Autor Thema: Altdeutsche Schrift  (Gelesen 2353 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5612
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Altdeutsche Schrift
« Antwort #15 am: 16.01.18, 15:33 »
Danke Barbara! Wieder was dazu gelernt :D

Zitat
Aber wir sind sowas von weg vom Thema....


Sorry  :-[


Altdeutsche Schrift .. bald wird sie wohl niemand mehr lesen können. Schade. DIE altdeutsche Schrift gibt es nicht. Im Laufe der Zeit hat sich die Schrift verändert und dann hat bei der Handschrift ohnehin jeder eine persönliche Note.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline züsi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1004
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Altdeutsche Schrift
« Antwort #16 am: 15.05.19, 20:26 »
bei Google - sütterlinschrift, kurrentschrift da sind alle gross und klein buchstaben schön geschrieben, muss man nur noch zusammensetzen
ich habe - vor jahren, als ich noch zeit hatte - mal richtig schreiben gelernt, aber bei nichtbenutzung vergisst man halt nach einer weile wieder.
üben würde helfen...

gruss susanne

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6251
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Altdeutsche Schrift
« Antwort #17 am: 15.05.19, 21:43 »
Hallo,
ich hab das erst heute gesehen.
Ja Züsi hat das korrekt beantwortet.

Wir haben das noch in der Schule gelernt weil wir einen Lehrer hatten, der uns das unbedingt vermitteln wollte. Ich denke mal, dass das nicht im Lehrplan stand.

Ich hab das später noch etwas intensiviert. Ist praktisch als Geheimschrift die nicht alle lesen können.

Leider schreiben manche Leute etwas mit der lateinischen Ausgangsschrift vermischt. Muss man nicht unbedingt lesen können; bzw. man tut sich schwer



Liebe Grüße
Martina