Autor Thema: Brot aufbewahren  (Gelesen 19023 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5989
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Brot aufbewahren
« Antwort #75 am: 18.01.21, 16:46 »
Zitat
Ich muss damit jetzt erstmal schwanger gehen, eigentlich ist meine Küche ja zu klein für sowas, aber trockenes Brot ist auch Grütze.

Der ist wirklich recht groß. Es müsste auch ein normaler Römertopf gehen, wenn man etwas unter den Deckel legt, damit Luft zirkulieren kann. Vielleicht kannst du irgendwo einen alten bekommen und mal probieren.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20225
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Brot aufbewahren
« Antwort #76 am: 18.01.21, 17:56 »
Ich hab noch einen ganz neuen normalen Römertopf im Keller stehen, Sandra, den kannst Du Dir gerne holen.

Göga hat mal bei Ebay-Kleinanzeigen 2 Gartenliegen abgeholt und da musste er den Römer mitnehmen, war Bedingung.

Wir haben auf der Arbeit 2 Brottöpfe aus Keramik. Der Römer (rund, braun glasiert) hat einen Deckel mit Lüftungslöchern. Der andere ist ein NoName aus weiß lasierter Keramik. Das Brot hält in beiden gut, ich finde halt die Deckel unpraktisch und schwer und irgendwie liegen die immer im Weg.

Zu Hause habe ich Omas alten Brotkasten aus Emaille mit Lüftungslöchern und da wird selten was schimmelig oder trocken. Ich stecke das Brot aber immer noch locker in eine Gefriertüte oder zumindest in die Papiertüte vom Bäcker, dass die Anschnittkanten nicht offen liegen. Allerdings wird Brot bei uns nicht alt.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7074
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Brot aufbewahren
« Antwort #77 am: 18.01.21, 18:14 »
Ich hab noch einen ganz neuen normalen Römertopf im Keller stehen, Sandra, den kannst Du Dir gerne holen.


das kann ich mal für nach C im Kopf behalten ;o)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20225
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Brot aufbewahren
« Antwort #78 am: 18.01.21, 18:20 »
Genau, so weit sind wir ja nicht aus der Welt.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1154
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brot aufbewahren
« Antwort #79 am: 18.01.21, 19:51 »
Hat jemand von euch einen Brotbehälter aus Zirbenholz? Ich liebäugle schon länger damit. Da die Dinger aber ziemlich teuer sind wüsste ich gerne ob sie ihr Geld wert sind.
Liebe Grüße Samira

Online Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2387
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brot aufbewahren
« Antwort #80 am: 18.01.21, 19:56 »
Hallo,

Ich gehe jetzt erst mal bei „Mama“ gucken ob da was passendes ist.
Bis jetzt ging’s auch ohne und wir haben Pferde die trockenes Brot mögen.

LG Mathilde

Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1926
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brot aufbewahren
« Antwort #81 am: 18.01.21, 20:09 »
Mein Kumpel hat einen Brotbehälter aus Zirbenholz (selber gemacht)
der ist voll damit zufrieden hat er mir mal erzählt.
Selber habe ich keinerlei Erfahrungen damit.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1356
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Brot aufbewahren
« Antwort #82 am: 19.01.21, 10:12 »
Ordentliche Brottöpfe bekommt man im Großraum München auf in den Bäckerläden der Hofpfisterei.
LuckyLucy