Autor Thema: Gartentagebuch 2018  (Gelesen 40519 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10721
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #165 am: 27.03.18, 07:06 »
Ich war gestern mit dem Auto unterwegs und hab gesehen, dass wir selbst wirklich in einem Frostloch hocken.
Überall blühen schon die frühen Märzenbecher, bei uns ist der Boden noch gefroren und es schauen ein paar Spitzen raus.
In den Geschäften werden Eisbegonien, Tagetes und Lobelien in den Trays angeboten, die Margeritenstämmerl und -büsche.
Ich fand das gestern so krank, wir haben noch ein wenig Schnee - und ich werd die nächsten Tage die Schalen mit Frühlingsblumen bepflanzen, beim Grab muss ich die Woche auch noch schauen.
Und in den Geschäften wird vermittelt, dass jetzt Ende März die Zeit zum Kaufen des Sommerflors schon angebrochen sei. Was machen die Leute nur mit den frostempfindlichen Pflanzen- bald wird es Gewächshausgurken geben. Oder wird damit gerechnet, dass die Pflanzen erfrieren und dann ein 2. mal gekauft wird?
Heute werde ich im Gewächshaus arbeiten,
@Heidi, ich hab mir auch so ein Heizkabel zugelegt, Danke für den Tip (frau gönnt sich ja sonst nix ;D), das Mistbeet möchte ich heute noch mit Mist auffüllen, falls es nicht wieder so kalt oder regnerisch wird.
Eines hab ich auf alle Fälle festgestellt, so ein Stück Garten ist ein kleines Stück Paradies.
Heute gibts bei uns eine Bärlauchsuppe, freu mich so, dass ich vor vielen Jahren einen Eimer Bälrauch geschenkt bekommen habe, inzwischen sind die Himbeersträucher gut damit bewachsen.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3803
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #166 am: 27.03.18, 07:08 »
Ach Heidi, ich bin einfach frustriert, weil es immerzu so kalt ist. Da habe ich gar keine Lust auf Garten. Am Sonntag hab ich im Wetterbericht gehört, dass es wieder kälter werden soll, am Mi/Do. nur 3 Grad. Da ist mir der Sinn nach Garten vergangen. Hab mich noch nicht mal getraut, die Rosen abzudecken. Obwohl unter dem Fichtenstreu die Krokusse munter blühen. Am Samstag fahr ich zum Markt und hole mir Salatpflanzen. Dann kann ich mich zumindest im Gewächshaus mal austoben. Zum Abschneiden der Staudenbeete ist es noch zu früh. Das muss alles erst mal abtrocknen. Teilweise ist es noch gefroren  :o
Naja, was soll es, irgendwann kommt der Frühling schon es geht gleich temperaturtechnisch in den Frühsommer über. Das hatten wir ja auch schon, da ist der Frühling irgendwie ausgefallen und es wurde relativ schnell recht warm und trocken.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 802
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #167 am: 27.03.18, 08:30 »
Peka Bei euch wird schon RAsen gemäht :o? Naja da sind wir noch etliche WOchen davon entfernt.
Ich werde heut mal das Gewächshaus bestücken die meisten haben ja schon aber bei dieser Kälte sind die Pflanzen sowieso nicht gewachsen.
Tomaten gehören noch einige pikiert. Würde sogern auch mal ein bißchen "klar Schiff"machen zwischen den Staudenbetten aber es nieselt,die Terrasse gehört gewaschen aber ich hab für den Hochdruckreiniger noch kein Wasser weil wir mit Regenwasser waschen und noch Frostgefahr also gibt's noch kein Regenwasser.
Im Garten bei den Beeten geht noch gar nichts .Die Gräber gehören gerrichtet aber da wir Schattengräber in Waldnähe haben sind die teilweise noch gefroren.
Pauline Ich befürchte das auch mit den Frühsommer und das gemeine ich muß dann wieder ganze Tage arbeiten und hab dann wieder wenig zeit für den Garten die ich jetzt hätte :-X
Mary Das mit den Sommerblühern hab ich mich auch schon gefragt.Es stehen noch überall ganze Wägen voller Stifmütterchen und Primmeln ich hatte gestern meine Mühe etwas gescheites für die Gräber zu finden weil was hilft mir Hälfte Preis wenn die schon so überblüht sind weil die schon wochenlang auf Abnehmer warten ,dafür gäbs die schönsten Geranien :-X
So vielleicht medidier ich jetzt mal (ooooooooohm es ist Gartenwetter und alles blüht ooooohm) ;D ;D ;D ;D hilft nix ::)

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #168 am: 27.03.18, 09:37 »
Ach Pauline, lass die Krokusse an die frische Luft auch wenn noch kein richtiger Frühling ist.
Wirst sehen wenn man ein paar Farbtupfer sieht wenn man aus dem Haus geht, schaut die Welt gleich ganz anders aus.
Ich habe es mir heute morgen auch gedacht, als ich meine vielen bepflanzten Kübel so ansah. Das Vogelgezwitscher dazu, und schon ist nicht mehr alles grau und trübe.
Liebe Grüße Heidi

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3803
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #169 am: 27.03.18, 13:48 »
Ok, zum Befehl Heidi  ;) Ich hab das Streu um die Rosen bislang gelassen, weil ich Angst habe, dass sie mir frieren. Am WE räume ich alles ab und auf und weg  :D
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 624
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #170 am: 28.03.18, 05:32 »
So ich habe gestern auch endlich die Blumenkübel am Haus bepflanzt und es sieht nun gleich freundlicher aus.Heute hab ich mir vorgenommen den Friedhof zu richten denn da ging die letzten Tage noch gar nichts war alles noch gefroren.

