Autor Thema: Neu : Studie der TU München - online Umfrage zur Lage der Bäuerin in Bayern  (Gelesen 2710 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fanniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4397
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo ihr bayer.  Bäuerinnen, ich hab gestern gleich schon mitgemacht!! Sehr interessant - echt - . Macht mit und wir könnten uns hier über die Fragen austauschen und wie aussagekräftig ihr das findet. Läuft bis Oktober oder so.

"Pressemitteilung aus dem STMELF
Jetzt mitmachen: Kaniber startet Bäuerinnen-Studie

(15. Juli 2019) München - Wie geht es den Bäuerinnen auf den landwirtschaftlichen Betrieben? Welche Aufgaben haben sie auf dem Hof, welche soziale Stellung in der Gesellschaft und wie sind sie sozial abgesichert? Mit diesen Fragen befasst sich die neue Bäuerinnen-Studie, die Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber in Auftrag gegeben hat. „Unsere bayerischen Landfrauen managen das Familienleben, sind auf dem Hof tätig, engagieren sich ehrenamtlich und sind oftmals außerbetrieblich noch berufstätig. Es ist uns wichtig, zu wissen, wie ihre Situation ist und wo Probleme auftreten!“ sagte die Ministerin.

Gemeinsam mit Landesbäuerin Anneliese Göller startete sie die Online-Umfrage und appellierte an die Landfrauen, sich möglichst breit daran zu beteiligen. „Machen Sie mit, damit wir ein möglichst realistisches Bild Ihrer Lebenssituation bekommen“, so Kaniber und Göller.

Die neue Studie zur Situation der Bäuerinnen wird von der Technischen Universität München erstellt. Bis Mitte Oktober können die Bäuerinnen im Internet unter www.bäuerin.bayern die Fragen zu ihrer Lebens- und Arbeitssituation beantworten. Um die Teilnahme zu honorieren, winken attraktive Preise. Die Ergebnisse der Studie sollen bis Ende kommenden Jahres vorliegen. Die letzte umfassende Erhebung stammt aus dem Jahr 2010. Künftig soll die Befragung in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Ministerin Kaniber: „Die Studie ist eine wichtige Grundlage unserer Politik, damit wir zielgerichtet unsere Landfrauen unterstützen und die Attraktivität des ländlichen Raums als Lebens- und Arbeitsraum weiter verbessern können.“

hier findet ihr den Zugang: https://www.stmelf.bayern.de/service/presse/pm/2019/223094/

Ich kann nimmer rein..................Google weiß dass ich da gestern schon mitgemacht habe :P ::)

   
« Letzte Änderung: 18.07.19, 10:22 von fanni »
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6151
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Hallo

hast du schon die Cookies gelöscht ???

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline AnniH

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 412
  • in memoriam
Danke Fanni für den Link , ich werde auch mit machen, falls " Austragler " auch mit machen dürfen.
Kathrin meine Schwiegertochter hat mir heute auch den Link geschickt, mit der Bitte mit zu machen , ich muss das mir noch näher an schauen.

Austragler sein ist etwas sehr befreiendes , keine Anträge mehr erstellen , ausfüllen und keine unmittelbare Verantwortung zu tragen,  aaaber man leidet mit  , man arbeitet mit , nicht fest eingeteilt sein , trotzdem auf Abruf, verschiebt eigene Termine , die vermeintlich unwichtig sind .
Jetzt braucht mir keiner sagen , selber schuld , die Praxis ist halt so , hier wird gerade ein junger Mann angelernt , auf den anderen Hof ist Beerensaison , das erste Mal , dass die Saisonkräfte  eine Aufstand proben , da darf man ganz schön fit sein um einzuspringen wo Not am Mann ist.
Zuschauen , egal sein ist sicher Mentalitätssache, ich kann es nicht .

Offline fanniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4397
  • Geschlecht: Weiblich
Ja,  Anni ist für alle Lebenslagen!
Herzliche Grüße von Fanni

Offline fanniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4397
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo

hast du schon die Cookies gelöscht ???

Gruß
Beate
  ahhhhhhhhhhhhhhhhh    ;D Danke  ich will ja nicht doppelt mitmachen, aber ich wollte nochmal bis zu einer bestimmten Frage kommen und die mir nochmal anschauen.
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3211
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Schade, ich bin wohne nicht in Bayern!
Soll ich mogeln ???
Zitat Anni:
Zitat
Austragler sein ist etwas sehr befreiendes , keine Anträge mehr erstellen , ausfüllen und keine unmittelbare Verantwortung zu tragen,  aaaber man leidet mit  , man arbeitet mit , nicht fest eingeteilt sein , trotzdem auf Abruf, verschiebt eigene Termine , die vermeintlich unwichtig sind .
Jetzt braucht mir keiner sagen , selber schuld , die Praxis ist halt so , hier wird gerade ein junger Mann angelernt , auf den anderen Hof ist Beerensaison , das erste Mal , dass die Saisonkräfte  eine Aufstand proben , da darf man ganz schön fit sein um einzuspringen wo Not am Mann ist.
Zuschauen , egal sein ist sicher Mentalitätssache, ich kann es nicht .

