Autor Thema: Landwirtschaft in den Medien II!  (Gelesen 27962 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5351
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #120 am: 27.02.19, 19:31 »
Hallo

heute Abend bei Maischberger


Rettet die Biene, schützt den Wolf:
Was ist uns der Naturschutz wert?


Zitat

Der Naturschutz erhitzt zur Zeit die Gemüter: Das bayerische Volksbegehren "Rettet die Bienen!"
 unterschrieben innerhalb kürzester Zeit rund 1,8 Millionen Menschen.
Die Bauern wehren sich vehement dagegen, für den Insektenschwund verantwortlich gemacht zu werden.
Und auch der Wolf entzweit die Republik. Fast täglich werden gerissene Schafe vermeldet.
Verängstigte Menschen fordern den Abschuss von Wölfen,
die als bedrohte Tierart unter besonderem Schutz stehen.
Wäre das sinnvoll? Wie gefährlich ist der Wolf tatsächlich für den Menschen?
Ist es wirklich nötig, die Bienen zu retten?
Oder übertreiben wir es mit dem Naturschutz?
Gefährdet zu viel Umweltschutz am Ende unsere Landwirtschaft?


Mit ...
Andreas Kieling
Karsten Schwanke
Katharina Schulze
Carina Konrad
Ronald Rocher
Jan Fleischhauer

Gruß
Beate

Offline ade60

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 134
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #121 am: 28.02.19, 16:32 »
Hallo Beate
hast du die Sendung gesehen?
Gruss ade.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5351
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #122 am: 28.02.19, 19:23 »
Hallo

ja habe ich  :'( :'( :'( :'( :'( :'( hätt ich besser sein lassen ...

Bei Andreas Kieling und vor allem Katharina Schulze hab ich den AUS Knopf gesucht
Allein schon der Spruch von Kieling wegen den Bauernhofkinder
hat mich zum kochen gebracht

Schlimm ganz schlimm ...

Allerdings soll ein guter Kommentar in der B*** stehen ...

Nicht soll ... er ist GUT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß
Beate
« Letzte Änderung: 28.02.19, 19:30 von Beate Mahr »

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1480
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #123 am: 28.02.19, 20:15 »
@ Beate, danke!
Hab ich mir gerade durchgelesen 👍🏻

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5774
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #124 am: 28.02.19, 21:16 »
Ich vermut   Kieling war der Tierfilmer.
Für mich hat der Mann einen in der Klatsche.  Allein die Äußerung mit dem Kind wo der Wolf am Gehsteig vorbei gelaufen ist.
Ich vermute mal, dass der keine Kinder hat. 
Ohne jetzt gehässig sein zu wollen, aber grad den Kindern solcher Leute sollte mal was passieren.

Irgendwann hab ich es nicht mehr ertragen, zum Glück gibt es die "Aus" Taste.

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1717
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #125 am: 01.03.19, 10:44 »
Hier hat vor ein paar Tagen, im Zuge der ganzen "Kuh-Attacken-Debatte" ein Bauer im Fernsehen gesagt: jetzt können die Leute schon nicht mit Kühen umgehen, wie wollen sie dann mit Wolf und Bär fertig werden.

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1139
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #126 am: 01.03.19, 14:08 »
Ich habe mir Maischberger auch angetan - bis zum bitteren Ende  :P

Da konnte einem stellenweise wirklich die Galle hochkommen. Vom inhaltlichem mal ganz abgesehen, wenn das Diskussionskultur ist, einem ständig ins Wort zu fallen wie der Kieling es so an sich hatte  :-\ :'(

Der Artikel in der B..d ist wirklich gut. 👍

LG Annette

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 574
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #127 am: 10.03.19, 10:07 »
So würde ich mir "Landwirtschaft in den Medien" hier bei uns auch wünschen: Superbowl-Werbespot (von 2013 wenn ich das richtig sehe, aber egal)
 youtube.com/watch?v=AMpZ0TGjbWE


Für die nicht so englischsprachigen hab ich mal übersetzt:

