Autor Thema: Von Verpackung, Tüten & Etiketten  (Gelesen 12974 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MirjamTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5384
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Von Verpackung, Tüten & Etiketten
« am: 02.02.06, 11:13 »
Hallo,

eine Bekannte mit Spezialitäten im oberen Preisniveau hat eine eigene Marketing-Strategie: Grad bei größeren Einkäufen  und Stammkunden hat sie sich wunderschöne Tragetaschen mit Rosendruck, gedrehter Glanzkordel und schönen Emblem drucken lassen - das Stück im Einkauf für über 2 Euro.

Nun - ihre Theorie - SO EINE SCHÖNE Tasche wirft man nie weg - man hebt sie auf, schenkt sie weiter und die Adresse/Werbung bleibt so im Umlauf.

Habt ihr euch Taschen usw. mit eurer Adresse bedrucken lassen?

Wo bekommt man solche Taschen und was kostet der Druck/darf er kosten?

Auch Etikettengestaltung ist etwas wichtiges:

Habt ihr ein eigene Etikettenformat und mit welchen Druckprogrammen arbeitet ihr?


viele Grüsse

Mirjam
« Letzte Änderung: 15.05.09, 08:08 von martina »
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Romy

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3337
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Von Verpackung, Tüten & Etiketten
« Antwort #1 am: 05.02.06, 13:35 »
Hallo Mirjam
Ich arbeite mit dem Programm Zweckform. Das ist wirklich ganz toll. Da hat man x-Möglichkeiten. Damit es auch passt kaufe ich auch immer die Zweckformetiketten.
Etiketten mache ich immer selber, da ist man flexibel. Der Lebensmittelinspektor will immer wieder etwas mehr auf die Etikette, dann kommen noch die Bio-Verordnungen, die ändern auch dauernd. Beim letzten Besuch vom Lebensmittelinspektor hiess es: Neu muss überall drauf ob die Wurst zum Kochen ist oder nichts. Also an den PC und alle Etiketten ändern. >:( Ich hoffe es fählt ihnen jetzt nicht noch mehr ein, sonst muss ich grössere Etiketten kaufen.
Herzliche Grüsse
Romy
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1011
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Von Verpackung, Tüten & Etiketten
« Antwort #2 am: 28.06.07, 09:08 »
Hallo,

Ich möchte das Aussehen meiner Marmeladengläser verändern.
Anstatt eines einfachen Etikettes auf dem Glas und einem bunten Stoffstück auf dem Deckel möchte ich ein buntes ovales Etikett auf dem Glas, das sich bis zum Deckel fortsetzt. Wo kann man solche Etiketten beziehen? Kann man die selber bedrucken?

@Romy: Was kann das Zweckform-Programm alles? Bilder, Umrandungen, verschiedene Etikettenformen?
Liebe Grüsse

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4024
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Von Verpackung, Tüten & Etiketten
« Antwort #3 am: 28.06.07, 09:38 »
Was habt Ihr zum Beispiel auf eurem MArmelade Etikett stehen.
Mein Lebensmittelinspekteur hat meine Etiketten bemängelt weil nicht Fruchtaufstrich sondern MArmelade drauf stand.Und was berechnet Ihr z. B. für ein Glas Erdbeermarmelade mit 200 g drin?

Offline Romy

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3337
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Von Verpackung, Tüten & Etiketten
« Antwort #4 am: 28.06.07, 19:03 »
Allso jede Zweckformetiketten (davon gibt es unendlich viele) habe hinten eine Nummer. Die gibt man in der Softwaremaske ein und schon kann man sie beschreiben. Man kann alle Schriftarten die auf dem PC sind verwenden. Gross, klein, schräg, farbig. Auch Bilder kann man einfügen. Was immer man will. Man kann auch verschiedene Kompontenten getrennt von einander einfügen. Zum Beispiel normal schreiben und dann quer über alles durch etwas anders schreiben. Oder ein Bild im Hindergrund und darüber schreben. Eigentlich gibt es kaum Grenzen.

200 gr Konfitüre kostet bei mir sFr. 5.00. das sind etwa €3.20 aber wir sind natürlich Bio, da kostet schon der Zucker das doppelte ;)
Auf meinen Etiketten steht zum Beispiel

Brotaufstrich/auf 1Kg Früchte 500gr Zucker
Heidelbeeren, Zucker, Gelierhilfe (Weinsäure, Pektin, Traubenzucker)
nach den Öffnen im Kühlschrank bei max. 5° C.aufbewahren
Biozertifizierung: CH-SCESp 006
Hergestellt am: 25.06.2007
Haltbar bis: 31.03.2007

Vorne ist dann die Etikette:

Heidikonfi - ein Bildchen mit Heidelbeeren und unsere Adresse

Vom Deckel über den Rand aufs Glas kleb ich einen goldenen Streifen mit "Hausgemacht" drauf
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Katharina

  • Rheinhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1694
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Von Verpackung, Tüten & Etiketten
« Antwort #5 am: 28.06.07, 19:39 »
Hallo Romy

du hast dich beim Haltbarkeitsdatum vertan  ;)

Hier bei uns muss man auch die Zutaten entsorechend der Menge nach aufgezählt auf dem Etikett vermerken.

