Autor Thema: Baum (Zwetschge) fällt langsam um  (Gelesen 1723 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SteinbockTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2139
  • Geschlecht: Weiblich
Baum (Zwetschge) fällt langsam um
« am: 04.10.17, 15:41 »
Wir haben zwei 20jährige Zwetschgenbäume. Der, welcher sich besser entwickelt hat, neigt sich seit wenigen Wochen auf eine Seite.
Ich kann äußerlich nichts feststellen, was dem Baum fehlen könnte. Auch das Laub ist noch einigermaßen grün (angemessen zur Jahreszeit).
So wie's aussieht, wird er (vielleicht bei Sturm) ganz umfallen.

Was kann das sein?

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 692
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Baum (Zwetschge) fällt langsam um
« Antwort #1 am: 04.10.17, 16:27 »
Hallo Elisabeth, so gings uns heuer mit einem Apfelbaum der neigte sich auch immer weiter zur Seite und beim letzten Sturm lag er dann gänzlich um. Es waren auf der einen Seite fast überhaupt keine Wurzeln mehr zu sehen ob die nun abgefault sind oder irgendwelchen Nagern zum Opfer gefallen sind keine Ahnung war nur schade  denn der Baum hatte immer so schöne rote Äpfel.

LG Katrin

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Baum (Zwetschge) fällt langsam um
« Antwort #2 am: 04.10.17, 16:31 »
Vielleicht wars eine Wühlmaus und deren Verwandtschaft, wenn es so schnell zur Schieflage kam,
bei uns werden Bäume mit der Zeit schief, wenn sie auf einer Wasserader stehen. Hab da schon alles mögliche an Halterungen und Stützen probiert, bringt nicht viel.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4149
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Baum (Zwetschge) fällt langsam um
« Antwort #3 am: 05.10.17, 14:59 »
Da kannste nicht viel machen. Ist bei einem unserer Pflaumenbäume auch mal passiert. Der stand bestimmt mein halbes Leben schon schief. Eines Tages im Herbst stand ich früh an der Bakontüre und hab mich gefragt, warum meine Sicht heute eine andere ist.....  ;D Tja, hat der Herbststurm saubere Arbeit geleistet. Das war eine Sauerei, den ganzen Mist im Garten wegzuräumen. Aber das Pflaumenholz ist super zum smoken  :D
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline SteinbockTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2139
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Baum (Zwetschge) fällt langsam um
« Antwort #4 am: 08.10.17, 18:10 »
der Baum ist bisher unverändert. Habe auch schon versucht, ihn umzuschieben.
Meinen Kräften hat er standgehalten. Bleibt abzuwarten...
Wie gesagt, die Schieflage hat sich innerhalb weniger Tage entwickelt.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5224
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Baum (Zwetschge) fällt langsam um
« Antwort #5 am: 12.10.17, 11:01 »
steht der Baum noch?
Bei uns hat der Sturm letzte Woche ganze Arbeit geleistet, dicke gesunde Eichen sind abgebrochen oder entwurzelt.

LG Gina

Offline SteinbockTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2139
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Baum (Zwetschge) fällt langsam um
« Antwort #6 am: 18.10.18, 17:28 »
wollte schon längst antworten...

Im Frühjahr hat Göga ihn mit dem Traktor umgezogen, ging doch nicht so leicht.
So wirklich konnte ich dann auch nicht feststellen, was der Grund für die Schieflage war.
Aber ansehen mochte man den Baum auch nicht mehr, man dachte dauernd er müsse
jeden Augenblick umfallen.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)