Autor Thema: Kontakt des Vermieters zu den Gästen  (Gelesen 5634 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17646
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« am: 04.09.17, 10:52 »
Moin,

Wie viel Kontakt haltet Ihr Vermieter zu Euren Gästen? Werden die alle von Euch persönlich begrüßt?


Wir waren jetzt ein paar Tage in einer Ferienwohnung auf Rügen in einem alten, wunderschön hergerichtetem Gutshaus, mit großem Park. Diese Fahrt haben wir von der Familie geschenkt bekommen, also nicht selber gebucht. Wir kannten die Anlage nur vom Flyer und dem Internetauftritt.

Uns hat irritiert, dass wir den Vermieter, obwohl er mit im Hause wohnt, in 6 Tagen nicht einmal zu Gesicht bekommen haben. Als wir ankamen, haben wir die Kontaktelefonnummer angerufen und bekamen gesagt, die Haustür sei offen, wir hätten die Wohnung im ersten Stock links, Nr3, Schlüssel steckt.

Aha. Mein Mann fragte nach Brötchenservice, der im Flyer ebenso wie eine Frühstücksmöglichkeit, erwähnt war und bekam eine unfreundliche Anwort, das habe es im Hause noch nie gegeben, aber 3 km weiter die Straße herunter sei eine große Bäckerei, da könnten wir auch frühstücken.

Ich hätte gern ein 2. Kopfkissen gehabt, es waren nur 40x80 cm da, aber ich hab mich ehrlich gesagt, nicht getraut, den guten Mann noch einmal anzurufen.

Mittwoch morgen, als wir die Wohnung verliessen, lag dann eine Karte vor der Wohnungstür, mit abreisbaren Kurkarten. Da war die Quittung ausgedruckt und die Bitte, den Betrag der Kurtaxe bitte bei Abreise in der Wohnung zu hinterlegen. Haben wir natürlich gemacht, keine Frage, dennoch war es seltsam, einfach so abzureisen, wie wir gekommen sind.


So schön die Wohnung und Anlage auch war, dieser distanzierte und unpersönliche Kontakt hat uns nicht gefallen. In der Wohnung lag keine Info "Lieber Gast, bitte tue dies nicht, aber mache jenes...". Flyer für Aktivitäten und Programm und allgemein über Rügen lagen im Dielenbereich genügend aus, auch ein größerer "Wohnbereich" mit großem gut bestücktem Bücherregal und gemütlichem Sofa war vorhanden. Ich sag mal, die Infrastruktur stimmte, aber so ganz ohne Ansprechpartner?


Das Seminarhaus, in dem ich arbeite, wird auch für Selbstversorgergruppen vermietet. Von uns ist aber bei der Anreise IMMER jemand da, der die Gäste begrüßt und für Fragen und Erklärungen zur Verfügung steht. Ebenso bei Abreise und unter der Woche ist das Büro von der Hausleitung vormittags auch besetzt.

Auch hängen bei uns überall kleine Hinweise für die Gäste, wo sie was im Haus finden oder worauf sie achten sollten... nicht als Bevormundung gedacht, sondern als Hilfshinweise. Nun, die Mülleimer haben wir in diesem Fall schon selbst gefunden und den Altglascontainer auch.

Klar, wenn man mit im Haus wohnt, können Gäste auch zu aufdringlich werden und man muss sich da distanzieren, damit die Privatsphäre des Vermieters gewahrt bleibt. Aber ich als Gast hätte auch schon gern gewusst, ob die Strandkörbe im Garten nun privat sind, oder ob die Gäste da auch sitzen dürfen.

Wie handhabt Ihr als Vermieter das mit dem Kontakt zu den Gästen?
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1001
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« Antwort #1 am: 04.09.17, 10:59 »
Du schreibst, der Vermieter wohnt dort auch im Haus.

Für mich liest es sich aber eher, als sei dort ein Verwalter am Werk gewesen.

Wie auch immer - Freundlichkeit gehört zur Dienstleistung ganz selbstverständlich dazu. Allerdings ist es für viele, die in großen Wohnanlagen wohnen, die Anonymität wohl der Normalfall und alles andere wirkt dann leicht aufdringlich. Vielleicht hat man sich dort auf diese Klientel eingestellt?
LuckyLucy

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5844
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« Antwort #2 am: 04.09.17, 11:11 »
@Martina, das liest sich schon etwas seltsam.
Ich erinnere mich gerne an die sehr nette, herzliche Art unserer Vermieterin als wir beim Treffen bei Gatterl waren.

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2730
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« Antwort #3 am: 04.09.17, 13:12 »
@Martina, das liest sich schon etwas seltsam.
Ich erinnere mich gerne an die sehr nette, herzliche Art unserer Vermieterin als wir beim Treffen bei Gatterl waren.

