Autor Thema: Grabgestaltung - Pflanzen, Einfassungen, Steine...  (Gelesen 123811 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline mali

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 385
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #90 am: 17.11.09, 13:21 »
Ich würde zu meinem Papa auf das Grab so gern einen dieser Kunststeine legen,die es jetzt überall bei den Floristen gibt.Am liebsten mit einem Engel und "unvergessen" oder so....und ein Gesteck machen,in Kreuz-oder Herzform....gibt so tolle SAchen heute.

AAAAABER: ich weiß jetzt schon,daß meine Mutter (!!!) und mein Bruder (den ich sonst sehr liebe) das als albern und kitschig ansehen und cih eins über den Deckel bekomme.Meine Schwester (mit der ich sonst nicht so kann) ist in der Beziehung offener,aber solang meine Mutter lebt brauch ich mit sowas gar nicht ankommen....schade...

Mali  (evangelisch und deshalb noch bis Totensonntag Zeit! ;))
Gruß Mali
----------
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,knirscht morgen mit den Zähnen!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19280
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #91 am: 17.11.09, 13:38 »
Hallo Mali,

kauf Dir einen solchen Stein und leg ihn Dir auf die Fensterbank oder sonst einen schönen Ort bei Dir zu Hause und immer, wenn Du ihn ansiehst, wirst Du an Deinen Vater denken und brauchst Dich nicht um die Ansichten Deiner restlichen Familie kümmern.

Das Gesteck bei meiner Oma ist auch in Herzform, man sieht es nur nicht so gut.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Eure Beiträge.

Offline mali

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 385
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #92 am: 12.12.09, 20:08 »
Nun hab ich  also ein kleines Gesteck hingebracht und mittenhinein noch so ein kleines Engelchen gesetzt,so eins "auf alt gemacht",nur Kopf und Flügel.Lugt so aus dem Tannengrün.Ganz dezent,wirklich.
Kommentar meiner Mutter zu meiner Schwester:"So einen Sch... soll sie mal gar nicht anfangen!"
Meine Schwester hat ihr dann gesagt,es sei schließlich nicht nur ihr Mann sondern auch unser Vater dort begraben.
Ob sie dann darüber nachgedacht hat,weiß ich nicht.Mir hat Mutter nur gesagt,daß Papa sich für das Engelchen bedankt.... ??? ??? ??? ???

Hallo Mali,

kauf Dir einen solchen Stein und leg ihn Dir auf die Fensterbank oder sonst einen schönen Ort bei Dir zu Hause und immer, wenn Du ihn ansiehst, wirst Du an Deinen Vater denken und brauchst Dich nicht um die Ansichten Deiner restlichen Familie kümmern.

Das Gesteck bei meiner Oma ist auch in Herzform, man sieht es nur nicht so gut.


Ich habe hier ein Bild  von meinem Papa im Wohnzimmer stehen,daneben sitzt ein Engelchen auf einem Blütenball...ich blicke immer drauf und denke ganz oft und viel an ihn,auch ohne diese Dinge.
Es ist mir einfach nur ein Bedürfnis zu zeigen-wem auch immer-wie sehr ich ihn lieb habe und wie schmerzlich ich ihn vermisse.
Das hat nichts mit "zur Schau stellen" für andere Leute oder so zu tun....

Diese Art Kommentare meiner Mutter finde ich immer so unmöglich...


Mali
Gruß Mali
----------
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,knirscht morgen mit den Zähnen!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4272
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #93 am: 10.01.10, 11:21 »
Mali ich lese gerade deinen Beitrag.
Ich finde das ist ganz richtig wie du das machst.
Die Reaktion deiner Schwester finde ich gut, so konnte deine Mutter mal nachdenken. Und ich bin mir ganz sicher dass sie nachgedacht hat.
Im eigenen Schmerz vergisst mancher die Anderen um sich, die ja auch einen Verlust erlitten haben.
Ich habe ein Bild von meinem Vater stehen und es brennt immer eine Kerze.
Am Friedhof hatte ich an Silvester das gr. Bedürfnis so viele Lichter anzuzünden wie nur möglich damit das Grab nicht im Dunklen lag. Da gab es sicher auch Leute die darüber was zu meckern hatten. So was ist mir aber egal.

