 1 ha. Weide zum toben meine 2 Stuten nebendrann im Offenstall mit 1 ha. Weide. Wir habe die Weiden doppelt getrennt, sodass sie sicher sind.  Sid mein Hengstfohlen geht immer noch regelmäßig mit zum reiten und ist sehr umgänglich. Ich denke wir haben das ganz gut hinbekommen und sind sehr glücklich mit ihm.
Longieren würde ich in dem Alter noch nicht da sich die Muskeln, Sehnen und Bänder noch entwickeln müssen.
Hier könnt ihr ihn sehen.
http://www.albwoelfe.de/html/sid.html

Offline Jenni

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie sind Eure Jährlinge so vom Charakter?
« Antwort #20 am: 11.02.06, 18:18 »
@Safira: Eine ganz hüsche Maus hast du da  :D
Du und ich, wir sind Kameraden.
Kameraden durch dick und dünn.
Gemeinsam besteigen wir die höchsten Berge,
bewältigen die steilsten Abhänge.
Wir marschieren mit schweren Lasten.
Lasten für Sicherheit im Land,
Lasten um zu helfen bei Katastrophen.
Lasten um zu retten von Leben.

Offline FrenzyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 123
Re: Wie sind Eure Jährlinge so vom Charakter?
« Antwort #21 am: 13.02.06, 09:20 »
Tolle Fotos und tolle, mutige Pferde. So sind die anderen kleinen Hengst bei uns auch. Total cool. Aber meiner nunmal leider nicht.

Gestern durfte er mit seinem Freund in der Halle frei laufen und spielen. Wir haben dann eine Plane auf den Fußboden gelegt und einfach nur geguckt, was geschieht. Sein kleiner Freund hat sich später auf der Plane gewälzt  ;D Meiner ist nicht näher als 1 Meter dort rangegangen. Macht nichts, ich bleibe jetzt entspannt.

LG
Frenzy

Offline bayersab

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 75
Re: Wie sind Eure Jährlinge so vom Charakter?
« Antwort #22 am: 10.03.06, 08:39 »
also mein kleiner ist jetzt 1 Jahr und 4 Monate...  ich hab ihn regelmäßig als Handpferd dabei, gehe mit ihm Spazieren (meist mit seinem Kumpel dabei, aber auch ab und an alleine) und 1-2 mal im Monat für n paar Minuten auf den Platz, da üben wir dann stillstehen, rückwärtsgehen oder gucken uns mal die Brücke oder die Wippe an.... Er ist total souverän und meistert alles... - hatte letzte woche mal einfach zum spaß (bevor jetzt die Aufschreie kommen, wirklich nur zum Spaß für ne Minute und fürs Foto :)) nen Sattel auf seinen Rücken gelegt - er fands lustig.

Ich finde es besser n bisschen früher was mit den Kleine zu machen, als dann mit 3 von der Koppel zu holen und sofort voll anzufangen. Meiner kennt jetzt schon viel, ist selbstbewusst und respektiert mich...  man merkt ihm an wie happy er ist wenn er mal wieder als Handpferd mit darf und die Welt erkunden kann  :)

Offline FrenzyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 123
Re: Wie sind Eure Jährlinge so vom Charakter?
« Antwort #23 am: 05.04.06, 15:47 »
So, nun ist alles gut mit meinem kleinen Angsthasen.

Die THP war da wegen Husten. Sie hat festgestellt, dass mein Kleiner vom Typ her ein Phosphorus ist. Phosphorus-Pferde sind nunmal genau so, wie mein Jährling. Schreckhaft (vor allem bei Geräuschen), sehr sensibel, dabei freundlich und bewegungsfreudig. Und sie sagt, alle Phosphorus-Typen, die sie kennt, haben eine Spritzen-Phobie. Auch die, die noch nie in ihrem Leben schlechte Erfahrungen gemacht haben. Sie haben im allgemeinen eine empfindliche Haut. Das alles trifft auf meinen Süßen total zu.

Jetzt weiß ich, ich habe überhaupt nichts falsch gemacht. Er ist einfach so und so muss ich ihn akzeptieren. Er bekommt jetzt einmal monatlich sein Konstitutionsmittel Phosphorus. Und was soll ich sagen? Er hat sich schon total verändert. Er ist ruhiger geworden, er lässt sich viel leichter händeln und er lässt sich von Fremden anfassen. Meine THP sagt, das konnte sie schon oft beobachten.
Ich freue mich total  :D

LG
Frenzy

Offline bayersab

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 75
Re: Wie sind Eure Jährlinge so vom Charakter?
« Antwort #24 am: 06.04.06, 08:24 »
Glückwunsch!!! - freu mich für dich  ;)

Offline FrenzyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 123
Re: Wie sind Eure Jährlinge so vom Charakter?
« Antwort #25 am: 12.12.06, 11:16 »
Hallo,

ich dachte, ich schreibe Euch mal, wie positiv sich mein Jährling entwickelt hat. Er ist nun 2,5 Jahre alt und seit 5 Wochen Wallach.

Er hat sich toll entwickelt. Er ist ruhig und ausgeglichen, erschreckt sich lange nicht mehr so wie früher. Und wenn er sich doch mal erschreckt, springt er kurz zu Seite, bleibt stehen und schaut und beruhigt sich wieder.

Das hätte ich am Anfang des Jahres nicht gedacht, das er mal so werden würde. Er ist über den Sommer auf der Hengstweide richtig vernüftig geworden :D

Liebe Grüße
Frenzy