Autor Thema: PC-Ausstattungsfragen  (Gelesen 8862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21395
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
PC-Ausstattungsfragen
« am: 01.02.06, 15:51 »
Moin,
Mein PC-Kauf geht in die heiße Phase *grins*

Ich will hauptsächlich ARBEITEN mit dem PC; also Office-Anwendungen, Finanzverwaltung,Ackerschlagkartei incl. digitaler Luftbildbearbeitung per GIS, Herdenmanager, Internet und digitale Fotos bearbeiten

Jetzt steh ich vor der Frage, welche Ausstattung mein PC haben soll.

Prozessor
1.) Intel Pentium-4 mit 3,2 GHz; FS800 S775 und 2048 KB Cache (was immer das heißen mag ::) )
oder alternativ
2) AMD Athlon 3200* Prozessor S939

Arbeitsspeicher 512 DDR RAM von Infineon oder 1024 MB DDR RAM?

Grafikkarte 128 MB Asus Extreme N6200TC-128 TD mit TV-Out/DVI     oder
Asus 256 MB  EN6600LE/Silence/TDV, TV-Out/DVI passiv

Festplatte Reichen 80 GB oder lieber doch gleich 120?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Yannik

  • Gast
Re: PC-Ausstattungsfragen
« Antwort #1 am: 01.02.06, 17:17 »
Hallo martina,

mein neuer AMD kommt von http://mindfaktory.de/ Die haben ein sehr hilfsbereites Forum und raten bei Office PCs zu sehr günstigen Modellen. Schnelle und sehr teure Grafikkarten braucht man nur für Spiele. Zur Bildbearbeitung schadet aber viel Arbeitsspeicher bestimmt nicht. Ich bin dorthin gegangen, weil ich hochwertige Komponenten haben wollte und nicht wie bei Aldi oder Mediamarkt für 2 TV-Karten und Kindersoftware, oder was da noch alles an Schrott mit drin ist, bezahlen wollte.

LG

Yannik

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6017
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: PC-Ausstattungsfragen
« Antwort #2 am: 01.02.06, 17:44 »
Hallo,
also ich habe schon einen PC vom Media Markt. Ist ein Siemens mit einer guten Grafikkarte. ATI mit irgendwas 256 MB eigenen Speicher.
Dann habe ich noch über 2 GB Arbeitsspeicher (DDR)
Prozessorleistung ist m. W. 3,06 GHz
meine Festplatte hat 232 GB, davon sind aber nur 32,2 GB belegt. Muß aber dazu sagen, dass ich noch eine zweite Festplatte habe (eine mobile) und auf der ist auch einiges droben. Jedoch hauptsächlich Sicherung.
Ach ja, und sein tut es ein Pentium 4

Arbeitspeicher und eine schnelle Grafikkarte wäre für mich immer wichtig weil man das gut für die Fotobearbeitung gebrauchen kann. Deswegen brauchst Du ja nicht zu spielen.

Alle meine Bekannten, die sich den PC extra haben zusammenstellen lassen, waren nicht immer gut bedient. Da tut der meine von der Stange die gleichen Dienste. Muß allerdings dazu sagen, dass es diese Kategorie PC, wie ich sie fahre, es sie im Jahr immer nur einmal beim Mediamarkt zu diesem Preis zu kaufen gibt. Meist haben sie den gar nicht da.
Den Preis den ich bezahlt habe, den haben die anderen vom Berater selbst zusammen gestellten auch gekostet.

Von der Festplattengröße kommt es halt darauf an, was Du alles an Fotos speichern willst. Das sind in der Regel die Fresser. Zur Not kannst Du ja später noch mal eine einbauen
Liebe Grüße
Martina

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 376
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: PC-Ausstattungsfragen
« Antwort #3 am: 01.02.06, 18:29 »
Ich habe einen I Mac und bin sehr  zufrieden damit.


