Autor Thema: wwoof - Eure Erfahrungen???  (Gelesen 5766 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Chena

  • Gast
wwoof - Eure Erfahrungen???
« am: 23.01.06, 07:43 »
Wir haben auf der Grünen Woche Wwoof (Freiwillige Helfer auf ökolog. Höfen www.wwoof.de) kennengelernt.

Hat schon jemand von Euch Erfahrungen damit gemacht?
Generell hört sich das Ganze  ja ziemlich interessant an.....

Morgendliche Grüsse,
Nicole  *gähn*

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: wwoof - Eure Erfahrungen???
« Antwort #1 am: 23.01.06, 09:25 »
Liebe Chena

Habt ihr eine schöne Homepage. Bravo ;)

Seit drei - vier Jahren sind wir Mitglied von WWOOF - Schweiz   http://zapfig.com/wwoof/   und jedes Jahr kommen WWOOFer (Einzelpersonen, Paare und einmal einen Familie mit zwei Mäcdchen)  zu uns aus den  USA, Australien, Japan, Frankreich, England, Deutschland und Dänmark.
Wir sind zwar kein zertifitzierter Bio - Hof, wir betreiben unseren Landwirtschaftbetrieb nach den Richtlinien der intergrierten und kontrollienten Produktion.
Kennt ihr dies in Deutschland?

Die integrierte Produktion

Die meisten Walliser Landwirtschaftsprodukte werden nach den Regeln der "INTEGRIERTEN PRODUKTION" (IP) angebaut. Diese Kulturtechnik schont die Umwelt, indem vor allem mineralische Düngemittel und Pflanzenschutzmittel (Insektizide, Herbizide) nur in minimalen Mengen erlaubt sind.

Diese sehr naturnahe Methode tendiert auch auf ein optimales Gleichgewicht zwischen allen Produktionsfaktoren. Sie versucht sie zu kombinieren, damit sich ihre Auswirkungen gegenseitig ergänzen können: Dies umfasst Faktoren von der Standortwahl über Pflanzenschutz bis zu Bodenpflege, Fruchtwechsel und die Wahl der Sorten und Anbaumethoden.

Strenge regelmässige Kontrollen beim Produzenten wie auch auf den verschiedenen Vermarktungsebenen garantieren die strikte Einhaltung der IP-Normen.
http://www.agrivalais.ch/de/de/agriculturevs/prodintegree.asp

Einfach gesagt: Wir betreiben unoffziel unseren Hof, nach dem Bio - Geist ohne den Label zu haben! 8) Und dies sagen wir den Leuten auch!
Und I. P. ist eine gute Sache!

WWOOF ist eine Organisation für Bio und organische Bewirtschaftung.

Gerne geben ich mehr Auskunft über unser Erfahrungen mit WWOOF.
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Chena

  • Gast
Re: wwoof - Eure Erfahrungen???
« Antwort #2 am: 23.01.06, 09:50 »
Hallo Jacqueline,

ich hab Dir eine PM geschickt, für den Fall, dass Du nicht öffentlich über Deine Erfahrungen berichten möchtest ;)

Viele Grüsse,
Nicole

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: wwoof - Eure Erfahrungen???
« Antwort #3 am: 23.01.06, 10:13 »
Ein Teil der PM an Chena. ;)

Wir sagen den Leuten, das wir unser Leben nicht wegen WWOOFER umkrempeln können, wir haben 5 Kinder und die brauchen uns, Eltern und eine Stabilität und Regelmässigkeit.
Wir haben unsere Hausregeln und Gewohnheiten, und die Leute müssen sich mehrheitlich an uns anpassen. Sollte doch so sein, nicht ?

Wir nehmen auch Vegetarier auf, doch ich sag denen immer, dass wir nicht speziel für sie vegetarisch kochen, doch sie dürfen das Fleisch weglassen und können anstelle von Fleisch, Eier oder ein Stück Käse essen. Ich koche nicht jeden Tag Fleisch und liebe eine ausgegliche und vollwertige Ernährung.