Ich schließe mich auch an. Vor allem habe ich erst am 2. Tag dort geschnallt, dass die Karin mit ihrer Familie dort auch wohnt. Da dachte ich mir schon, boah, diesen nahen und ständigen Kontakt mit den Gästen muss auch die Familie mögen, und einmal musste ich wegen des verabredeten Umzugs in ein anderes Zimmer sogar an der Wohnungstür klopfen, die Tochter war genauso hilfsbereit.
Am Abreisetag verriet mir die Karin dann schon, dass die Vermieterei unter diesen Umständen ein Knochenjob sein kann. Sie habe aber gottlob dies nur während der Sommersaison.

@martina, mir ginge es da genauso, dieses Mietverhältnis wäre mir auch zu unpersönlich und unterkühlt. Gerade bei Ferienwohnung finde ich das irritierend.
Was ich mich auch frage, diese Kurkarten ermöglichen oft auch einen ermäßigten Eintritt für dies und das, gelegentlich auch Verkehrsmittel, ihr habt diese erst am Abreisetag bekommen? Komisch😏
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5844
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« Antwort #4 am: 04.09.17, 13:32 »
wir, Mogli, Gertud und ich waren nicht bei Karin.
Unsere Vermieterin hat sich mit hingesetzt und erzählt, nicht aufdringlich.
Kann ich nur empfehlen.

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2730
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« Antwort #5 am: 04.09.17, 13:48 »
Ich Depp, natürlich, ihr wart nicht bei Karin und hattet es wahrscheinlich noch viel persönlicher, weil weniger Zimmer, Marianne, sorry.
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline suederhof1

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 3765
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« Antwort #6 am: 04.09.17, 14:02 »
Meine Gäste werden immer persönlich begrüsst, wenn es ging mit Kaffee und Kuchen.

Am Anfang hier auf dem Hof hatten wir Zimmer mit Frühstück. Da war der Vormittag ausgefüllt mit Gesprächen und nicht nur in der Küche .
Die Kinder tobten durchs Haus , gingen durch unsere Küche in den Stall.
Waren bei allen anfallenden Arbeiten dabei und abends sassen wir dann in der Laube zum grillen oder schnacken.

Mit der FeWo ist das ein bisschen anders geworden und das Klientel hat sich auch verändert.
Man merkt schnell, wer persönlichen Kontakt haben will und wer nicht.
Die die das nicht wollten, haben wir auch laufenlassen.

Selbst zu meinen Dauermitbewohner haben wir persönlichen Kontakt.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17646
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« Antwort #7 am: 04.09.17, 14:07 »
Nein nein Anneke, wir haben die Kurkarte schon am Tag nach der Anreise bekommen. Hat vor der Tür gelegen. Da war die Quittung gleich mit dran, mit der Bitte, bei Abreise das Geld zu hinterlegen.
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2842
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« Antwort #8 am: 04.09.17, 14:29 »
Martina,
das finde ich nicht gut, wie da mit den Gästen umgegangen ist.
Waren übers Wochenende an der Nordsee und hatte dort ein kleines Hotel gebucht, war eher ne Pension. Netter Empfang, es wurden die fehlenden Personalien aufgenommen, dann wurde einem alles gezeigt (Frühstücksraum: da gab es einen festen Tisch mit Namenskärtchen, Getränkekühlschrank, Zimmer) und dann hatte man seine Ruhe. Aber zeitweise war eben immer ein Ansprechpartner da.

Ich sehe aber auch die andere Seite: Als Kind hatte meine Mutter ein kleine Pension mit Frühstücksangebot und die Gäste hatten eben die Möglichkeit, unsern Kühlschrank zu nutzen für Abendbrotsachen. War in den siebziger Jahren und meine Mutter war alleinerziehend, wie es heute so schön heißt. Während der Saison immer Gäste im Haus, die gefühlt immer was von einem wollten, das war nicht so mein Ding. Ich empfand das als belastend, weil eben auch unser Familienleben hinten anstand.
LG
Tina

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17646
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« Antwort #9 am: 04.09.17, 14:41 »
Es hätte ja gereicht, wenn es geheissen hätte, dass es feste Sprechzeiten pro Tag gibt, an denen ein Verantwortlicher zu erreichen ist. manchmal sind es so banale Sachen, wie ein sauberes Geschirrtuch oder eine neue Glühbirne oder eben mein 2. Kopfkissen, welches ich gern gehabt hätte.
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3654
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« Antwort #10 am: 04.09.17, 21:00 »
Martina, so was hab ich wirklich noch nie gehört  :o

Ich war lange Jahre auf einem WE-Seminar um über den Umgang mit dem Gast viel zu lernen. Da wäre so ein Verhalte ein absolutes no-go gewesen  :-X

Kaum zu glauben, was sich manche Vermieter so leisten. Aber wenn da trotzdem immer wieder Gäste kommen....

