Das kranke Pferd > Stoffwechselprobleme

Suche Infos über EPSM / PSSM

<< < (2/10) > >>

fratz:
moin
habe EIn PSSM positves pferd.
was willst du wissen hab so ziemlich alles aus dem netz was es gibt.
gruss und falls es noch jemand interesiert es sind in ger mehr pferde erkrankt als ihr glaubt.
kenne PSSm erst seit jan 2006 und hab schon 6 pferde gefunden die diese syptome aufweisen.
stellt fragen und ich bin gern bereit alles weiterzugeben was ich weiss.
gruss fratz

Lalaika:
Hallo Fratz,

bei meiner Stute wurde Shivering diagnostiziert mit Verdacht auf PSSM, Muskelbiopsie habe ich mir erstmal erspart, wie testen seit einer Woche eine Futterumstellung auf Muscle Protect. Bin an allen Informationen interessiert, gerne per email.
Vielen Dank und viele Grüße

Viki:
Das Thema läuft bereits unter http://www.agrar.de/pferde/forum/index.php?topic=12879.0

tara:
*Boxhochstemm*

vor zwei Jahren wußte ich nicht, was es ist. Heute bin ich vielleicht selbst betroffen. Ich habe bei Isabell Werth gelesen:

Whisper leidet am sog. SHIVERING SYNDROM, zu Deutsch "Zitterkrankheit" genannt. Es handelt sich um eine Erkrankung des zentralen Nervensystems, die Gleichgewichtsstörungen auslöst, wenn das Pferd - wie zum Beispiel beim Beschlagen, Bandagieren und Putzen - längere Zeit auf nur 3 Beinen stehen kann. Das Pferd beginnt dann aus Unsicherheit zu "zittern" und macht unkontrollierte Ausfallschritte, da es glaubt, das Gleichgewicht zu verlieren und "umzufallen". Diese Krankheit ist zwar nicht schmerzhaft, und sie schränkt auch die Sporttauglichkeit des Pferdes nicht ein, aber sie bewirkt wegen der unkontrollierten Ausfallschritte eine erhöhte Verletzungsgefahr für die am Pferd arbeitenden Personen (Schmid, Pfleger, Reiter).


meiner hat das auch. Über Google kam ich zu EPSM (u. a. http://www.ruralheritage.com/vet_clinic/epsmdiet.htm
hab moch nicht alles gelesen, aber viele der beschriebenen Symptome passen.

Hat jemand Erfahrungen zu der stärkereduzierenden Öl-Diät?

tara:
Mein Pferd scheint diese Stoffwechselstörung zu haben. Wie ich darauf komme? Nun, mich interessierten die Umstände zu Isabell Werths Doping Fall. In deren Erklärung auf ihrer Homepage las ich folgendes:

Whisper leidet am sog. SHIVERING SYNDROM, zu Deutsch "Zitterkrankheit" genannt. Es handelt sich um eine Erkrankung des zentralen Nervensystems, die Gleichgewichtsstörungen auslöst, wenn das Pferd - wie zum Beispiel beim Beschlagen, Bandagieren und Putzen - längere Zeit auf nur 3 Beinen stehen kann. Das Pferd beginnt dann aus Unsicherheit zu "zittern" und macht unkontrollierte Ausfallschritte, da es glaubt, das Gleichgewicht zu verlieren und "umzufallen". Diese Krankheit ist zwar nicht schmerzhaft, und sie schränkt auch die Sporttauglichkeit des Pferdes nicht ein, aber sie bewirkt wegen der unkontrollierten Ausfallschritte eine erhöhte Verletzungsgefahr für die am Pferd arbeitenden Personen (Schmid, Pfleger, Reiter).

Das kommt mir doch so bekannt vor! Mein Pferd (24) zittert auch immer in der Hinterhand, und zieht weg, wenn er beim Hufe bearbeiten "lange" auf drei Beinen stehen soll. Die Internet-Recherche brachte mich dann zu EPSM, u. a.   http://www.ruralheritage.com/vet_clinic/epsmdiet.htm Viele der dort beschriebenen Symptome treffen auf mein Pferd zu: steifer Gang, feste Muskulatur, empfindlicher Rücken, Unwilligkeit zur Versammlung. (ich habe noch nicht alle Seiten aufmerksam gelesen, nur das wichtigste/offensichtliche überflogen.)

Nach Rüchsprache mit TÄ wird er jetzt auf Öl-Diät gesetzt. Kein Hafer, kein Brot. Nur Heucobs, Weide und Öl. Bis zu 200 ml am Tag. Langsam anfüttern, damit sich die Bauchspeicheldrüse an die Ölverdauung gewöhnen kann.

Dienstag haben wir damit angefangen. Ich werde berichten, was passiert.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln