Autor Thema: Verschollener Reitlehrer gesucht  (Gelesen 5749 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sasthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.524
  • Geschlecht: Weiblich
Verschollener Reitlehrer gesucht
« am: 11.11.05, 10:48 »
Hallo zusammen,

in die aktuten Hilfegesuche passt es nicht wirklich, in der Regionalbox weiß ich auch nicht wirklich, deshalb frage ich mal hier (falls auch falsch, bitte verschieben).

Ich suche einen ehemaligen Reitlehrer von mir, den Herrn Vetter.
Er unterrichtete von ca. 1987 - 1991 in Osterhofen/Bayrischzell und danach noch ca. 1 Jahr in Miesbach/Oberbayern
Dann verliert sich meine Spur.
Kennt wer den Herrn Vetter und weiß jemand, ob er noch unterrichtet, oder was er jetzt macht?

Viele Grüße
sasthii
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Biggi77

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 51
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschollener Reitlehrer gesucht
« Antwort #1 am: 13.11.05, 19:04 »
Vielleicht hast Du noch mehr Infos? Hat Herr Vetter auch einen Vornamen? Hast Du schon mal nach ihm gegooglet? www.telefonbuch.de?

Offline sasthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.524
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschollener Reitlehrer gesucht
« Antwort #2 am: 13.11.05, 21:31 »
*grins*
Hat er sicher, nur war das damals eine Respektsperson, die man gesiezt hatte und entsprechend ist mir nur "Herr Vetter" in Erinnerung geblieben. Man war ja mal ein braves Reitschulmädel und war höflich :)
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Lacona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.172
Re: Verschollener Reitlehrer gesucht
« Antwort #3 am: 13.11.05, 21:46 »
Wenn er einen Schein hat, müßte die FN dir behilflich sein können!
Und am Ende der Straße steht ein Haus am See.
Orangenbaumblätter liegen auf dem Weg.
(Peter Fox)

Offline sasthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.524
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschollener Reitlehrer gesucht
« Antwort #4 am: 13.11.05, 21:55 »
auch, wenn das schon so lange her ist?

Irgendwie habe ich die FN - also nix persönlich gegen sie - als etwas Disorganiserten Haufen in Erinnerung...
Naja, ich werd mich mal da erkundigen.
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Karotte

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.258
Re: Verschollener Reitlehrer gesucht
« Antwort #5 am: 13.11.05, 22:03 »
also, da muss ich mal eine lanze für die FN brechen  8)
ich habe 1985 mein reiterabzeichen gemacht, aber längst sämtliche unterlagen und auch die nadel selbst verloren. wusste noch nicht mal mehr genau, ob es in dem jahr war, geschweige denn, welches abzeichen )kleines? großes?). eine kurze e-mail an die FN, und drei tage später hatte ich eine bestätigung, komplett mit wertnoten (!), kostenpunkt 3 euro, da war ich wirklich baff!
würde also wirklich mal da nachfragen!
lg
karo
Das Leben ist keine E-Dressur!

Offline sasthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.524
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschollener Reitlehrer gesucht
« Antwort #6 am: 13.11.05, 22:04 »
Ich denke, es mach da jeder Unterschiedliche Erfahrungen.
Heute werde ich da sowieso nichts mehr erreichen - besonders nicht um diese Uhrzeit.

Naja, Versuch macht kluch... ;D
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline sasthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.524
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschollener Reitlehrer gesucht
« Antwort #7 am: 14.11.05, 16:07 »
Versucht...
kein Erfolg, da eben der Vorname fehlt.
Zefix aber auch...
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline ahpe

  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 619
Re: Verschollener Reitlehrer gesucht
« Antwort #8 am: 14.11.05, 16:12 »
Ist es evtl. der hier ?

http://www.fuchsenhof.de/n_050203_2f.html

Ist jetzt nur ein google-Ergebnis, kenne ihn nicht persönlich.

Hier in brandenburg gibt es noch den sehr erfolgreichen Jochen Vetter, aber ich glaub irgendwie nicht dass der mal irgendwann jenseits des Weißwurstäquators war....

Offline sasthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.524
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschollener Reitlehrer gesucht
« Antwort #9 am: 14.11.05, 16:45 »
Der Mann war das, was man so als "Preusse" in Erinnerung hätte.
Der vom "Der Fuchsenhof" ist es nicht.
Google habe ich mit allen möglichen und unmöglichen Kombinationen gefüttert - nix.
(wobei mir aufgefallen ist, dass gerade im Miesbacher Oberland das Internet wohl auch eher Seltenheitscharakter hat *duck*)

Ach seufz, alles blöd...
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline ahpe

  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 619
Re: Verschollener Reitlehrer gesucht
« Antwort #10 am: 14.11.05, 17:01 »
Argh unser Mann hier in Brandenburg heisst VetterS, hier ein Bild:

http://www.salisch-foto.klickworker.de/images/Adventsturnier_Gompitz/IntermediaireII_Prfg17/pages/Dressur101.htm

Der wird es aber wohl auch nicht sein, oder? Ist übrigens Landestrainer Dressur in B/B.

Offline sasthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.524
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschollener Reitlehrer gesucht
« Antwort #11 am: 14.11.05, 17:08 »
Ich seh auf dem Bild nix, das ist so winzig *seufz*

Erinnerung an den Reitstil war: viel Vorwärts, wenig Hand.
Hilft zwar auch nicht viel, aber... hmm...  :-\
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Lacona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.172
Re: Verschollener Reitlehrer gesucht
« Antwort #12 am: 14.11.05, 21:01 »
Frag doch in dem Reitverein nach, in dem er in Miesbach unterrichtet hat. Die müßten dir wenigstens seinen Vornamen nennen können. Oder du wendest dich an ehemalige Reitschüler. Kennst du dort keinen (mehr)?
Und am Ende der Straße steht ein Haus am See.
Orangenbaumblätter liegen auf dem Weg.
(Peter Fox)

Offline sasthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.524
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschollener Reitlehrer gesucht
« Antwort #13 am: 14.11.05, 22:51 »
Beim Reitverein wollte ich nachhaken.

Reitschüler kenne ich keine mehr, bin vor 5 Jahren weggezogen.
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Felix

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 94
Re: Verschollener Reitlehrer gesucht
« Antwort #14 am: 03.12.05, 09:40 »
Meinen ehemaligen Reitlehrer würde ich auch gerne wiedersehen...habe bei ihm damals viel gelernt, obwohl er sich wohl vor lachen biegen würde, wenn er wüßte, dass ich auf Haflinger umgestiegen bin...
Vielleicht kennt jemand den Herrn Böst..Vorname war (glaube ich Rainer)...er war vor seine Reitlehrerkarriere Jockey (schreibt man das überhaupt so??) und kann besser Dressur als Springen ( aber pssst...wer ihn kennt...nicht verraten).
Wer ihn kennt, soll ihn doch mal herzlich von der Claudia mit dem Condor aus Kassel grüßen...