Autor Thema: Der Reitlehrer ?  (Gelesen 30423 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline esge

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1.876
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur leichtes Gepäck!
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #135 am: 10.01.06, 16:15 »
Nealy, wer nicht von haus aus mit einer lockeren Mittelpositur gesegnet ist, muss das aussitzen, bzw. das Loslassen und mitschwingen, lernen und üben.
Wer lange Beine hat, tut sich meist leichter. Leute mit eher kurzen, dickeren Oberschenkeln haben es schwerer und müssen umso lockerer und dennoch mit positiver Grundspannung sitzen.Je größer die Bewegung eines Pferdes ist, desto größer muss der Reiter mitschwingen. Hypermobile Menschen haben es leichter.

Sei froh, wenn es dir in die Wiege gelegt wurde.
Freundschaft fließt aus vielen Quellen - am reinsten aber aus dem Respekt. (Daniel Defoe)

Nearly95

  • Gast
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #136 am: 10.01.06, 16:54 »
*schluchz* Irgendwie schaffe ich es nicht, mich verständlich zu äußern. ::)

Esge, was Du sagst, stimmt von vorne bis hinten, da widerspreche ich auch gar nicht, aber das meine ich auch gar nicht  ;D

Ich gehöre auch keineswegs zu der Gattung, der das in die Wiege gelegt wurde (siehe Dein zweites Beispiel mit den dicken Oberschenkeln  :-[ )

Also mal andersherum:

Ich war immer total verzweifelt, weil ich es nicht geschafft habe, meine Maus auszusitzen, es ging einfach nicht. Da konnte ich Übungen zum Abwinken machen, das half nichts.

Dann lernte ich meine RL kennen, erzählte ihr nach einiger Zeit auch von meiner Verzweiflung mit dem Nichtaussitzen können. Ihr einziger Kommentar darauf: "Dann lass es doch einfach" Mein dummes Gesicht dazu könnt ihr euch ja vorstellen...

Tja, das Resultat war, wir lassen es einfach. Was wir auch brav 1,5 Jahre lang eingehalten haben. Abgesehen natürlich von Trab-Schritt-Übergängen, aber das ist nicht das gleiche Aussitzen, den es handelt sich ja nur um ein paar Tritte, die sowieso schon an Tempo reduzieren.

Dann kam die AHA-Reitstunde. Hoppa ging traumhaft, wir waren irgendwie total im Einklang, da meinte meine RL, so weitertraben, gehst auf den Zirkel und sitzt einfach mal aus, daran anschließend hältst an. Gesagt, getan und OH Wunder, ich konnte Madam sitzen, es fühlte sich wie auf Wolken an. Anders kann ich das Gefühl gar nicht beschreiben. Meine RL meinte dann nur "Und genau dieses Gefühl prägst Dir jetzt ins Hirnkasterl, denn genau da wollen wir hin. Jetzt ist Nearly zu 100% da, und in Zukunft wird immer wieder auf dieses Gefühl hingearbeitet und Du wirst sehen, Deine früheren Aussitzprobleme sind gegessen, es sei denn, Nearly macht sich wieder im Rücken fest. So hast aber die beste Kontrolle, die es gibt. Nämlich Dein Gefühl."

vg Tanja
« Letzte Änderung: 10.01.06, 16:57 von Nearly95 »

Offline Kimble03

  • And don't forget- the light at the end of the tunnel is a train...
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Immer schön wirr bleiben!
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #137 am: 10.01.06, 17:02 »
Nearly, und trotzdem, auch wenn sie den Rücken komplett hergegeben hat, kann dann nicht jeder aussitzen. Vielleicht hättest du es vor 1,5 Jahren eben noch nicht geschafft, warum auch immer.
Die These ist einfach nicht umkehrbar.

Niemand kann ein Pferd gut aussitzen, wenn es sich im Rücken fest macht.
Aber nicht jeder kann aussitzen, nur weil das Pferd den Rücken hergibt.

Dann kann man immer noch Probleme haben, obwohl es einfacher ist.
Entgegen allen anders lautenden Meinungen und Darstellungen ist es wirklich überraschend, dass so ein Junggemüse-Keks das allgemeine Gedöns, das mit dem Werden und Sein eines Reitpferdes zusammen hängt, so unglaublich einfach, willig und großartig umsetzt und dabei auch noch wahnsinnig gut aussieht.

fay

  • Gast
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #138 am: 10.01.06, 22:28 »
11 Seiten, Wow!

