Autor Thema: Logo für den Bauernmarkt?  (Gelesen 12450 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6272
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Logo für den Bauernmarkt?
« am: 01.02.06, 12:18 »

Letztens kam in der Mailingliste mal die Frage nach einem passenden Logo für einen Bauernmarkt auf. 8) ;)

Welche Dinge sollte man bei der Erstellung eines Logos beachten?
Welche Motive sprechen Kunden an, welche weniger?
Wer kann bei der Erstellung eines Logos helfen?
Kann man "sein" Logo dann auch schützen lassen? Ist das sinnvoll?
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 668
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Logo für den Bauernmarkt?
« Antwort #1 am: 02.02.06, 20:45 »
Als Nichtvermarkter fällt mir ein "Bäuerliches Zeichen" am ehesten auf, wenn darauf eine Kuh oder Hahn/Hühner zu sehen sind !
Bei Schweinen denke ich eher an Metzger, bei Blumen an Gärtner.
Es sollte allerdings kein "Allerwelts-Bild" sein, etwa aus MS-Clipgallery od. ähnlichem, am liebsten etwas spritziges, frohes.
Gruß Hedwig

Kai Schleyerbach

  • Gast
Re: Logo für den Bauernmarkt?
« Antwort #2 am: 03.02.06, 12:29 »
Hallo,
gute Fragen und ich will mich mal in einer Antwort versuchen:

Zitat
Welche Dinge sollte man bei der Erstellung eines Logos beachten?
Das Logo sollte gut erkennbar und lesbar sein. Das ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass es überhaupt wahrgenommen und hinterher auch erinnert wird. Das heißt, nicht zu viele Elemente in das Logo packen. Schwierig sind vor allem viele Farben und feine "künstlerische" Zeichnungen.
Das Logo sollte auch in verkleinerter Darstellung noch gut rüberkommen (z.B. auf der Visitenkarte), In Schwarz/Weiß ebenso wie in Farbe (wichtig, wenn man auch mal preiswert etwas drucken lassen will).
Es sollte einen erkennbaren Bezug zum eigenen Angebot haben, damit die Kunden es auf Anhieb richtig zuordnen.
Es sollte der eigenen Positionierung am Markt entsprechen. Wer sich als Spezialitätenanbieter versteht, darf ruhig eine etwas edlere Darstellung wählen als der Kartoffelvermarkter.
Bei der Entwicklung sollten die Logos etwaiger Wettbewerber berücksichtigt werden. Man sollte nie ein ähnliches Logo verwenden sondern Eigenständigkeit erreichen.
Das sind nur so ein paar Leitsätze.

Zitat
W
Welche Motive sprechen Kunden an, welche weniger?
Dazu müßte an wissen, wie denn die Zielgruppe aussieht. Der Grafiker ist da auf auf Input angewiesen. Man kann verschiedene Logoentwürfe, und diese wird man i.d.R. von einem Grafiker oder einer Agentur erhalten auch einigen Kunden vorlegen, um deren Meinung einzufangen. Entscheiden muß letztlich die Unternehmerin.
Die gängigen Cliparts gehen natürlich gar nicht.
Je mehr Gedanken du dir vorher machst, desto leichter ist es für den Dienstleister, auf Anhieb den richtigen Ton zu treffen. Also: alles sammeln, was du gut oder schlecht findest und überlegen, ob das Logo eher text- oder grafik orientiert sein soll, ob eine Hofansicht mit rein soll oder Produkte usw.

Zitat
Kann man "sein" Logo dann auch schützen lassen? Ist das sinnvoll?
Klar, als Bildmarke oder Wort/Bildmarke. Eintragung ins Markenregister. Das macht die Agentur für euch. Geht aber nur unter Einschaltung eines Patentanwalts und kann schon mal ein paar Tausend Euro kosten. Nach meiner Erfahrung machen es die wenigsten Direktvermarkter. Marktvereine schon eher. Man muß sich überlegen, wie groß die Gefahr eines Mißbrauchs überhaupt ist.

Zitat
Wer kann bei der Erstellung eines Logos helfen?
Man kann es selber machen. Ohne jetzt jemandem zu nahe treten zu wollen, es kommt meistens nichts dolles dabei raus. Die Grundsätze der grafischen Gestaltung muß man schon von der Pike auf gelernt haben und man braucht einige Praxis dazu. Man kann sich einen Grafiker suchen oder eine Agentur wie agromind oder Produkt + Markt Agribusiness Consulting (meine Firma). Ich vermute mal auch Marion arbeitet mit Grafikern zusammen. Eine häufige Frage lautet, warum eine Agentur, wenn ich doch direkt mit einem Grafiker zusammenarbeiten kann. Nun,  erstens nimmt einem die Agentur viele Abstimmungsarbeiten ab. Ihr bekommt nur entscheidungsfertige Fragen. Das spart viel Zeit. Die Agentur versteht sich auch als Ideengeber und arbeitet auf einer breiten Erfahrungsgrundlage. Wenn man mal über das Logo hinaus denkt und vielleicht noch andere Werbemittel braucht, findet man in einer Agentur auch einen Ansprechpartner fürs texten, Werbeplanung, PR, Events usw.


Ich hoffe, mein Beitrag ist hilfreich und ihr verzeiht mir das bischen Werbung.

Gruß
Kai Schleyerbach

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5384
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Logo für den Bauernmarkt?
« Antwort #3 am: 03.02.06, 14:36 »
Hallo

@ Kai - danke für deine Antwort - so in der Art hab ichs auch schon gesagt bekommen.

Nur ein Tipp - gerade in der Direktvermarktung vielleicht sich nicht auf EIN Symbol z.B. Karoffeln festlegen, denn wenn mal eine Sortimentserweiterung/-umstellung kommt - hängt man an diesem Kartoffel-Logo fest (als Beispiel).

Am aller-allerdgreulichsten auf Werbungs-Zetteln finde ich dann alleweil solche Windows-Standard-Cliparts (Kühe/Schwein) die ich vor 10 Jahren schon gesehen habe - das ist schlichtweg "billig".

viele Grüsse

Mirjam

Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

agromind

  • Gast
Re: Logo für den Bauernmarkt?
« Antwort #4 am: 03.02.06, 18:23 »
Hallo Mirjam, Hallo Kai,

ich danke Euch für Eure Beiträge. Denen kann ich mich nur anschließen.
Zu uns kommen oft Direktvermarkter mit selbst erstellten Logos in Word, etc. oder auch mit Logos mit künstlerisch gezeichneten Landschaften. Diese Logos sind sehr oft mit sehr viel Emotionen und Herzblut des Direktvermarkters verbunden, so dass ein Re-Design nicht in Frage kommt. Ich versteh das auch, dass man an einem Logo hängt, ganz klar, wenn man Stunden und Tage mit dem Entwurf verbracht hat. Ein Logo muss aber, neben der Wiedererkennung, den Kunden ansprechen, und da greifen wieder die Designgrundsätze, die Kai bereits erwähnt hat.
Für uns ist es oft kein leichtes, mit einem handgezeichneten Logo einen professionellen Flyer zu gestalten.

Liebe Grüße Marion

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5384
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Logo für den Bauernmarkt?
« Antwort #5 am: 03.02.06, 18:28 »
Hallo Kai und Marion,

könnt, wollt, dürft ihr mal ein paar Beispiel von "idealen" und guten Logos (die aus Grafikerwerkstetten stammen) hiereinstellen?

Dann können sich alle, die selbst eines erstellen wollen, mal vorstellen, wie das konkret aussehen soll.

Dankeschön!


Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

agromind

  • Gast
Re: Logo für den Bauernmarkt?
« Antwort #6 am: 04.02.06, 23:26 »
Hallo Mirjam,

möchte dies Forum jetzt nicht zu meiner Referenzecke machen. Poste jedoch gerne ein paar meines Erachtens gelungene Werke.

Diese sind möglicherweise von den Direktvermarktern sogar selber gestaltet worden. Finde ich aber nicht schlecht:

agromind

  • Gast
Re: Logo für den Bauernmarkt?
« Antwort #7 am: 04.02.06, 23:35 »
Die folgenden Logos sind von Grafikern gesastaltet worden.

