Autor Thema: Der Weg zur eigenen Homepage  (Gelesen 14163 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #30 am: 11.02.06, 11:34 »

 das bedeutet im klartext: es dürfen nur texte/bilder eingestellt werden von künstlerinnen und künstlern, die vor 1936 gestorben sind; ausserdem natürlich von Künstlerinnen und Künstlern, bei denen eine ausdrückliche genehmigung vorliegt.


Danke herby und wolkentanz,

...........dann müsste ich jetzt mit einem Künstler oder Künstlein anbändeln......... ;D ;D ;)
Das sind natürlich Kreise in denen ich mich überhaupt noch nicht bewegt habe  ;)

Grüße Andrea
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #31 am: 11.02.06, 12:07 »
Hi Andrea,

hier im Bt gibts doch auch so tolle passende Sprüche, von Künstlern wie annama, martina-s, wolkentanz ... Vielleciht ist da das Anbändeln einfacher ...  ;)
Gruß Hedwig

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #32 am: 11.02.06, 12:59 »
Hi Andrea,

hier im Bt gibts doch auch so tolle passende Sprüche, von Künstlern wie annama, martina-s,

Hallo Heti,

diese sind aber doch auch von anderen Künstlern....( die meisten, denke ich ) ..die könnten sich dann doch auch regen,
wenn sie ihre Sprüche bei mir finden  ::)
Und wie sieht das hier im Bt  aus.......da finden sich doch auch so viele schöne Sprüche auf den
Eingangsseiten.......
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

SHierling

  • Gast
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #33 am: 11.02.06, 13:18 »
Hallo,
ich glaub, so einfach darf man sich das nicht machen mit den 70 Jahren, es sind schließlich oftmals auch Erben da, die dich weiterhin Rechte sichern. Das Urheberrecht gibts da
http://www.urheberrecht.org/law/normen/urhg/2003-09-13/text/

Zitat
§ 2
 Geschützte Werke
(1) Zu den geschützten Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst gehören insbesondere:
 1. Sprachwerke, wie Schriftwerke, Reden und Computerprogramme;
 2. Werke der Musik;
 3. pantomimische Werke einschließlich der Werke der Tanzkunst;
 4. Werke der bildenden Künste einschließlich der Werke der Baukunst und der angewandten Kunst und Entwürfe solcher Werke;
 5. Lichtbildwerke einschließlich der Werke, die ähnlich wie Lichtbildwerke geschaffen werden;
 6. Filmwerke einschließlich der Werke, die ähnlich wie Filmwerke geschaffen werden;
 7. Darstellungen wissenschaftlicher oder technischer Art, wie Zeichnungen, Pläne, Karten, Skizzen, Tabellen und plastische Darstellungen.

 (2) Werke im Sinne dieses Gesetzes sind nur persönliche geistige Schöpfungen.

Man sollte sich auch nicht erst angewöhnen, nur "Künstlerinnen und Künstler" in Zusammenhang mit dem Urheberrecht zu sehen, jede ganz normale Webseite, dieihr baut, ist euer Werk und damit erstmal geschützt. EIn Beitrag in einem Forum ist ein Text, und den darf nicht einfach irgendjemand anders in ein anderes Forum kopieren und als seinen ausgeben, und eure Bilder sind von euch gemacht - wer sie als seine ausgibt, verletzt das Urheberrecht.

Verlinken ist wieder etwas anderes, denn da kann man z.b. zu einem Bild oder einem Text den Urheber dazuschreiben, sieht man doch oft: "Bild: soundso".

In den allermeisten Fällen kann man doch ganz einfach fragen - was ist schon dabei? Hallo, ich möchte Dein Bild von hier oder da benutzen, ist Dir das recht? Die meisten Leute sind stolz drauf, nur für irgendwelche Profis muß man evtl Geld ausgeben, und Firmen (Karten usw) leben schließlich davon, daß sie ihre Karten etc verkaufen, klar haben die was gegen klauen ;)

Wer Bilder oder Texte braucht, die er selber nicht herstellen kann, kann sich ja bei Wikimedie bedienen oder Wikipedia (unter den Bildern ist jeweils angegeben, welchen Rechten die unterliegen oder eben grade nicht), aber aufpassen -  nicht das da Spatz statt Storch beschrieben wird ;)