So ein Mac, ist teurer als ein PC, doch man kann auch mit Office - Programme arbeiten. Er ist einfach zum anwenden.
Ich habe nicht mal ein Anti-Virus und Anti-Troyans einstalliert. Einfach toll. ;)

http://www.apple.com/de/imac/design.html
« Letzte Änderung: 01.02.06, 18:31 von Jacqueline »
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21395
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: PC-Ausstattungsfragen
« Antwort #4 am: 01.02.06, 19:57 »
Hallo Jacqueline,

ein Mac nutzt mir wenig, weil meine Ackerschlagkartei Windows benötigt. Und die ist nun mal meine wichtigste Software.

Mir geht es in meiner Frage wirklich nur um die Ausstattung.

Gerade beim Prozessor bin ich etwas überfragt.

@ Martina-S,
wir haben seit einiger Zeit vor Ort einen Computerladen vor Ort (5km), von denen ich mir erst einmal dieses Angebot hab machen lassen. Ich muß ja eine Vergleichsgrundlage haben. Mediamarkt hab ich erst wieder in Göttingen (halbe Stunde Autobahn) vergleichbare Läden auch nur mindestens 20 -30 min.

Dieser Laden vor Ort bedient auch Firmen, der Service scheint ok zu sein, wenn ich Probleme habe, die ich nicht selber lösen kann, kommen die sofort.

Mein jetziger PC ist jetzt 7 Jahre alt, den hab ich bei Aldi gekauft damals. Damals war es gut so, aber wenn ich mir jetzt die Komplettangebote so anschaue, da ist immer ein Haufen Zeugs dabei, was ich nicht brauche. Wozu soll ich z.B. eine Works Suite mitkaufen, wenn ich die eh nur gleich runterschmeiße, weil ich nix davon halte??? Mir gehts da also ähnlich wie Yannik ;)

Wenn ich mit dem zusammengestellten PC oder dem Service nicht zufrieden bin, dann kann es auch gut sein, daß der nächste irgendwann dann einmal wieder ein Komplettpaket wird *lach*
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6017
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: PC-Ausstattungsfragen
« Antwort #5 am: 01.02.06, 21:31 »
Hallo Martina,
ich wollt Dir den PC im Komplettpaket ja nicht aufschwatzen und ich wollte Dich auch nicht zu Mediamarkt schicken :D Letzteres habe ich nur geschrieben weil Yannik den so mies gemacht hatte.
Ich finde, was Aldi und Mediamarkt so in ein Komplettpaket reinpacken, das ist schon enorm.
Und die Rechner sind nicht die schlechtesten.
Mein Rechner gehört zwar jetzt nicht zur Norm was die so anbieten.
Aber gegen die Works Suite habe ich jetzt auch nichts. Ich nutze die auch nicht und ich glaube, die habe ich gar nimmer ganz oben. Aber die Autoroute vom MS, die da dabei ist, die liebe ich.
Ich gehöre halt zu den Leuten, die in ihrem Leben eigentlich nur einmal den Service in Anspruch genommen haben. Damals war bei meinem ersten Rechner das Diskettenlaufwerk während der Garantiezeit hinüber.
Ich werde den Eindruck nicht los, dass so örtliche Computerläden ganz heftig hinlangen. Wenn man das dann alles zusammenzählt, dann hätte man genau so gut einen vielleicht sogar leistungsstärkeren PC aus dem Discounter nehmen können.
Weil für die Leistungen vor Ort bei anstehenden Problemen verlangen die ja trotzdem auch wieder.

Aber das was ich hier schreibe, das ist nicht das Amen in der Kirche. Ist halt meine Meinung zum Thema.