Offline mali

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 385
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #94 am: 11.01.10, 17:51 »
Hallo Maja,

schön,aß u das gut findest.
Allerdings glaube cih nciht,daß meine vor Schmerz vergißt,daß auch andere Personen betroffen sind.Ich denke ehr,sie ist seit dem Tod meines Vatrs eine sehr egoistische Person geworden.Schlimmer wurde es dann ncoh,als sie selbst an Krebs erkrankte,den hat sie erfolgreich bekämpft und spätestens seitdem ist sie sich selbst die Nächste....
Dazu kommt die unverwüstliche Genetik  :o
Sie sagt allen ohne Punkt und Komma was sie meint,ohne Rücksicht auf irgendwas/irgendwen.

Bin gespannt,mein Vater hätte Geburtstag und da ja tiefer Winter ist,kann man ncihtmal eine Blume  wegbringen.
Also habe cih aus einer herzförmigen BAckform mit Wasser ein Herz tiefgefroren.Hält sihc und verschwindet mit dem Frühjahr...auf Lebensmittelfarbe oder eingelassene Blütenblätter habe cih verzichtet,aber auch dazu kommt wieder ein Kommentar--wetten!?!

Mali
Gruß Mali
----------
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,knirscht morgen mit den Zähnen!

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1192
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #95 am: 22.03.10, 11:14 »
Der Frühling ist im Anmarsch und bei mir steht die Bepflanzung der Gräber an.

Mich würde interessieren, was ihr so pflanzt, sind ca. 8 Wochen bis zur Sommerbepflanzung.

Bitte auch ein paar Anregungen zu immergrünen Dauerpflanzen oder einem Bäumchen, dass nicht zu gross wird. Womit habe ihr seit Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht ?

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19280
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #96 am: 22.03.10, 11:25 »
Hallo Erika,

unser großes Grab hat eine kleine Buchsbaumhecke und 2 Buchsbaumkugeln neben dem Stein.

Die muss zwar regelmäßgi geschnitten werden, wird aber dadurch nicht so hoch.

Dann haben wir ca. 1/3 der Fläche bodendeckende Stauden bepflanzt, die machen auch kaum Arbeit. Der Rest bekommt Stiefmütterchen, auch Blumenzwiebeln sind gesetzt und kommen jetzt durch.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Eure Beiträge.

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1795
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #97 am: 22.03.10, 13:40 »
Nach dem entfernen der Wintergestecke, pflanze ich im Frühjahr nichts und warte ab bis Mitte Mai. Nun kommen die Schneeglöcken und die Osterglocken raus. Aus dem Elterngrab stehen zwei Buchskugeln und am Rand wuchert ein Dauergrün (Name ?). Das Einzelgrab meines Mannes ist in einem Drittel mit Efeu bepflanzt.  Beim Grab meiner Oma stehen zwei Buchskegel.  Drei Gräber immer wieder neu bepflanzen -  da streike ich.
In Gesprächen mit Grabnachbarn stelle ich immer wieder fest, sie würden das auch gerne so handhaben; aber "trauen" sich nicht: Dorfgespräch!
".....und viel mehr Blumen während des Lebens, denn auf den Gräbern sind sie vergebens" ein Vers aus meinem Poesiealbum geschrieben von einer Lehrerin im Jahr 1967!  Da halte ich mich dran.    goldbach

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4272
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #98 am: 22.03.10, 19:41 »
Hallo Gammi
schön dass du den Spruch hier vollständig reingesetzt hast.
Kannte ihn so noch nicht.

