Autor Thema: Sahne schlagen  (Gelesen 2871 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1926
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sahne schlagen
« Antwort #15 am: 21.05.19, 13:55 »
@ gatterl
hast du die grauen geriffelten Griffe an der Seite von der Aufnahme oder alles in Schwarz?
ich habe die grauen  zugeschickt bekommen und damit klappt das raus und reinmachen viel besser
als mit dem komischen schwarzen Rand den man runterdrücken sollte.
Rührer und Knethaken wechseln ist jetzt ein Klacks. Ich bin ja nicht davon ausgegangen, dass die Maschine schon vor zwei Jahren produziert wurde und jetzt erst verkauft.
Ansonsten bin ich auch mega zufrieden. Habe heute Kaiserschmarrn gemacht, das Eiweiß ist
einfach super.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5764
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Sahne schlagen
« Antwort #16 am: 21.05.19, 14:41 »
Die alten waren die schwarzen.
Neu sind die mit grau.

Ja,sonst ist die Maschine eine Wucht.
Die meisten Menschen riskieren lieber in ihrer Suppe zu ertrinken, als einen Blick über den Tellerrand zu wagen
© K. Ludemann

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1926
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sahne schlagen
« Antwort #17 am: 21.05.19, 15:03 »
@ gatterl
 toll ist die Optimum auf jeden Fall, aber ich fand es bei dem Preis schon
schade,  dass man dann die Teile von 2016 bekommt und keiner sagt was.
Ab Baujahr 2017 sind die serienmäßig drin mit dem grauen Dings.
Anscheinend ist das Problem mehr als bekannt, da hätte man schon mal reagieren können.
Sonst gibts ja auch für alles einen Rückruf etc.
Aber der Maschine tut es keinen Abbruch.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5764
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Sahne schlagen
« Antwort #18 am: 21.05.19, 16:28 »
Da hast Du total recht Morgana.
Aber wenigstens bekommt man sie anstandslos ersetzt.
Die meisten Menschen riskieren lieber in ihrer Suppe zu ertrinken, als einen Blick über den Tellerrand zu wagen
© K. Ludemann

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2119
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sahne schlagen
« Antwort #19 am: 21.05.19, 19:54 »
Vielen Dank für die Erläuterungen mit dem Schlagen der Sahne. Ich wusste es gar nicht, dass man Sahne langsam schlagen soll und hab bislang immer mit dem Rüher wie wild in der Schüssel gerührt. Werde es demnächst testen.

BT bildet!! (Das meine ich ernst :))

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2523
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sahne schlagen
« Antwort #20 am: 21.05.19, 21:34 »
Stimmt, wusste ich auch nicht. Ich werd´s das nächste mal testen.
@Steinbock,
aber klar bildet der BT. Hab schon viele nützliche Dinge raus gezogen u. möchte ihn nicht vermissen. 
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3770
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sahne schlagen
« Antwort #21 am: 25.06.19, 07:22 »
Ich hab das mit dem langsamer Schlagen mal getestet und muss sagen, die Sahne ist fluffiger. Danke für den guten Tipp  :-*
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4424
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sahne schlagen
« Antwort #22 am: 25.06.19, 08:25 »
Vielen Dank für die Erläuterungen mit dem Schlagen der Sahne. Ich wusste es gar nicht, dass man Sahne langsam schlagen soll und hab bislang immer mit dem Rüher wie wild in der Schüssel gerührt. Werde es demnächst testen.
So geht es mir jetzt auchg rade..........wusst ich schon mal hab ich aber vergessen - BT  bildet! :P ??? ;D ;D ;D ;D ;D
Herzliche Grüße von Fanni

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20226
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Sahne schlagen
« Antwort #23 am: 25.06.19, 10:16 »
Unsere Lehrerinnen in der Landfrauenschule haben immer laut geschimpft, wenn sie gehört haben, dass die Quirle vom elektrischen Handrührgerät an die Kanten der Rührschüsseln geschlagen haben, egal, ob Sahne, Eischnee oder Kuchenteig gerührt wurde: Lautes Rühren war tabu. Da rührt man dann automatisch vorsichtiger und langsamer. Gerade bei einem Rührteig ist das auch nicht verkehrt, der wird auch viel schöner, wenn er langsam, aber etwas länger gerührt ist.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1926
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sahne schlagen
« Antwort #24 am: 25.06.19, 10:23 »
nachdem mein altes Handrührgerät den Geist aufgab, habe ich mir ein neues von Bosch zugelegt.
Da fiel mir als erstes auf, dass das von Haus aus sehr viel langsamer rührt auch auf höchster Stufe
ist das nicht schneller als mein altes auf Stufe 3 von 6.
Die Bosch Küchenmaschine hat ein Rührteigprogramm und auch da geht es ruhig und langsam zur Sache.
Dafür rührt die gefühlt länger als ich es mit der Hand machen würde.

Stimmt, wir wurden auch immer angehalten nicht an die Ränder der Schüssel zu rühren.
Das hat mich aber selber schon immer genervt. Das ist auch der Grund warum ich keine Kochsendungen
anschaue, dieses ewige mit allem auf die Topfränder geschlage. Da wird alles an den Topf oder Schüsselrand
geschlagen. Auch das war bei uns in der Schule tabu.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20226
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Sahne schlagen
« Antwort #25 am: 25.06.19, 10:32 »
Bei so einer Hartplastikrührschüssel scheppert es auch ganz schön, wenn da ständig drangeschlagen wird. Die Weichplastikschüsseln von Tupper sind da leiser und dumpfer :)
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!