Das unterschreib ich, seit drei Wochen haben wir den Betrieb abgegeben.
LG
Tina

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1246
  • Geschlecht: Weiblich
Ich hab auch schon mitgemacht. Bei manchen Fragen war ich mir mit der Antwort nicht gleich sicher.
Liebe Grüße Samira

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6685
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
bin auch durch.

jetzt wollt ich auch nochmal die Fragen anschauen, einiges hab ich eh falsch (hab Göga gefragt, erst hinterher)
Es stand doch bei der Frage nach Arbeitszeit im Betrieb als meiste Zeit  20 Stunden und mehr. 
Also ich komm allein mit Stall bei 7 Tagen schon auf 35 Stunden und da ist alles was mal tagsüber so ist, wie mal Futter hinputzen oder Kalben nicht mitgerechnet.

Vom Prinzip her finde ich die Umfrage schon mal gut, überhaupt ist  unsere Ministerin ist sehr engagiert.
« Letzte Änderung: 18.07.19, 21:38 von frankenpower41 »

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 796
  • Geschlecht: Weiblich
Habe auch mitgemacht. Danke für den Link!

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3462
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Ich hab mitgemacht. Bei manchen Fragen hätte ich gerne was ausgeschlossen oder feinere Abstufungen gewünscht. Da ich weder Kinder noch Enkelkinder habe die eine Betreuung benötigen, kann ich z. B. nichts über die Betreuungsangebote vor Ort sagen oder z. B. beim Vergleich des Lebensstandarts, da hätte ich mir mehr Abstufungen gewünscht.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2341
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!

Es stand doch bei der Frage nach Arbeitszeit im Betrieb als meiste Zeit  20 Stunden und mehr. 
Also ich komm allein mit Stall bei 7 Tagen schon auf 35 Stunden und da ist alles was mal tagsüber so ist, wie mal Futter hinputzen oder Kalben nicht mitgerechnet.



das mit den 20 Stunden hab ich auch seltsam gefunden, da wäre eine genauere Abstufung sinnvoll

und bei manchen Fragen hab cih nicht wirklich antworten können, weil die richtige Antwort nicht vorhanden war.
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6685
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
ich finde es nur sehr schade dass man wenn man teilgenommen hat hinterher die Fragen nicht mehr angucken kann.
Das könnte man sicher anders regeln dass da niemand doppelt teilnimmt.

Offline fanniTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4397
  • Geschlecht: Weiblich


das mit den 20 Stunden hab ich auch seltsam gefunden, da wäre eine genauere Abstufung sinnvoll

und bei manchen Fragen hab cih nicht wirklich antworten können, weil die richtige Antwort nicht vorhanden war.

und wie fandest du die Frage nach der Berufsausbildung?? Da bin ich jetzt ein wenig irritiert, wie wenn eine Bäuerin kein abgeschlossenes Studium haben könnte....... ???
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 796
  • Geschlecht: Weiblich


das mit den 20 Stunden hab ich auch seltsam gefunden, da wäre eine genauere Abstufung sinnvoll

und bei manchen Fragen hab cih nicht wirklich antworten können, weil die richtige Antwort nicht vorhanden war.

und wie fandest du die Frage nach der Berufsausbildung?? Da bin ich jetzt ein wenig irritiert, wie wenn eine Bäuerin kein abgeschlossenes Studium haben könnte....... ???
Das hat mich auch geärgert. Sollte man denen vielleicht noch stecken... hab dann Meister und "anderes" gewählt und ausgeschrieben.

Offline zwagge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 170
Grias eich,
ja, ich hab auch mitgemacht.
Bei den 20 Std und mehr hab ich auch gestutzt. Auf wieviel Tage? 2?
Auch beim Urlaub.... oder wann man sich Hilfe holt..... Wir würden uns gern mehr Hilfe holen, nur leider ist das echt schwer. Unser Maschinenring ist immer voll, da bin ich froh wenn ich jemanden bekomme, wenn ich krank bin. Das schaffen sie immer. Aber "einfach so".....
Urlaub, mehr als 7 Tage? Bei uns nicht drin, da hängt einfach zuviel dran. Ausserdem ist es ja auch eine finanzielle Sache, wenn man den Urlaub (bei uns für 5 Leute) und dann daheim noch den Betriebshelfer zahlen muss.....
Bei den Berufen hab ich dann auch wirklich ALLES angegeben, also Bäuerin, gelernte Berufe (bei mir 2), Familienmanagerin......
Muss auch gesagt sein.

Ansonsten find ich das nicht schlecht, dass mal sowas gemacht wird. Auch die Fragen ob man zufrieden ist mit der Politik, Medien.....Wenn dann auch was rauskommt, wärs schön.

Ich wünsch euch einen schönen Sonntag


Ganz liebe Grüße
Birgit