Autor Thema: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?  (Gelesen 28634 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline schnegge78Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 321
  • Geschlecht: Weiblich
Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« am: 04.01.06, 14:43 »
Hallo zusammen!

Ich habe mal eine Frage an die Stallbesitzer unter Euch.

In absehbarer Zeit wird es meinem Pferdchen nicht mehr möglich sein, sein Heu zu fressen und er bekommt dann komplett Heucobs, die er jetzt schon zusätzlich bekommt.

Ist es realistisch zu sagen, wenn ich kein Heu mehr brauche, das ich dann auch weniger bezahle bzw. die Heucobs statt dessen bekomme?!

Wie seht ihr das oder habt ihr sogar so einen Fall bei Euch auf dem Hof und welche Regelung habt ihr gefunden?

Danke und Gruß
Karin

Offline Mubbel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 234
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« Antwort #1 am: 04.01.06, 17:40 »
Hallo Karin,
bin auch Besitzer eines Heucobs-Pferdes. Dass der SB die Heucobs bezahlt wirst du wahrscheinlich nicht erreichen, da die ja doch sehr viel teurer in der Anschaffung sind. Ich habe einen wirklich guten Preis für die Heucobs von Hippolyt ausgehandelt und trotzdem habe ich monatlich Kosten von etwa 100Euro-die hat ein SB ja selten, wenn er Heu verfüttert.
Würde es aber realistisch ansehen, die Stallmiete etwas zu kürzen, das wäre nur fair vom SB!

Offline SM

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« Antwort #2 am: 06.01.06, 14:31 »
Heucobs sind wesentlich teurer als Heu. Ich würde versuchen von Deinem SB die monatliche Futterkalkulation zu bekommen - sprich was setzt er für heu an. Ich rechne 60-70 Euro pro Pferd, Großpferd, Heu ad libidum.
Wenn ich dann rechne, was ich für 60 Euro an Heucobs bekomme, glaube ich nicht, daß ich damit hinkäme.

rizzo

  • Gast
Re: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« Antwort #3 am: 11.01.06, 10:19 »
Also ich würde Dir 10 Euro im Monat erlassen, das sind in etwa die Kosten für einen großen Rundballen von 400 Kg. ( wir machen unser Heu selbst). Die Kosten für die Heucobs würde ich auf keinen Fall übernehemen. 60- 70 Euro im Monat für Heu ist für uns absolut unrealistisch. Dann müßte ein Pferd bei uns ja um die 2,5 Tonnen Heu im Monat verbrauchen. Mag aber ja sein das woanders das Heu soviel teurer ist. Das muß man sicherlich auch regional unterschiedlich betrachten.     

Offline terra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.975
Re: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« Antwort #4 am: 11.01.06, 14:53 »
Kann ich bestellen, Rizzo? Wo seid ihr denn, dass das Heu so billig ist, das legst Du bei uns ja schon fast nur fürs Pressen hin.

lg
ed

Offline SM

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« Antwort #5 am: 11.01.06, 14:58 »
Dem kann ich mich nur anschließen. Für Rundballen bezahle ich 17 Euro (die kleinen, selbstkosrtenpreis bei Freunden) bishin zu 30 Euro für die großen. Und ich rechne 2 Rundballen pro Großpferd bei uns an Heu, wobei es wirklich heisst: Heu satt. Und bei dem was ich angesetzt habe, ist auch eingerechnet, daß mal ein nicht ordentlicher Ballen auf den müll fliegt.

Offline schnegge78Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 321
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« Antwort #6 am: 11.01.06, 16:08 »
Ich habe so in etwa ausgerechnet, das es dann im Monat fast 270,- € nur Heucobs wären. Das man mir das nicht nachlässt ist klar. Aber ich denke ein bisschen was davon müsste doch realistisch sein!? Der Rundballen Heu ist bei uns auch teurer als 10,- €  :-\

Offline SM

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« Antwort #7 am: 11.01.06, 16:34 »
270 Euro erscheinen mir doch zuviel.
Bei uns kostet ein Sack rund 10.99 Euro, ich denke ab 10 Säcken bekommst Du bestimmt Mengenrabatt.
Ich nehme an, Deín Pferd braucht die wegen der Zähne, oder?
In einem meiner Ställe war einmal eine Norweger-Besitzerin mit einem 35 jahre altem Norweger, der bis auf die Zähne noch fit war. Sie hat ihm jeden tag eine Pampe aus Heucobs, Rüschnis, Öl, Kleie und eingeweichtem Brot gegeben. Sah top aus, der ältere Herr. Gras konnte er dann wieder problemlos fressen. Wie siehts bei Deinem damit aus?