Doch ihr könnt Euch auch entscheiden, keine WWOOF, die Vegetarier sind, aufzunehmen.

http://zapfig.com/wwoof/farms_deutsch.htm
Bemerkung: Die gedruckte Liste von WWOOF Schweiz enthält auch ein paar Höfe in anderen Ländern und zu jeden Hof die Adressen und die folgenden Angaben:

2 Angaben zur Zusammensetzung der Familie Ad=Erwachsene, Ch=Kinder, Tn=Teenager, in Klammern das jeweilige Alter
3 Anzahl WWOOFer, die auf dem Betrieb untergebracht werden können: H=im Haus, T=Zelt, C=Wohnwagen
4 Bei vielen Betrieben sind auch Kinder willkommen: kw=Kinder willkommen, ka=Kinder nach Vereinbarung, nk=bitte keine Kinder  
5 Art des Betriebes: ob=organisch-biologisch, bd=biologisch-dynamisch, ip=integrierte Produktion
6 Sprachkenntnisse der WWOOF-Betriebe: g=Deutsch, e=Englisch, f=Französisch, i=Italienisch, p=Portugiesisch, sp=Spanisch
7 Art der Verpflegung: V=Vegetarisch, VG=Vegan, M=mit Fleisch, X=Vegetarisch und mit Fleisch möglich
8 wenn angegeben: Mindestanzahl Stunden pro Woche für Kost und Logis, .=Taschengeld möglich falls mehr Hilfe gebraucht wird.


WWOOFER aufzunehmen ist einen tolle Erfahrung!  ;) Die Leute, die zu uns kommen, sind sehr lieb und die meisten sind angenehmen Mitmenschen. Wir haben bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht.
Letztes Jahr hatten wir einen Engländer und der hatte nicht so grosse Lust mitzuhelfen, und machte das Minimum vom Minimum, doch der war nur 2 - 3 Wochen im August bei uns. Die meisten helfen mehr als von Ihnen verlangt wird und sind glücklich dabei, auch bei Handschwielen und Muskelkater!

Sie gehen mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen in ihr Leben zurück. Ich bin überzeugt, sie sehen nach so einen Aufenthalt das Leben und die Landwirtschft mit neuen Augen.
« Letzte Änderung: 23.01.06, 10:17 von Jacqueline »
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: wwoof - Eure Erfahrungen???
« Antwort #4 am: 23.01.06, 10:21 »
http://zapfig.com/friends/

Hier ist sogar die Links vom BT zu finden. Der Homepage des Koordinator WWOOF Schweiz. ;)
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Chena

  • Gast
Re: wwoof - Eure Erfahrungen???
« Antwort #5 am: 24.01.06, 06:49 »

Hat sonst niemand mehr Erfahrungen mit dem Verein gemacht?????

Offline Matze

  • Kalifornien/Holstein
  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 16
  • Geschlecht: Männlich
Re: wwoof - Eure Erfahrungen???
« Antwort #6 am: 24.01.06, 09:21 »
Hab vor 16 Jahren mit der Organisation in Neuseeland gute Erfahrungen gemacht. In Form einer Reise habe ich mit meiner Frau auf etwa 6 verschiedenen Farmen gearbeitet. Wir haben dabei sehr gut die Leute kennengelernt und einiges über das Land erfahren. Manche Farmen waren besser, bei einer Farm haben wir die Übernachtung abgearbeitet und sind am nächsten Tag wieder abgereist. Wir haben meist maximal eine Woche auf den Farmen gearbeitet und gewohnt. Die Farmer wollten ebenso wie wir, wir wollten das Land kennenlernen, nur die kurzen Aufenthalte. Das ist dann für beide Seiten eventuell einfacher, denn Sie wissen ja nie wer kommt.
Seid allezeit fröhlich! Matze

Chena

  • Gast
Re: wwoof - Eure Erfahrungen???
« Antwort #7 am: 24.01.06, 10:44 »

Ach, wir sind jetzt einfach mutig  ;)  *lach*

Wir haben uns heute morgen als Neu-Hof angemeldet und sind schon ziemlich gespannt auf unsere ersten Besucher.  :)

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: wwoof - Eure Erfahrungen???
« Antwort #8 am: 24.01.06, 18:31 »

Ach, wir sind jetzt einfach mutig  ;)  *lach*

Wir haben uns heute morgen als Neu-Hof angemeldet und sind schon ziemlich gespannt auf unsere ersten Besucher.  :)

Ihr werdet sehen, es ist wirklich eine gute Sache und die Leute sind angenehm.

Gestern nachmittag habe ich unserem WWOOF - er unser Hauptstadt Sion gezeigt und morgen nehme ich ihn mit nach Visp und dann kann er nach Zermatt fahren. Ist dann nur noch 30 - 45 Minuten zu fahren und bei dem herrlichen Wetter, das wir hier zu Zeit haben, wird er das Matterhorn sehen können!

Es ist uns wichtuig, nicht als billige Arbeitskräfte anzusehen, sondern Ihnen die Gelegenheit geben mit uns oder allein die Region zu besichtigen und anschauen zu kommen.

