Autor Thema: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?  (Gelesen 5584 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline MeLissaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Zusammen,

wie habt ihr den Übergang vom Stall in den Außenbereich / Laufhof gestaltet?
Wir planen momentan folgendes:
Prinzipiell soll immer offen sein, so dass die Kühe rein und raus können. Aber wir wollen uns die Möglichkeit schaffen, den Laufhof zu sperren, z.B. bei extremer Kälte.
D.h. es kommt innen ein Tor hin aus Metall (Aufstallung) und dann dahinter ein Tor. Nur welches?
Reicht hier ein PVC Lamellenvorhang aus?
Oder ein Planen/Folienrolltor?
Erschwerend kommt hinzu, dass der Entmistungsschieber hier unten durch fahren muss. D.h. das Tor kann nicht bis zum Boden reichen, ein Spalt muss immer offen bleiben.

Welche Lösungen habt ihr hier?
Und "knabbern" die Kühe die Tore an? Wir haben ein bisschen bedenken, dass die Tiere falls sie im Stall "eingesperrt" sind, durch das Aufstallungstor hindurch das Planenrolltor oder die PCV Lamellen anfressen, oder auch jegliches andere Tor... Kann dies jemand bestätigen?

LG,
MeLissa

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3234
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?
« Antwort #1 am: 27.08.19, 05:54 »
Wir haben seit 22 Jahren ein Gatter als Absperrung. Sonst nichts. In dem Bereich der abkalbenden Kühe haben wir zusätzlich zu einem Gatter innen, außen ein selbstgemachtes Holzschiebetor, was aber nur bei großer Kälte geschlossen wird.
Die Kühe und wir genießen den Durchzug.

Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1010
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?
« Antwort #2 am: 27.08.19, 09:11 »
Hallo MeLissa,

wir haben eine Gittertor als Absperrung, wenn die Tiere nicht raus gehen. Im Tor ist ein Rolltor, das nur im Winter bei extremer Kälte geschlossen wird. Bisher haben die Kühe noch keine Löcher in die Plane gemacht. wichtig ist, dass die Rohre des Tores so dicht beieinander sind, dass sie nicht mit dem Kopf durchkönnen und die Absperrung und das Rolltor etwas Abstand voneinander haben.
Beim Rolltor ist eine aussenliegende Schieberbahn kein Problem, da das Tor in jeder beliebigen Höhe festgestellt werden kann. Falls ihr euch für ein Rolltor entscheidet, dann wählt auf jeden Fall eines mit Querstangen, denn die sind viel langlebiger. Unsere sind jetzt 7 Jahre alt und funktionnieren noch immer tadellos.

Im neuen Stall haben wir uns für Schiebetore entschieden, aber davor kommen auch wieder Abtrennungen, damit die Tore bei Bedarf aufstehen können.
Liebe Grüsse

Offline perle

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 890
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?
« Antwort #3 am: 27.08.19, 13:04 »
Hallo,
bei uns müssen die Kühe immer aus dem Stall über den Laufhof zum Futtertisch- es muss da also steter Zugang sein.
Wir haben so Lamellenvorhänge die wir im Winter wenns arg kalt ist anbringen, im Sommer können wir sie wegmachen, damit es besser durchlüftet.
Wir haben beheizte Tränken, die bräuchten wir aber sowieso, da es bei uns schon ziemlich kalt werden kann, und den Stall gibt es so seit über 20 Jahren, es funktioniert in der Regel echt gut
Die einzelnen Lamellen müssen von Zeit zu Zeit mal ersetzt werden,
das ist aber vermutlich eher der Hitze-Kälteeinwirkung geschuldet...
wünsche gute Entscheidungen!!
lG Perle

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 593
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?
« Antwort #4 am: 27.08.19, 17:16 »
Wir haben zum Auslauf hin einen Lamellenvorhang und dahinter ein Schubtor da bei uns auch der Schieber durch muß ist das Tor etwas kürzer bemessen und geht nicht bis ganz auf den Boden. Den verbleibenden Spalt ca.40 cm bis zum Boden haben wir mit einem schweren Gummiband  ( ca. 40 cm breit )das am Unteren Ende des Schubtors befestigt ist verschlossen. Auf diese Weise kann der Schieber durchfahren.  Wenn du willst kann ich dir auch Bilder schicken.

LG Katrin

Offline MeLissaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?
« Antwort #5 am: 27.08.19, 21:04 »
Hallo MeLissa,

wir haben eine Gittertor als Absperrung, wenn die Tiere nicht raus gehen. Im Tor ist ein Rolltor, das nur im Winter bei extremer Kälte geschlossen wird. Bisher haben die Kühe noch keine Löcher in die Plane gemacht. wichtig ist, dass die Rohre des Tores so dicht beieinander sind, dass sie nicht mit dem Kopf durchkönnen und die Absperrung und das Rolltor etwas Abstand voneinander haben.
Beim Rolltor ist eine aussenliegende Schieberbahn kein Problem, da das Tor in jeder beliebigen Höhe festgestellt werden kann. Falls ihr euch für ein Rolltor entscheidet, dann wählt auf jeden Fall eines mit Querstangen, denn die sind viel langlebiger. Unsere sind jetzt 7 Jahre alt und funktionnieren noch immer tadellos.

Im neuen Stall haben wir uns für Schiebetore entschieden, aber davor kommen auch wieder Abtrennungen, damit die Tore bei Bedarf aufstehen können.

Hallo Luxia,
danke. So schwebt uns das derzeit auch vor. gittertor + Planenrolltor mit Querstangen drin. Schön zu hören, dass das funktioniert.
Warum habt ihr euch beim neuen Stall dann für Schiebetore entschieden und macht nicht nochmal Rolltore?
Schiebetore gehen bei uns nicht, weil kein Platz zum "Hinschieben". Flügeltore gingen, die wollen wir aber nicht.

Offline MeLissaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?
« Antwort #6 am: 27.08.19, 21:09 »
Wir haben zum Auslauf hin einen Lamellenvorhang und dahinter ein Schubtor da bei uns auch der Schieber durch muß ist das Tor etwas kürzer bemessen und geht nicht bis ganz auf den Boden. Den verbleibenden Spalt ca.40 cm bis zum Boden haben wir mit einem schweren Gummiband  ( ca. 40 cm breit )das am Unteren Ende des Schubtors befestigt ist verschlossen. Auf diese Weise kann der Schieber durchfahren.  Wenn du willst kann ich dir auch Bilder schicken.

LG Katrin

Hallo Katrin,
danke. Foto wäre toll. :-)
Hängt der Lamellenvorhang das ganze Jahr? Trauen sich die Kühe da auch alle durch?
Wann macht ihr das Schubtor zu? Im Winter?
Und habt ihr zusätzlich innen noch ein Gatter / Gittertor? Vermutlich reicht das Schubtor um die Tiere drinnen zu halten, oder?
Lg
Melissa

Offline MeLissaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?
« Antwort #7 am: 27.08.19, 21:20 »
Hallo,
bei uns müssen die Kühe immer aus dem Stall über den Laufhof zum Futtertisch- es muss da also steter Zugang sein.
Wir haben so Lamellenvorhänge die wir im Winter wenns arg kalt ist anbringen, im Sommer können wir sie wegmachen, damit es besser durchlüftet.
Wir haben beheizte Tränken, die bräuchten wir aber sowieso, da es bei uns schon ziemlich kalt werden kann, und den Stall gibt es so seit über 20 Jahren, es funktioniert in der Regel echt gut
Die einzelnen Lamellen müssen von Zeit zu Zeit mal ersetzt werden,
das ist aber vermutlich eher der Hitze-Kälteeinwirkung geschuldet...
wünsche gute Entscheidungen!!
lG Perle

Hallo Perle,
danke für deine Antwort.
Das wäre eben die Alternative: Gatter + Lamellenvorhang (statt Gatter + Rolltor). Wir sind uns eben nicht ganz schlüssig, ob das ausreicht.
Aber bei euch tut es das ja wohl?!
Und es trauen sich auch alle Tiere durch?
Danke
Melissa

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1010
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?
« Antwort #8 am: 28.08.19, 13:31 »
Hallo MeLissa,

