Autor Thema: Die erste Schwalbe ist da! II  (Gelesen 18952 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4592
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Die erste Schwalbe ist da! II
« Antwort #165 am: 21.06.19, 21:37 »
Die erste Brut ist ausgeflogen und flattert munter herum. In diesem Jahr sind wesentlich mehr Schwalben da als die letzten Jahre.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3757
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die erste Schwalbe ist da! II
« Antwort #166 am: 23.06.19, 21:12 »
Annelie schau mal auf Seite 5 dieser Box. Das Bild habe ich im letzten Jahr gemacht und genau so schaut es heuer wieder aus. Geranien scheinen ihr zu gefallen. 6 Eier hatte sie und nun sind die Jungen geschlüpft. Hab aber keine Ahnung, wie viele es sind. Ich gieße immer ganz schnell und mache dann das Fenster wieder zu. Die Eltern hüpfen währenddessen nervös auf der Telefonleitung herum. Da kann ich leider nicht ewig gucken obwohl ich es gerne täte. Anscheinend ist es besser für die Bachstelze mit mir auskommen zu müssen, als wenn das Nest nicht katzensicher wäre.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Maggy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 26
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die erste Schwalbe ist da! II
« Antwort #167 am: 10.07.19, 12:39 »
Wer weiß Rat???
Wir haben in diesem Jahr viel mehr Schwalbem als sonst.Ich finde es richtig schön.Im Kuhstall sind aber viele Nester über den Liegeboxen
und überm Futtertisch.Jetzt wo die Jungen groß sind ist natürlich überall Kot Meine Männer sind nicht begeistert und wollen die Nester, sobald
die Kleinen ausgeflogen sind,wegmachen.Das wäre wirklich schade.Ich fände gut,wenn wir Bretter unter den Nestern anbringen würden.Das ist
natürlich nicht so einfach.Unsere Kühe sind immer im Stall und es ist so hoch,mit der Leiter nicht zu erreichen.Was tun?????

Liebe Grüße Maggy

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18455
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Die erste Schwalbe ist da! II
« Antwort #168 am: 10.09.19, 18:27 »
Maggy, wie wäre es mit einer Hebebühne für den Frontlader? Ich würde Kotbretter vorziehen.


Bei uns ist schon ein Großteil der Schwalben weg, Nur noch ein Rest ist da, es ist richtig leise geworden, nun haben die Spatzen wieder das Krachmacherregiment übernommen.

Wir werden allerdings auch einige Nester wegmachen, schätze ich. A) können sie wirklich überall bauen, weil unser Hof immer genügend Baumaterial hergibt und B) sind Nester über unsere Laufgängen und im engen Flur nun wirklich nicht schön, auch in der Waschküche brauchen wir sie nicht wirklich. Die Ställe sind groß genug und bei uns gibt es mangels Tiere nicht mal Hygieneprobleme mit dem Veterinäramt. Aber zielsicher suchen sie sich die Stellen über unsere Kleiderhaken und Schuhlagern aus oder eben da, wo wir immer langlaufen müssen.
Schön war es mit Euch in Weimar.
Nun schreiben wir uns wieder, denn das Forum ist keine Zeitung, sondern lebt von den geschriebenen Beiträgen aller.

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2976
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Die erste Schwalbe ist da! II
« Antwort #169 am: 10.09.19, 18:40 »
Wir werden etliche Schwalbennester im Stall wegmachen, da da sonst die Spatzen drin wohnen und im Frühjahr nicht ausziehen wollen >:(
Ansonsten machen wir Bretter unter.
LG
Tina

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 667
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die erste Schwalbe ist da! II
« Antwort #170 am: 10.09.19, 21:51 »
*flüster* sogar die Nester der Schwalben sind geschützt, offiziell.  :-*

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 678
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die erste Schwalbe ist da! II
« Antwort #171 am: 10.09.19, 22:07 »
Bei uns sind die Schwalben auch seit ein paar Tagen wieder weg. Einige  ehemalige Schwalbennester sind bei uns von Rotschwänzchen belegt. Die bauen die Schwalbennester dann ziemlich hoch zu und die Schwalben haben keine Chance dort.
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)