Autor Thema: Fliegenplage im Kälberstall  (Gelesen 5137 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PauleTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 242
Fliegenplage im Kälberstall
« am: 17.09.18, 20:46 »
Es gibt ja Tage, da schwirren im Stall ja tausende von Fliegen rum.  Es gibt ja was zum spritzen . Davon werden die Fliegen wohl nur für einige Stunden außer Gefecht  gesetzt. Wir haben da nun ein 4 mm breites Klebeband aufgehängt . Das ist nun täglich vollgeklebt und wird dann auf einer Rolle aufgewickelt und das saubere Band zieht nach. Damit  ist der Stall fast fliegenfrei.

Offline Maggy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 35
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fliegenplage im Kälberstall
« Antwort #1 am: 20.09.18, 12:17 »
Ich hab immer Angst um die Schwalben und Fledermäuse.An den breiten Fliegenfängern sind schon welche festgeklebt.

Gruß Maggy

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1186
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fliegenplage im Kälberstall
« Antwort #2 am: 20.09.18, 15:08 »
Ich auch
Hab heuer aus Hasengitter Käfige um die Fliegen-Leim-Streifen gebastelt, Praxistest war erfolgreich :D
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1360
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fliegenplage im Kälberstall
« Antwort #3 am: 20.09.18, 15:10 »
Ich hab immer Angst um die Schwalben und Fledermäuse.An den breiten Fliegenfängern sind schon welche festgeklebt.

Gruß Maggy
Bei Fledermäusen wird das Fliegenproblem sehr eingedämmt, die fressen ja einiges weg.
Bei uns kommen seit 2 Jahren die Stare, seither können wir nicht mehr über zu viele Fliegen klagen.
Viele Grüße

Tilly

Online Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1344
Re: Fliegenplage im Kälberstall
« Antwort #4 am: 10.07.23, 13:34 »
ich schreibe es mal hier rein,

habt ihr auch soviele Fliegen gerade, auffallend viele im Kälberstall und auch im Haus,
ich kann schon gar nicht mehr lüften, ohne dass die Fliegen die Wohnung in Beschlag nehmen.
so schlimm war es noch nie, trotz Bekämpfung im Stall.
wir wohnen Luftlinie ca. 30m vom Kälberstall weg

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2603
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fliegenplage im Kälberstall
« Antwort #5 am: 10.07.23, 14:36 »
Die Fliegen muss man an der Quelle bekämpfen. Wir giessen im Kälberstall (Tiefstreu) den Rand, an Mauer und Abtrennung, mit einem Anti-Madenmittel ab. Für die Fliegen selber bestreichen wir einige Tafeln, gelbe mit Plastikfolie aus von den Mineralfuttersäcken bespannt, mit Fliegenmittel. Gelb zieht die Fliegen wohl an, die Mahlzeit ist ihre letzte. Ankleben tun sie da nicht, sie fallen zu Boden.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 8593
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fliegenplage im Kälberstall
« Antwort #6 am: 10.07.23, 14:46 »
Bekannte von Sohn war kürzlich auf Fortbildung (arbeitet im Landhandel)  dort hieß es am besten hilft blaues Licht  (ist jetzt für Melkstand gedacht)
Dort ist es bei uns momentan besonders schlimm.
Haus beschreie ich jetzt mal nicht.

Was mich nervt sind die Wespen.  Die haben wohl in der Nähe der Kälberiglus ein Nest.  Mich hat gestern eine am Kopf gestochen und als ABends die Tierärztin da war wurde sie durch die Hose gestochen.

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1037
Re: Fliegenplage im Kälberstall
« Antwort #7 am: 10.07.23, 19:14 »
Wir gießen auch seit ein paar Jahren durchgehend ein Madenmittel bei den Kälbern.
Seitdem ist es deutlich besser. Nicht gut, aber besser....
Wir fangen auch schon im März an und hören erst im November auf.
Bei den Kälbern gießen wir wöchentlich im Laufstall 2 wöchentlich. Auch wenn auf der Packung steht, dass es länger wirkt. Aber bei den kleinen wird viel eingestreut, da kommt genug Nistplatz zwischen altem Stroh das gegossen wurde und neuem Stroh innerhalb einer Woche zusammen.
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1135
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fliegenplage im Kälberstall
« Antwort #8 am: 11.07.23, 09:00 »
Die Fliegen muss man an der Quelle bekämpfen. Wir giessen im Kälberstall (Tiefstreu) den Rand, an Mauer und Abtrennung, mit einem Anti-Madenmittel ab. Für die Fliegen selber bestreichen wir einige Tafeln, gelbe mit Plastikfolie aus von den Mineralfuttersäcken bespannt, mit Fliegenmittel. Gelb zieht die Fliegen wohl an, die Mahlzeit ist ihre letzte. Ankleben tun sie da nicht, sie fallen zu Boden.

Ich habe mir gestern auch so gelbe Tafeln aus den Mineralfuttersäcken gemacht, Streichmittel haben wir ja, danke für den Tipp!
Ich hoffe, das wirkt etwas.
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1430
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fliegenplage im Kälberstall
« Antwort #9 am: 11.07.23, 14:41 »
Wir haben einen großen elektrischen Fliegenvernichter von Halley. Da rattert es unentwegt, wenn die Fliegen vom Licht angezogen werden.