Autor Thema: Beleuchtung für Außenplatz, welche Erfahrung habt ihr so gemacht?  (Gelesen 13457 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TikTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
Hallo,

nun ist leider der Herbst wieder da und nun muß ich mir endgültig Gedanken machen, welche Außenbeleuchtung wir nun anbringen wollen. ??? ??? ???

Ich habe mir zwei Straßenlampen besorgt, aber ich habe auch schon von andere Lösungen gesehen. Wir wollen keine Halogenstrahler einsetzen, da die zu viel strom schlucken.

Was habt Ihr für Ideen oder was habt ihr für Lösungen gewählt? ::) ::) ::)

Freue mich über jeden Tipp. :) :) :) ;) ;) ;) :D :D

Gruß

Tik

Offline Emelie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 94
Hallihallo,

hab leider nicht den ultimativen Tip, hatte früher auch Halogenstrahler, das war auch ok, aber an meinem neuen Paddock kommts nicht in Frage, da dieser an einer Straße liegt und die Beleuchtung nicht blenden darf....

Vielleicht finde ich ja hier auch was gutes und günstiges....

Grüße

Offline Kalle01

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 128
  • Geschlecht: Männlich
  • Es gibt Reit(er)ställe und es gibt Pferdeställe
    • Hof-Waldmann - Pensionspferdehof in Bottrop
wir haben für unseren 20 x 40 Platz viele kleine Strahler (10x 250 Watt) in ca. 1,20 m Höhe montiert und lassen diese nach unten auf den Sand strahlen. Das blendet garantiert nicht und gibt ein gutes Licht zum Reiten. Wir sind damit sehr zufrieden Den Effekt kann man selbst schnell mal mit einem dieser Bauscheinwerfer ausprobieren.

Gruß Kalle

Offline Peggy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 165
Ich hatte bis vor ein paar Monaten auch einen Halogenstrahler an meinem 30x15m-Reitplatz. Nächste Woche gibt´s einen neuen Lichtmasten und dann kommt da ein HQI-Strahler dran.
Der ist wesentlich heller bei viel weniger Watt- für meinen Platz reichen dann 150 oder 250 Watt- müssen wir ausprobieren.
Diese Strahler sind zwar in der Anschaffung teurer, aber verbrauchen eben auch viel weniger Strom.

Offline idgy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 286
Wir haben gerade Strassenlaternen an unsere Reitplaetze bekommen. Im Moment eine Laterne pro Platz und das ist schon ziemlich gut. Der aeussere Hufschlag auf der gegenueberliegenden Seite ist halt noch etwas dunkel, aber das liesse sich schnell mit einer zweiten Laterne beheben. Zum selber reiten reicht das so schon allemal, fuer Unterricht, wuerde ich mir noch ne zweite Lampe wuenschen.

lg Anne

Offline glögli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 550
  • Geschlecht: Weiblich
Oh, das ist genau das Thema dass mich zur Zeit auch beschäftigt.

Wir haben folgende Situation:

               x
Stall          ¦
               ¦
               ¦      Platz
               ¦______________________
                                 12m                \
                                                        \         Strasse
                                                         \______________________

Der "Platz" ist etwa 12m breit und ca. 20m lang. Einzige Möglichkeit eine Lampe anzubringen wäre die Stallwand. Die ist etwa 2.5m hoch. Meine Bedenken gehen nun dahin, dass wenn ich bei x einen Halloeugen montiere, dass dann die Autofahrer unten auf der Strasse geblendet sind. Hat jemand Erfahrung mit Natriumdampflampen?
Unterwegs mit einem Südländer und zwei Österreicher

Offline TikTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
Hallo,

war ein paar Tage nicht hier, aber es scheinen mehrere das Problem zu haben.

Was genau für Beleuchtung benutzt Ihr denn so?

Hallogenstrahler möchte mein Mann nicht so gerne, eher Straßenlampen, aber woher bekommen wir diese?

Hat jemand einen Tilpp, wo man diese günstig kaufen kann?

Wir suchen ebenfalls Tipps für die Pfähle oder Stämme. Woran habt Ihr die Strahle befestigt? Was genau für Holzarten?

