Autor Thema: Traumgarten  (Gelesen 6123 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10605
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Traumgarten
« am: 09.04.17, 17:35 »
War heute auf dem Flohmarkt und habe ein Buch gesehen:
Traumgärten,
genaueren Titel und Autor hab ich mir nicht gemerkt.
Hab das Buch auch nicht durchgeblättert,
aber das Wort Traumgarten ist mit mir nach Hause gefahren.
Habe Nachmittag eine Siesta mit einer Gartenzeitschrift  in der Hängematte verbracht, 2 Amselm zwitscherten ziemlich fleissig, ich konnte dem emsigen  An- und Abflug der Bienen zusehen, Katze lag auch in der Hängematte, Hund döste,
die Kirschen sind in voller Blüte, rundherum blühen Schlehen und Wildkirschen, das Gras ist wieder saftig grün, Narzissen, Märzenbecher, sogar Tulpen blühen,
habe mich im Nachhinein gefragt, wie hätten die Traumgärten in dem Buch ausgesehen?
Und wie würde mein Traumgarten aussehen?
Habt ihr euren Traumgarten?


Offline goldbach

  • Nähe Landshut in Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1590
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traumgarten
« Antwort #1 am: 10.04.17, 08:54 »
Ja, Maria, einen Traumgarten habe ich - im Traum! ;)
Heute morgen sprachen mein LG erst davon!
Den gestrigen Sonntag war ich ab 13 Uhr im Garten.  Um 18 Uhr habe ich mein Tagwerk beendet  :)
..und ich war sehr zufrieden. Während mein LG meinte, dass ich den ganzen Tag im rumwurstle (!!) und man(!) eigentlich nichts sieht. Er meinte, dass insgesamt "mein" Gartengrundstück zu groß sei, angesichts der Tatsache, dass ich nur an manchen Abenden und an den Sonntagen im Garten was erledigen könne.
Darauf meinte ich, dass ich mich freue, wenn ich ganze Tage im Garten verbringen dürfe.
Nämlich dann, wenn ich in Rente bin.
Ich meinte noch, dass ich mutmaßlich dann meinen absoluten Traumgarten haben werde, wenn ich alt und tattrig bin.
LG schaute mich so an und fragte nach, ob sich das mein Ziel sei. Meine Antwort: alt: ja; tattrig: nein; auf alle Fälle, möchte ich lebenslang garteln können/dürfen. Und mich daran erfreuen.
D.J. wollte ich im Frühjahr einiges umändern, aber das geht nun arbeitstechnisch von meiner Seite nicht.
Bin wieder zu sehr im Hof eingebunden. 
Mein Traumgarten muss warten!
Eine Freundin von mir hatte einen absoluten Traumgarten - gehabt.  Nun kam sie im vergangen Jahr auf die Idee, den natürlichem Übergang von Blumenbeeten und Teich zum Rasen hin abzuändern: sie beauftragte eine Gartenplanerin und nun sind die Abgrenzungen mit Granitsteinen befestigt worden. Zweireihig hoch. Schrecklich. Vor 2 Jahren bekam sie vom Kreisverband des Obst-und Gartenbauvereins eine Auszeichnung. Das dürfte die letzte gewesen sein.  :'(