Und am achten Tag sah Gott auf sein geplantes Paradies und sagte, ich brauche jemanden der es pflegt.
Also schuf Gott einen Bauern.
Gott sagte: "Ich brauche jemanden, der schon vor Sonnenaufgang aufsteht, die Kühe melkt, den ganzen Tag auf dem Feld arbeitet, wieder Kühe melkt, Abendbrot isst, dann ins Dorf fährt, um im Elternverein der Schule bis nach Mitternacht zu bleiben und zu arbeiten."
Also schuf Gott einen Bauern.
Gott sagte: "Ich brauchen jemanden, der die ganze Nacht lang bei einem neugeborenen Hengstfohlen sitzt, um es dann sterben zu sehen. Jemanden der seine Tränen dann wegwischt und sagt: 'Vielleicht nächstes Jahr'. Ich brauche jemanden, der einen Axtstiel aus einem Eschenstamm machen kann, der ein Pferd mit Fetzen von Autoreifen beschlagen kann, der ein Zaumzeug aus Heubändchen und Futtersäcken machen kann. Ich brauche jemanden, der in der Aussaat- und Erntezeit seine 40-Stunden-Woche schon am Dienstag Mittag voll hat und nochmal 72 Stunden dranhängt obwohl der Rücken schon vom Trecker fahren schmerzt."
Also schuf Gott einen Bauern.
Gott sagte: "Ich brauche jemanden, der stark genug ist Bäume zu fällen und Ballen zu stapeln, aber sanft genug um den Schafen beim lammen zu helfen und Ferkel abzusetzen und Eintagsküken zu pflegen, jemanden der seine Arbeit eine Stunde unterbricht um einer Feldlerche das Bein zu schienen."
Es musste jemand sein, der tief und grade pflügen und keine Ecken abkürzen würde. Jemand zum säen, jäten, füttern, züchten, und zum ernten und zum pflügen und zum pflanzen, zum knüpfen von Fleecedecken und zum abseihen von Milch. Jemand, der eine Familie zusammenhalten würde durch die zarten, starken Bande des Teilens und gemeinsamen Erlebens, jemand, der erst lachen und dann seufzen würde und dann mit einem Lächeln seinem Sohn antwortet, der in seinem Leben tun will was der Papa auch tut: "Also schuf Gott einen Bauern."




Klar, es ist Werbung - für ein Auto noch dazu. Es spricht vor allem Männer an, und gibt erwünschte Eigenschaften vor: Pflege und Hege der Natur, Stärke, Unbeugsamkeit, Improvisationsvermögen, Ausdauer, Hingabe, Einfühlsamkeit, Zuverlässigkeit, Vorbildfunktion, Entscheidungsstärke, Gottvertrauen, Gelassenheit, Achtsamkeit...
Das alles vereint sich im Bild des Bauern - und "jeder von uns" hat diesen Bauern, und damit die erwünschten Eigenschaften, in sich. Wäre toll, wenn so auch die deutsche Bevölkerung denken würde!
« Letzte Änderung: 11.03.19, 07:44 von martina »

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5774
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #128 am: 10.03.19, 10:25 »
sehr schön gemacht.  Da hast du recht, so eine Einstellung würde uns hier auch gut tun.

Schon über 23 Millionen Klicks

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 988
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #129 am: 11.03.19, 07:02 »
Ohne auf den Link zu klicken, wußte ich, dass es nur um den Dodge(?) gehen kann! Ein ganz schönes Stück Werbung, nicht nur fürs Auto.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17507
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #130 am: 11.03.19, 07:44 »
Auch wenn es ein schönes Stück Werbung ist, habe ich den Link dennoch deaktiviert.


Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5774
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #131 am: 21.03.19, 09:07 »
Da bin ich jetzt echt neugierig wie die das wieder hinstellen.
Ich mag ja "Quer" im BR sowieso schon lange nicht mehr, aber das sehe ich mir an heute Abend.

"gekränkte Ehre, wie Bauern nach dem Volksbegehren streiken"
war auf der Home-page, zwei Beispiele wie Landwirte nicht mehr ehrenamtliche Arbeit leisten. Der eine lässt nicht mehr auf seine Wiese für das Osterfeuer.
Recht haben sie.

Nachtrag, gegen diesen Beitrag und auch gegen die Moderation kann man jetzt echt nichts sagen.
« Letzte Änderung: 21.03.19, 22:02 von frankenpower41 »

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3132
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #132 am: 22.03.19, 20:17 »
ich mag die Sendung "Re:" auf Arte recht gerne. Heute gings um SEM in München Feldmoching. München möchte da Wohnungen bauen und die Landwirte und Gärtner wehren sich dagegen, u. a. auch wegen der niedrigen qm Preise.
Wens interessiert gibts in der Mediathek:
https://www.arte.tv/de/videos/072496-005-A/re-weizen-oder-wohnen/

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5351
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #133 am: 28.04.19, 14:30 »
Hallo

heute im HR ab 18:30 Uhr ... ich weiß blöde Uhrzeit ... gibt es auch auf der Videoseite



Der Wanderimker - Bienen für die Bauern

Zitat

Jürgen Parg will mit seinen Bienen die Landwirtschaft umkrempeln.
Er ist Wanderimker im Odenwald und geht mit "seinen Mädels",
wie er die Bienen liebevoll nennt, auf Wanderschaft.


Gruß
Beate

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5351
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #134 am: 05.05.19, 11:04 »
Hallo

gestern in der Hessenschau


Gutes Fleisch, schlechtes Fleisch

Zitat

Fleisch ist längst zum Streitthema geworden.
Auf der Frankfurter Messe drehte sich am Samstag alles ums Fleisch.
Während in den Hallen die Fleischwarenindustrie die neusten Trends präsentierte,
demonstrierten in Kassel Tierschützer für eine Agrarwende und gegen Massentierhaltung.


Ein sachlicher Beitrag ... was mich bei der Überschrift echt erstaunt hat

Gruß
Beate