Es ist in meinen Augen ein grosser Unterschied, ob man auf eigenen Pferden oder auf Schulpferden Unterricht nimmt. Auf Schulpferden ist man "Gast", nimmt Teil am Leben und Werk der RL, ist im Idealfall eingebettet in ihre Welt und in ihr System.
Mit eigenem Pferd läuft es schon viel autodidaktischer ab, da sind Hausaufgaben an denen man arbeiten kann, andere Sachen die man unter der Woche zusammen unternimmt und ausprobiert. Man kommt mit Fragen in den Unterricht welche beim Selbermachen aufgetaucht sind. Das ist natürlich was ganz Anderes... Unterricht ist nicht gleich Unterricht.




Offline Terrier

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.538
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier habe ich den Durchblick
    • Dressurreiten mit mehr Gefühl??
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #139 am: 10.01.06, 22:44 »
Als ich heute ein gutes gefühl im Trab hatte, kam ein Lob meines RLs "Der sieht richtig gut aus...im Fell"
der bissige Terrier schickt Grüsse
http://dhbf.daisypath.com/NE3Lp1.png
Ich bin zu alt um nur zu spielen und zu jung um ohne Wunsch zu sein

Offline Kimble03

  • And don't forget- the light at the end of the tunnel is a train...
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Immer schön wirr bleiben!
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #140 am: 10.01.06, 23:56 »
Du hast mich nicht verstanden Escy. *mal vermute*

Währenddessen korrigieren ist mir zu spät.
Wenn du die Wendung nicht gut einteilst, weil du es verplanst oder weil sie enger ist als du dachtest und das Pferd deshalb schief und krumm und unpassend an den Sprung rankommt, dann finde ich das unfair.

Oder versteh ich dich nicht und du meinst, daß er euch die Position der Sprünge mitbestimmen läßt oder zB Vorschläge annimmt, was euch heute Spaß machen würde?


Aber eigentlich geht's ja gar nicht darum, ob ich deinen RL gut finde... ::)
*Richtung Gerlindchen schiel*
Entgegen allen anders lautenden Meinungen und Darstellungen ist es wirklich überraschend, dass so ein Junggemüse-Keks das allgemeine Gedöns, das mit dem Werden und Sein eines Reitpferdes zusammen hängt, so unglaublich einfach, willig und großartig umsetzt und dabei auch noch wahnsinnig gut aussieht.

Offline Saorsa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 502
  • walk unafraid
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #141 am: 11.01.06, 00:02 »
Terrier, ich muss da jetzt doch auch nochmal nachfragen: hat dein RL eine sehr eigene Vorstellung von Humor? Kennt der den Sinn des Begriffs "Lob"?
Alles zu seiner Zeit

Offline Terrier

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.538
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier habe ich den Durchblick
    • Dressurreiten mit mehr Gefühl??
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #142 am: 11.01.06, 00:33 »
Saorsa - Naja, ganz schlau bin ich bei ihm auch noch nicht. Aber richtig lobdn kann er sogar mal, nur geht das sehr selten ;D Aber da mein Vater auch nicht loben konnte, kann ich es verkraften. Nur manchmal brauche auch ich mein Lob ::) Dann reite ich mal ein WE-Lehrgang bei einem fremden RL. DIe loben mich ja dann schon, venn ich nicht vom Pferd falle und halbvegs die Bahnpunkte treffe.
der bissige Terrier schickt Grüsse
http://dhbf.daisypath.com/NE3Lp1.png
Ich bin zu alt um nur zu spielen und zu jung um ohne Wunsch zu sein

Offline Kimble03

  • And don't forget- the light at the end of the tunnel is a train...
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Immer schön wirr bleiben!
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #143 am: 11.01.06, 09:50 »
Dann reite ich mal ein WE-Lehrgang bei einem fremden RL. DIe loben mich ja dann schon, venn ich nicht vom Pferd falle und halbvegs die Bahnpunkte treffe.
Komische RL sind das dann... *ggg*

Escy, lassen wir's doch einfach gut sein, ich glaub dir einfach, daß dein RL toll ist. ;D
Entgegen allen anders lautenden Meinungen und Darstellungen ist es wirklich überraschend, dass so ein Junggemüse-Keks das allgemeine Gedöns, das mit dem Werden und Sein eines Reitpferdes zusammen hängt, so unglaublich einfach, willig und großartig umsetzt und dabei auch noch wahnsinnig gut aussieht.