Wir hatten am Wochenende Friedhofseinweihung nach einer gründlichen Sanierung des Altfriedhofes und Friedhofserweiterung.
Durch den strengen Winter waren sehr viele Pflanzen erfroren. Im Boden steckte noch der Frost,es war wirklich keine Freude  neue Blumen zu pflanzen. Aber am Ende hatten doch alle Gräber frischen Blumenschmuck, wie das dann über Nacht fast passiert war??????

Ich halte es auch lieber damit den Lebenden Freude mit Blumen zu machen. Aber allein der Gedanke , dass ich das Familiengrab schön pflege und mit Blumen bepflanze, im Andenken an die Menschen die hier ihre letzte Ruhestätte haben, war meinem Vater schon im Leben eine Genugtuung.
Ich kann so meine Wertschätzung für meine Vorfahren zum Ausdruck bringen. Das macht mich froh und hilft mir bei der Bewältigung der Trauer.
Allerdings waren auch zu Lebzeiten der Eltern, Blumen viel wert auf unserem Hof.

Mucki

  • Gast
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #99 am: 22.03.10, 20:53 »
Hallo ,
ein schöner spruch ,ich hab noch kein garb zu bepflanzen,aber irgend wann werd ich des übernehmen,und ich gug des letzet jahr immer schon twas drauf aber ich fiende das die gräber schon offt umgepflanzt (also die Blumen) werden.
Ist des überall so ? Oder nur auf unsern freidhof?
LG Mucki

Offline Bucherin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #100 am: 23.03.10, 08:00 »
Hallo, Gammi

ich bin auch am Überlegen jetzt wegen Stiefmütterchen. Tagsüber ist es ja immer schön warm jetzt gerade, aber nachts hatten wir heute wieder Frost. Macht das den Stiefmütterchen nichts aus?
Es wäre schade, zu bepflanzen um am nächsten Tag ist alles kaputt

Bucherin

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4380
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #101 am: 23.03.10, 08:17 »
Mach halt dann eine Frühlingsschale Bucherin ;).......dann ist nicht soviel hin!

Bei bir gibts heute einen schönen Palmstrauß ans Grab mit Bux und so.

wir hatten auch Frost heute nacht aber meine Stiefmütterchen blühen schon......hab sie an Allerheiligen gepflanzt......wenns jetzt warm wird, schießen sie raus, freu mich schon......

ach fällt mir ein......muß sie ja noch ein bischen dopen ;D
Herzliche Grüße von Fanni

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3707
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #102 am: 23.03.10, 08:23 »
Hallo, Gammi

ich bin auch am Überlegen jetzt wegen Stiefmütterchen. Tagsüber ist es ja immer schön warm jetzt gerade, aber nachts hatten wir heute wieder Frost. Macht das den Stiefmütterchen nichts aus?
Es wäre schade, zu bepflanzen um am nächsten Tag ist alles kaputt

Bucherin

Hallo Bucherin,

deswegen setzt man doch jetzt die Stiefmütterchen, weil ihnen der nächtliche Frost nichts macht! ;)

Die sind nahezu unverwüstlich.

Viel Freude beim Pflanzen
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Bucherin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #103 am: 23.03.10, 15:27 »
Danke Geli,

dann werd ich mich gleich daran machen.

Bucherin

Offline AnniH

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 412
  • in memoriam
Re: Grabbepflanzung
« Antwort #104 am: 09.05.11, 07:58 »
Hopfi,

ich pflege zwei Gräber, hier das Familiengrab und das Grab meiner Eltern ca 30 km entfernt in Pfaffenhofen.
Mit was hast du es bepflanzt,,,,, diese Überlegung habe ich jedes Jahr, vor allen mein entfernteres Elterngrab, weil ich da weniger zum Giesen komme.
Sehr dankbar sind Eisbegonien, aber die hat fast jeder hier.
Sehr gut gefallen mir die veredelten fleißigen Lieschen, aber da darf absolut kein Frost mehr kommen.
Welche Erfahrungen habt ihr  ???

Grüße Anni