Autor Thema: Beleuchtung für Außenplatz, welche Erfahrung habt ihr so gemacht?  (Gelesen 13452 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TikTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
Hallo Peggy,

danke für den Tipp, werde mich mal nach HQI Strahlern erkundigen.. :D :D :D. Welche Stärke/Wattzahl sollte der Strahler am Besten haben?  ??? ???

Lichtmaßte werde ich mit der Zeit auch noch mal bekommen....

Gruß

Christina

Offline hurdy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7
  • Geschlecht: Weiblich
    • SLOOW
hi,

ich habe genauso ein problem. braucht man für so was eigentlich ne baugenehmigung?

ich komme aus oldenburg und weiß auch nicht,w ie ich an so einen mast rankommeen sol?
VlG
Andy

Offline Dea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alius sum ac aliis et hac re glorior
Da hilft wohl nur ein Anruf beim Sägewerk. Ein gut trockener, ev. ungeschälter Fichtenstamm tut es.
Wer Schreibfehler findet, darf sie BEHALTEN

Offline Peggy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 165
Tik, mein Platz ist wie gesagt 15x30m - zuerst hatten wir einen 150W-HQI-Strahler dran, damit war er aber nicht gut ausgeleuchtet. Nun ist´s ein 400W-Strahler - recht monströses Teil, Flutlicht eben. Damit ist nicht nur der Platz ausgeleuchtet, sondern auch das Weidestück nebenan und der angrenzende Auslauf. Super!
der Lichtmast steht mittig der kurzen Seite

Offline G-Reiter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 46
Wegen Straßenlampen als Beleuchtung:
Augen offenhalten welche Elektrofirmen die Lampen warten und reparieren, die haben dann auch die ausrangierten und geben sie gegen eine  kleine finanzielle Aufmerksamkeit ab.  ;)

Offline glögli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 550
  • Geschlecht: Weiblich
Genau G- Reiter. Hatten letztens den Elektriker da. Der meinte er hätte da noch so ne ausrangierte Strassenlampe. Das Teil ist allerdings riesig. Stammt aus einem Industriegelände. Bin mal gespannt wann das ganze montiert wird. Die Lampe kommt in die Mitte auf der "langen" Seite. Geht nicht anders.
Unterwegs mit einem Südländer und zwei Österreicher

Novaro

  • Gast
Ich habe als Beleuchtung 500 Watt-Strahler auf Telegrafenmasten gesetzt. Die Telegrafenmasten sind allerdings mittlerweile sehr schwer zu bekommen, war also ein Glücksgriff. Die Masten stehen auf einem Betonfundament, dass ca. 70 cm tief in der Erde ist. Befestigt wurde der Mast mit Flacheisen, die mit einbetoniert worden sind. Ich habe meine Stromkabelverbindung leider in luftiger Höhe von Mast zu Mast legen müssen, da dazwischen eine Betonfundament ist. Das Kabel wurde noch mit einem Stahlseil gesichert. Die Lampen hänge auf ca. 3,50 m Höhe und für den kleinen Platz (17x30m) reicht ein Strahler völlig aus. Der Mast steht etwas versetzt auf der kurzen Seite und den Strahler habe ich in die gegenüberliegende Seite gerichtet.
Da der Strahler bei mir nicht stundenlang an ist, da nur meine 4 Pferde da stehen, geht es eigentlich vom Stromverbrauch. Den Paddock habe ich ebenfalls mit einem 500 Watt-Strahler beleuchtet und bei meinem Putzplatz reicht ein 150 Watt Strahler. Aus Sicherheitsgründen habe ich übrigens noch eine FI-Schaler eingebaut, damit direkt die Spannung ausgeschaltet wird, sollte das Kabel wider Erwarten mal runterkommen bzw. ein Pferd mal versuchen ins Kabel reinzubeißen.

Offline janda

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Weiblich
hallo

wir haben auch strassenlaternen bekommen. ;D freu Ich habe einfach bei unserem Energieversorger bei uns KEW nachgefragt da werden Unfallgeschädigte Laternen aussortiert. Oder wenn man etwas Geld verübrigen kann lange Holzmaste geht eigentlich auch gut

gruß janda

Offline janda

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Weiblich
noch zu den holzmasten auch wieder die umliegenden Energieversorger fragen den einige Strommaste sind noch aus Holz und müssen ausgewechselt werden dann kann man die schon mal bekommen oder Baustoffhändler haben Holzmaste in allen Grössen und Formen

Offline woody

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.758
  • Geschlecht: Männlich
Wenn Geld ausgeben kann gibt es die Strassenlaternen auch im Elektrofachhandel. Als mobile Lösung würde ich allerdings in die Bastelkiste greifen und mir 2-3 LED-Strahler 12Volt im Halogen-Baustrahler einbauen, die Leuchmittel sind wie die Für Halogenseilsysteme, verbrauchen aber wesentlich weniger 1-3 Watt pro Leuchtmittel, ggfs. könnte man ja noch eine Sparschaltung machen das nur ein statt 2-3 Leuchtmittel pro Strahler eingeschaltet sind. (LED Leuchtmittel gibts bei Conrad oder ebay). Die Haltbarkeit der Autobatterie würde sich erheblich verlängern...
LG Andreas

Lebe den Tag

Offline TikTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
Hallo,

habe lange nicht mehr in diese Box geschaut. Wir werden als Mast einen dünneren Eichenbaum verwenden. Diese halten bekanntlich am längsten und ist für mich auch noch umsonst, da aus eigenem Baumbestand verwendet.

HQI-Strahler sollen dann den Platz endgültig in hellem Licht erstrahlen lassen.

Gruß

Chris