LG Katrin

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3489
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #171 am: 28.03.18, 08:21 »
Hab mir heute vorgenommen, endlich meine Tomatenpflanzen in die Töpfe zu pflanzen.
Aber das Wetter ist heute sowas von........ hoffentlich kann ich mich überwinden und die Sache anpacken.

Friedhof hab ich auch noch nix getan, ist alles so naß.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6266
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #172 am: 28.03.18, 08:46 »
Friedhof hat Schwägerin schon vor 2 Wochen angepflanzt.
Ich hab Osterglocken, Stiefmütterchen und Bellis rausgepflanzt, den Schnee haben sie überlebt.
Ansonsten muss ich wenn Wetter passt anfangen Blumenbeet die dürren Blüten die ich über den Winter stehen hab lassen wegzuräumen.
Tomaten sind schon länger pikiert, 3 Sorten will ich noch aussäen, das reicht noch.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18714
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #173 am: 28.03.18, 09:10 »
Auf dem Friedhof brauche ich nichts machen, ich habe dort im Herbst viele Blumenzwiebeln versenkt, die kommen jetzt. Aktuell blühen die Krokusse und die kleinen Osterglocken spitzen auch durch, Tulpen kommen auch. Das sollte zur Sommerbepflanzung reichen. Fast unvorstellbar, dass das schon in gut 6 Wochen der Fall sein könnte.

Aber erst einmal ist wieder Schnee angesagt. Den Winterschutz aus den Kübeln hab ich schon rausgenommen, ich mochte die Tannenzweige nicht mehr sehen.

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #174 am: 01.04.18, 14:22 »
Heute den ersten Salat geerntet und er war einfach himmlisch. So frisch geerntet schmeckt der einfach ganz anders. Auch Rucola konnte ich schon mit abschneiden.
Ansonsten wächst und gedeiht es im Treibhaus.
Einzelne Kartoffeln vom Vorjahr sind zwischen dem Salat auch aufgegangen und ich lasse die jetzt einfach mal wachsen, gibt bestimmt auch ein paar Frühkartoffel. Meine anderen gesteckten sind noch nicht aufgegangen.
Liebe Grüße Heidi

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3803
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #175 am: 01.04.18, 20:43 »
Und ich habe heute den ersten Salat im Gewächshaus gepflanzt und Radieschen ausgesät.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10721
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #176 am: 02.04.18, 05:20 »
Ich wollte gestern Abend ein paar Frühlingsblüher in die Erde pflanzen, aber am Nachmittag kam noch ein Graupelschauer nieder, es war so kalt, warte noch einen Tag, nicht dass dann noch ein richtiger Nachtfrost alles stört.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3803
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #177 am: 02.04.18, 19:10 »
Jaaaaa, heute war endlich Gartenwetter  :D
Am Morgen noch etwas zögerlich, aber dann kam die Sonne. Der Wind war zwar ekelhaft, aber ich konnte alle Staudenbeete abräumen und die Hühner hatten heute Tag der offenen Gartentüre  :D Das ist der einzige Tag im Jahr, an dem sie in meinen Garten dürfen. Sie waren ganz schön fleißig und haben tüchtig mit umgegraben.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #178 am: 02.04.18, 20:18 »
, na die Hühner werden sich gefreut haben. Aber hoffentlich haben sie auch genug Schneckeneier gefunden, damit du heuer vor denen etwas Ruhe hast.
Liebe Grüße Heidi

Offline Heidi.STopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2018
« Antwort #179 am: 02.04.18, 20:25 »
Ich habe heute auch im Treibhaus mein Hobby gefröhnt.
Könnte jeden Tag Stunden darin verbringen.
Heute haben schon die ersten Tomatenpflanzen das Treibhaus verlassen und dürfen woanders weiter wachsen (verschenkt).
Dadurch hab ich wieder mehr Platz und es wird fleißig in größere Töpfe umgetopft.
Momentan kann man denen echt beim wachsen zusehen.
Auch bei meinen frühen selbst gezogen Tomaten kann man nun die ersten Blüten erkennen.

Die Tropea Zwiebeln hab ich auch noch mal ausgesät und sie gehen gerade auf. Bin gespannt ob die im Treibhaus besser wachsen wie auf dem Fensterbrett.

Liebe Grüße Heidi