Früher hatten die Gäste hier im Haus Familienanschluss, d.h. die saßen in der Stube zum Frühstück und Abends haben die das Fernsehprogramm bestimmt ::)......das wäre mir dann doch zu viel.... ;D
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17646
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« Antwort #11 am: 04.09.17, 21:02 »
Nun ja, ich hab inzwischen mal nachgelesen, in sämtlichen Bewertungsportalen ist immer nur von "netten Gastgebern" und "guter Atmosphäre" die Rede. Warscheinlich hatten die nur mal schlechte Tage. Das Haus war toll, die Wohnung auch, drumherum stimmte es auch, es war nur nie jemand da.
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline Meta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 405
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« Antwort #12 am: 04.09.17, 21:17 »
Wir waren letzte Woche am Bodensee in einem familär geführten Hotel. Die Besitzerin war überaus zuvorkommend und freundlich. Sie wohnt mit ihrer Familie auch in dem Haus. So ist sie ständig ansprechbar ( für sie natürlich auch nicht immer einfach.....)
Die meiste Zeit widmet sie ihren Gästen morgens beim Frühstück. Da ergeben sich dann Gespräche, wo die Gäste ihre Fragen stellen können.
Das fand ich sehr gut. Wir haben uns dort wirklich sehr wohl gefühlt und ich würde dieses Haus sofort wieder buchen ( Habe es über booking.com gebucht- war also ein " Zufallstreffer"!)
Meta

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5844
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« Antwort #13 am: 04.09.17, 21:22 »
Martina, so was hab ich wirklich noch nie gehört  :o

Ich war lange Jahre auf einem WE-Seminar um über den Umgang mit dem Gast viel zu lernen. Da wäre so ein Verhalte ein absolutes no-go gewesen  :-X

Kaum zu glauben, was sich manche Vermieter so leisten. Aber wenn da trotzdem immer wieder Gäste kommen....

Früher hatten die Gäste hier im Haus Familienanschluss, d.h. die saßen in der Stube zum Frühstück und Abends haben die das Fernsehprogramm bestimmt ::)......das wäre mir dann doch zu viel.... ;D

unsere Nachbarn hatten ja Feriengäste als ich hierher kam. Alles mit Vollpension, manchmal 20 Personen. (wenn mal überbelegt war, bekamen wir auch Einquartierung (nur zum schlafen)
Ich habe da immer gedacht, meines wäre das nicht. Aber der Oma dort, die hatte das angefangen Ende der 1960er Jahre, die ist da aufgegangen. Die Sommermonate über gab es da kein Privatleben. Sie hatten aber viele Stammgäste, und bei den Meisten war es so, wie wenn gute Freunde zu Besuch kommen.
« Letzte Änderung: 04.09.17, 21:51 von frankenpower41 »

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3654
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Kontakt des Vermieters zu den Gästen
« Antwort #14 am: 04.09.17, 21:43 »
Martina, so was hab ich wirklich noch nie gehört  :o

Ich war lange Jahre auf einem WE-Seminar um über den Umgang mit dem Gast viel zu lernen. Da wäre so ein Verhalte ein absolutes no-go gewesen  :-X

Kaum zu glauben, was sich manche Vermieter so leisten. Aber wenn da trotzdem immer wieder Gäste kommen....

Früher hatten die Gäste hier im Haus Familienanschluss, d.h. die saßen in der Stube zum Frühstück und Abends haben die das Fernsehprogramm bestimmt ::)......das wäre mir dann doch zu viel.... ;D

unsere Nachbarn hatten ja Feriengäste als ich hierher kam. Alles mit Vollpension, manchmal 20 Personen. (wenn mal überbelegt war, bekamen wir auch Einquartierung (nur zum schlafen)
Ich habe da immer gedacht, meines wäre das nicht. Aber der Oma dort, die hatte das angefangen Ende der 1960er Jahre, die ist da aufgegangen. Die Sommermonate über gab es da kein Privatleben.

Das war der Zuerwerb zur LW ab den 60er Jahren.  Das haben bei uns sehr viele Bauern gemacht, da durfte sich dann die Bäuerin auch mal was behalten  ;)
Die Geschwister meines Mannes haben damals sogar ihre Kinderzimmer geräumt und gezeltet. Das wurde von meiner SM bezahlt und darum haben sie es woch auch gemacht.... ;D
Aber jetzt bin ich vom Thema abgekommen  :-X

@ Martina   Auch wenn die Vermieter das "normal" nicht machen. Sich nicht 1x sehen zu lassen geht gar nicht !!! Noch dazu, wenn man im gleichen Haus lebt.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli