Autor Thema: Gartentagebuch 2018  (Gelesen 39996 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 571
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #105 am: 05.03.18, 20:39 »
@Heidi, hast du eine Möglichkeit irgendwie mit einem Auspuff (vom alten Schlepper oder ....)
die Abgase in ein Loch zu leiten, mit Schlauch kleines Kg Rohr, dein Gatte ist bestimmt erfinderisch.
Dann gib mal Vollgas und an allen möglichen Ecken qualmt es raus und du bist die Untermieter los,
samt deren Nachkommen die sich in deinem Gewächshaus wohlfühlen.
Schade um deine Pflanzen, war ja alles mit Arbeit verbunden.

Wir hatten mal den Erdwall beim Fahrsilo so von Mäusen und Ratten befreit, halte eine Schaufel bereit
damit du so die ohne Orientierung aus den Löchern kommen ,erschlagen kannst.
 Mit Gift weiß ich nicht bescheid. Alles Gute
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 618
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #106 am: 06.03.18, 06:01 »
Ach du meine Güte wo du dir doch immer so viel Mühe machst mit den Pflanzen. Hoffentlich bekommst du dieses Mistvieh zu fassen.

LG Katrin

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10702
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #107 am: 06.03.18, 06:42 »
Das tut richtig weh, ich hab im Winter im Gewächshaus so eine Mausefalle (Supercat) stehen, hab ich mal beim Dehn... gekauft,
im Sommer hab ich damit wenig Glück, aber wenn draussen wenig zu finden ist, dann gehen sie da rein.

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2806
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #108 am: 06.03.18, 07:33 »
Das Mistvieh scheint echt ein Feinschmecker zu sein, hat wirklich nur sämtliche rötlichen Salatpflanzen gefressen, die grünen scheinen nicht so der Geschmack gewesen zu sein.
Ist echt schon komisch. Ans eingeschlagene Gemüse in der Erde hatte es keine Interesse.
Die Löcher stammen auf jeden Fall von was größerem wie ne Maus.
Hab gestern kräftig Pfeffer in die Löcher und einen alten Silvesterkracher gezündet. Auf jeden Fall scheint das doch etwas verschreckt zu haben, denn heute morgen waren die Löcher nicht frisch aufgewühlt und auch das aufgestellte Rattengift unberührt.
Bin mal gespannt, entweder das Vieh ist von gestern noch satt oder die Abschreckung hat doch was bewirkt.
Liebe Grüße Heidi

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10702
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #109 am: 06.03.18, 08:12 »
@Eichhof,
wir hatten früher eine Katze, die die meiste Zeit im Gewächshaus wohnte. Da blieb keine Maus oder so was im Garten.
Jetzt haben wir 2 wunderschöne Katzen, die aber leider nicht davon zu überzeugen sind, dass man sich zu seinem Lebensunterhalt auch was verdienen müsste- Mäusefangen nur dann, wenn die Maus wirklich die Katze überrennen würde. ;D
Ich brauch wieder eine Gartenkatze, unser Hund fängt zwar fleissig Mäuse, aber da ist dann umgebuddelt und nichts steht mehr.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3757
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #110 am: 06.03.18, 15:12 »
Am WE muss ich mich mal an die Kübelpflanzen machen. Die Wandelröschen müssen geschnitten werden und die Hortensien treiben tüchtig aus. Da ist noch altes Stängelzeugs dran. Die Geranien im Keller muss ich auch zum Leben erwecken, mehr gießen und etwas düngen. ich freu mich, wenn es endlich Frühling wird. Langsam habe ich große Sehnsucht nach Wärme. Gestern Abend auf dem Sofa hab ich vor mich hingedröst und geträumt - eine riesen Schüssel mit Salat auf dem Tisch, frisches Weißbrot, ein Rotwein, der Grill brutzelt vor sich hin, laue Abendtemperaturen, die Grillen zirpen, alles grün und bühend...... Herrlich die Vorfreude.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 618
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #111 am: 06.03.18, 17:22 »
Ach Daniela da könnte ich gleich mitträumen doch wenn ich zum Fenster raus schaue da ist der Traum schnell geplatzt es schneit nämlich schon wieder den ganzen Nachmittag. Mir tun meine Primeln leid die ich gestern in die Fässer vorm Haus gepflanzt habe die sind aber zum Glück durch das Vordach geschützt.

LG Katrin

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3477
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #112 am: 06.03.18, 20:06 »
Am WE muss ich mich mal an die Kübelpflanzen machen. Die Wandelröschen müssen geschnitten werden und die Hortensien treiben tüchtig aus. Da ist noch altes Stängelzeugs dran.

