Autor Thema: Erntekrone  (Gelesen 42933 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline suederhof1Topic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4212
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Erntekrone
« am: 04.07.03, 22:48 »
Moin moin


Der Landfrauenverein hier bei uns, ist für die Erntekrone in der Kirche zuständig.

Nun hatten wir loetztwes Jahr das Problem , nicht rechtzeitig den Weizen geschnitten bekamen.  :(
Dem entsprechend sah er aus. :o  8)

Wann ist der richtige Zeitpunkt das Getreide zu schneiden ?

Welches Getreide nehmt ihr dazu ?

Wo kommt bei euch die Erntekrone hin und wer ist dafür verantwortlich ?

LG Barbara





Offline Anita2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 133
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer, wenn nicht du, und wann, wenn nicht jetzt
Re:Erntekrone
« Antwort #1 am: 05.07.03, 07:29 »
Wir machen zwar keine Erntekrone, aber ich bastle manchmal aus Weizenähren Geflechte, die man aufhängen kann. Dafür schneidet man den Weizen, wenn er noch ein bißchen grün ist, einen Tag bevor man ihn dann bearbeitet (wir meist im Winter), lege ich ihn in die Badewanne über Nacht oder für ein paar Stunden, dann kann man ihn besser flechten, ist aber bei einer Krone binden nicht nötig, denke ich mal.LG Anita

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Erntekrone
« Antwort #2 am: 05.07.03, 08:47 »
Interessantes Thema, Barbara. :)

Macht ihr jedes Jahr eine neue Erntekrone?
Wir haben schon nun über Jahre hinweg die gleiche Krone, dementsprechend sieht sie aus. ::)

Immer wieder vertagen wir das Neubinden der Krone auf nächstes Jahr. 8)

In unserer Krone sind Roggen, Hafer, Gerste und Weizenähren verwendet.
Ich glaub das größte Problem ist tatsächlich, die verschiedenen Getreidesorten zum richtigen Zeitpunkt zu schneiden.
Außerdem ist es bei uns gar nicht so einfach Roggen und Hafer aufzutreiben. ::)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Erntekrone
« Antwort #3 am: 05.07.03, 08:52 »
ich schneide weizen meistens auch zu spät, denke immer erst in der ernte dran.

da hier bei uns die landfrauen nicht für meine kirche zuständig sind (weis gar nicht, ob die überhaupt bei uns für kirchen binden?) muß ich das wieder mal alleine machen :(

deswegen binde ich auch nicht jedes jahr neu, das fällt hier sowieso keinem auf, denn wenn man das alleine machen muß, ist es eine heidenarbeit.

eigentlich kommen bei mir alle 4 getreidesorten in die krone, jeder bogen eine sorte und unten dann gemischt. roggen ist hier inzwischen auch nicht mehr zu bekommen, hafer wird auch schwierig und füllt nicht so gut, gerste binden ist strafe und deswegen wurde meine letzte erntekrone vor 3 jahren auch nur aus weizen gebunden.
prompt hatte ich nicht mehr genug, daß es für den kranz noch gereicht hätte. also habe ich da herbstastern mit eingebunden, in blau und violett. dazu farblich passende bänder! war ich stolz! die krone sah wirklich gut aus, aber es ist nur einem besucher aufgefallen.
allen anderen ist es egal, wie die kirche zum erntedank geschmückt ist, ich glaube, die würden gar nicht merken, wenn mal ein jahr keine krone dahinge >:(
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline suederhof1Topic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4212
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re:Erntekrone
« Antwort #4 am: 05.07.03, 10:19 »
Hallo

Eigentlich binden wir nicht jedes Jahr eine Krone.

Doch leider verpassen wir immer den richtigen punkt zum schneiden.  :-[
Die Krone sieht dann so grau aus.  :(

Wann ist denn der nun????

Ich weiß nur, das Getreide  muß noch grün sein, dann kopfüber an einen trockenen Ort hingehängt, bis er gelb ist.
Danach soll er verarbeitet werden können.  :)

Jetzt regnet es aber wie aus Eimern hier und in dem Zustand kann doch kein Getreide geschnitten werden, der fängt doch an zu schimmeln.  :\'( :o

Barbara


Otto

  • Gast
Re:Erntekrone
« Antwort #5 am: 05.07.03, 15:11 »
Moin!Ihr müßt das Getreide grün schneiden,sonst spuddert das Korn nachher in der Kirche rum. Gruß Otto

Offline ManuMarkert

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 176
  • Geschlecht: Weiblich
  • Was wäre der Bauer ohne die Bäuerinn ??
Re:Erntekrone
« Antwort #6 am: 05.07.03, 17:36 »
Wir binden in unsere Erntekrone auch immer Disteln dazu. Als Symbol für die Äcker die die Bauern stillegen "dürfen" ! ;D

