Autor Thema: Bücher, Bücher, Bücher... V  (Gelesen 48197 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2585
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #180 am: 18.02.21, 18:59 »
Pauline das sollte man meinen. ich kenn jetzt gar nicht sagen wer bei meinem Buch Autor war. ist schon mindest ein Jahr her, wenn nicht noch mehr. ich hab das Buch auch gar nicht mehr im Haus, dass ich nachschauen könnte, denn hier gibt es auch Leute die Buecher reihum geben.
Jetzt lese ich gerade " Rückkehr in die Tuchvilla" von Anne Jakobs. das ist der vierte Band einer Serie. gefaellt mir.

Die Tuchvilla-Reihe habe ich auch gern gelesen, ich fand sie gut. Das besondere war halt grad, dass sie quasi vor der Haustür spielt, das Textilviertel in Augsburg ist eine Reise wert. Nachdem ich mit einigen BT-lerinnen tatsächlich zum ersten Mal in der Ecke von Augsburg war (winke winke, ein toller Aufenthalt), streune ich da immer wieder mal durch, wenn ich Zeit in Augsburg verbringe. Das TIM (Textilmuseum) ist echt zu empfehlen.
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1837
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #181 am: 18.02.21, 19:08 »
@ Anneke und Maja:  Danke für den Tipp ! ;) :D

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5017
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #182 am: 18.02.21, 19:56 »
Jetzt lese ich gerade von Patricia Koelle "Das Lächeln der Libellen", das ist der 2. Band der Inselgärten.


Juna kämpft sich nach dem Tod ihres Mannes zurück ins Leben. Linnea muss sich nach einer Trennung und Turbulenzen im Job neu orientieren. Als die beiden Frauen sich begegnen und Freundschaft schließen, merken sie, wie sie sich gegenseitig Mut geben und inspirieren können. Eine gemeinsame Reise führt die beiden vom Spreewald, über Stralsund und Rügen auf die Insel Hiddensee, wo sie das Geheimnis eines goldenen Libellenanhängers lüften wollen, den Juna einst geerbt hat. Die Faszination für Libellen teilen beide ebenso wie den Wunsch, den Blick auf die kleinen, zauberhaften Dinge im Leben zu lenken. Schon bald finden sie auf Hiddensee einen längst vergessenen Inselgarten, der nicht nur die Erinnerung an vergangene Zeiten bewahren soll, sondern auch für die Libellen und viele andere selten gewordene Lebewesen ein neues Zuhause schafft. Können die beiden Frauen durch dieses Projekt ihren eigenen Platz im Leben wiederfinden – und vielleicht sogar die Liebe?

Patricia Koelle schreibt sehr schön und einfühlsam. Schon die Ostsee- und die Nordseetrilogie haben mich begeistert.

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1837
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #183 am: 13.03.21, 15:51 »
In den letzten Wochen gelesen und schön gefunden:

"Marianengraben" von Jasmin Schreiber (2020 erschienen).
Ein leicht skurilles, aber sehr warmherziges tröstendes Buch über Trauer um liebe Angehörige.

"Leas Spuren" von Bettina Storks (2019 erschienen).
Spannender Roman, der teils im 2. Weltkrieg während der dt. Besatzung in Paris handelt, teils 2016/17 in Paris und Stuttgart.

"Was uns erinnern lässt"  von Kati Naumann (2021 erschienen):
Warmehrzige und sehr interessante Geschichte über die DDR (besonders das Leben im sog. Sperrgebiet am Rennsteig);
das schwere Thema ist in einer warmherzigen Handlung um Familie und Freundschaft eingebunden


