Autor Thema: Frauenmangel in Asien  (Gelesen 2068 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline evi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frauenmangel in Asien
« Antwort #15 am: 06.05.19, 20:49 »
ich glaube ,wenn die frau eine positive interessierte einstellung zur landwirtschaft hat .ist das kein problem :)
in der landwirtschaft gibts halt saisonale arbeitszeiten,die manchmal auch länger sind..........aber iss alles eine frage der organisation.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1055
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Frauenmangel in Asien
« Antwort #16 am: 07.05.19, 07:33 »
Louisa, das kann man nur im Einzelfall betrachten.

Ich sehe häufig Männer mit Asiatinnen, wo mir im Kopf rumgeht, dass er einfach kein Chance auf dem deutschen "Markt" hatte.

LuckyLucy

Offline evi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frauenmangel in Asien
« Antwort #17 am: 07.05.19, 12:18 »
wir hatten einmal einen chinesischen praktikanten ,da ist auf einem anderen betrieb ,die auch einen hatten,die frau verstorben.dann kam die schwester des chin.praktikanten dort und ist später auch geblieben.ich glaub das ist eine sache der einstellung

Offline Isarland

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 77
Re: Frauenmangel in Asien
« Antwort #18 am: 29.08.19, 20:37 »
Ich denke nur wie verlogen doch manche sind, besonders die USA.
Frömmer tun als alle anderen, aber gegenteilig handeln..
Opa meinte öfters " von denen ist noch nicht viel Gutes gekommen"  Er meinte da manche Entwicklung die dann auch bei uns übernommen wurde.

Noch NIEEEEE kam da was gscheids rüber. Die haben uns mit ihren dreckigen Kriegen im nahen Osten auch die ganze Migratiosmisere eingebrockt.
Geht mal auf you toube, sucht nach Eva Hermann und "Ihr seid alle Idioten"

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5629
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Frauenmangel in Asien
« Antwort #19 am: 29.08.19, 20:38 »
Wie bistn du drauf?
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline Isarland

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 77
Re: Frauenmangel in Asien
« Antwort #20 am: 29.08.19, 21:14 »
Wie bistn du drauf?

Was passt da nicht? schaut und hört euch diesen Beitrag von der EX- Tagesschausprecherin an....dann diskutieren wir weiter.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5629
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Frauenmangel in Asien
« Antwort #21 am: 29.08.19, 21:23 »
Ich kenne ihn und will nicht


Pauschalierungen mag ich nicht.
Und das hat nix mit Eva Hermann zu tun.

Und ich möchte auch hier nicht diskutieren
« Letzte Änderung: 29.08.19, 21:35 von gatterl »
Barbara

Man beachte, daß nicht jeder, der die Meinung anderer hören möchte, auch eine andere Meinung hören will.

© Maz Bour

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frauenmangel in Asien
« Antwort #22 am: 29.08.19, 22:32 »
Hallo Isarland,
 da muss ich Gatterl recht geben.
Wenn wir hier diskutieren, dann sachlich und ohne Beleidigungen.
Das ist das, was das Forum hier so besonders macht.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6047
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Frauenmangel in Asien
« Antwort #23 am: 30.08.19, 08:18 »
echt jetzt? Du nennst eine erzkonservative, rechtsgerichtete Verschwörungstheoretikerin als Quelle?
Du solltest an deiner Medienkompetenz arbeiten.

https://www.psiram.com/de/index.php/Eva_Herman
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!