Ich nehm im Hofladen 2,30 € für das 220 ml Glas Konfitüre. Nicht bio aber alles aus eigenem integriertem Anbau.
Liebe Grüße
von Uta (Katharina)

   Glück findest du nicht, wenn du es suchst,
   sondern wenn du zulässt, dass es dich findet

Offline Romy

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3337
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Von Verpackung, Tüten & Etiketten
« Antwort #6 am: 29.06.07, 06:39 »
Ups!  :D na hauptsächlich nur hier  :D 2.30 finde ich gut. Wir Landwirte haben immer die Tendenz mit dem Preis die Produkte fast zu verschenken. Dabei können wir doch nicht wie eine Fabrik rechnen. Meine Preise sind alle ausgerechnet. Da habe ich jede Arbeitsminute aufgeschrieben. Jede Zutat, Stromverbrauch etc. 5% im Falle mal was gestohlen wird und 17% für die Arbeit die ich habe mit dem Verkauf, Strom vom Kühlschrank etc.
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline KlausS

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 149
  • Geschlecht: Männlich
Re: Von Verpackung, Tüten & Etiketten
« Antwort #7 am: 01.07.07, 20:52 »
Hallo Romy,

wieviel Zeit brauchst fürs erstellen deiner Aufzeichnungen? Ab wann rechtfertigt sich der Aufwand?
Hast du Arbeitsvorlagen selber erstellt oder sonst woher? Ist es nur zur eigenen Kontrolle?

Viele Grüße
Klaus

Offline Romy

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3337
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Von Verpackung, Tüten & Etiketten
« Antwort #8 am: 02.07.07, 10:31 »
Man sagt Excel liebt oder hasst man. Ich liebe Exceltabellen. Es gibt eine heidenarbeit sie zu erstellen, hat man sie ist es aber ein super Angelegenheit.
Mit Hilfe der Lebensmittelinspektion hat die Landwirtschaftliche Betriebsberatung einen ganzen Ordner zusammen gestellt für die Selbstkontrolle. Die waren für mich aber zu kompliziert und unübersichtlich. Deshalb habe ich sie dann selber zusammen gebastelt und als ich einmal Besuch vom Lebensmittelinspektor bekam, ging er mit mir die Formulare durch, zum schauen, ob ich nichts vergessen habe.

Seit wir Landwirte nicht mehr nach GvE die Steuererklärung ausfüllen müssen, sondern auch nach Buchhaltung, ging die Übersicht über die einzelnen Betriebszweige etwas verloren. Als dann noch die Schlachtkühe so teuer wurden, wollten wir schon wissen ob sich die ganze Direktvermarktun noch lohnt. Deshalb fing ich an Excelformulare zu erstellen. So rechne ich inzwischen jede Kuh aus ob sie rentiert oder nicht. Dazu brauch ich nur die Rechnungen vom Schlachten und den Wurstrapport. Nur eine Kuh zu verwursten, das lohnt sich nur knapp. Wir wursten meisten 2-3 Kühe miteinander. Weil wir dann auch in der Wursterei stehen und aktiv mithelfen kommt es uns billiger. Verrechnen tu ich für uns einen Stundenlohn von sFr.25.00.
Knapper wird es auch, wenn Göga einen Stier kauft zum wursten (er kann da manchmal einfach nicht wiederstehen, wenn er die dicken Stotzen sieht :D) Der Knochenanteil ist halt schon höher als bei einer Kuh. Drei Kühe rentieren besser als eine Kuh und ein Stier. Für einen Stier zahle ich bei der Annahme fast soviel wie für 3 Kühe.

So mach ich jedes Produkt. Hab ich etwas Neues, dann schau ich nicht auf den Markt - was kostet es da. Ich schreibe alle Auslagen miniziös auf. Diese Ausgaben verteilt auf die Pordukte ergeben dann den Preis. Lässt es sich für diesen Preis nicht verkaufen, verschwindet es wieder aus meinem Sortiment. Ich mache keine Mischrechnungen mit anderen Produkte.
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6608
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Von Verpackung, Tüten & Etiketten
« Antwort #9 am: 20.12.07, 15:02 »
Hallo

hat zufällig jemand Adressen wo man Plastik Tüten zum vakuumieren bestellen kann

Danke

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Katharina

  • Rheinhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1694
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Von Verpackung, Tüten & Etiketten
« Antwort #10 am: 20.12.07, 17:02 »
Hallo Beate,

ich kaufe die Tüten immer im Fleischereinkauf. Gibt es sowas bei euch nicht in der Nähe?

Viel Erfolg beim Suchen  ::)
Liebe Grüße
von Uta (Katharina)

   Glück findest du nicht, wenn du es suchst,
   sondern wenn du zulässt, dass es dich findet

Offline Romy

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3337
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Von Verpackung, Tüten & Etiketten
« Antwort #11 am: 07.01.08, 17:31 »
Oder im CC, das kennt ihr sicher auch. Übrigens beziehe ich meine Vakuumsäcke vom Vakuummaschinenhändler direkt. Wenn es nicht eilt, bestelle ich sie von ihm wenn er sowieso vorbei kommt um den Service zu machen. Sonst muss ich für mindestens 300 Fr. einkaufen, dann ist das Porto gratis.
Das kommt gut hin, weil alle Kolleginnen rund um bei mir Vakuumsäcke kaufen. So kann ich sie günstig beziehen und weiter geben.
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Christel Nolte

  • Gast
Re: Von Verpackung, Tüten & Etiketten
« Antwort #12 am: 26.05.10, 15:10 »
Diese ist eher ein Tipp für das private Etikettieren zB wg Verschenken von Selbstgemachten Sachen: Ein sehr schöner Link:http://etikettentante.oyla5.de/cgi-bin/hpm_homepage.cgi.
Auf normalem Papier und mit Milch als Kleber...klappt super!