Wir nehmen nur WWOOF - er auf, die mindestens 2 Wochen und mehr bleiben. Ideal sind 4 Wochen, dann hat man auch Zeit einander besser kennenzulernen und eine Beziehung aufzubauen, und das suchen wir ja.
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: wwoof - Eure Erfahrungen???
« Antwort #9 am: 02.02.06, 14:11 »
Ich habe gestern ein so süsses Mail von unserm WWOOFER aus Japan erhalten und ich möchte es Euchzum lesen geben.

Er hat Agronomie in Japan studiert und meinte die Japaner Landwirtschaft sei der unseren in der Schweiz sehr ähnlich.  :D Er ist als Japaner in Tokyo aufgewachsen. Er war letzten Sommer für 2 - 3 Wochen bei uns und er hat deutsch gelernt. Er war so erstaunt, dass bei uns das WC und das Badezimmer im gleichen Raum ist! Morgens ass er gerne, Reis resten mit einer Bouillonssuppe. ;) Er war ganz lustig und half kräftig mit.

Hier sein Mail:

Hallo. Frau Jacqueline & Herrn Daniel & Famile Besson. Ich bin KEN. Wie geht es Ihnen? Ich bin gut in Japan.   Danke schöne in die Schweiz.
 
Ich habe nach Japan letzt woche zurückgekommen. Es war seit 8 Monaten. Ich habe viele Spass in veile andere Land in Europe , Aber Ich gerne Schweiz am bestens.
 
Ich habe Ihre Homepage gesehen. Es ist gut, und Ich errinern mich Ihre familie.
Danke viele mal wieder, und Ich wünsche Ihnen und Ihre Famile viel Grück.
 
Grüsse von K. S .
  (^0^)/
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline KlausS

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 149
  • Geschlecht: Männlich
Re: wwoof - Eure Erfahrungen???
« Antwort #10 am: 09.05.06, 10:33 »
Hallo,

meine Erfahrungen mögen zwar etwas veraltet sein, aber habe auf WWOOF -Farmen vor fast 20 Jahren in Neuseeland und Australien gearbeit und die gesamt Spannweite erlebt.

Auf einigen Betrieben wurde man schlichtweg mit offenen Armen begrüßt und hat auch gemeinsam gearbeitet. Als herauskam kam dass ich gelernter Landwirt war, waren diese überglücklich und ich durfte alle Arbeiten machen in einem tollen Arbeitsklima wo ich dann auch ganze Tage umsonst arbeiten wollte.

Es gab auch andere, die haben eine Wohnwagenbereitgestellt mit einer Herdplatte. Es wurden Aprikosen sortiert ( es war heiss und monoton-wie kartoffeln sortieren) . Man wurde gebeten doch einen mindestens 6 Stunden am Tag zu arbeiten. Als Abendbrot gab es dann ein großes Stück Fleisch ohne Beilage und Brot.
Nach 2 Tagen war ich wieder weg.

Die meisten Betriebe lagen irgendwo dazwischen, meist war es aber eine sehr positive Erfahrung.

Viele Grüße
Klaus




Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: wwoof - Eure Erfahrungen???
« Antwort #11 am: 09.05.06, 13:38 »
Danke Klaus für Deine Mitteilung.

Ich glaube es immer eine Sache der Gegenseitigkeit. Es können positive, sowie negaive Erfahrungen für den WWOOF - er, sowie für die Familie ergeben.
Doch im Grossen und Ganzen haben wir viel mehr positive Erfahrungen, als schlechte gemacht. Zum Glück, sonst wären wir nicht bereit weiderhin eine WWOOF - Familie zu sein.

Letztes Jahr hatten wir einen freiwilligen Camp durch Caritas bei uns, im Juli, diese Erfahrung fand ich nicht so gut, man hat vier - fünf  Leute während einer Wocher und dies während der arbeitsreichsten Zeit de Jahres. Es braucht eine grosse Organisation für die Arbeitsaufteilung, Essenzeiten, Freizeit, usw. Falls etwas nicht läuft wie es sollte, kritisieren diese Leute uns schneller hinter dem Rücken, weil sie alle aus der gleichen Organisation bei uns sind und letztes Jahr gab eine schlechte Stimmung. Wir haben uns am Schluss zusammen gehockt und so ein Breifing gemacht, um zu erfahren was gut und was schlecht lief und es gab interessante Feedback, die uns halfen in Zukunft die besprochen Dinge zu verbessern.

