Autor Thema: Das digitale Büro  (Gelesen 8831 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1513
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Das digitale Büro
« Antwort #15 am: 30.12.19, 13:03 »
Damit das Steuerbüro online Zugriff auf die Kontoauszüge bekommt, müsst ihr da Gebühren an die Bank abführen?
Erstmal gibts ein Schriftstück, wo ich die Erlaubnis gebe und unterschreiben muss. Zum Zweiten
zahle ich monatlich pro Konto 6 Euro, damit mein Steuerberater die Belege erhält, bzw. bei Unklarheiten Zugriff bekommt.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1513
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Das digitale Büro
« Antwort #16 am: 30.12.19, 13:04 »
Eine ähnliche Frage hab ich unter "Buchführung und die Programme dazu" gestellt, weil unser Steuerbüro ja auch auf digitale Daten umsteigen will. Ein Einführungsseminar bei Adnova hab ich auch schon besucht.

Damit das Steuerbüro online Zugriff auf die Kontoauszüge bekommt, müsst ihr da Gebühren an die Bank abführen?
Das nennt sich bei unserem Steuerbüro Datendrehscheibe und kostet bei unserer Bank 1,50 € Gebühr pro Konto. Das ist es mir wert.

Aber wie Mathilde sagt, digitales Büro umfasst mehr als nur die digitale Buchführung. Dazu werde ich im Februar wohl noch einen Vortrag im AK-Büromanagerinnen hören. Termin steht noch nicht.

Im Moment schau ich immer mal wieder nach einem Scanner, aber richtig weiter bin ich auch noch nicht gekommen.
Nur 1,50 Euro pro Konto????
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21217
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Das digitale Büro
« Antwort #17 am: 30.12.19, 13:08 »
Ja, 1,50 € pro Konto bei der Volksbank.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5523
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das digitale Büro
« Antwort #18 am: 30.12.19, 13:17 »
Diese Gebühr ist dann zusätzlich zur normalen Buchführungsgebühr, damit auch der Steuerberater Zugriff auf die Daten hat?

Ich bin zweigeteilt (wie meistens). Einerseits hat das digitale Büro seinen Reiz, andererseits mag ich allerdings viel lieber die Belege vor mir haben und wichtige Dinge drucke ich mir auch öfters aus, weil ich das einfach besser aufnehmen kann.

Bisher habe ich sogar viele extra kopiert und doppelt abgelegt. Da bin ich schon am überlegen, ob ich das eventuell irgendwie digital mache. Aber dazu muss ich auch sagen, dass ich eigentlich gerne Büroarbeiten und solche Dinge mache und das als eine Art Herausforderung für mich sehe.
Enjoy the little things

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21217
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Das digitale Büro
« Antwort #19 am: 30.12.19, 13:21 »
Ja, diese Gebühr erhebt die Bank, um dem Steuerbüro die Daten zur Verfügung zu stellen. Mit der normalen Buchführungsgebühr des Steuerbüros hat das nichts zu tun. Das erhebt seine Rechnungen noch ganz normal weiter.

Ich scanne schon einige Unterlagen ein und lege sie digital ab und versuche, nicht mehr so viel zu drucken. Aber dann muss eben auch die Datensicherung passen. Auswertungen habe ich lieber in Papierform vor mir liegen. Im Papierordner kann MANN Dinge besser finden, als im Rechner, von der ER keine Ahnung hat.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5523
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das digitale Büro
« Antwort #20 am: 30.12.19, 13:24 »
Wie schon geschrieben geht es ja dann auch nicht nur um die Buchführung.

Vieles haben wir ja inzwischen nur noch online. Gemeinsamer Antrag, Hit, Düngebedarfsplanung

Unser Sachbearbeiter vom Landwirtschaftamt hat uns neulich auch erst erklärt, dass er die Düngebedarfsermittlung gerne in Papierform vorliegen hat. Meist hätte der Computer dann ein Problem, wenn er grad kontrolliert.

Da ich gerade erst für 5 Wochen ohne Internet war, hab ich erst auch gemerkt wie abhängig man inzwischen davon ist. Irgendwie ist das auch beängstigend.
Enjoy the little things

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1115
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das digitale Büro
« Antwort #21 am: 30.12.19, 15:18 »

@ Tina: ADNOVA - so heißt die Software? Wie einfach ist die Bedienung zu erlernen? Wie deren Support? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
Was kann diese Software wirklich?

LG,
Melissa

Ich buche auch mit ADNOVA, schon immer. Bin sehr zufrieden mit dem Programm, der Support ist sehr kompetent und hilfsbereit. War noch nie lang in der Warteschleife. Regelmäßig gibt's Updates und Info-Mails über Änderungen im Steuerrecht, die verständlich geschrieben sind.
Aber ich würde an deiner Stelle erst mal klären, mit welchem Programm dein Steuerberater arbeitet, damit die Übergabe klappt.

Sabine
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1826
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Das digitale Büro
« Antwort #22 am: 30.12.19, 15:33 »

@ Tina: ADNOVA - so heißt die Software? Wie einfach ist die Bedienung zu erlernen? Wie deren Support? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
Was kann diese Software wirklich?

