Autor Thema: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden  (Gelesen 1258 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4975
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden
« Antwort #15 am: 30.06.20, 00:22 »
Gab aber trotzdem Rüge vom Vetamt......................
Enjoy the little things

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2271
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden
« Antwort #16 am: 30.06.20, 08:17 »
Gab aber trotzdem Rüge vom Vetamt......................

In meinem Fall hätte ich denen was gegeigt… wie soll denn sonst ein 8 Tage altes Kalb saufen? Danach waren’s, wenn nicht krank sowieso Gruppenhaltung mit normalem Wasser und Futterzugang.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2229
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden
« Antwort #17 am: 30.06.20, 09:37 »
"Soziale Kontakte" sollen ja auch in der Einzelboxenhaltung möglich sein.
Wasser bieten wir den Kälbern ab den 5. Tag an(Auf dem Bild in den blauen Schalen) Am anderen Schlupf bieten wir ab dem 8 Tag unsere selbstgemachte KälberTMR an.
Bei hartnäckigen Knutschern wird die Schnauzer nach dem tränken mit der TMR bestreut. Kübelwerfen verhindert eine 8MM Bohrung am kübelhacken wo ein klappsplint rein kommt.
« Letzte Änderung: 30.06.20, 09:39 von Internetschdrieler »

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8588
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden
« Antwort #18 am: 30.06.20, 18:47 »
Wir haben Iglus, da ist eine Vorrichtung dran, dass die Kälber den Eimer nicht rauswerfen können. Aber an anderen Iglus und den alten Einzelboxen haben wir auch an den Aufhänghaken Löcher gebohrt und dann wird mit Klappsplint gesichert. Wie Internetschdrieler das empfiehlt.

Wasser immer separat in einem Nicht-Saugeimer. (Ausnahmen gibts immer mal Mathilde) Daneben Müsli oder Kälber TMR.
Wir tränken die weibl. Kälber im Iglu ad libidum. Da hängt der Eimer den ganzen Tag. Sommer wie Winter.
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6238
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden
« Antwort #19 am: 30.06.20, 19:11 »
Hallo

wir haben manchmal Kühe die ihr Kalb nicht saufen lassen
meist haben wir Glück und es säuft sich durch die Herde  ::)

Die letzte Handaufzucht war *Vollwaise* und grad keine *Amme* da
die Herde hat das Kalb nicht in Ruhe gelassen  >:(
also muss es raus in den leeren Schweinestall (Sichtkontakt zur Herde)

Da hängt dann ein Nuckeleimer mit Wasser ... grad im Sommer
wir sind nicht immer am Hof ... und extra hinfahren  :-\ ...

Wenn das Kalb *resozialisiert* wird ... muss es lernen aus der Wanne zu saufen

Bis jetzt sind wir damit gut gefahren ...

Bleibt gesund
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8588
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden
« Antwort #20 am: 01.07.20, 07:10 »
Ja Beate, bei Mutterkuhhaltung kann das ja egal sein.
Für unseren Milchviehbetrieb ist es wichtig, dass das Kalb so viel Milch wie möglich aufnimmt, schnell wächst und das Fressen anfängt. Wenn da ein Nuckeleimer hängt mit Wasser, hört es nicht auf zu nuckeln, bis der Wassereimer leer ist. Und das ist nicht der Sinn. Eine zukünftige gute Milchkuh braucht Energie und kein Wasser in Mengen, was sich selbstverständlich steigert wenn die Kälber anfangen zu fressen. ;-)
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6762
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden
« Antwort #21 am: 01.07.20, 09:56 »
Freya, da muss ich widersprechen, ich hab sehr oft Kälber die saufen ihr Wasser nicht.
Ist unterschiedlich, aber es gibt welche, wenn die merken dass es keine Milch ist, dann kann das den ganzen Tag hängen und sie rühren es nicht an, auch noch wenn sie schon 4 Wochen alt sind.
Selbstverständlich haben sie immer welches zur Verfügung, aber bei manchen könnt ich mir die Arbeit mit hinhängen sparen.
Dann gibt es welche, die saufen ohne Ende.

