Autor Thema: Bücher, Bücher, Bücher... V  (Gelesen 17313 mal)

2 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4596
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #75 am: 11.12.18, 13:59 »
Ich habe jetzt  mit den 7 Schwestern begonnen. Es liest sich wirklich gut.
Enjoy the little things

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3146
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #76 am: 11.12.18, 15:18 »
Ich lese zur Zeit "Der nasse Fisch" von Volker Kutscher, nachdem mir die hochgelobte Serie Babylon Berlin nicht gefallen hat, aber das Hörspiel schon....
Liebe Grüße
Annelie

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1738
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kleine Feude, vertreibt hundert Sorgen.
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #77 am: 11.12.18, 18:36 »
Ich habe jetzt  mit den 7 Schwestern begonnen. Es liest sich wirklich gut.

Hab`s schon fertig und es war sehr gut.
Die gefallen mir, jetzt muss ich wieder ein Jahr warten zum Nächsten Buch von den sieben Schwestern.

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4333
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #78 am: 16.01.19, 19:51 »
Ich lese gerade 2 Bücher parallel.
Zum einen "Der Apfelbaum'" von Christian Berkel
Berlin 1932: Sala und Otto sind dreizehn und siebzehn Jahre alt, als sie sich ineinander verlieben. Er stammt aus der Arbeiterklasse, sie aus einer intellektuellen jüdischen Familie. 1938 muss Sala ihre deutsche Heimat verlassen, kommt bei ihrer jüdischen Tante in Paris unter, bis die Deutschen in Frankreich einmarschieren. Während Otto als Sanitätsarzt mit der Wehrmacht in den Krieg zieht, wird Sala bei einem Fluchtversuch verraten und in einem Lager in den Pyrenäen interniert. Dort stirbt man schnell an Hunger oder Seuchen, wer bis 1943 überlebt, wird nach Auschwitz deportiert. Sala hat Glück, sie wird in einen Zug nach Leipzig gesetzt und taucht unter.

Kurz vor Kriegsende gerät Otto in russische Gefangenschaft, aus der er 1950 in das zerstörte Berlin zurückkehrt. Auch für Sala beginnt mit dem Frieden eine Odyssee, die sie bis nach Buenos Aires führt. Dort versucht sie, sich ein neues Leben aufzubauen, scheitert und kehrt
zurück. Zehn Jahre lang haben sie einander nicht gesehen. Aber als Sala Ottos Namen im Telefonbuch sieht, weiß sie, dass sie ihn nie vergessen hat.

Mit großer Eleganz erzählt Christian Berkel den spannungsreichen Roman seiner Familie. Er führt über drei Generationen von Ascona, Berlin, Paris, Gurs und Moskau bis nach Buenos Aires. Am Ende steht die Geschichte zweier Liebender, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch ihr Leben lang nicht voneinander lassen.

Und dann noch "Die Frauen vom Löwenhof, Agnetas Erbe

Ein schwedisches Landgut, eine mächtige Familie, eine Frau zwischen Liebe und Pflicht: Die große Saga von Corina Bomann

Agneta kämpft mit den Tränen. Ein Telegramm hat sie nach Hause gerufen, ihr Vater ist bei einem Brand ums Leben gekommen. Dabei hatte sie sich schweren Herzen von ihrer mächtigen Familie losgesagt und in Stockholm ein freies Leben als Malerin geführt. Eine Aussöhnung schien unmöglich. Jetzt werden ihr Titel, Glanz und Vermögen zu Füßen gelegt, sie soll das Erbe ihres Vaters antreten als Gutsherrin vom Löwenhof. Ihre Wünsche und Träume sind andere, sie sehnt sich nach einem Leben an der Seite von Michael, einem aufstrebenden Anwalt. Selbstlos stellt Agneta sich der Pflicht und Familientradition. Ihr Herz jedoch kann nicht vergessen und sehnt sich nach Liebe …


LG Gina

Offline Maria K

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 386
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #79 am: 17.01.19, 08:21 »
Hallo Inga,
da haben wir wohl den gleichen Geschmack.
ich hab mir das Hörbuch von Christian Berkel gegönnt.
Das hör ich neben der Hausarbeit-hab Funkkopfhörer ;D.
Die Frauen vom Löwenhof-da kam gestern das Buch mit der Post
und wartet aufs lesen.

Liebe Grüße aus dem Süden in den Norden.
Maria
Gib deinem Leben die Hand
und lass dich überraschen,
welche Wege es mit dir geht

LG  Maria

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4333
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #80 am: 17.01.19, 09:13 »
Hallo Maria
liest Christian Berkel das Hörbuch selber vor? Leider komme ich nicht mit Hörbüchern zurecht, meine Tochter hat mir mal eins geschenkt. Im Bett bin ich beim Hören eingeschlafen und wenn ich tagsüber ein Buch hören will, werde ich zu oft gestört. Vielleicht wenn ich mal mehr Ruhe hier habe, keine Ahnung wann das jemals sein wird.
LG Gina

Offline suederhof1

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3761
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #81 am: 17.01.19, 09:21 »
"Die Frauen vom Löwenhof " hab ich alle 3 Bände ,
Falls gewünscht, kann ich sie ausleihen.

Frauenliteratur hab ich noch so einiges
"Sturmzeit" von Charlotte Link
Alle 3 Bände
Die "Lytton Saga" von Penny Vincenzi
Alle 3 Bände

Empfehlen kann dich dann noch
Von Richard Dübell
"Der Jahrhundertkaiser"
"der Jahrhunderttraum"
und da gib es noch einen dritten Band

Viel Soass beim Lesen. :D

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2722
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #82 am: 17.01.19, 10:11 »
Hallo ihr Leseratten, von der Art gibts noch mehr Trilogien.

Töchter einer neuen Zeit ist der 1. Band der Trilogie von Carmen Korn

Und ein bisschen trivialer: Das Lied der Störche von Ulrike Renk, diese Autorin hat bereits mehrere Trilogien verfasst.

Oder auch Petra Durst-Benning hat schon einige lesenswerte Trilogien geschrieben.
Z.B. Die Glasbläser-Trilogie, dann  „nachts, wenn die Welt noch schläft“ ist der 1. Band einer Trilogie über die Anfänge der Frauen auf Fahrrädern. Weiter gibts die Samenhändler-Bände, sind seichterer Natur.
Und jetzt hat sie angefangen mit einer Reihe über eine taffe Fotografin in früherer Zeit (hab ich noch nicht gelesen)

Der absolute Tipp in dieser Richtung wurde von suederhof1 voriges Jahr schon abgegeben, nämlich Sturz der Titanen und Folgebände, aber sind insgesamt mehr als 3000 Seiten !!

Ich muss immer warten, bis die Bücher in die Onleihe kommen, lese nur noch Ebooks.

Und für den Roman „Der Apfelbaum“ möchte ich doch nochmal den Versuch eines Hörbuchs starten.

Super Tipp von euch, die Geschichte hört sich ja interessant an, der Christian Berkel ist ein toller Schauspieler mit seiner leisen Art. Hat eine angenehme Stimme.


« Letzte Änderung: 17.01.19, 15:07 von Anneke »
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3713
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #83 am: 17.01.19, 21:11 »
Annelie der Nasse Fisch habe ich vor vielen Jahren auch gelesen. Hat mit total gut gefallen. Die folgenden Bücher von Volker Kutscher standen in nichts nach. Alles sehr gut geschrieben und wunderbar recherchiert.
Ich habe heute die Mondschwester aus der Bücherei geholt. Hab mich sehr gefreut, weil ich dachte, vor mir sind noch einige andere Interessenten. Nun hoffe ich, dass ich das Buch lesen werde; zur Zeit fällt mir Lesen und Konzentrieren auf den Inhalt sehr schwer  :(
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4333
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #84 am: 28.05.19, 15:54 »
Ich habe mir den 3. Band der Nordsee-Trilogie von Patricia Koelle auf den Reader geladen. Fängt vielversprechend an.

Der wunderbare Abschluss der großen Nordsee-Trilogie!

Die Insel im Herzen
Amrum, 1932. Der junge Skem Rossmonith liebt das Watt. Als sein Vater stirbt, muss er hart arbeiten, um sich und seine Mutter zu ernähren. Dabei macht er im Watt eine Entdeckung, die sein Leben verändert.
Berlin, heute. Kunststudentin Valerie fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass der Mann, den sie bisher für ihren Vater hielt, das gar nicht ist. Auf der Suche nach ihren Wurzeln begibt sie sich nach Amrum.
Dort trifft sie den alten Skem, der ein Geheimnis hütet. Kann Valerie ihm helfen, dieses zu lüften und sich mit der Vergangenheit zu versöhnen? Und kann sie ihren wahren Vater finden?
Unerwartet bekommt sie Hilfe ... und trifft jemanden, der ihr Herz erobert. Dabei hatte sie sich doch geschworen, sich nie mehr zu verlieben!


LG Gina

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1457
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #85 am: 28.05.19, 22:06 »
Hallo Inga, ich habe ihn auch fast aus.
Die Frau schreibt einfach klasse. Und da ich vor vielen Jahren mit Enno auf Amrum zur Kur war, kann ich mir manche Sachen, wie zum Beispiel den Kniepsand, vorstellen.

Liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4333
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #86 am: 28.05.19, 23:00 »
Hallo Petra,
ich habe jetzt doch erst mal damit angefangen die Bände 1 und 2 noch mal im Schnelldurchgang zu lesen. Ich komme da sonst nicht wieder rein, das habe ich schon nach den ersten Kapiteln gemerkt.
Zum Glück habe ich alles auf den Ebook-Reader.

LG Gina

Online Corina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 501
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bücher, Bücher, Bücher... V
« Antwort #87 am: Heute um 09:50 »
Ich habe grad einen Neuseelandroman von Sarah Lark angefangen "Das Land der weißen Wolke" - ist gut zu lesen und geht gut "so nebenbei", weil so richtig Zeit zum Lesen habe ich grad nicht - nur ohne lesen geht es auch nicht.  ;D
Patricia Koelle hatte ich als Hörbuch von der Onleihe, aber ich bin auch immer eingeschlafen.