Autor Thema: Kälbereinzelboxen abdecken! Nur wie?  (Gelesen 551 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MeLissaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Weiblich
Kälbereinzelboxen abdecken! Nur wie?
« am: 08.11.20, 21:57 »
Hallo ihr Lieben,
wir haben in unserem neuen Kuhstall einen Bereich in dem wir unsere Kälber in Einzelboxen halten.
Diese Boxen sind fahrbar, aus einem Metallrahmen mit grauen Kunststoffplatten an den Seiten und einem Kunststoffrost unten.
Allerdings sind sie nach oben offen.
Und nun ist unsere Befürchtung, dass es im Winter im Kaltstall ggf. zu kalt wird für die kleinen Mäuse, v.a. wenn mal eines nicht ganz so fit ist.

Wie seid ihr diesem "Problem" begegnet?

Self-made Deckel?
textiler Überzug (wie ein Spannbettlaken quasi, mit umlaufendem Gummi)?
Wärmelampe?
Kälberjacke?

Keine Lösung überzeugt mich bisher wirklich. V.a. hat irgendwie alles (wie immer im Leben) Vor- und Nachteile und ich wäre wirklich an euren Erfahrungen und Lösungen interessiert.

Lg,
Melissa

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2273
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kälbereinzelboxen abdecken! Nur wie?
« Antwort #1 am: 09.11.20, 09:24 »

wir haben in unserem neuen Kuhstall einen Bereich in dem wir unsere Kälber in Einzelboxen halten.

Das wird sich zum Problem entwickeln. Kälber gehören aus dem Kuhstall.
Nach vielen Problemen und Versuchen diese im Stall in den Griff zu bekommen haben wir die Kälber jetzt in der Kälbergalerie Im Winter sind sie gegeneinander gestellt zu einer Hütte.

Zitat
Diese Boxen sind fahrbar, aus einem Metallrahmen mit grauen Kunststoffplatten an den Seiten und einem Kunststoffrost unten.
Allerdings sind sie nach oben offen.

Könnt ihr im Außenbereich ein Pultdach erstellen die Seitenwände mit Windschutznetz abhängen und darunter die fahrbaren Boxen stellen?

Kälte ist für die Kälber kein Problem, trocken müssen sie es haben.  Nach der Geburt trocken reiben und evt. noch mit einer Kälberdecke zudecken. Diese ist aber in der Regel, sobald sie aufstehen eh nicht mehr da wo sie sein soll.

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 976
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kälbereinzelboxen abdecken! Nur wie?
« Antwort #2 am: 09.11.20, 09:39 »


Unbedingt ganz viel Stroh in die Kälberboxen, damit ist zusammen mit Trockenhalten schon ganz viel getan,
meiner Meinung das wichtigste!

Falls ein Kalb sehr klein zur Welt kommt, weil eventuell viel zu früh, oder krank ist, braucht es ohnehin eine Sonderbehandlung.
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Online Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2387
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kälbereinzelboxen abdecken! Nur wie?
« Antwort #3 am: 09.11.20, 10:13 »
Hallo,

Wir hatten selbstgebaute Kälbernoxen die aus zwei alten vergrößerten Innenstallboxen zu zweier Boxen zusammengeschweißt wurde. In entsprechender Höhe ein Dach drauf. Man konnte dann selbst jedenfalls angenehmer stehen als in Iglus. Als Dach haben wir Dachplatten genommen. Diese Boxen konnte man dann problemlos versetzen oder zum Waschplatz transportieren.
Jetzt stehen die rum.
Eine war mit 4 Plätzen, herausnehmbar mit Dach an der Wand in entsprechender Höhe

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 325
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kälbereinzelboxen abdecken! Nur wie?
« Antwort #4 am: 09.11.20, 10:54 »
[quote

Kälte ist für die Kälber kein Problem, trocken müssen sie es haben.  Nach der Geburt trocken reiben und evt. noch mit einer Kälberdecke zudecken. Diese ist aber in der Regel, sobald sie aufstehen eh nicht mehr da wo sie sein soll.
[/quote]

Genau, genügend Einstreu in die Boxen, bei sehr kalten Temperaturen darf es auch noch etwas mehr sein als normal, und dann täglich beim Tränken kontrollieren und bei Bedarf nachstreuen. Unser Tierarzt hat mal gesagt, man sollte mindestens fünf Minuten in die Boxen knien können, ohne selber nasse Knie zu bekommen.  ;D

Bei uns stehen die Kälber auch im Kuhstall (Laufstall L-Form Jg. 2009)
Im Längsbereich stehen Kühe und Rinder, im Querbereich sind Milchzimmer, Melkstand und seitlich davon die Kälber, die Kleinsten davon auch in Einzelboxen, untergebracht. Die unten offenen Boxen stehen auf Betonboden und sind fix angebracht/zusammengesteckt, können aber zum Reinigen problemlos zerlegt werden.
Im Winter sind die Temperaturen im Stall kaum höher als draussen, es kann dann auch gut mal unter Null werden.
Die Wärmedecke bleibt meistens nicht lange dort, wo sie sein soll, und kommt bei uns höchstens bei einem kranken Kalb zum Einsatz. Nach der Geburt von zu früh geborenen Zwillingen haben wir schon mal eine Wärmelampe eingesetzt und die Boxen oben leicht zugedeckt, aber normalerweise braucht es das alles nicht.