Margret


Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3798
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #184 am: 05.04.21, 21:00 »
Ich habe einen schönen Krimi gelesen. Spannend bis zum Schluss und ich war sehr überrascht, wer da als Mörder heraus kam.
Tödliche Sonate von Korsakova, Natasha. Man erfährt dabei auch einiges über den Geigenbauer Stradivari.
In der SZ wurde das Buch Der Schneeleopard beworben. Das habe ich mir in meiner Buchhandlung bestellt. Bin schon sehr gespannt.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2585
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #185 am: 06.04.21, 13:59 »
Ich habe einen schönen Krimi gelesen. Spannend bis zum Schluss und ich war sehr überrascht, wer da als Mörder heraus kam.
Tödliche Sonate von Korsakova, Natasha. Man erfährt dabei auch einiges über den Geigenbauer Stradivari.
In der SZ wurde das Buch Der Schneeleopard beworben. Das habe ich mir in meiner Buchhandlung bestellt. Bin schon sehr gespannt.

Hab auf deinen Hinweis recherchiert, Pauline, und gleich die "todliche Sonate" reserviert bei Onleihe.  Hört sich gut  an....danke
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3798
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #186 am: 06.04.21, 16:38 »
Ja war wirklich gut. Ich mag an sich gerne Krimis. Die müssen spannend sein und ich rätsele immer, wer der Mörder sein könnte. Bei der Tödlichen Sonate war ich sehr überrascht. Was ich absolut nicht leiden kann sind brutale Krimis. Ich muss es nicht haben wenn detailliert beschrieben wird, wie z.B. die Frau misshandelt und dann umgebracht wird. Das hasse ich!!! Davon sind die Zeitungen voll.

Heute war ich in der Bücherei und habe mir was lustiges ausgeliehen. "Rotkäppchen raucht auf dem Balkon...." von Wladimir Kaminer. Und dann habe ich mir noch ausgeliehen "Der Tausch" von Julie Clark.

"Zwei Frauen auf der Flucht. Eine Entscheidung, die alles verändert. Und kein Weg zurück.
New York, Flughafen JFK: Claire soll nach Puerto Rico reisen, um ihren Mann, einen ehrgeizigen Politiker, beim Wahlkampf zu unterstützen. Doch in Wahrheit will sie nichts als fliehen - vor seinen gewalttätigen Übergriffen und der lückenlosen Kontrolle, die er über sie ausübt. Sie kommt mit Eva ins Gespräch, die bei ihrem schwerkranken Mann Sterbehilfe geleistet hat. Zu Hause in Kalifornien erwartet sie die Polizei. Innerhalb weniger Sekunden beschließen sie, die Bordkarten zu tauschen und sich gegenseitig ein neues Leben zu schenken. Erleichtert landet Claire in Kalifornien. In Evas Haus gibt es allerdings keine Hinweise auf einen Ehemann. Dann erfährt sie, dass das Flugzeug nach Puerto Rico abgestürzt ist. Und kurz darauf entdeckt sie die vermeintlich abgestürzte Eva in einer Fernsehreportage über das Unglück. Lebendig. Hat sie die Flucht in das Leben einer Anderen am Ende doch nur in eine Falle gelockt?"


Den Text habe ich aus Buecher de kopiert. Ich finde das klingt recht vielversprechend und spannend.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1837
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #187 am: 06.04.21, 19:38 »
Inzwischen habe ich von Daniel Speck, dem Verfasser von  "Bella Germania"  das nächste Buch gelesen:

"Piccola Sicilia", erschienen 2018.
Gefiel mir ebenfalls super gut.
Sehr spannende Geschichte mit interessantem geschichtlichem HIntergrund (2. Weltkrieg und danach, Handlungsort ist Tunis), verpackt in komplizierte Liebes- und Familiengeschichte.

Ich habe gesehen, dass es ganz neu eine Fortsetzung davon gibt,  "Jaffa Road", das werde ich mir mit der Zeit unbedingt suchen. ;)

Margret
« Letzte Änderung: 06.04.21, 19:42 von Margret »

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1093
  • Bayern
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #188 am: 08.04.21, 20:06 »
Ich habe heute "Sprich mit mir" von J. T. Boyle gelesen. Es geht um einen Schimpansen, der von klein auf von Menschen aufgezogen wird und für ein Projekt die  Gebärdensprache gelehrt bekommt. Es ist eine Geschichte, die einen sehr nachdenklich zurücklässt.
Würde ich auf jeden Fall wieder lesen.

Aber was mein absolutes liebstes Buch der letzten Zeit war, das war "Der Duft von Orangenblüten" von Alexandra Mazar. Es ist so gut geschrieben, man meint die Erde Spaniens zu riechen, man möchte wissen, wie  Orangenblütentee schmeckt, ein Buch das viel Freude macht beim Lesen.

Herzliche Grüße, Siegi
Leben und leben lassen

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 259
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #189 am: 08.04.21, 22:06 »
Grias eich, Ich bin endlich fertig mit der Teufelskrone von Rebecca Gable.
Endlich heisst nicht dass das Buch so öde war....im Gegenteil,  ich kam nur ewig nicht zum lesen.
Ein tolles Buch die historische Bücher mögen und die Waringham Saga...

Schade dass das jetzt aus ist. Muss mal schauen, da gibt's bestimmt noch mehr....

Jetzt gab ich mir aber was gaaaanz anderes aufgemach( ich lese digital):
Kerstin Gier: Die Patin
Jugendbuch
Bin gespannt
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1837
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #190 am: 12.04.21, 19:27 »
In der Bücherei wurde ich auf die Obama-Bücher aufmerksam.

Erst las ich von
Barrack Obama "Ein verheißenes Land" (erschienen 2020),
darin geht es um seine Zeit von der Kindheit bis zum Ende der ersten Amtszeit.
Es war alles sehr sympathisch und interessant. Allerdings sehr viele politische informationen, besonders über das komplizierte Vorwahl-System in Amerika bekommt man viel mit. Manches war mir zu detailliert bzw. verwirrend, aber alles in allem ein sehr schönes Buch über einen tollen Mann.

Danach gabs von
Michelle Obama "Becoming - Meine Geschichte" (erschienen 2018),
das gefiel mir noch besser. Es geht um Themen wie Frauen, Schwarzsein/Minderheiten, Bildung, Familie und natürlich um die Zeit vor und während der beiden Amtszeiten ihres Mannes. Sehr interessant und warmherzig geschrieben, gut lesbar. Am allernettesten fand ich die Erzählung der Zeit, wo die beiden sich kennengelernt haben. ;)

Margret
« Letzte Änderung: 12.04.21, 19:29 von Margret »

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5892
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #191 am: 12.04.21, 19:58 »
Die beiden Bücher interessieren mich auch sehr. Allerdings möchte ich sie als Hörbuch "lesen", wenn sie denn von einer sympathischen Stimme vorgetragen werden.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1422
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #192 am: 13.04.21, 07:07 »
Ich habe heute "Sprich mit mir" von J. T. Boyle gelesen. Es geht um einen Schimpansen, der von klein auf von Menschen aufgezogen wird und für ein Projekt die  Gebärdensprache gelehrt bekommt. Es ist eine Geschichte, die einen sehr nachdenklich zurücklässt.
Würde ich auf jeden Fall wieder lesen.



TC Boyle ist einer meiner Lieblingsautoren. Von ihm ist fast alles lesenswert, vor allem die biografisch empfundenen Romane bekannter Persönlichkeiten.
LuckyLucy

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 676
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #193 am: 13.04.21, 13:31 »
"Miss Merkel" von David Safier. Eine schöne Würdigung an unsere Kanzlerin  :)
Sehr humorvoll, aber auch zum nachdenken.
Gruß Hedwig

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 944
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #194 am: 13.04.21, 21:54 »
...

Sachbuch?

Hat jemand schon  ein Buch von Dr.Anne Fleck  gelesen?
Heute abend war sie Gast auf dem roten Sofa (NDR).
Ich glaube,dass neues te Buch heißt Energy.
Es geht um Ernährung und Verdauung?

Ein spannender Beitrag.
Ich denke, ich werde mir das Buch mal "antun".

LG
Hamster
Liebe Grüße
sagt der Hamster