Einige Stämme und vierkannt Hölzer gammeln ja nach einigen Jahren durch. :o :o :o

Strommaste habe ich bei vielen gesehen, aber die gibt es ja nicht mehr zu kaufen. :-\ :-\

Gruß

Tik

Offline idgy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 286
Hi Tik,

wir haben die STrassenlaternen so unter der Hand bekommen. Offiziell werden die wohl nicht mehr abgegeben aber mit Beziehungen gehts dann doch noch.

lg Anne

dohli

  • Gast
Oh genau das Thema, was mich nun wieder bewegt. Ich möchte unseren grossen, deshalb hinten noch dunklen Paddock sowie die Ovalbahn beleuchten. Erdkabel einbuddeln und den Strom dort hinbekommen ist nicht das Thema. Aber woran schraub ich bloss die Strahler fest und was ist die ideale Höhe, das genug ausgeleuchtet ist, die Autos nicht geblendet werden und die Pferde nicht dran können (sonst fand ich den Vorschlag mit vielen Lampen in 1,20m Höhe auch ganz interessant). Bezugsquellen für Masten o.ä. im Grossraum Bremen erbeten.  ;D

Offline TikTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
Guten Abend,

ja leider ist das bei uns echt ein Problem. Ich habe schon versucht, alte Straßenlampen zu bekommen, aber ist nix zu bekommen. Bremen ist ja nicht so ewig weit weg. Mit der Höhe von 1,20 m kann ich ja theoretisch auch die Weidepfähle nehmen oder? :) :) ;)

Strahler oder normale Lampen?


Gruß

Offline maatsch

  • Bezirk Tulln (NÖ)
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hafireiter :-)
    • Hafi sucht Freunde
wenn bei uns gemeinden die alten "peitschenlampen" auf der straße gegen moderneres austauschen kann man sich mit etwas glück und beziehungen ;) doch ab und an welche abschnorren  :)

wie lang man die dann aber einbuddeln muss damit stabil stehen udn nicht kippen weiss ich nicht. und ob da ein erdbohrer reicht, von der tiefe her...  :-\
Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter. - Edita Gruberova

Offline Dea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alius sum ac aliis et hac re glorior
Ich habe zusätzlich das Problem, an meinen Plätzen keinen Strom zu haben.
So haben wir eine netzunabhängige Beleuchtung zusammengebastelt.
Genaueres hier: http://groups.msn.com/BluemoonHorsemanship/platzbeleuchtung.msnw

Die Akkus sind Autobatterien, die wir daheim mit einem Ladegerät wieder aufladen. Die Lampen kann man durch die Rudnen Füsse dahin bewegen, wo man sie aktuell haben will oder ggf in den Pferdehänger zum Transport. (oder zum Wegschliessen)
Wer Schreibfehler findet, darf sie BEHALTEN

Offline TikTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
Hallo,

also dass ist auch eine gute Idee. Ich habe aber Stromkabel heute verlegt. 60 m mit der Hand ausgegraben und dann tief das Kabel in den Graben versenkt.

Bei ein paar Gemeinden habe ich mal angefragt, wegen der ausgedienten Straßenlampen, aber bisher leider nur Absagen....

Wir sind noch immer am schauen, haben uns aber für eine Zwischenlösung entschieden.

Wir haben an den Eckpfeilern ( sind Eichenpfähle) längliche Lampen befestigt, ein Dach gegen direkten Regen drauf und mal schauen, wie wir damit über den Winter kommen.

Angeschlossen sind die Lampen noch nicht, kommt die nächsten Tage erst.

Werde mal berichten wie es ausgeht...........

Gruß

Offline TikTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
HQI-Strahler?????
« Antwort #13 am: 10.10.05, 20:34 »
Hallo,

heúte haben wir die Lampen angeschlossen. Man kann zumindestens sehrn, wohin man reitet, aber für Unterricht und so wäre das keine Lösung. Also müssen andere Leuchten her.

Dabei ist mir noch mal die HQI- Leuchte eingefallen.... Was ist so besonders an dieser Lampe????

Würde mich echt freuen, wenn mir einer da einen Tipp geben kann.

LG

Christina

Offline Peggy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 165
Tik, die HQI-Strahler machen besseres, helleres Licht bei  wesentlich weniger Stromverbrauch als normale Halogenstrahler.

Mein neuer Lichtmast ist ein 6m langes Edelstahlrohr ca. 1-13cm Durchmesser (ein Freund von mir hat einen Containerdienst/Abbruchunternehmen und hat immer so tolle Dinge rumliegen*g*), an das ein Bekannte oben eine Halterung für den HQI-Strahler drangeschweisst hat und eine verzinkte Vorrichtung gebaut/geschweisst, wo der Mast reingesetzt wird und bei Bedarf gekippt werden kann. Diese Haltevorrichtung wird 80cm tief einbetoniert.
Hätten wir das mit dem Edelstahlrohr nicht schon angeleiert, hätte mein Mann noch einen gebrachten Parkplatzlaternenpfahl, ebenfalls aus Edelstahl, gehabt, den er bei einem Kunden (Supermarkt) gegen einen neuen ausgetauscht hat.

Ich würde wegen einem Lichtmasten auch mal beim Schrotthändler o. Containerdienst nachfragen. oder falls sich da nix findet, einen imprägnierten 6m-Holzmast vom Zimmerer oder so kaufen, das kostet auch nicht die Welt.