@pauline, wie schneidest du die Wandelröschen zu? Ich hab ein Hochstammwandelröschen damals zum runden geschenkt bekommen
und über den Wionter hat er fast alle Blätter verloren. Gieß ihn nur spärlich und hab ihn in der Schmutzschleuse stehen.
Wäre schade, wenn er mir kaputt gehen würde.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10702
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #113 am: 07.03.18, 07:34 »
Die Wandelröschenbehandlung würd mich auch interessieren.
Hab gestern bemerkt, der Boden ist noch tief und fest gefroren, wollte eigentlich Anfang März ein Mistbeet herrichten, das kann ich vergessen.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3757
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #114 am: 07.03.18, 08:21 »
Genau Wiese das passt schon; den Winter über fallen alle Blätter ab. Ich habe von einer Bekannten vor einigen Jahren zwei Hochstämme geschenkt bekommen, weil sie keinen Platz zum Überwintern hat. Ich gieße alle Kübel einmal in der Woche wenig. im zeitigen Frühjahr, wenn die ersten grünen Blattspitzen zu sehen sind, schneide ich die Äste mit einer scharfen Schere (Äste verholzen) auf ca. 15cm zurück. Ich bin da nicht so genau, aber bis jetzt habe ich immer wunderschöne blühende Pflanzen. Die Hochstämme schneide ich halt so, dass sich wieder eine runde Krone bildet. Aber die Natur hat ihren eigenen Kopf und deshalb treibt manchmal eine Seite mehr als die andere. Ich bin da nicht so streng, und wenn die dann begrünt sind und blühen, dann sind sie immer schön. Austrocknen dürfen die Wandelröschen nicht und im Sommer haben sie gerne einen vollsonnigen Platz und viel viel Durst  ;D
Man kann sie auch leicht aus Stecklingen vermehren habe ich mal gelesen, aber noch nicht probiert. Mich fasziniert diese Pflanze, weil sie so viele verschiedene Farben präsentiert.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3477
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #115 am: 07.03.18, 08:43 »
Danke pauline, dann kann ich nur hoffen das sie heuer wieder blüht.
Und wie ist das mit dem Umtopfen? Alle paar Jahre mal oder öfters?
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10702
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #116 am: 07.03.18, 09:44 »
Ja, ist eine schöne Pflanze und im Sommer realtiv problemlos zu halten.
Danke für den Pflegehinweis pauline.

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6163
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #117 am: 07.03.18, 10:21 »
Mir ist mein Wandelröschenbusch im letzten Winter nach einigen Jahren eingegangen.
Im Sommer bekam ich Stämmchen geschenkt. Mal sehen, bisher ist nichts ausgetrieben, aber grün sind die Äste,
Ich hab jetzt wärmer und heller gestellt und gieße wieder, mach ich im Winter nur so sporadisch.
Tief gefroren ist im Garten nicht mehr, oben ist aufgetaut,. gestern hab ich schon etwas Unkraut zwischen den Stauden gejätet.

Offline Gräfi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #118 am: 07.03.18, 14:06 »
Jetzt habt ihr mich auf ein wunderbares Geburtstagsgeschenk für meine Mutter gebracht.  ;)
Ihr ist im letzten Jahr ihr Rosenstämmchen eingegangen und der Platz ist bisher nicht besetzt worden. Ich habe mir gleich mal Bilder von den Wandelröschen angesehen und total begeistert von deren Blütenpracht. Wäre ein windgeschützter Südbalkon, überdacht mit einem Plexiglasdach als Standort geeignet?
« Letzte Änderung: 07.03.18, 21:48 von Gräfi »

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5656
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #119 am: 07.03.18, 20:23 »
Heute habe ich mit den ersten Arbeiten im Garten begonnen. Eigentlich sind  es noch die letzten Arbeiten vom vergangenen Herbst. Damals habe ich es nicht geschafft, die Stauden abzuschneiden. Hoffentlich bekomme ich nun alles auf die Reihe, bevor die wieder richtig wachsen  :-\

Konnte mir auch nicht verkneifen, die ersten Radieschen und Schnittsalat ins Frühbeet zu setzen. Irgenjemand hat hier von Heizkabeln  oder ähnl. im Frühbeet geschrieben. Habe dazu nichts gefunden und würde gerne mehr darüber erfahren  ???

Tomaten und Bratpaprika kommen noch heute Abend in die Töpfchen. Ich weiß, da seid ihr schon viel weiter ...

LG
Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.