Ich habe eine Freundin, die hat auch so eine zusammengestellte Mühle. Was die gekostet hat in DM, das darf ich hier gar nicht schreiben. Ich hatte meinen ersten PC bei Metro gekauft. Etwa zur gleichen Zeit. Der läuft immer noch. Sogar noch besser wie zu Anfang weil ich den immer wieder aufgerüstet habe.
Der von meiner Freundin hat immerzu eine Macke.
Auch ich bin schon mal davor gesessen, weil sie nicht mehr weiter wußte. Und mehr können wie mein  alter tut der auch nicht...
Liebe Grüße
Martina

Yannik

  • Gast
Re: PC-Ausstattungsfragen
« Antwort #6 am: 02.02.06, 13:39 »
@martina-s

Ja mit der Kompatibilität hast du völlig Recht. Wenn man einen Rechner so wie ich, komplett aus Einzelteilen zusammenschraubt, kann leicht was schief gehen. Ein Bekannter hat sich einen PC beim örtlichen (Profi-) Schrauber zusammenbasteln lassen. Für mich waren darin, als ich ihn mal repariert habe, nur minderwertige Komponenten zu Gunsten des Stundenlohnes verbaut. Er wäre mit einem Aldi PC garantiert besser bedient gewesen.

Ich wollte die Discounter nicht schlecht machen, schon gar nicht den legendären jährlichen Siemens ``Volks-PC´´  Meinen Rechner gab es so wie (nur) ich ihn, wegen einer einzigen Datenverarbeitungssoftware brauche, einfach nicht von der Stange.
Also keine Angst vor relativ günstigen Fertigangeboten für reine Office PC’s mit ein paar GB Digitalbildern. Bei den meisten Anwendungen habe ich mit meinem Turbo-PC keinerlei spürbare Geschwindigkeitsvorteile.

Schon gesehen?
http://www.aldi-sued.de/product_special/productnl_61.html
Die PC Zeitschriften haben bestimmt schon Testberichte Online.

LG

Yannik

Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1004
  • Geschlecht: Weiblich
Re: PC-Ausstattungsfragen
« Antwort #7 am: 02.02.06, 13:45 »
Hallo Martina,

kennst du Dell ?????

wir kaufen da alle unsere Pcs, egal ob privat oder für die Fa.

vor knapp einer Woche hab ich da nen Laptop bestellt, mit allem drum und dran...nen riesen Arb.speicher, ne super Grafikkarte....

ich bleib bei Dell, denn da bek.. ich wirklich nen PC der neuesten aktuellsten Ausgabe, keinen der schon zig Monate hergestellt ist.

zudem ist Dell auch sehr günstig

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21395
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: PC-Ausstattungsfragen
« Antwort #8 am: 02.02.06, 15:01 »
Hallo Landmama,

Dell kenn ich bislang nur aus der Werbung und hab mich einfach noch nicht getraut, dort was zu kaufen.

Aber mal zurück zu meiner Ausgangsfrage,

was sagt Ihr denn nun zu den Prozessoren? Den Intel Pentium 4 oder lieber AMD Athlon???
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1004
  • Geschlecht: Weiblich
Re: PC-Ausstattungsfragen
« Antwort #9 am: 02.02.06, 15:49 »
Hallo Martina,

ich kann die nun auch nicht sagen, ob ein AMD oder Pentium...Centrino...wir haben hier von allen etwas stehen und ich kann da jetzt keine Unterschied draus ziehen.

gehe doch mal auf www.dell.de

und spiele mal so ne PC Zusammenstellung durch, dann siehst du auch so ne Art Preisvergleich

...dort  kannst du dir genau zusammenstellen wie du deinen PC möchtest...und das ist ganz toll !!!!

und ich kann DELL nur empfehlen, der PC kommt dann mit UPS





Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6017
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: PC-Ausstattungsfragen
« Antwort #10 am: 02.02.06, 16:48 »
Hallo Landmama und Martina,
das von Landmama, das kann ich voll unterstreichen. Ist zwar nicht ganz billig. Aber im Windows - PC - Bereich sind das vermutlich die von den Besten.
Liebe Grüße
Martina

Yannik

  • Gast
Re: PC-Ausstattungsfragen
« Antwort #11 am: 02.02.06, 23:24 »
Die Wahl des Prozessors ist eher eine Frage des Glaubens.