Offline Mubbel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 234
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« Antwort #8 am: 11.01.06, 22:58 »
Schnegge, wieviel fütterst du davon? Auf den Preis komme ich nicht bei meinem Oldie. Ich füttere die von Agrobs/Hippolyt und normal kosten die bei uns 12,90Euro. Durch hartnäckige Verhandlung und Abnahme von 2 Paletten bin ich nun bei 10Euro angekommen...und verfüttere täglich 8-10kg davon (schwerfuttriger 28jähriger Westfale, Gewicht etwa 560kg). Macht also monatlich etwa 120 Euro...du fütterst doch keine 20kg am Tag, wie kommst du auf die Summe? *grübel*

Offline schnegge78Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 321
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« Antwort #9 am: 12.01.06, 07:38 »
Guten Morgen!

Sorry, ich hab mich da wohl doch ziemlich verrechnet  ::) *evtl.dochblondbin?!*  ;)

Wenn er dann nur noch die Pampe bekommt, braucht er lt. Hersteller 9kg am Tag, sagen wir mal 30 Tage, dann komm ich im Monat auf 270kg (da hab ich mich oben vertan...  ::) ). Ein Sack hat 25kg, also brauch ich im Monat 10,8 Säcke. Mal die 12,90 €, die ich auch zahle, komm ich auf 139,32 € im Monat.  So schaut das doch schon realistischer aus...

Grad kann er wunderbar fressen, das Heu im Moment ja auch noch. Da aber die eine Kauleiste bald gar keinen Zahn mehr hat, wird es eben früher oder später auf eine komplette Heucobsversorgung raus laufen. Jetzt (16 Jahre alt, ca. 580kg, schwerfuttrig) bekommt er sie schon zusätzlich, 3kg am Tag. Im Sommer werd ich das natürlich wieder reduzieren auf etwa 1kg.
« Letzte Änderung: 12.01.06, 07:39 von schnegge78 »

Offline Mubbel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 234
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« Antwort #10 am: 12.01.06, 09:29 »
Ui, wenn er noch so jung ist und jetzt schon schlechter fressen kann ist das ja heftig  :o
Frag deinen Futterhändler mal nach Rabatt....oder besser noch, lass deinen SB das machen (falls ihr Lagermöglichkeiten dafür haben solltet). Bei mir waren 12,50 als Rabatt das allllllllerhöchste der Gefühle, beim SB sind auf einmal 10 Euro rausgekommen (lass mich doch nicht ver****!). Darum haben wir direkt 2 Paletten genommen, genug Lagermöglichkeiten sind vorhanden.
Normales Heu frisst meiner gar nicht mehr, allerdings haben wir dieses Jahr gezwungener Maßen "merkwürdige Heulage gemacht", die frisst er ganz gut nebenher, denke so 2-3 Kilo am Tag schafft er noch. Ist quasi Heu, war allerdings noch ein klitzekleines bischen zu feucht um es als Heu einzufahren und weil Regen drohte, wurde es siliert. Ich glaube besseres Futter gibts gar nicht  ;) Und da das etwas weicher ist als Heu, wagt er sich da noch dran.

Offline schnegge78Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 321
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« Antwort #11 am: 12.01.06, 09:39 »
2 Zähne hat er durch OP´s verloren und zwei sind durch die beiden anderen fehlenden schon raus gefallen. Es sind jetzt noch zwei in der Kauleiste drin. Er frisst aber schon vorwiegend mit der gesunden Seite!

rizzo

  • Gast
Re: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« Antwort #12 am: 12.01.06, 11:48 »
Wenn ich ein Ballen ( Rundballen ) kaufen müßte, würde ich auch 20 Euro bezahlen. Da wir unser Heu aber selbst herstellen kostet es uns wesentlich weniger. Aus diesem Grund würde ich auch nur die Kosten erlassen, die ich selber habe. Ich denke man sollte auch die gesamten Einstellkosten im Auge haben. Bei 300 Euro monatlich läßt sich sicherlich mehr machen als bei 150 Euro monatlich.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« Antwort #13 am: 12.01.06, 12:38 »
ich bin im Dezember von meinem Selbstversorger-Stall in einen kleinen Pensionsstall gezogen. Die SB hat ausgerechnet, was sie im Monat an Heukosten pro Pferd hat, und was die Heucobs für mein Pferd im Monat kosten. Die Differenz hat sie meinem monatlichen Pensionspreis zugeschlagen. Ich finde das in Ordnung. Sie besort auch die Cobs und hat mit ihrem Lieferanten einen günstigen Preis heraushandeln können.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline schnegge78Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 321
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Heucobs statt Heu - bezahlt SB!?
« Antwort #14 am: 12.01.06, 12:45 »
Ich hab einen Stall kennen gelernt, der statt Heu dann halt die Heucobs füttert und das ganze im Preis einfach mit drin ist.