Ich finde es viel besser, wenn wir Praktikanten haben die 2 - 6 Wochen bleiben, wir haben Zeit einander kennen zu lernen, etwas miteinander zu unternehnem, ihnen die Region zu zeigen und es können langfristighaltende Kontakte entstehen. Wir werden keine Kurzzeit - Helfer (weniger als eine Woche)  bei uns aufnehmen, es ist uns zu stressig. Es braucht schon ein paar Tage bis man sich kennt und sich angewöhnt hat.

Momentan ist Deborah 19 j., die Tocher einer Freundin aus Südfrankreich für 5 Wochen bei uns und wir haben einen angenehme Zeit zusammen. Es ist schön so eine aufgestellte, lernwillige und interessierte junge Frau im Haus zu haben.

Letztes Jahr im Oktober - November war Marlies aus Berlin durch WWOOF hier und wir behalten schöne Errinnerungen an Sie. Eine so aufgestellte Frau. Wir schreiben einander immer noch Mails.
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: wwoof - Eure Erfahrungen???
« Antwort #12 am: 18.08.06, 08:44 »
Liebe Chena

Hattet ihr in der Zwischenzeit WWOOFER bei Euch? Und welche Erfahrungen hast Du dabei gemacht?

Im Juli - August war eine Deutsche Frau mit ihren Zwillingen von 7 Jahren bei uns, und es war schön mit den Kindern.

Dann kamen zwei Amerikaner, der Bruder und seinen Schwester für eine Woche bei uns. Es gab interessante Austausche und Diskussuinen.

Nächste Woche kommt nochmals ein Amerikaner für drei Wochen.

Nur einmal war es schlimm mit einer WWOOFerin dieses Jahr, sie war psychisch krank und hatte Panikattaken und Angstzustände. Zum Arzt wollte sie nicht, damit sie wenigsten zur Ueberbrückung Medikamente nehmen konnte! Eines Morgens hat sie ihre Sachen gepackt und ist ohne ein Wort zu sagen verreist. >:( 
Und an denm Tag brauchte ich unbedingt ihre Hilfe!
Florence, unser Jüngste verbrachte viel Zeit mit dieser Frau, unsere Tochter war schon enttäuscht, dass sie ihr nicht aufwiedersehen sagen konnte.

Doch zum GlüCK SIND SOLCHE ERFAHRUNGEN SELTEN.
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: wwoof - Eure Erfahrungen???
« Antwort #13 am: 20.10.06, 18:27 »

Ach, wir sind jetzt einfach mutig  ;)  *lach*

Wir haben uns heute morgen als Neu-Hof angemeldet und sind schon ziemlich gespannt auf unsere ersten Besucher.  :)

Sind seit dieser Nachricht WWOOFer zu Euch gekommen? Waren es guten Erfahrungen?

Morgen kommt eine Deutsche Frau (56 J. alt) für 10 Tage zu uns, und anschliessend im November - Dezember ein pensionierte Amerikanerin, die mit ihrem Mann in Spanien wohnt.

Bis jetzt waren eher Junge Menschen bei uns, ich freu mich auf diese neuen Erfahrungen.

Hier ein Artikel auf spanisch über uns: http://www.swisslatin.ch/reportajes-070.htm


Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline kiwi-fruit

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 262
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin klein?Blumen sind auch kleiner als Unkraut
Re: wwoof - Eure Erfahrungen???
« Antwort #14 am: 22.10.06, 06:59 »
auch ich hab mir ein bisschen wooffing-erfahrung gesammelt in meinem jahr heir in neuseeland  :) und auch fuer mich war es eigentlich ueberall immer sehr schoen  :D hier hat es auffallend viele deutsche,oesterreicher und schweizer familien,die gern wwooofers zu sich nehmen-ich selber hab lieber die "echten"kiwi-plaetze audgesucht-denn schliesslich bin ich zum englisch lernen hergekommen  ::)

und das es nicht immer nur an den plaetzen,sondern eben auch an den woofern selber liegt,ist kein thema-ich hab hier manchmal storys gehoert von vorgaengern von mir aus meinem heimatland-da hab ich mich fast geschaemt auch deutsch zu sein  :-\ es gab sogar welche,die geklaut haben und sich unter 3versch.namen herumgeschlichen haben-nun ja,risiko ist immer dabei.aber wie heisst es doch so schoen:no risk no fun  ;D 

Es kommt nicht darauf an,dem Leben mehr Jahre zu geben,sondern den Jahren mehr Leben!!