Es ist ein bisschen wie mit der ´´richtigen´´ Automarke. Beides sind hochwertige Prozessoren.  Intel hatte viele Jahre ein quasi Monopol auf Windowsrechner. Vor langer Zeit gab es angeblich mal Probleme mit bestimmten AMD Prozessoren und Windows. Der Ruf, nicht gut mit Windows klar zu kommen, hing der Firma lange nach. AMD war damit lange die  billigere Alternative und galt eher als Standartprozessor für Freaks die Ihren Rechner mit Linux betreiben und übertakten wollten, ohne dabei zuviel Geld auszugeben.

Im Leistungswettkampf der Firmen hat momentan AMD die Nase klar vorne. Mit den aktuellen Prozessoren und dem Sockel 939 schafft AMD den Sprung in die Büros. Die AMD Prozessoren aus Dresden brauchen angeblich weniger Strom als vergleichbare Intel Prozessoren, bei mindestens gleicher Leistung und weil damit weniger Abwärme entsteht, macht auch der Lüfter nicht soviel Umdrehungen (Lärm) wie ein vergleichbarer Intel. Die Architektur der AMD Prozessoren soll einen reibungsloseren Datendurchsatz erlauben, aber wie genau und warum das so sein soll, weis ich auch nicht.
Mein wichtigster Kaufgrund war, dass man bei AMD offensichtlich für dasselbe Geld, mehr echte Leistung bekommt.
Ich hab zum Arbeiten einen AMD Athlon 64 X2 4400+ (ein Dualcore) auf dem Sockel 939 mit 2 GB Arbeitspeicher. Soviel Power brauchen aber garantiert die wenigsten User im Büro.

Er ist mindestens 10-mal so schnell wie mein alter P4 1800, der mir zum Surfen und für Office vollkommen reicht.


-------------------------

Ein Blick auf die Kursverläufe der beiden Aktien zeigt wem der Markt aktuell mehr zutraut.
http://aktien.onvista.de/snapshot.html?ID_OSI=85841
http://aktien.onvista.de/snapshot.html?ID_OSI=86389

--------------------------
Intel akkumulieren   
   
Der Analyst Norbert Kretlow von Independent Research stuft die Aktie von Intel (ISIN US4581401001/ WKN 855681) weiterhin mit "akkumulieren" ein.
AMD habe am Rande einer Branchenveranstaltung gegenüber der Presse das strategische Ziel bestätigt, bis 2009 den Marktanteil bei Prozessoren auf 25% bis 30% auszubauen. Derzeit bewege sich der Marktanteil bei rund 18%. AMD sei es vor allem in 2005 gelungen, Marktanteile gegenüber Intel zu gewinnen.

Intel werde 2006 neue CPUs auf den Markt bringen. So sei im Januar eine neue Pentium-Serie für Desktops ins Rennen gegangen. Die zentrale Frage sei aus Sicht der Analysten, ob Produktinnovationen allein für Intel ausreichen würden, um den Marktanteil zu stabilisieren. Nach Ansicht der Analysten befinde sich AMD in der Nähe der kritischen Masse beim Marktanteil. Damit könnte die Entwicklung des Marktanteils eine Eigendynamik entwickeln, wenn AMD allein über die steigende Bedeutung im Markt für neue Kooperationspartner interessant werde. Vor diesem Hintergrund sehe man derzeit auch die anhaltenden Spekulationen um die Frage, ob Dell künftig auch AMD-Produkte einsetzen werde. Dieser Effekt werde nach Ansicht der Analysten dem Zugewinn von Marktanteilen kurzfristig zusätzliches Momentum verleihen.
Die Analysten würden damit rechnen, dass Intel in 2006 trotz neuer Produkte zunächst noch Marktanteile abgeben werde. Mittelfristig sei die Situation in erster Linie von der Produktseite abhängig. Aktuell sehe man eine mittelfristige Stabilisierung des Marktanteils durch Intel als realistisch an.
Auf dieser Basis bleiben die Analysten von Independent Research bei ihrem "akkumulieren"-Rating für die Intel-Aktie. Das Kursziel sehe man bei 24 USD.   