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10605
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Traumgarten
« Antwort #2 am: 10.04.17, 09:31 »
@goldbach,
ich bin heute bei meinem Frühsport an einem Haus vorbeigekommen- ist wirklich wunderschön, dort steht- träume nicht den Leben, sondern lebe deinen Traum.
Da war auch wieder die Frage, was ist ein Traumhaus, ein Traumgarten?
Dieses in aller Ruhe im Garten herumkruschen, wuseln, davon habe ich auch immer geträumt, für den Garten musste ich mir die Zeit meist stehlen oder  er musste eben warten.
Ich habe als Vorbild meine Tante, die hat bis 89 ihren Garten bewirtschaftet, das war ein Traum von Garten, dort blühte und wuchs alles - sie hatte diesen Garten in vielen Jahren so hinbekommen, dass sie damit  zurecht kam.
Nach ihrem Tod kam der Bagger und riss diesen Traumgarten weg- ich kann noch heute nicht daran vorbeifahren, ohne dass mir ganz mulmig wird.
Wenigstens wächst und blüht einges von ihrem Garten bei mir- ich hoffe, dass Tante von Oben herabschaut.
Ich schau mir gerne die Sendung von Karl Plohberger- Natur im Garten- an, dort wird jedesmal ein Traumgarten vorgestellt.
Jeder Garten ist anders, jeder macht seinen Traumgarten so, wie er es für sich richtig hält.
Mein Traumgarten fing bei mir schon als Kind an, unser Vater half auf einem Betrieb aus, er kam immer mit einer grossen Schüssel voller Pfirsiche, Trauben, Äpfel, Birnen vom allerfeinsten von dort- damals beschloss ich, dass ich auch so einen nahrhaften Naschgarten haben möchte. ;)
Gestern auf dem Flohmarkt hab ich mir sehr günstig ein paar Gartenzeitschriften zugelegt, da waren diese wunderschönen Bilder von Landträumen- jedes dieser Paradiese entstand auf einem aufgelassenen und meist gekauften Bauernhof-
ich habe mich gefragt, warum gilt dann erst ein Garten als Traum, macht man das als Bäuerin wird man doch eher spöttisch belächelt, warum man so dumm ist und sich für den Garten bückt.
Deine Freundin hat ihren Garten eben nach der derzeitigen Mode, viel Stein, Gabionen, Wüstenpflanzen.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3645
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traumgarten
« Antwort #3 am: 10.04.17, 09:54 »
Meinen Traumgarten habe ich vor der Nase. Genau über dieses Thema hab ich gestern nachgedacht, als ich draußen war. In meiner Gartenwerkstatt warten noch unendlich viele Gefäße darauf, gefüllt und bepflanzt zu werden, die Kübel sehnen sich nach Sonne, das Tomatenhaus ist noch leer. Wenn ich die Fotos vom letzten Jahr anschaue muss ich sagen, wir haben wirklich einen schönen Flecken Erde, den wir in Schuss halten, pflegen, mit neuen Ideen bereichern usw. usw. Für mich ist mein Garten eines meiner Hobbys, wo ich mich immerzu beschäftigen könnte, aber auch gerne innehalte und einfach nur schaue, beobachte. Unser Garten lebt und besteht nicht aus kühlen Steinmauern, die in Gitter gezwängt wurden und kein Insekt sich traut, darin zu existieren. Meine Beete sind nicht aufgeräumt bis ins Kleinste. Hier liegt Nistmaterial für die vielen Vögel. Auch das Unkraut stört mich nicht. Wer zu Besuch kommt und es meint, bereden zu müssen, kann gerne zupfen. Ich denke mir dann, erst mal nachmachen, was wir alles leisten. Ich habe viele Lieblingsplätze, die je nach Jahreszeit wechseln. Ich finde, wir leben unseren Traum  :)
« Letzte Änderung: 11.04.17, 07:01 von pauline971 »
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10605
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Traumgarten
« Antwort #4 am: 10.04.17, 17:19 »
@pauline
Eigentlich wollte ich heute an meinem Traumgarten weitermachen,
aber die blühenden Taubnesseln waren von den Hummeln so fleissig besucht, ich habs nicht fertig gebracht, denen ihre Nahrungsquelle wegzugrasen.
Hab mich heute gefragt, für wen es ein Traumgarten sein soll, irgendwie möchte ich auch anderen Viecherln Nahrung und Wohnung bieten.
Die Bilder von edel desingten Gärten, meist sehr kühl und vermutlich auch sehr teuer,
ich fühle mich da nicht heimisch.
Vor ein paar Tagen bin ich an einem Garten vorbeigekommen, es blühte in allen Farben unter einem Apfelbaum, das war so wunderschön, ich habe wirklich angehalten und dieses kleine Paradies auf mich wirken lassen.
Hab heute bei den Bienen gearbeitet, sie waren richtig friedlich, derzeit haben sie viel Arbeit.
Auf Ostern erwarte ich eine besondere Überraschung, die kleinen Kaninchen kommen aus dem Nest.

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3007
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traumgarten
« Antwort #5 am: 10.04.17, 21:20 »
Einen Traumgarten habe ich nicht, möchte auch keinen. Ich habe meinen Garten, nicht klinisch rein, aber es ist mein Garten in dem ich mich wohlfühle.  Und er hat die Pflanzen, die ich mag.
Herzlichst hosta

