Autor Thema: Agrardieselentlastung ab 2021  (Gelesen 8812 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1466
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #120 am: 18.02.21, 17:33 »
Ich habe das Elster-Zertifikat für unsere GbR vom Steuerberater beantragen lassen.
Zuerst habe ich eine Mail vom Steuerberater bekommen, da war das Zertifikat angehängt, das Passwort hatte er vergeben, das habe ich erstmal so übernommen.
Dann kam eine Mail vom Portal-Elster, damit musste ich den Aktivierungs-Code freigeschaltet und das Zertifikat speichern.
Als ich mich das 1. Mal beim BuG eingeloggt habe, wurde gefragt mit welchem Zugang ich mich anmelden will. Habe dann ELSTER ausgewählt, dann kam ich auf eine neue Seite, da wurde nach der Zertifikatsdatei gefragt. Die hatte ich ja gespeichert, dann noch das Passwort eingeben, welches mir der Steuerberater gegeben hatte.
Nachdem ich alles eingeben hatte, wurde ich beim BuG auf die Seite weitergeleitet, auf der ich den digitalen Antrag stellen konnte.
hat leider bei mir gestern nicht geklappt. Es kam immer die Meldung, kein Zugang.
Obwohl ich Elster-Zertifikat hab, abgespeichert, aufgerufen, eingegeben. Auch waren vorher meine Daten alle korrekt im System drin und wurden angezeigt.
2 Std. Zeit für nichts und wieder nichts. Es kam die Meldung, bis 12.2. gespeichert, dann das ganze von vorn. Also wieder heute. Aber ich probier das nur noch 1x, dann wird die Hotline angerufen, sofern es eine gibt. Da hab ich noch nicht geschaut. Es ärgert mich sehr. Denn gestern hatte ich vor, meinen Enkel zu besuchen, den ich schon 3 Wochen nicht mehr gesehen habe. Ich dachte, das mit dem Antrag ist gleich vorbei. Hab das ja vorbereitet.
Letzter Versuch heute und ich gebs auf.
Irgendwas hab ich nicht kapiert oder falsch eingetragen. Meine persönlichen Daten sind drin, aber...es klappt nicht. Hab dann die Hotline angerufen, der ging mit mir alles durch. Musste sogar einen anderen Browser wählen, ging dann auch nicht. Ich mach das jetzt in Papierform und werde zu gegebener Zeit meine ganzen Daten löschen und neu beantragen. Es könnt alles so einfach sein. Mich kotzt das so an jetzt. 3 Nachmittage vertan
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2523
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #121 am: 18.02.21, 22:39 »
Hallo Freilandrose,
willkommen im Club.
Bei uns kam vom BVB ein schreiben,mit häufigen Fehlern u. was zu beachten. Unter anderem steht da:dass die Hotleine nicht mit so einem grossen Ansturm gerechnet hat 8) :D.u.deshalb dauert die Warteschleife.
Unserer ging in Papierform fort. Wer weiss, was denen für eine Steigerung auf nächstes Jahr ein fällt, dann ist das wieder für die Katz gewesen.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1220
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #122 am: 19.02.21, 07:47 »
Samy, das war die Theorie................in der Praxis sah es bisher halt anders aus. Und bisher haben noch alle von denen ich gelesen habe trotz der Registrierung im Dezember das Elsterzertifikat gebraucht. Erschwerend für viele, dass sie zwar ein Zertifikat haben, dieses aber für Privatperson und nicht für Organisation ausgestellt ist.

Genau so ist es.... ohne Zertifikat kein Zugang zum Antrag. Ich hatte zuerst ein Zertifikat für Privatperson angefordert. Ein befreundeter Landwirt war schon einige Schritte weiter und hatte mehrmals Kontakt zur Hotline. Dort stellte sich dann heraus, dass man das Zertifikat für "Organisation" anfordern muss, das ist wohl für jeden landwirtschaftlichen Betrieb so.

Also gut, dann habe ich das Zertifikat für Organisation angefordert und nach ein paar Tagen kam der Freischaltungscode dafür. Danach war der Antrag kein Problem mehr.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3240
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #123 am: 23.02.21, 22:51 »
Nachdem heute um 21.50 Uhr eine e-mail vom MR kam, konnte ich jetzt endlich den Agrardieselantrag fertigstellen und abschicken. Jetzt kann ich der Dinge harren, mal sehen ob ich alles richtig gemacht habe und obs Nachfragen gibt. Ich hab die Bestätigung am PC gespeichert und zusätzlich noch ausgedruckt. Das Ausdrucken wäre sicherlich nicht nötig gewesen, aber ist Sicherheitsdenken meinerseits. :P
Bei der Zusammenfassung steht dabei, dass man den Bearbeitungsstatus in der Vorgangsübersicht des Servicekontos abrufen kann. Das werde ich natürlich austesten.  ;)

« Letzte Änderung: 24.02.21, 06:22 von annelie »
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3373
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #124 am: 24.02.21, 09:02 »
Wir warten immer noch auf die Unterlagen vom Maschinenring.
Werden ihn wahrscheinlich in Papierform machen den Antrag und dann
muss sich Sohnemann damit befassen. Bin froh, wenn der Bürokram in jüngere Hände kommt
und nicht mehr an mir hängen bleibt. ;D
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5073
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #125 am: 24.02.21, 09:32 »
Aus Insiderquellen habe ich gehört, dass man auf dem Finanzamt genervt ist, weil gerade alle ein Elster-Zertifikat anfordern.

