Autor Thema: Gartentagebuch 2021  (Gelesen 15621 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3075
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #105 am: 26.07.21, 09:08 »
Den Kopf nur nicht in den Sand stecken 😉.
Nachdem es mir bei Unwetter den ganzen Garten verhagelt hat und ich nur noch heulen hätte können, ist es doch immer wieder erstaunlich wie sich die Natur erholten kann.
Pflanzen wieder aufrichten und stützen, kaputte Blätter abschneiden und vorbeugen gegen Pilzkrankheiten..... Macht viel Arbeit, aber lohnt sich.
Der Zuckermais ist wieder angewachsen, die Bohnen und Kürbis treiben wieder neue Blätter und Früchte. Zwar hat es die Entwicklung weit zurück geworfen, aber es ist noch nicht alles verloren.
Liebe Grüße Heidi

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4259
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #106 am: 26.07.21, 21:03 »
das ist schön zu hören Heidi.
Wenn das Eine kaputt geht, kommt wieder was anderes das gut wächst

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1593
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #107 am: 30.07.21, 09:46 »
Was kann man jetzt noch aussäen?

LuckyLucy

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 543
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #108 am: 30.07.21, 11:06 »
Ich säe das ganze Jahr über Salat aus, da muss man halt ein bisschen auf die Sorte achten. Was noch gehen könnte ist Chinakohl.
Winterradi (der schwarze Rettich) geht auch. Radieschen gehen immer und bald ist der Feldsalat dran.
Spinat braucht auch noch ein bisschen bis der dran ist.

Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #109 am: 31.07.21, 17:00 »
Ich versuche es jetzt noch ein drittes Mal mit Rote Beete. Diesesmal habe ich extra neue Samen gekauft. Mal sehen ob es doch noch klappt.

Mit der Buschbohnenernte bin ich sogar zufrieden. Also es könnte besser sein, aber manchmal ist man auch mit weniger zufrieden. Besser als nix.
Enjoy the little things

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5539
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #110 am: 31.07.21, 17:15 »
Ich habe letzte Woche auch noch ein paar Rote beete gesät. DAnn werden sie eben nicht ganz so dick. Andererseits gibt seit Jahren schon lange Perioden im Herbst mit gutem, frostfreiem Wetter, dann haben sie auch noch mehr Zeit.

In diesem Jahr will ich mehr Gemüse für die kalte Jahreszeit anbauen. Späer Blumenkohl sollte auch dabei sein. Zwei mal ausgesät und jedes mal abgefressen  >:(. Auf dem Markt gab es auch keine Pflanzen mehr. Schade.

Hat jemand Erfahrung mit gelben und gestreiften Beeten? Eigentlich fand ich das eine alberne Neuerung. Jetzt habe ich gelesen, die sollen schön fruchtig schmecken. Vielleicht ist es einen Versuch wert.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #111 am: 31.07.21, 18:17 »
Walburga, angebaut habe ich gelbe oder geringelte Beete nicht. Kaufe zsie aber gerne als Eyecatcher. Sie schmecken jedoch meiner Meinung nach nur ein bisschen weniger erdig als die roten.
Schön sind sie auf alle Fälle
« Letzte Änderung: 31.07.21, 19:41 von gatterl »
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3557
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #112 am: 31.07.21, 19:08 »
ich habe weiße gelbe und geringelte Bete angebaut. Und das seit Jahren. Rote gibt es bei uns kaum noch.
Nur die, die sich mal dazwischen mogeln in den gemischten Päckchen.

Wir essen sie sehr gerne, weil sie weniger erdig schmecken und man sich hinterher auf der
Toilette nicht jedes mal fast zu Tode erschreckt ;D
Wir machen davon Salat, sie werden roh gegessen oder als Gemüse mit Meerettich.
Manchmal mache ich auch Chips davon. Das aber eher selten.

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5539
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #113 am: 31.07.21, 19:33 »
Danke euch beiden. Ich glaube, dann werde ich sie im nächsten Jahr mal versuchen. Das erdige find ich nicht so schlimm. Dagegeben kommt Orangensaft und -schale dran. Aber zwischendurch mal solche Knollen zu haben, ohne 3 Tage rote Finger zu haben wäre angenehm.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #114 am: 31.07.21, 20:51 »
Ich hab vorhin noch das Erbsenbeet umgegraben, hab mir heute beim Gärtner späten Blumenkohl geholt. Der ist letztes Jahr sehr schön geworden.
Vor einigen Wochen hab ich mich hinreisen lassen 5 Pflanzen zu kaufen, das wird glaub ich nichts.

Rote Rüben hab ich dieses Jahr dreimal gesät, war jedes Mal nichts, normal hatte man da Unmengen, lag vermutlich an den Schnecken.
Ins Hochbeet hab ich noch Einlagegurkensamen gelegt nachdem die vorgezogenen von den Schnecken im Gewächshaus vernichtet waren.
Die tragen jetzt das ist ein Pracht.
überhaupt wächst dort alles super, nur  Salat ist unter den Bohnen untergegangen .
« Letzte Änderung: 31.07.21, 22:16 von frankenpower41 »

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4259
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #115 am: 31.07.21, 22:27 »
ich hatte mir im Frühjahr Kissenastern und Winterastern gekauft. Hab sie gepflanzt und jetzt gemerkt dass die Schildchen an den Pflanzen anscheinend vertauscht waren.
Wo die niedrigen stehen sollten sind die hohen Pflanzen und umgekehrt.
Jetzt frag ich mich ob ich die noch umpflanzen kann, bevor sie zum Blühen kommen.????

Online pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4183
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #116 am: 01.08.21, 20:37 »
Maria, das würde ich einfach probieren. Ich hab das bei einer Spinnenblume gemacht. Die hatte schon zum Blühen angefangen, mein Hund hat gedacht, der Platz wäre super für ihn. Also habe ich die Spinnenblume vor dem Fellhintern gerettet, neu gepflanzt, gut gegossen und gedüngt. Und nun läuft sie zur Hochform auf.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #117 am: 01.08.21, 21:21 »
Zwischenzeitlich dachte ich ja, dass ich die Nacktschnecken im Garten soweit im Griff habe. Doch die letzen Tage sind wieder massenweise aufgetaucht. Ich frag mich woher die alle so plötzlich kommen.
Und warum meine paar Sachen, die überhaupt wachsen besser schmecken als die Wildkräuter in den wilden Ecken.
Enjoy the little things

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #118 am: 01.08.21, 21:27 »
Den Eindruck hatte ich vorhin auch.
Hab Buschbohnen gepflückt und dachte mich trifft der Schlag. Solche Massen und dann noch viele zusammengeklebt hab ich noch nie gesehen.
Erst dachte ich ich zertrete sie, aber das was nichts, hab dann nur in kleinen Teil vom Garten einen größeren Blumentopf voll eingesammelt und zu den Hühnern, bin gespannt ob sie die fressen.
Die müssen alle aus dem Boden raus sein. Ekelhaft.

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3557
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2021
« Antwort #119 am: 02.08.21, 08:32 »
die Hühner fressen Nacktschnecken, aber nicht all zu viele. Selber fangen ist ok,
aber wenn man denen zu oft zu viel reinschüttet graust es den meinen sogar davor.
Von daher mache ich das nicht mehr. Wenn ich ein paar absammel beim vorbeigehen und
schmeiß die rein, dann freuen sie sich aber und bringen die gleich um die Ecke