Wir würden den Stall wieder so planen, weil es zum Tränken sehr praktisch ist. Das Milchzimmer ist nah, und ich muss nicht nach draussen gehen zum Tränken.
Atemwegserkrankungen haben wir bei den Kälbern selten, Durchfall schon eher. Aber seit Junior mehr Zuhause ist und gewisse Dinge optimiert hat, sind wir sehr zufrieden wie es läuft - es kann ja aber auch schnell wieder anders sein.


@ internetschdrieler
Welche Probleme hattet ihr mit euren Kälbern im Kuhstall? Und jetzt in der Kälbergalerie seid ihr zufrieden, keine Probleme mehr?


Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 692
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kälbereinzelboxen abdecken! Nur wie?
« Antwort #5 am: 09.11.20, 16:55 »
Unsere Kälber stehen in Kälberiglus unter einem Pultdach an der Außenwand des Stalls. Die Offenseiten der Überdachung können bei extremen Temperaturen und vor allem bei sehr windigen Wetter mit Windschutznetzen verschlossen werden.Das hat sich bei uns seit einigen Jahren bewährt.

LG Katrin

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2273
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kälbereinzelboxen abdecken! Nur wie?
« Antwort #6 am: 09.11.20, 20:46 »

@ internetschdrieler
Welche Probleme hattet ihr mit euren Kälbern im Kuhstall? Und jetzt in der Kälbergalerie seid ihr zufrieden, keine Probleme mehr?

Kälbergrippe, wenn dann noch Durchfall hinzu kam, gings ganz schnell. Die kippten um wie die Fliegen. Durchfall gibt es zwischen durch nach wie vor, aber sie saufen weiter. Bekommen dann ein paar Bi-Carbonat Mini-Bolus, in seltenen, schwereren Fällen Elektrolyt als Zwischenmahlzeit. Die Stierkälber bleiben nach Möglichkeit bis zum Verkauf in der Galerie draußen, Kuhkälber kommen mit 3 Wochen in den Kälberstall in die Tiefstreu/Teilspaltenbucht. Dort haben wir die Fensterscheiben und das Tor im oberen Bereich durch Windschutznetze ersetzt. Im unteren Bereich vom Tor ist ein Streifenvorhang durch den sie ganzjährig in den Außenbereich können. Das Tränkebecken im Stall mussten wir deshalb durch ein Heizbares ersetzen. Die offenliegende Zuleitung mussten wir mit einem Heizkabel versehen, denn im Winter wird es kalt im Kälberstall.

Offline Annina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 333
  • Geschlecht: Weiblich
  • hab Sonne im Herzen
Re: Kälbereinzelboxen abdecken! Nur wie?
« Antwort #7 am: 09.11.20, 21:31 »
Hallo Melissa,
wir haben auch solche Einzelboxen, und kann das gleiche sagen wie du. Super, aber das Dach fehlt. Letzten Winter haben wir es mit breiten Brettern zugedeckt. Zweckmässig aber nicht ideal. Nun haben wir Kälberdecken gekauft. Mir gefallen die ganz gut, und halten tun sie auch. Haben solche, die vorne beim Kopf wie ein Pullover mit rundherum-Kragen sind, unter den Hinterbeinen durch hats jeweils eine Schnalle. Sie sind aus Fleece, ich erhoffe mir dadurch, dass die Kälber weniger schwitzen als bei einer Decke, die auch für den Aussenbereich ist.
Unser Tierarzt hat mir erklärt, dass die Kälber, bis sie richtig fressen und somit Wiederkäuen die Wärme zu wenig speichern können. (ich denk dann immer, in der freien Natur haben sie ja auch keinen Mantel? Aber trotzdem leuchtet mir das Argument vom Tierarzt ein)
Liebe Grüsse, Annina

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.  Aristoteles

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6997
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kälbereinzelboxen abdecken! Nur wie?
« Antwort #8 am: 10.11.20, 06:09 »
...und vor allen Dingen brauchen sie dann mehr Energie (also sollten sie mehr saufen wenn es kälter ist), was ja wenn sie krank werden sowieso eher das Gegenteil ist.
Wenn es ganz schlimm kalt war und sie wurden krank haben wir schon mal in Stall rein, vor einigen Jahren war das ganze Gruppe.  Dort im Warmen ging es ihnen dann gleich besser.
Wir haben die Kälber draußen in Iglus und haben seither billige Fliesdecken die wir Nachts vor die Iglus hängen, natürlich die Kälber Nachts in den hinteren Bereich sperren.
« Letzte Änderung: 10.11.20, 06:11 von frankenpower41 »

Offline MeLissaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 151
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kälbereinzelboxen abdecken! Nur wie?
« Antwort #9 am: 21.11.20, 20:26 »
Hallo in die Runde,
Danke für eure Anregungen.
Ich werde wohl mal zum testen für 2 Kälberboxen so eine Art "Spannbettlaken" aus Folie machen lassen, dass man oben über die Öffnung ziehen kann, mit umlaufendem Gummiseil drin.
Alternativ bestelle ich dann Kälberdecken.
Mal schauen, wie das diesen - unseren ersten - Winter im neuen Stall läuft.

Lg,
MeLissa