LG,
Melissa

Ich buche auch mit ADNOVA, schon immer. Bin sehr zufrieden mit dem Programm, der Support ist sehr kompetent und hilfsbereit. War noch nie lang in der Warteschleife. Regelmäßig gibt's Updates und Info-Mails über Änderungen im Steuerrecht, die verständlich geschrieben sind.
Aber ich würde an deiner Stelle erst mal klären, mit welchem Programm dein Steuerberater arbeitet, damit die Übergabe klappt.

Sabine

Dem kann ich nur zustimmen, ich arbeite schon "ewig" damit - in den Anfängen noch auf dos-basis (falls noch einige von Euch wissen, was das ist  ;D)

Der Support ist m.E. sehr gut, Schulungen gibt es jede Menge online oder auch vor Ort in Visselhövede. In Kurzvideos werden Neuerungen gezeigt - dazu muss man bei der Landata angemeldet sein, macht aber als Nutzer des Programms Sinn. Bis vor 3 ? Jahren hatte das Programm einen eigenen Kontenplan, jetzt an den DATEV ? angepasst. Das war ätzend beim kontieren, die alten gingen im Schlaf und die Neuen - das hat gedauert und bei einigen happerst heute noch.

Digitales Büro werden wir nicht haben, auf den letzten Rest lohnt es nicht und Göga würde das sowieso nicht gebacken kriegen - Scheidung wäre dann eine Option ;D.

Nur was nützt das beste Programm, wenn der Steuerberater nicht damit arbeitet.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21217
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Das digitale Büro
« Antwort #23 am: 30.01.20, 16:03 »
   
Aber wie Mathilde sagt, digitales Büro umfasst mehr als nur die digitale Buchführung. Dazu werde ich im Februar wohl noch einen Vortrag im AK-Büromanagerinnen hören. Termin steht noch nicht.

Im Moment schau ich immer mal wieder nach einem Scanner, aber richtig weiter bin ich auch noch nicht gekommen.

Und der Vortragstermin, auf den ich noch gewartet habe, ist jetzt auch da. Natürlich prompt in der einen Woche, in der wir mal im Urlaub sind. Schade, ich hatte mir noch einige Tipps erhofft. Aber ich bekomme das Vortragsscript dann später und kann wohl noch einiges nachlesen.

Unser Steuerbüro macht noch keinen Druck, so dass ich noch Zeit habe und nichts überstürzen muss.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2631
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das digitale Büro
« Antwort #24 am: 30.01.20, 21:20 »
Hallo,

Gibt es eigentlich Dienstleister die alte Akten digitalisieren?

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6006
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Das digitale Büro
« Antwort #25 am: 30.01.20, 21:42 »
Hallo Mathilde,
das wird es sicher geben.
Aber ich würde das aussitzen. In 10 Jahren kannst sie ohnehin entsorgen. Und was sind schon 10 Jahre?

Liebe Grüße
Martina

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1826
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Das digitale Büro
« Antwort #26 am: 30.01.20, 21:54 »
https://www.ablagegewinn.de/

L.O.S. in Verden kommt macht und Du hast "erstmal" ein supertollen Aktenschrank bzw Datenordnung auf dem PC. Ich kenne Einige die ihr Büro so auf Vordermann gebracht haben und wirklich zufrieden damit sind.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline gina67Topic starter

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5798
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Das digitale Büro
« Antwort #27 am: 22.02.20, 16:23 »
Hallo
der Steuerberater war letzte Woche da. Ab dem 1.7.2020 werden wir die Belege mit "Datev Unternehmen online" erfassen. Bis dahin muss ich mir einen Dokumentenscanner kaufen und das Büro umräumen, damit ich Platz habe.
Ich soll bei meinem Computerfachmann fragen, ob der das Programm installieren kann.

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 916
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das digitale Büro
« Antwort #28 am: 23.02.20, 07:17 »
braucht man wirklich einen speziellen Dokumentenscanner oder reicht da eine gescheite Software wenn man schon einen guten Scanner hat? Wir sind nur ein kleiner Betrieb...

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das digitale Büro
« Antwort #29 am: 23.02.20, 08:14 »
https://www.ablagegewinn.de/

L.O.S. in Verden kommt macht und Du hast "erstmal" ein supertollen Aktenschrank bzw Datenordnung auf dem PC. Ich kenne Einige die ihr Büro so auf Vordermann gebracht haben und wirklich zufrieden damit sind.

LG Annette

Wenn ich noch 25 Jahre Betriebsleitung vor mir hätte, würde ich mich damit befassen. So werde ich aber "mein System" beibehalten. Wo bei mein System nicht "los, Frau mach mal" ist. Von Antragswesen über Buchführung (selber buchen, da verlässt kein Beleg das Haus) bis Zahlungsverkehr, ist mein Ding und ich mache es nicht ungerne.

Wir haben 2 Betriebe von denen wir diverse Maschinen über MR leihen, die ihr Büro mit L.O.S. organisiert haben. Aber was nützt das wenn sie es trotzdem nicht schaffen zeitnah die Daten an den MR zu übermitteln.