Wenn wir den ganzen Stall mit Rolltoren ausgestattet hätten, dann hätte es Probleme mit dem Brandschutz gegeben. Da wir keine Klapptore wollten, blieben nur Schiebetore. Da wir Melkroboter mit Weidegang machen, sind die Schiebetore auf jeden Fall besser als grosse Flügeltüren.
Liebe Grüsse

Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 305
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?
« Antwort #9 am: 28.08.19, 14:45 »

Hallo Perle,
danke für deine Antwort.
Das wäre eben die Alternative: Gatter + Lamellenvorhang (statt Gatter + Rolltor). Wir sind uns eben nicht ganz schlüssig, ob das ausreicht.
Aber bei euch tut es das ja wohl?!
Und es trauen sich auch alle Tiere durch?
Danke
Melissa

Hallo Melissa

Also bei uns reicht das so, wie oben beschrieben.
Wir haben an allen Ausgängen (für Kühe, Galtkühe, Rinder und Kälber) dieses System...innen Metallgatter, aussen Lamellen. Die Kälber zieren sich vereinzelt die ersten Male, da durchzugehen, aber das gibt sich schnell und ist nie ein Problem. Wie schon jemand beschrieben hat, muss ab und zu so eine Lamelle ersetzt werden, weil sie einen Riss bekommt, oder oben ausreisst, was aber wirklich selten ist.
Wir sind auf rund 800 Höhenmeter, im Winter ist es im Stall nur wenig wärmer als draussen. Unsere Ausläufe sind alle ziemlich windgeschützt, da haben wir schon beim Stallbau darauf geachtet. Wenn es wirklich einmal ganz stark "chuutet" und schneit, ist es möglich, dass ganz wenig Schnee durch die Lamellen auf den Quergang ins Stallinnere geblasen wird, aber auch das nur höchst selten.
Lg ayla


Offline Annina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 300
  • Geschlecht: Weiblich
  • hab Sonne im Herzen
Re: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?
« Antwort #10 am: 01.09.19, 10:09 »
Wir haben überall nur Lamellen, um vor Zugluft zu schützen. Mal sehen, wie es dann funktioniert. Bei uns wird es im Winter schon mal tagelang um die -6 Grad. Beim Nachbarn sind auch bei diesen Temperaturen immer Tiere auf dem Laufhof. Das Gesetz schreibt uns einen uneingeschränkten Zugang zum Laufhof vor... (Schweiz)
Liebe Grüsse, Annina

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.  Aristoteles

Offline MeLissaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?
« Antwort #11 am: 02.09.19, 13:24 »
Danke für eure Antworten.
Annina, ich bin gespannt wie das dann bei euch funktioniert? Wann zieht ihr ein?

Offline Annina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 300
  • Geschlecht: Weiblich
  • hab Sonne im Herzen
Re: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?
« Antwort #12 am: 03.09.19, 21:00 »
Die Kühe kommen voraussichtlich am 21. September von der Alp, dann ist der grosse Tag :D
Liebe Grüsse, Annina

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.  Aristoteles

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1761
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?
« Antwort #13 am: 03.09.19, 21:21 »
Annina, dann wünsche ich euch einen guten Einzug in den neue Stall. Wir haben vor 4 Jahren neu gebaut, unsere Kühe kamen damals erst im Oktober von der Alm, wir waren auch gespannt wie es klappt mit dem einziehen in den neuen Stall, aber zu unserer Überraschung dauerte keine 4tel Stunde und alle waren drinn. War wohl die Neugierde was das für ein Gebäude ist :)
Wir habe die Lamellen aber erst nach ein paar Wochen angebracht, weil wir zuerst dachten das die Kühe vielleicht doch nicht gern da durchgehen. Das war dann auch so, da haben wir wieder einige rausgenommen, so das ein breiter Spalt frei war, und nach und nach die anderen wieder eingehängt. Danach funktionierte es mit dem durchgehen problemlos. Wir haben aber noch eine Tür dahinter die im Winter über Nacht geschlossen wird.
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Annina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 300
  • Geschlecht: Weiblich
  • hab Sonne im Herzen
Re: Übergang Stall in Laufhof - wie gestaltet?
« Antwort #14 am: 04.09.19, 21:32 »
Danke für den Tipp, die Lamellen erst später anzubringen, das sollten wir vielleicht auch so machen...
Liebe Grüsse, Annina

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.  Aristoteles