LG Manu

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Erntekrone
« Antwort #7 am: 05.07.03, 21:03 »
manu, daß ist mal eine gute idee mit den disteln, kann ja die guten silberdisteln aus dem garten nehmen, die lassen sich gut trocknen und sehen nebenbei noch sehr dekorativ aus.

und warum sollen wir den herrn nicht auch für die schönen blumen danken? deswegen werd ich dieses jahr, falls ich denn binde, auf jeden fall wieder blumen mit einbinden, gefiel mir sehr gut :)
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline suederhof1Topic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4212
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re:Erntekrone
« Antwort #8 am: 06.07.03, 09:22 »


Danke für die Hinweise.  :D

Nur mir den Disteln werd ich mich zurückhalten, die mag ich nämlich nicht. ;)

LG Barbara


Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Erntekrone
« Antwort #9 am: 03.09.04, 10:27 »

Im neuen Hingucker auf unserer Homepage könnt ihr die selbstgemachte Erntekrone von Martina bewundern. :)

In vielen Arbeitsschritten hat Martina das Binden einer Erntekrone dokumentiert. :-*
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline muellerin

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 863
  • Geschlecht: Weiblich
  • Power to the Bauer!
Gestell Erntekrone?
« Antwort #10 am: 23.08.05, 11:12 »
Ich weiß nicht, ob das hier die richtige Box für meine Frage ist.

Wir Landwirte und Landfrauen unseres Kreises wollen unserem Landrat in diesem Jahr eine Erntekrone überreichen.
Die ist auch schon lange fertig und hängt bei einer Bäuerin im Schuppen.
Nun müssen wir das Teil aber noch transportieren und überreichen und danach muss sie im Landratsamt auch noch irgendwo hingestellt oder -gehängt werden, bis ein endgültiger Platz gefunden ist. Ich denke da an ein Gestell, habe aber keine Ahnung, wie man das am besten konstruiert.
Zum Binden haben wir 2 Stehleitern genommen und ein Kantholz darübergelegt. Aber für die Übergabe wollen wir uns doch eine ansehnlichere Variante bauen.
Hat jemand von Euch eine Idee?

LG Müllerin

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Erntekrone
« Antwort #11 am: 23.08.05, 16:12 »
Hallo Müllerin,

wie groß und damit auch wie schwer ist denn Eure Krone?

"Meine" Krone (die unserere Kirche) hat einen unteren Durchmesser von ca. 60 cm und ist ungefähr 70 cm hoch, die kann ich grad noch so tragen. Wir haben am oberen Kreuzungspunkt einen Haken drin. Zum Tragen nehm ich sie immer an einen Fahrradschraubenschlüssel, das hat schon meine Vorgänger so gemacht. Aufgehangen wird sie dann an einer Kette, da kann ich den Haken gut einklemmen.

Zum Binden schiebe ich einfach einen alten Besenstiel durch das Kronengestell, kann man im Hingucker vom letzten Jahr auch gut sehen.

Vielleicht kannst Du zum Überreichen Eurer Krone statt eures Vierkantholzes einen Stock schön drechseln lassen, über den dann die Krone geschoben wird? Zum Tragen brauchst dann halt 2 starke Männer, die den Stock über die Schulter nehmen?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline muellerin

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 863
  • Geschlecht: Weiblich
  • Power to the Bauer!
Re: Erntekrone
« Antwort #12 am: 23.08.05, 17:23 »
Hallo Martina,
unsere Krone ist etwas größer und schwerer. Ich kann sie allein nicht mehr tragen.
Die starken Männer kommen ja mit zum Überreichen  ;D, ich weiß nur nicht so recht, was wir mit der Krone im Sitzungssaal machen sollen. Um sie zwischen 2 Stühle zu hängen, ist sie zu groß.
Aber ich werde noch mit dem Referenten des Landrates sprechen, wo das gute Stück letzten Endes hängen soll. Dann kann man sie ja gleich dort befestigen.
Die Idee mit dem gedrechselten Holz ist gut, da muss ich mich gleich umhören, wer so etwas anfertigt.

Vielen Dank!

Müllerin

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21291
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Erntekrone
« Antwort #13 am: 23.08.05, 18:39 »
Ich denke auch, daß es am einfachsten ist, die Krone dort zu übergeben, wo sie später hängen wird.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Helhof

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 978
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erntekrone
« Antwort #14 am: 30.09.05, 21:43 »
Hallo zusammen,
bindet ihr eure Erntekronen jedes Jahr neu ?
Unsere wird immer ein paar Jahre verwendet (wir haben eine gute Lagermöglichkeit im Pfarrheim), nur das Buchskreuz binde ich alle JAhr neu.
Irgendwann muss die ganze Krone dann auch wieder erneuert werden, aber das machen wir erst bei Bedarf.

Liebe Grüße, Maria
Liebe Grüße,
Maria