Quelle: AKTIENCHECK.DE
----------------------

Ich stelle das nur rein, um zu zeigen wie ernst AMD selbst bei angesehen PC Herstellern genommen wird, weil anscheinend viele Menschen das AMD Angebot für attraktiver halten. Intel wird gtrotzdem noch lange Marktführer bleiben.
PS: Die Schlussfolgerung, ausgerechnet eine Firma mit schrumpfenden Marktanteilen zu empfehlen, kann ich nicht teilen.


LG

Yannik

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6017
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: PC-Ausstattungsfragen
« Antwort #12 am: 02.02.06, 23:34 »
ich weiß auch nicht, warum , aber Pentium ist mir einfach sympathischer. Unser Sohn hat AMD. Der hat mich schon öfter geärgert :-X :-[
Liebe Grüße
Martina

Offline Ossi22

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 750
  • Geschlecht: Männlich
Re: PC-Ausstattungsfragen
« Antwort #13 am: 30.08.06, 08:36 »
Hallo !
Irgendwann , innerhalb des nächsten halben Jahres - möchte ich einen neuen PC haben.
Daher habe ich diese Box und weitere aufmerksam gelesen und bin den Link Hinweisen nachgegangen.
www.Mindfaktory.de  professionel , www.Dell.de meiner Meinung teuer , wenn ich nur den blanken PC ohne Betriebssystem , Tastatur  ,Maus , Monitor haben will.

Hier noch ein Link :
http://www.brunen-it-shop.de/shop/index.php?cPath=128&osCsid=96950e7991c29c6de5e4e3ef4e581371
hier kann man vor Bestellung das ausgewählte System nach seinen Wünschen konfigurieren.

Eine weitere Empfehlung ist :
www.alternate.de
Hier kann man unter dem Punkt "Konfiguratoren" sich einen Wunsch PC zusammenstellen und wenn man möchte ( gegen Entgeld ) , zusammenbauen lassen und testen , ob er dann läuft . Alternativ kann ich mir die Einzelteile schicken lassen und mit vielleicht vorhandenen Teilen selber zusammenbauen.

Ich habe diese Seiten jetzt öfter besucht , weil ich mir dachte , selber schrauben - da weiß ich , was ich habe. Habe für diesen Fall auch ein prima "Heim PC Bastler Buch" besorgt, damit ich auch weiß , worauf ich achten muß. Aber ....
.... wie Martina schon erwähnte , heute kam ein nettes Prospekt ins Haus geflattert , mit einem Komplett Angebot , da komm ich ins Zweifeln , ob ich denn  selber schraube !   8)

Gruß Henrik

Offline zara

  • Schwabenland
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 224
  • Geschlecht: Weiblich
  • Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum!
Re: PC-Ausstattungsfragen
« Antwort #14 am: 31.08.06, 00:37 »
@ Ossi22

Da sprichst du eine Frage an, mit der sich viele beim PC-Kauf beschäftigen.

Das Hauptproblem bei den Komplettgeräten ist meiner Ansicht nach halt oft, dass es Zeugs drin und drauf hat, dass man eigentlich nie und nimmer braucht. Im Gegenzug aber fehlt dann halt doch manchmal was, was man denn gerne gehabt hätte und das man sich dann unter Umständen für relativ viel Geld nachkaufen/nachrüsten lassen muss.

Um das zu umgehen, hab ich mir meinen letzten PC auch so zusammenbauen lassen, wie ich es wollte (ob der jemals funktioniert hätte, wenn ich den selber zusammengebaut hätte, DAS wag ich zu bezweifeln! ::) :o )

Gute Adresse dafür ist hier in BaWü die Firma arlt. Hab damit echt gute Erfahrungen gemacht und werd sicherlich bei denen meinen nächsten PC auch wieder nach Wunsch zusammenbauen lassen (wobei ich hoffe, dass dies nicht so schnell der Fall sein wird...  :-\ )
« Letzte Änderung: 31.08.06, 00:43 von zara »
Schau in die Augen einer Kuh und Du weisst, wofür Du arbeitest!