Autor Thema: Der Garten im Winter  (Gelesen 1485 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LuckyLucyTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1322
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Der Garten im Winter
« am: 05.01.20, 19:36 »
... ein sehr lesenswerter Artikel: https://www.zeit.de/zeit-magazin/essen-trinken/2020-01/gemuese-ernte-winter-regional-ueberwintern-gewaechshaus-frost

Ich selbst habe im Tischbett mit Deckel schon im zweiten Jahr eine Mischung "Vitalsalate". Tolle Sache.
LuckyLucy

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 897
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Garten im Winter
« Antwort #1 am: 05.01.20, 21:31 »
Von diesem Wolfgang Palme habe ich eben diese Buch Frisches Gemüse im winter ernten sehr interessant aber irgendwie schaffs ich doch immer nur bis Jänner mit dem frischen Gemüse, weil irgendwie bräucht ich den Garten dann noch größer und arbeitstechnisch geht einfach nicht mehr, mehr bei mir hilft nix gibt zwar jetzt dann zwar frische sprosse bei mir aber bei zuviel Gesund streikt mein Mann ::)

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1011
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Garten im Winter
« Antwort #2 am: 06.01.20, 09:29 »
ich habe dieses Jahr bewußt wenig abgeräumt im Garten und bin ganz erstaunt.
Mangold kann ich immer wieder ernten, Zuckerhut und Chinakohl den ich eigentlich zu spät gepflanzt habe ist erntereif,
Petersilie und Sellerieblätter. Porree und Feldsalat sowieso und in kürze wird im Gewächshaus was ausgesät werden.
Ich taste mich langsam an den Wintergarten ran.
Aber der Winter war bisher noch nicht so richitig kalt. Stärkere Fröste nur in den Morgenstunden,

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 897
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Garten im Winter
« Antwort #3 am: 06.01.20, 09:38 »
Lauch hab ich auch noch im Garten Sellerie und Petersilienblätter ja, voriges Jahr hatte ich ewig Grünkohl hab aber irgendwie nix anfangen können Rosenkohl würde uns sehr schmecken aber den muss man relativ bald setzen damit der was wird. Zuckerhut ist irgendwie nix geworden. Naja mir geht aber auch das Lagergemüse langsam aus Kartoffeln Zwiebeln Karotten, Garten dann doch wieder zu klein zeit zu wenig im Sommer ::)

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1011
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Garten im Winter
« Antwort #4 am: 06.01.20, 09:53 »
ich hatte letztes Jahr dummerweise vergessen Rosenkohl zu pflanzen.
Ist mir noch nie passiert. All zu früh pflanze ich den allerdings nicht. Ich habe vorgesten mein bestelltes Samenpaket bekommen und
da steht auf dem Rosenkohl Aussaat Anfang Mai.
Das ist mir fast zu früh. Ich werde erst im Juni mit der Aussaat beginnen.(und diesmal nicht vergessen) Ich habe roten bestellt.
Bischen Farbe auf den Winterteller, mal sehen wie der wird.
Lagergemüse habe ich noch genug. Rote Bete, Karotten, Kartoffeln usw. Nur die Zwiebel werden knapp.
Dafür sind die Winterzwiebel schon recht schön und der Wintersalat sieht sehr gut aus.

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3020
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Der Garten im Winter
« Antwort #5 am: 06.01.20, 13:16 »
Spannendes Thema 😃.
Ich gestehe ich bin auch ein Wintergemüsefan und brauche da nicht unbedingt Kopfsalat und Tomaten von sonst woher.
Mit Fantasie lassen sich aus den vorhandenen Gemüse solch leckere Beilagen und Hauptspeisen zaubern, das man das importierte Gemüse gar nicht vermisst.
Und ja, die Winter sind nicht mehr so kalt und schneereich wie früher und dadurch lässt sich einiges im Anbau um strukturieren.
Bei mir steht noch Feldsalat und Endiviensalat wenn ich wirklich mal was grünes will. Karotten und Lauch wachsen auch noch vor sich hin. Sellerie ist eingeschlagen im Boden und bleibt knackig frisch.
Tomaten reifen immer noch nach und für Salate, Suppe oder Soße ist das noch prima. Waren allerdings auch bis Ende November im Treibhaus.
Es gibt viele Sorten Gemüse die für den Winteranbau geeignet sind, aber ehrlich gesagt, ich kann nur das anbauen was auch gegessen wird. Was meine nicht mögen, brauch ich mir gar nicht die Mühe machen.
Ich muss mich mal mehr mit Kulturen beschäftigen wo ich zwei Ernten im Beet habe heuer in der Planung.
Liebe Grüße Heidi

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6757
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Der Garten im Winter
« Antwort #6 am: 06.01.20, 14:43 »
Ich säe nicht alles selbst aus, bekomm Pflanzen von Nachbarn oder kauf mir welche.
Die letzten Jahre war Rosenkohl nicht so gut geworden, aber in dem Jahr ist er super.