Grüße
Brigitta
« Letzte Änderung: 11.02.06, 15:07 von SHierling »

Offline Wolkentanz

  • Lyriker
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 117
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #34 am: 11.02.06, 16:00 »
zitat wikipedia:

" Die Europäische Union hat zahlreiche Richtlinien erlassen, um das Urheberrecht europaweit zu vereinheitlichen. Computerprogramme sind durch die aus dem Jahre 1991 stammende Softwarerichtlinie (91/250/EWG) als literarische Werke i. S. d. Urheberrechts geschützt. Durch die Richtlinie zur Harmonisierung der Schutzdauer des Urheberrechts und bestimmter verwandter Schutzrechte (auch Schutzdauerrichtlinie) von 1993 wurde die Schutzdauer an Werken der Literatur und Kunst einheitlich auf den Zeitraum bis 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers festgelegt. Die Rechte der ausübenden Künstler erlöschen 50 Jahre nach der Darbietung.

Mit der EU-Urheberrechtsrichtlinie (Richtlinie 2001/29/EG) werden die europäischen Rechtsvorschriften zum Urheberrecht an das digitale Zeitalter angeglichen und internationale Vorgaben durch Verträge der WIPO umgesetzt."

gerade als künstler bin ich sehr sensibel für das thema  ;)

Das Leben ist so hart, es sollte ein Job sein, man sollte Geld, dafür bekommen,
dass man es schafft..  (Tomte )

Offline Wolkentanz

  • Lyriker
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 117
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #35 am: 11.02.06, 16:12 »
Vöglein  darf natürlich meine lyrik für private zwecke nutzen  :)..........solange ich als autor der werke benannt werde  ........
aber ich finde es schon richtig jemanden vorher zu fragen.............schon um späteren ärger aus dem weg zu gehen  ::)

achja .........den text über das urheberrecht habe ich von einer befreundeten künstlerin übernommen.........die kennt sich schon gut damit aus .........denn auch forenbetreiber können eventuell in haftung genommen werden .......wenn gedichte oder andere " werke " von forenmitglieder  unberechtigt veröffentlicht werden.

liebe grüße
wolkentanz
Das Leben ist so hart, es sollte ein Job sein, man sollte Geld, dafür bekommen,
dass man es schafft..  (Tomte )

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #36 am: 12.02.06, 12:56 »
Vöglein  darf natürlich meine lyrik für private zwecke nutzen  :)..........solange ich als autor der werke benannt werde  ........
aber ich finde es schon richtig jemanden vorher zu fragen.............schon um späteren ärger aus dem weg zu gehen  ::)


Na klar frage ich dich vorher  ;)

Aber wie lange bin ich privat ? Wenn ich der Seite einen betrieblichen Inhalt oder Namen gebe ?

Grüße Andrea
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

lissy

  • Gast
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #37 am: 12.02.06, 13:57 »
Hallo,

Zitat
warum wollt ihr eure seiten mit fremden sachen füllen? denkt euch lieber was eigenes aus

Da gebe ich MacMichi uneingeschränkt recht.

Als Besucher einer Website möchte ich wissen, was ist hier für mich geboten?
Das wird in der Tat nicht irgendein Gedicht oder Foto sein, daß ich schon mal irgendwo in anderem Zusammenhang gesehen habe.

Das wird eine Info sein, z.B. wie auf dem Hof, auf dem ich einkaufen möchte, mit Tieren umgegangen wird, welche unverwechselbaren Produkte es gibt, die ich im Supermarkt nicht billiger kaufen kann, die spezielle Philosophie die auf dem Hof gelebt wird,  ect...

Das mit den Landkarten ist etwas Anderes, da wäre Klauen schon wesentlich verlockender als selber malen!

Gruß, Lissy

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #38 am: 12.02.06, 17:17 »
denkt euch lieber was eigenes aus, das ist viel spannender und interessanter. ich gloaub die welt braucht nicht die 7 millionste gedichte, kochrezept und witzseite ...

harte worte ... aber musste mal gesagt werden.