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden
« Antwort #22 am: 01.07.20, 11:15 »
Unsere Kälber sind ja längstens 1 Woche in den Boxen und bekommen dort kein Wasser.
Wenn sie 7 Tage alt sind, manchmal auch schon früher, kommen sie an den Tränkeautomaten, dort gibts Wasser, Heu und Kälber TMR zur freien Verfügung.

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2229
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden
« Antwort #23 am: 01.07.20, 12:19 »
Die Kälber sind auch bei uns total unterschiedlich. Manche saufen in der 2. Lebenswoche schon täglich ihre Schale mit 5 l Wasser leer, knappern an der KälberTMR, liegen wiederkauend in der Box und setzen in der 3. Woche schon braune Kothaufen ab. Andere wiederum begnügen sich mit 4 l Milch pro Mahlzeit.
Wasser nuckeln oder saufen lässt sich anatomisch erklären. Durch das nuckeln kommt es zum schlundrinnenefekt, so dass die Milch in den Labmagen gelangt. Wasser gehört in den Pansen, es würde im Labmagen den PH-wert ungünstig beeinflussen.

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 804
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden
« Antwort #24 am: 02.07.20, 06:50 »
Unsere stehen knapp 14 Tage in den Boxen und bekommen Milch ad lib, da gibts auch kein Wasser dazu. Im Krankheitsfall Zwischentränke Elektrolyt.
"Knutschen" tun sie erst in der Gruppenbox wenn andere zum knutschen erreichbar sind. Nutritives Besaugen ist ja kein Drama, solange sie sich zwischen den Mahlzeiten in Ruhe lassen... Fleckvieh. Ich glaube wir haben noch keinen Jahrgang ohne Sauger gehabt  ::)

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8588
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden
« Antwort #25 am: 02.07.20, 15:16 »
ja, Marianne. Du brauchst mir nicht widersprechen. Jeder kann es so machen wie er will.

Ab 15. Lebenstag müssen die Kälber freien Zugang zu frischem Trinkwasser haben. Ob sie es saufen oder nicht, wird bei uns auch täglich gewechselt. Das Wasser wird bei uns grundsätzlich im Eimer angeboten und nicht im Nuckeleimer. Die größeren haben Tränkebecken.
Wann/wie oft/in welcher Form Wasser angeboten werden muss, auch für ad libitum Kälber, könnt ihr ja mal bei QM/QS - Cross Compliancekontrollen diskutieren. ;-)
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4975
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden
« Antwort #26 am: 02.07.20, 15:25 »

Selbstverständlich haben sie immer welches zur Verfügung, aber bei manchen könnt ich mir die Arbeit mit hinhängen sparen.
Dann gibt es welche, die saufen ohne Ende.

Das übrige Wasser nehm ich im Sommer dann zum Garten giessen. So hat es wenigstens noch ne sinnvolle Verwendung.

Aber es ist trotzdem nervig, wenn man genau weiß, dass am Abend/Morgen eh nix gesoffen wurde.
Enjoy the little things

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8588
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden
« Antwort #27 am: 02.07.20, 18:21 »
unser Sohn hat sich an den dicken Schlauch vom Hochdruckreiniger einen Wasserhahn drangebaut. Damit geht er jeden Tag zu den Kälberiglus. ;)
« Letzte Änderung: 03.07.20, 05:04 von Freya »
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1357
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kälber lecken an Ihren Boxenwänden
« Antwort #28 am: 02.07.20, 21:44 »
Ich muss dir liebe Freya auch noch widersprechen. In der Mutterkuhhaltung ist es nicht egal, sondern sogar sehr wichtig dass die Kälber viel Milch aufnehmen, schnell fressen und gut wachsen, dass  ist schließlich unser Einkommen. Da aber die Kälber immer mitgehen lernen sie dass automatisch. Ich hab jetzt wieder vier Kälber, gerade  mal eine Woche alt und zupfen schon fleißig Gras, obwohl auch Milch im Überfluss vorhanden ist.