1. Logo.
 Größerer Direktvermarkter der in einer Region von ca. 100 km in mehreren Verkaufsstellen Wurst- und Fleisch-Spezialitäten verkauft. Angebot ist überwiegend bäuerliche Hausmannskost.
2. + 3. Logo:
Beide vertreiben Obst, sowie Schnäpse, Trockenfrüchte und Säfte. Beide Logos sind sehr gelungen.
4. Spargelvermarkter. Eindeutig auch ohne Bildmarke.
5. + 6. Der Hof steht im Mittelpunkt. Ein eindeutiges Erkennungszeichen für Direktvermarktung. (im Nächsten Beitrag

Ich hoffe ihr habt verständnis, dass detaillierte Logo-Beschreibungen den Umfang sprängen würden.

Grüße

Marion

agromind

  • Gast
Re: Logo für den Bauernmarkt?
« Antwort #8 am: 04.02.06, 23:37 »
Fortsetzung

Offline Bärbel

  • Südhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1494
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Logo für den Bauernmarkt?
« Antwort #9 am: 05.02.06, 21:27 »
Hallo

Hier mal das Logo von unserem Laden ,das haben wir auch selbst gestaltet.
Je nach dem wofür ich es brauche in bunt oder schwarzweiß.
Bitte mal Eure ehrlichen Meinungen dazu.

Liebe Grüße aus Südhessen

Bärbel

Reiß den Faden der Freundschaft
nicht allzu rasch entzwei
wird er auch neu geknüpft
ein Knoten bleibt dabei

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: Logo für den Bauernmarkt?
« Antwort #10 am: 05.02.06, 21:29 »
Ehrlich gesagt, Bärbel mir gefällt das Logo gut.

Wie hast Du es gemacht?
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline Bärbel

  • Südhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1494
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Logo für den Bauernmarkt?
« Antwort #11 am: 05.02.06, 21:44 »
Hallo Jacqueline

Mit Paint kann " Frau " sehr viel rumexperiementieren.
Ich hab auf einem Blatt vorgezeichnet ,eingescannt und dann mit Paint bearbeitet.
War ein bisschen Arbeit ,aber wir wollten den Namen unserer Mühle ihrgendwie im Bild mit festhalten und die Tiere  die wir auf unserem Hof halten.
Liebe Grüße aus Südhessen

Bärbel

Reiß den Faden der Freundschaft
nicht allzu rasch entzwei
wird er auch neu geknüpft
ein Knoten bleibt dabei

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6601
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Logo für den Bauernmarkt?
« Antwort #12 am: 05.02.06, 21:52 »
Hallo Bärbel

richtig klasse dein Logo

Das ist das was ich in der ML meinte mit ** bearbeiten **
sich eine Anregung holen und dann die persönliche Note geben.

Liebe Grüße
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: Logo für den Bauernmarkt?
« Antwort #13 am: 05.02.06, 21:56 »
Ich finde es schwierig ein Logo zu finden, dass für unseren Hof und vorallem für unsere vielfältigen Aktivitäten passt.

Mein Mann arbeitet manchmal noch als Landschaftsgärtner, wir haben viele Tiere und verkaufen dieses Fleisch durch DM, im Herbst ist noch die Kundenmosterei, der Aprikosenverkauf im Juli und noch die Sozialarbeit .... die mir vorallem am Herzen liegt und ich gerne mit der Zeit ausbauen möchte.
Ziel meiner Diplomarbeit für Frühjahr 2007!

Ein Logo sollte, ja einfach, aussagekräftig und anziehend sein.


Dein Logo ist dies alles.
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6133
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Logo für den Bauernmarkt?
« Antwort #14 am: 05.02.06, 22:56 »
Hallo Bärbel,
ja, das spricht an. Ist einfach gehalten und so kann sich's jeder merken.
Ist natürlich toll, wenn man so einen ausergewöhnlichen (Hof) Namen präsentieren kann. Mit Mühle, das macht sich doch immer gut...
Liebe Grüße
Martina