.......aber den 7 millionsten Schlepper sollte man sich unbedingt ansehen  ;D ;D ;D ;D

harte worte...aber musste mal gesagt werden.  ;D
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

agromind

  • Gast
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #39 am: 13.02.06, 08:03 »
Hallo,

den vorhergehenden Beiträgen kann ich nur zustimmen. Eigene Ideen sind immer besser als das Kopieren von anderen.

In Bezug auf das Urherberrecht habe ich noch einen weiteren Link gefunden: http://www.bettinger.de/datenbank/index.htm
Die Texte sind zwar schon etwas älter, das Meiste stimmt aber noch.

Noch ein kleiner Tipp. Wenn ihr die Seite vom Profi gesalten bzw. Programmieren und Texten lässt, haftet der im Falle einer Klage.  Hierfür müsst ihr aber unbedingt darauf achten, dass ihr mit dem Designer vorher einen schriftlichen Vertrag macht.

Liebe Grüße
Marion

SHierling

  • Gast
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #40 am: 28.02.06, 09:31 »
Hallo,
noch ein link als Nachtrag, das Urheberrecht war gerade heute Thema im Verbrauchertipp beim dlf:
Zitat
Wildes Kopieren kann teuer werden - Von Stefan Römermann
"Copy und Paste" - "Kopieren und Einfügen" heißen die Zauberwörter. Seit das Internet in fast jedem Haushalt angekommen ist, wird kopiert, was das Zeug hält. Wer auf diese Art die kleine Website vom Taubenzüchterverein auffüllt, kann allerdings zur Kasse gebeten werden. Denn Kopieren ist fast immer verboten, und schnell können so tausende Euro an Schadenersatz fällig werden.(...)
Ein gefährliches Hobby, denn die Schadenersatzforderungen können schnell in die Tausende gehen, warnt Rechtsanwalt Lars Knebel:
Also die Grundregel ist: Nichts kopieren! Das muss man ganz klar so sagen. Weil die Inhalte, die im Internet veröffentlich sind, in der Regel urheberrechtlichen Schutz genießen, und das Urheberrecht verbietet ganz klar, dass man solche Inhalte kostenlos übernimmt.
Der ganze Artikel: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/verbrauchertipp/473928/
Grüße
Brigitta

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6251
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #41 am: 28.02.06, 10:27 »
Hallo Brigitta,
das scheint zur Zeit wirklich ein Thema zu sein. In unserer Sonntagszeitung stand auch was drüber. Wobei ich das alles schon gewußt habe. Ich bin sehr vorsichtig geworden was kopieren und Einfügen betrifft.
Bei uns hier irgendwo hat es eine Bäuerin erwischt. Die hatte die Landkarte, herauskopiert aus einem Routenplaner auf ihrer HP stehen. Die wollten 2000 Euro von ihr.
Das konnte gerade mal so abgewendet werden.
Also Landkarte gleich herausgenommen aus der HP. Rechtsanwalt beauftragt (das sind so die richtigen Schritte, wenn man so was verbockt hat) Und dann haben sie gekämpft. Schließlich mußte sie 500 Euro bezahlen.
Liebe Grüße
Martina

Offline Wolkentanz

  • Lyriker
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 117
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #42 am: 02.03.06, 20:45 »
es sollte eine selbstverständlichkeit sein das © zu beachten

Das Leben ist so hart, es sollte ein Job sein, man sollte Geld, dafür bekommen,
dass man es schafft..  (Tomte )

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #43 am: 21.11.07, 20:10 »
Mit was für Programmen - Sofware arbeiten die Leute hier, die ihre HP selber gebaut haben?

Frontpage - I Web - oder i mit FREE - SOFTWARE  ??????
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Melinda

  • Gast
Re: Der Weg zur eigenen Homepage
« Antwort #44 am: 18.10.08, 10:58 »
Mit was für Programmen - Sofware arbeiten die Leute hier, die ihre HP selber gebaut haben?

Frontpage - I Web - oder i mit FREE - SOFTWARE  ??????

Uuuups schon 120 Tage...

Ich selber arbeite gern mit
Frontpage
auch wenn es ein wenig hakelig ist und
viele unnötige <br> und Anderes hinterlässt.