Offline Saorsa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 502
  • walk unafraid
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #144 am: 11.01.06, 10:45 »
Komische RL sind das dann... *ggg*

Ja, dachte ich auch... Hatte sofort diesen blöden Comic vor Augen, wo irgendwer einen vermeintlich Hilfsbedürftigen (wackelige Oma, kleines Kind, einen Blinden...) über eine verkehrsreiche Strasse führt, dessen Proteste a la "ich wollte überhaupt nicht auf die andere Strassenseite!" dabei völlig ignorierend.
Also all diese Menschen, die jemandem mit Handicap ach so verständnisvoll begegnen, statt die Dinge entspannt so zu nehmen wie sie sind und das Gegenüber mal in erster Linie als Menschen wahrzunehmen.

Terrier, für mich wär so´n RL nix, dem fast ein Zacken aus der Krone bricht, wenn er mal lobt. Mit jemand, der mir auch mal eine sehr deutliche Ansage macht, sich andererseits aber auch richtig freuen kann, wenn´s gut läuft, komm ich persönlich besser klar. Zum Glück sind wir alle verschieden.
Alles zu seiner Zeit

Offline Kimble03

  • And don't forget- the light at the end of the tunnel is a train...
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Immer schön wirr bleiben!
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #145 am: 11.01.06, 11:08 »
*kicher*
Ich stell mir grad vor, wie jemand versucht Terrier über die Straße zu schleifen. ;D
Der würde hoffnungslos scheitern, weil Anne ihn platt machen würde. ;D ;D ;D

Außerdem ist der Ansatz Terrier=hilfsbedürftig auch schon sehr witzig. *kicher*


Ups, jetzt war ich schon wieder OT, war doch mein Vorsatz für's neue Jahr das zu lassen...

Entgegen allen anders lautenden Meinungen und Darstellungen ist es wirklich überraschend, dass so ein Junggemüse-Keks das allgemeine Gedöns, das mit dem Werden und Sein eines Reitpferdes zusammen hängt, so unglaublich einfach, willig und großartig umsetzt und dabei auch noch wahnsinnig gut aussieht.

Offline Saorsa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 502
  • walk unafraid
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #146 am: 11.01.06, 11:34 »
Hey, kimbäls, das war nicht mein Ansatz, gell? Eigentlich hatte ich versucht darzustellen, was in mancher Leute Kopf abgehen muss (nicht viel, ohne Zweifel). Und wenn ein RL eine Reiterin wie Terrier dafür lobt, dass sie die Wechselpunkte trifft, dann kann diesbezüglich in seiner Wahrnehmung ja wohl was nicht stimmen. So war das gemeint. *kimbälsmalwiederalleserklärenmuss*
Alles zu seiner Zeit

Offline Kimble03

  • And don't forget- the light at the end of the tunnel is a train...
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Immer schön wirr bleiben!
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #147 am: 11.01.06, 11:43 »
Saorsaschatzilein, ich hatte dich schon verstanden.

Nur hat sich der Comic in meinem Hirn (ja, es ist in minimalsten Dosen vorhanden) weiter entwickelt und ich kichere immer noch, weil ich mir den Gesichtsausdruck des (ab dann verkrüppelten ;D) Helfers vorstelle, wenn Anne ihm die Autonummer des 2. Autos von links sagt, weil sie den besseren Durchblick hat. ;D

Entgegen allen anders lautenden Meinungen und Darstellungen ist es wirklich überraschend, dass so ein Junggemüse-Keks das allgemeine Gedöns, das mit dem Werden und Sein eines Reitpferdes zusammen hängt, so unglaublich einfach, willig und großartig umsetzt und dabei auch noch wahnsinnig gut aussieht.

Offline Saorsa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 502
  • walk unafraid
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #148 am: 11.01.06, 11:58 »
 ;D

Wie, du weisst was ich meine *irritiertguck*. Das sag ich dem Ali, die kann das dann nebenan petzen gehen *ggg*

Ach ja: Vorsätze für´s neue Jahr sind doch sowieso immer für die Füsse. Und bevor jetzt ein Mod motzt wegen zuviel OT, geh ich lieber büschen arbeiten *keinelusthab* *vormirherschieb*
Alles zu seiner Zeit

Offline Terrier

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.538
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier habe ich den Durchblick
    • Dressurreiten mit mehr Gefühl??
Re: Der Reitlehrer ?
« Antwort #149 am: 11.01.06, 14:54 »
Saorsa - Da hast Du recht, dass Manche "ach den armen Behi fällt nicht gleich vom Pferd" sehen, aber mit den Bahnpunkten, kann ich sogar angeben ;D  , die treffe ich oft besser, als so ein angeblich Sehender ::)
der bissige Terrier schickt Grüsse
http://dhbf.daisypath.com/NE3Lp1.png
Ich bin zu alt um nur zu spielen und zu jung um ohne Wunsch zu sein