Zuckerhutsalat ist  noch draußen, aber trotz Frost ist er immer noch ziemlich bitter.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1011
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Garten im Winter
« Antwort #7 am: 06.01.20, 19:59 »
ich säe viel selbst aus. Aber nicht nur für mich, das würde sich nicht lohnen.
Freunde und Bekannte wissen wo sie ihre Pflänzchen holen können :D

An Salat säe ich nur den Wintersalat selber.

Wintergemüse sind nicht jedermanns Geschmack.
Vielen sind sie zu bitter. Wir mögen Chinakohl oder Zuckerhut auch nicht als Salat.
Auf jeden Fall möchte ich im nächsten Jahr versuchen noch mehr im Winter im Garten zu haben.
Und jetzt bald anfangen das Gewächshaus zu nutzen.
Obwohl es sich finanziell überhaupt nicht lohnt. Wenn 2 Kilo Karotten jetzt 99 Cent kosten :o



Offline Annina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 329
  • Geschlecht: Weiblich
  • hab Sonne im Herzen
Re: Der Garten im Winter
« Antwort #8 am: 06.01.20, 20:55 »
Spannend....
Bei mir ist es auch ein bisschen wie bei Heidi, Wintergemüse wird nicht sooo geschätzt. Wobei, was sag, ich, die jüngeren zwei Kinder mögen eh fast kein Gemüse.
Das grössere Problem sind bei mir eher Hirsch und Reh, weil der Garten nicht umzäunt ist.

Diesen Winter konnte ich, Föhn sei dank, kurz vor Weihnachten noch Feldsalat ernten. Der Zuckerhut war aber ringsrum so verfault, dass nichts mehr zu nehmen war.
Weiss jemand, an was das liegen könnte? Sollte doch den Frost überstehen?

Was ich auch schon gemacht habe, sind Winterblumenkohl und eine Salatsorte, die dann im Frühjahr schon früh reif sein sollten.
Blumenkohl hat entweder die Tiere nicht überlebt, oder aber sie sind gross und grösser geworden, riesige Stauden- ohne Kohl drin ::) . In meinem 2. Garten, etwas weiter vom Haus entfernt, wurde der Blumenkohl sehr schön. Liegt vielleicht auch an der Erde?
Der Salat war dann auch nicht schneller gross, als die früh gesetzten unter Vlies.
Liebe Grüsse, Annina

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.  Aristoteles

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3020
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Der Garten im Winter
« Antwort #9 am: 07.01.20, 06:25 »
Was ich auch schon gemacht habe, sind Winterblumenkohl und eine Salatsorte, die dann im Frühjahr schon früh reif sein sollten.
Blumenkohl hat entweder die Tiere nicht überlebt, oder aber sie sind gross und grösser geworden, riesige Stauden- ohne Kohl drin ::) . In meinem 2. Garten, etwas weiter vom Haus entfernt, wurde der Blumenkohl sehr schön. Liegt vielleicht auch an der Erde?
Der Salat war dann auch nicht schneller gross, als die früh gesetzten unter Vlies.
😃Mir ging das auch schon so. Der Winterblumenkohl war nicht die Wucht vom Ertrag her. Sehr unterschiedlich von der Blumengröße her.
Und der überwinterte Kopfsalat war auch kaum früher wie die ganz früh gekauften Salat pflanzen. Im Gegenteil, die überwinterten hatten auch noch mit Blattläusen zu kämpfen.
Aber vielleicht muss man da Sortenmäßig einfach noch gezielter auswählen.
Liebe Grüße Heidi

Offline Annina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 329
  • Geschlecht: Weiblich
  • hab Sonne im Herzen
Re: Der Garten im Winter
« Antwort #10 am: 07.01.20, 08:39 »
Der Vorteil vom Winterblumenkohl, er hat keine Raupen :).

Im Text, den LuckyLucy verlinkt hat, ist von Butterkohl geschrieben. Noch nie gehört. Kennt das jemand von euch, was macht man damit?
Liebe Grüsse, Annina

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.  Aristoteles

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1011
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Garten im Winter
« Antwort #11 am: 07.01.20, 09:27 »
Butterkohl ist so eine Art lockerer Wirsing.
gabs früher in der ehemaligen DDR viel. Bei uns eher nicht, weil er recht unregelmäßig wächst
von den Größen und Formen der Köpfe.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1011
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Garten im Winter
« Antwort #12 am: 19.01.20, 14:02 »
ich habe letzte Woche noch ein Päckchen Winterbutterkopfsalat Samen gefunden.
Sofort gesät und jetzt ist er schon aufgegangen. Normlerweise ist Aussaat im August und dann überwintern.
Ich will den nächste Woche ins Gewächshaus pflanzen. Bin gespannt ob das auch was wird.