Autor Thema: Kuhurin rostrot verfärbt  (Gelesen 378 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AllgäuerTopic starter

  • Allgäuer
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Weiblich
Kuhurin rostrot verfärbt
« am: 18.07.20, 22:36 »
Hallo,-dringende Frage: Unsere Kühe waren heute auf einer kurzen aber eiweissreichen Weide.Heut Abend nach dem Melken ist uns aufgefallen, dass
der Urin auf dem Treibgangboden und auch im Melkstand rostrot verfärbt war.
Leider haben wir keine Kuh direkt beim pinkeln beobachtet und meine Frage ist nun: Kann es sein dass die Kühe einfach zu wenig getrunken haben? Wir hatten zwar ein kleines Wasserfass draussen, die Kühe hätten aber auch runter zum Bach gehen können, wenn dass Fass leer gewesen war.
Oder ist es möglich dass es evtl. auch zu viel Eiweiss durch das junge Gras ist? Oder was giftiges gefressen? Mir ist keine Kuh aufgefallen, die krank aussieht. Wir haben allerdings eine Schlachtkuh mitlaufen, die abmagert weil sie auf die Medikamentierung wegen einer Lungenentzündung nicht ansprach.
Viele Mutmassungen,-aber vielleicht hatte ja schon mal jem. dasselbe.   LG Andrea
Frauen, seid lieber schön,-als klug.
Denn Männer können besser sehen als denken!!!

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1132
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kuhurin rostrot verfärbt
« Antwort #1 am: 19.07.20, 09:06 »
Gibts irgendwelche Früchte/ Beeren an der Weide, die die Kühe gefressen haben könnten.
Müssen nicht giftig sein, können aber den Urin verfärben

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6882
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Kuhurin rostrot verfärbt
« Antwort #2 am: 21.07.20, 19:04 »
das könnte auch Blut im Urin sein.... schwierig zu sagen so auf die Entfernung.
War das nur einmalig oder beobachtet ihr das immer noch?

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1362
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kuhurin rostrot verfärbt
« Antwort #3 am: 23.07.20, 16:50 »
Habt ihr Zecken? Blut im Urin kann auch Babesiose sein. Hatten wir schon, dass kann großen Schaden anrichten. Gut beobachten und eventuell den Tierarzt dran lassen.