Dadurch, dass wir verntetzt sind wurde ja schnell herausgefunden wo das Problem liegt.

Was ich jetzt nicht verstehe: Warum schickt ihr jetzt den Papierantrag ab. Und wartet nicht einfach noch ein bisschen. Dann wird das Programm auch stabil laufen..................
Enjoy the little things

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20226
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #126 am: 24.02.21, 09:40 »

Was ich jetzt nicht verstehe: Warum schickt ihr jetzt den Papierantrag ab. Und wartet nicht einfach noch ein bisschen.

Vielleicht, weil viele jetzt noch etwas mehr Zeit für Bürokram haben, bevor sich draussen alles wieder überschlägt?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3240
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #127 am: 24.02.21, 11:28 »
Aus Insiderquellen habe ich gehört, dass man auf dem Finanzamt genervt ist, weil gerade alle ein Elster-Zertifikat anfordern.
Das kann ich gut verstehen, mehr Arbeit und dabei haben sie eh schon sehr viel zu tun. Zumindest in Bayern sind viele Finanzämter nicht gerade üppig besetzt und jetzt gehen dann bald die geburtenstarken Jahrgänge in Pension.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5073
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #128 am: 24.02.21, 12:25 »
Aber inzwischen weiß wenigstens (bzw. sollte wissen) der Beamate(in)  auf dem Finanzamt, dass der Landwirt der anruft ein Zertifikat für Organisation braucht.
Enjoy the little things

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3240
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #129 am: 25.02.21, 11:21 »
Aber inzwischen weiß wenigstens (bzw. sollte wissen) der Beamate(in)  auf dem Finanzamt, dass der Landwirt der anruft ein Zertifikat für Organisation braucht.
Außer man bestellt das Zertifikat online, die site weiß nicht, dass da ein Landwirt fürs Agrardiesel das Zertifikat braucht.  ;)
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Flecky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 77
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #130 am: 25.02.21, 13:22 »


Was ich jetzt nicht verstehe: Warum schickt ihr jetzt den Papierantrag ab. Und wartet nicht einfach noch ein bisschen.


ich gehöre auch nicht zu denen, die ihre Anträge auf den letzten Drücker abgeben. Wenn dann etwas nicht funktioniert oder der Antrag unter Stress noch schnell ausgefüllt werden muß und noch Fehler sich einschleichen. Was ferti ist ist fertig. In den letzten Jahren war das Geld dann auch schon Anfang März auf dem Konto. Bei den Betriebsprämien war es damals auch so - zum Schluss waren dann die Server überlastet oder Programme stürzten ab. Dann lieber früher anfangen und in Ruhe.



Zitat repariert
« Letzte Änderung: 25.02.21, 15:23 von martina »

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2523
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #131 am: 25.02.21, 20:50 »



Was ich jetzt nicht verstehe: Warum schickt ihr jetzt den Papierantrag ab. Und wartet nicht einfach noch ein bisschen.
weil die auch ne Beschäftigung brauchen :-X. u. man nicht jeden Mist für gut befindet.
LG Klara

Carpe diem,nutze den Tag

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20226
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #132 am: 26.02.21, 09:53 »
Wenn sie beim Zoll langfristig keine Papieranträge mehr bearbeiten wollen, dann werden sie spätestens bei der eingehenden Papierflut merken, dass sie ein sehr umständliches System kreiert haben und nachbessern müssen 8)

Sicherlich hätte man das alte System, welches ja doch lief, rel. unkompliziert sicherer gestalten können. Tja...

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2523
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #133 am: 26.02.21, 22:51 »
@ Martina,
meine Gedanken in Worte gefasst :D.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1466
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #134 am: 27.02.21, 09:27 »
Was ich jetzt nicht verstehe: Warum schickt ihr jetzt den Papierantrag ab. Und wartet nicht einfach noch ein bisschen. Dann wird das Programm auch stabil laufen..................
Vor Jahren wusste man noch, dass am 15.2. die Agrardieselbeihilfe abzugeben war. Und jetzt hab ich noch Zeit gehabt. Im Herbst da denke ich nicht mehr an diese Beihilfe. Was weg ist ist weg.
Liebe Grüsse
Freilandrose