Autor Thema: Zahn um Zahn  (Gelesen 27403 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2603
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zahn um Zahn
« Antwort #90 am: 20.10.15, 23:06 »
Danke Freya,
werde mich da mal durchlesen.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Finn

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 33
Re: Zahn um Zahn
« Antwort #91 am: 14.09.17, 08:50 »
Guten morgen allerseits
Ich hätte heute mal eine Frage an euch. Ich hab ständig Ärger mit meinen Zähnen und ein Zahnarzt aus meiner Jugend hat mir schon einige  entzündete Zähne gezogen, anstatt sie mit einer Wurzelfüllung oder Wurzelresektion zu retten. Im Moment gammeln mir meine Brücken weg. Habt ihr Erfahrung mit Implantaten und deren Haltbarkeit? Welche Erfahrung habt ihr damit gemacht? Bei mir müsste bei zwei Zähnen auch ein Knochenaufbau gemacht werden.
Ich bin ein absoluter Angsthase, und habe Angst, dass Implantate nicht richtig sitzen oder sich entzünden. Hatte mal wegen eines Zahnes ein Provisorium mit Gaumenplatte. war ein Frontzahn, und anders konnte man das Provisorium wohl nicht befestigen. War jedenfalls allergische gegen den Kunststoff und musste nachdem ich es zwei wochen problemlos tragen konnte, nur noch würgen und mich übergeben, wenn ich es getragen hab. Zudem fingen Gaumen und Zunge an zu brennen. Daher muss ich mich damit abfinden, dass ich kein normales Gebiss im Alter tragen kann. Ich suche jetzt nach Alternativen.
Wäre sehr dankbar, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen würdet.

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5067
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Zahn um Zahn
« Antwort #92 am: 14.09.17, 18:30 »
Hallo Finn
leider kann ich dir auch noch nichts sagen. Bei mir ist vor einigen Monaten eine Krone ausgefallen, da war der kleine Rest Zahn darunter kariös. Die Zahnärztin hat die Krone nochmal drauf geklebt, aber über kurz oder lang muss auch was anderes her. Bin also auch gespannt auf Antworten.
LG Gina

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1331
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Zahn um Zahn
« Antwort #93 am: 14.09.17, 18:53 »
Ich hatte heute auch das jährliche Vergnügen des Zahnarztes.
Dienstag werde ich mich noch einer professionellen Zahnreinigung unterziehen, was mir immer ein echter Graus ist, und dann habe ich hoffentlich Ruhe bis zum nächsten Jahr.

Meine Zahnärztin behandelt nach ganzheitlicher Methode und hat vor einigen Jahren einen Vortrag in der Praxis gegeben zur ordentlichen Zahnhygiene. Alle 24 Stunden mit Interdentalbürstchen sind die Zahnzwischenräume zu schrubben, normales Zähneputzen nach Belieben ein oder zwei Mal täglich. Das ist alles keine Kunst. Trotz relativ guter Zähne mit wenigen Inlays und einer Krone bin ich ein Schisser vor dem Herrn. Ich hasse es, wenn man mir im Mund rumprokelt. Gyn scheint mir weniger unangenehm...  8)
LuckyLucy

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2603
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zahn um Zahn
« Antwort #94 am: 14.09.17, 20:09 »
Hallo Finn,
 bin auch gut dabei mit den Zähnen.Meine Wurzelgefüllten machen mir sehr viel Ärger,den ich körperl. spüre. Also, sie schmerzen nicht,hab aber im Körper Schmerzen gehabt,was von denen aus ging. D.h. ich reagiere auch auf etwas.Keramik Implantate sollen Allergiefrei sein.Lass dich von deinem Zahnarzt beraten.Mein erstes ist jetzt 4 Jahre alt. Da kann ich noch auf keine lange Erfahrung zurück blicken.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3281
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Zahn um Zahn
« Antwort #95 am: 14.09.17, 20:28 »
Moin Fi9nn,
entzündete Zähne oder Parodontose ???
Das war mein Problem, mehrere Zähne sind durch Parodontose flöten gegangen, bis mein ZA mich an eine kieferchirugische Praxis überwies. Die sind auch auf Parodontose spezialisiert. Dort habe ich ein Vorsorgeprogramm gemacht. gelernt, wie ich richtig Zähne putze , regelmäßig, d.h. drei mal im Jahr eine  professionale Zahnreinigung machen lassen, eine Zahntaschenbehandlung. Alles nicht so toll, aber seitdem ich da regelmäßig hingehe, habe ich noch keinen weiteren Zahn verloren. Ich habe zwei Brücken und insgesamt fehlen mir außer den Weisheitszähnen vier Stück. Kostet mich knapp 300 Euronen im Jahr, aber das ist mir lieber, als die Zähne ins Glas legen 8)
Übrigens, ich habe keine Zahnversicherung, mich nimmt keiner mehr zu akzeptablen Preisen.
LG
Tina

Offline Finn

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 33
Re: Zahn um Zahn
« Antwort #96 am: 19.09.17, 09:07 »
Lieben Dank für eure Antworten,
werde mich ausführlich beraten lassen, und demnächst berichten wie es geworden ist.

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5067
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Zahn um Zahn
« Antwort #97 am: 16.09.20, 16:15 »
Lieben Dank für eure Antworten,
werde mich ausführlich beraten lassen, und demnächst berichten wie es geworden ist.

Hallo Finn,
wie ist es dir denn nun ergangen mit deinen Zähnen?

Bei mir musst am Montag eine Zyste in der Kieferhöhle entfernt werden, die war schon bis in die Nasennebenhöhle gewachsen. Und wenn das irgendwann verheilt ist, muss ich weiter im Oberkiefer sanieren. Implantate gehen nicht, sagt der Kieferchirurg. Also doch wohl Brücken bauen.

LG Gina

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1895
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zahn um Zahn
« Antwort #98 am: 16.09.20, 21:04 »
Inga,
vor 4 Wochen wurde bei mir der letzte Weisheitszahn gezogen, ohne große Probleme bzw. Schmerzen danach.

Wünsche dir einen raschen Heilungsverlauf und gute Lösungen deiner Zahnprobleme.😉
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.