Autor Thema: Political Correctness - gehen wir da langsam zu weit?  (Gelesen 11348 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3436
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Political Correctness - gehen wir da langsam zu weit?
« Antwort #45 am: 13.06.21, 12:55 »
Ja, Wickeltisch gehört auch ins Männerclo! Ist oft auch für die Väter eine blöde Situation.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Political Correctness - gehen wir da langsam zu weit?
« Antwort #46 am: 14.06.21, 16:37 »
Hier ein Artikel von vor zwei Tagen auf ORF:

Zitat
Er, sie – und dann?

Im Deutschen tut sich eine Lücke auf

Er, sie – und jetzt? Das Pronomen rückt zunehmend ins Rampenlicht. Nicht nur in sozialen Netzwerken fordern mehr und mehr Menschen das Fürwort ihrer Wahl ein. Im Deutschen wird damit aber anders als in anderen Sprachen eine Lücke deutlich: Wie soll über Menschen, die sich weder als Mann noch als Frau verstehen, jenseits des Gendersternchens gesprochen werden? ORF.at hat bei Fachleuten nachgefragt.

https://orf.at/stories/3216362/

Es fehlt (neuerdings) sozusagen ein Pronomen in der deutschen Sprache.
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 949
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Political Correctness - gehen wir da langsam zu weit?
« Antwort #47 am: 15.06.21, 08:14 »
Ist halt nicht vorgesehen. In der bisherigen Geschichte der Sprache war kein Bedarf dafür  :-X

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21390
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Political Correctness - gehen wir da langsam zu weit?
« Antwort #48 am: 15.06.21, 08:46 »
Nun, wir haben doch die dritte Person "es" als sachliche Alternative. Hab ich spontan gedacht. Aber dann: "DAS Land" ist sächlich, aber bei Besitzbeschreibungen geht es dann ja schon wieder los: DAS Land und SEINE Sprache. *hm*

Mich persönlich stört das nicht, weil ich mich und meine Persönlichkeit ja genau einordnen kann und halt weiß, dass ich eine Frau bin. Und mir macht es auch nichts aus, wenn etwas verallgemeinert mit männlichen Begriffen bezeichnet wird. Ich bin da unsensibel und für mich gibt es andere Aufreger, ich für mich finde das Gender* im Sprachgebrauch eher nervend.  Aber ich bin auch nicht direkt von der Problematik betroffen und würde dann wohl auch anders denken.


Wie sieht es denn in anderen Sprachen mit dem - bei uns fehlenden - Promomen aus? Viele Begriffe der deutschen Sprache stammen ja auch aus dem Lateinischen. Könnte man da etwas importieren?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 949
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Political Correctness - gehen wir da langsam zu weit?
« Antwort #49 am: 16.06.21, 07:14 »
In den europäischen Kulturen gibt es meines bescheidenen Wissens nach kein "drittes Geschlecht" und somit auch keine sprachliche Ausprägung dafür.
Vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Drittes_Geschlecht#Gegenwart

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Political Correctness - gehen wir da langsam zu weit?
« Antwort #50 am: 02.07.21, 13:18 »
Ich hatte heute meinen zweiten CoV-Impftermin.
Fiel mit erst diesmal auf, welche Möglichkeiten man hat, beim sogenannten"Aufklärungsbogen/blatt" anzukreuzen:

- weiblich
- männlich
- divers
- inter
- offen
- kein Eintrag



Vielleicht bin ich alleine oder altbacken, aber mir sind das zuviele Möglichkeiten.   :-X
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1124
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Political Correctness - gehen wir da langsam zu weit?
« Antwort #51 am: 02.07.21, 13:43 »


Hallo Saba,
wir zwei sind wohl ähnlicher Ansicht.  ::)

... und Menschen sind wir doch alle.. oder nicht?

lg
hamster..
Liebe Grüße
sagt der Hamster