Autor Thema: Entwurmungsplan  (Gelesen 89371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.586
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #165 am: 01.01.12, 09:45 »
Boah, lecker! Ich glaube, auch wenn der irgendwann keine Würmer mehr kackt, würde ich den nach ein paar Wochen noch per Kotprobe untersuchen lassen, nich, dass doch noch genug drin sind.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 687
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #166 am: 01.01.12, 09:47 »
das habe ich der besi auch schon angeraten  8) ich habe auch echt kein bock auf so ein sch....  :-X und bin ihr gegenüber auch schon recht deutlich geworden  :-[
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.586
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #167 am: 01.01.12, 09:48 »
MIch würde mal ernsthaft interessieren, wie oft der vorher entwurmt worden ist. Ich wäre nicht überrascht, wenn der durchaus regelmäßig was gesehen hätte.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #168 am: 01.01.12, 10:08 »
@carola, da könntest du natürlich auch recht haben, und er hat dann überwiegend die Mittel bekommen, die tatsächlich zu viele Resistenzen in der Wurmpopulation haben  :-X

Da ist man dann wieder bei dem Problem, das es eben zwar einiges an Mitteln gibt, aber nur wenige Wirkstoffgruppen....
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 687
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #169 am: 01.01.12, 11:13 »
nein, der hat in seinem 11 jährigen leben, gerade zwei wurmkuren bekommen  :-X

kommt aus schlechter haltung (ist auch ein inzuchtprodukt) zwar schon seit einem jahr bei der jetzigen besitzerin. die hat ihn allerdings aus mittleid gekauft und ist ihr erstes pferd  ::). allerdings bin ich auch der letzte stall in dem er eine chance bekommt, ansonsten landet er beim schlachter. denn die würmer sind bei diesem pferd das kleinste problem  :'( (nur mal zur info, der vater von dem hat schon zwei andere pferde getötet)
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline Cinnamon

  • Potentiallosengaulverbieger
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.309
  • Geschlecht: Weiblich
    • Spass mit Pferd :-)
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #170 am: 01.01.12, 11:43 »
Sorry, hab ich übersehen. Ja, da bin ich jetzt mal sicher, weil das bei allen Tierarten gleich ist, und eine erhöhte gabe von Pyrantel mittlerweile von den Parasitologen (von denen ich das Wissen habe) als überholt angesehen wird, und sie daher sagen, das ausschließlich Praziquantel bei Bandwurmbefall das Mittel der Wahl ist, das ist halt der aktuelle Stand.
danke dir! so kannte ich das bislang auch.
meinst du, könntest du mir die pdf (mit pw ;-)) per mail zukommen lassen?
Tradition does not make a statement true. Hans Senn

Offline GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #171 am: 01.01.12, 14:48 »
Cinnamon, schick mir mal Deine Mailadresse, dann kann ich gucken was ich machen kann (Stichwort Copyright, da sind sie in der Uni ähnlich hinterher wie bei Filmen im Internet und so...).

Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline Cinnamon

  • Potentiallosengaulverbieger
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.309
  • Geschlecht: Weiblich
    • Spass mit Pferd :-)
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #172 am: 01.01.12, 16:50 »
ja bitte, wär super!
aschreiber ät gmx.at (steht unter`m profilbild ;-))
Tradition does not make a statement true. Hans Senn

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.586
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #173 am: 01.01.12, 17:08 »
Nein, steht da nicht. Steht nur für dich da, du hast sie nicht freigeschaltet.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #174 am: 01.01.12, 17:47 »
Naja, hier steht sie jetzt ja auch *g*

Edit, das gestaltet sich grad etwas schwierig... aber ich kümmer mich nächstes Wochenende drum, eigentlich sollte ich nämlich Fleischhygiene lernen, und häng schon arg hinterher *seufz*
« Letzte Änderung: 01.01.12, 17:58 von GilianCo »
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline Cinnamon

  • Potentiallosengaulverbieger
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.309
  • Geschlecht: Weiblich
    • Spass mit Pferd :-)
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #175 am: 01.01.12, 18:11 »
ja super - danke dir  :D :D :D

Nein, steht da nicht. Steht nur für dich da, du hast sie nicht freigeschaltet.
ah - tricky!
Tradition does not make a statement true. Hans Senn

Offline GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #176 am: 07.01.12, 15:24 »
Nachdem wir nun am Donnerstag noch einmal eine Stunde einen Kurs "Helminthosenbekämpfung" hatten, dachte ich, ich stell hier noch mal gesammelt ein, was uns erklärt wurde, was am wichtigsten ist:

  * Die richtige Dosierung (sprich, das Pferd mal wiegen, damit man sich nicht verschätzt, vor allem unterschätzt), damit das Mittel korrekt dosiert wird
  * nicht unangemessen häufig behandeln (sprich, eigentlich eben NICHT entwurmen, wenn das Pferd nicht wirklich eine  Wurmkur braucht, auch dies spricht für eine Kontrolle des Kotes)
  * Wechselnde Wirkstoffe soweit möglich (Stichwort Bandwurmbehandlung / Dasselfliegenlarven, hier ist ein Wechsel der Wirkstoffgruppe nicht möglich)
  * Refugium mit sensiblen Parasiten bewahren - daher KEIN direkter Weidenwechsel nach der Entwurmung!
  * Resistzenztests bzw. Behandlungskontrolle. (mit Refugium ist die Weide gemeint, die noch eine gemischte Wurmpopulation aufweist, womit der biologische Vorteil der resistenten Würmer nicht so zum tragen kommt)

Die Kombination von zwei Wirkstoffklassen (also beispielsweise die Equimax) ist momentan das sinnvollste, einfach weil die meisten Parasiten noch nicht gegen BEIDE Wirkstoffklassen resistent sind, und man damit dann auch jene Parasiten erwischt, die eben schon gegen eine Wirkstoffgruppe resistent ist. (wobei das auch nicht bei jeder Entwurmung möglich ist wenn man mehrfach im Jahr entwurmen möchte oder muß - weil man dann erstens keinen Wirkstoffwechsel mehr hat, und zweitens, weil das schon sehr teuer wird...)
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #177 am: 10.01.12, 02:08 »
mit Refugium ist die Weide gemeint, die noch eine gemischte Wurmpopulation aufweist, womit der biologische Vorteil der resistenten Würmer nicht so zum tragen kommt
Das ist einleuchtend.
Danke!
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Offline GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.563
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #178 am: 10.01.12, 06:41 »
Das ist einleuchtend.
Danke!

Ich hab es immer anders herum erklären wollen, ich glaub, so rum ist es einfach verständlicher *g*
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.586
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Entwurmungsplan
« Antwort #179 am: 10.01.12, 10:37 »
Ehrlich gestanden macht das für mich immer noch keinen Unterschied. Vielleicht bin ich zu doof. Ob ich jetzt auf einer Weide 50 resistente Würmer habe oder 50 resistente + 5.500 nicht-resistente macht doch keinen Unterschied für die Resistenz? Die Chance, dass das Pferd einen von den 50 nicht-resistenten erwischt, ist gleich groß. Die Chance, dass es frisch entwurmt noch ein paar von den 5.500 anderen mitnimmt, ist auch da. :P
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!