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10605
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Traumgarten
« Antwort #6 am: 11.04.17, 04:52 »
@hosta,
mein Traumgarten wäre sicher nicht klinisch rein oder vollkommen unkrautfrei.
Die Bilder in Büchern und Zeitschriften sind z.T. Momentaufnahmen, lange vorbereitet, fotografisch behandelt.
Mir geistert noch immer das Bild, dass ich vor vielen Jahren gesehen habe, im Kopf rum,
ein Gärtnereigewächshaus als Anbau an ein Wohnhaus, sehr gross und Platz für die vielen Kübelpflanzen, die nicht im Topf überleben, sondern in die Erdbeete gepflanzt werden können, als weiteren Bestandteil für einen Traumgarten stelle ich mir einen grossen Teich vor, entweder mit Frischwasser gespeist und mit Forellenbesatz oder die andere Variante mit Karpfen.
Ob jeder Traum in Erfüllung gehen muss, keine Ahnung, ausser den beiden Traumvorstellungen bin ich mit unserem Garten  zufrieden. Ob es den Moment gibt, wo man nichts mehr verändern will???
Naja, ich könnte mir ein Leben ohne Wühlmäuse gut vorstellen, aber die haben wohl unseren Garten auch als Traumgarten gefunden. ;D
Viele Pflanzen, die gut zum Essen sind, gut riechen oder andere Möglichkeiten haben, sich im Garten auch erholen und zurücklehnen können, Lebensraum für Insekten, Vögel und anderes Getier, eine gute Kompostwirtschaft. Ich möchte noch Pflanzen in den Garten holen, die mit ihrer Duftwirkung grössere Räume verzaubern, ich finde es wunderbar wenn z.B. der Flieder, die Kartoffelrosen, die Linde, der Je-länger je lieber- mit ihrem Duft den ganzen Garten beduften, wenn der Duft der blühenden Zitronensträucher einem das Gefühl gibt, in einem italienischen Zitronenhain zu stehen.
So ein bisschen Italien bei uns, ein wenig von dem mediterranen Lebensgefühl Platz zu geben.
Was mir an unserem Garten gefällt, ich gehe mit der Schüssel raus und finde immer was zum Ernten, der Bärlauch hat inzwischen die Himbeeren gut bewachsen, der Portulak säät sich selbst aus und liefert Salatschnittgrün von ganz alleine, die alten Obstbäume liefern den Bienen Nahrung, aber auch wir haben was davon als Obstlieferanten, sie tragen eine Hängematte und unter ihrem Schatten ist eine Pause im Sommer recht erholsam.
Der Flieder beduftet jetzt bald die ganze Fläche, im Schatten vom Flieder wachsen seit einigen Jahren Zuchtpilze, so sind die Schattenecken auch noch nutzbar.
Hab vor einigen Jahren bei einer Gartenbesichtigung einen Weinberg angeschaut, das was dann in der Flasche lagerte, war zwar nicht zum Probieren, wir haben leider keine solche Lage, um so was machen zu können, aber aus dem Obst unserer  Beerensträucher krieg ich inzwischen einen guten Wein zusammen. Ich brauche auch keinen Tee zu kaufen, weil da ziemlich viel im Garten wächst, was sich als Tee gut trinken lässt.
Ein paar Hühner im Obstgarten, das restliche Gras mähe ich mit der Sense für die Kaninchen, mein kleines Bienenhäusl samt den fleissigen Bienen, was will ich mehr.
Ich habe mich gestern von dem Traum von Preiselbeeren verabschiedet, die wollen bei mir einfach nicht, dafür wuchern die Cranbeeren.
Blühende Rhododendrensträucher kann ich auch vergessen, so schön sie auch sein mögen, aber unser Boden taugt dafür einfach nicht.

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 776
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traumgarten
« Antwort #7 am: 11.04.17, 07:28 »
Hallo Mary,Mit dem Traumgarten ists so wie mit dem Traumhaus oder wie mit dem Traummann ;D perfekt ist nichts man muß das was man hat so anehmen können das man sich wohlfühlt, perfekt gibt's nicht und Garten ist Natur,  die tut nicht immer wie man will, Wühlmäuse hab ich zurzeit keine zumindest wühlen die nicht so das man sie sieht, aber ich hab welche die meine Zwiebelknollen lieben ich hätt auch immer gern nen Frühlingsgarten wo richig viel blüht aber wenn man 100 eingräbt und 20 nur Blühen hat man das nicht ;D Ich hätt vor den Teichen gern ein richtig schönes Gartenhaus mit schöner Sitzecke vielleicht ne Palme davor, sagt mein Mann du hast ein Gartenhaus dort steht eine Sitzecke(ja eine die ich von meiner Kindheit noch kenne ;D)die erfüllt seinen zweck und Palmen sind bei uns nicht heimisch(wobei er recht hat)neuerdings bekommen wir nachts immer Besuch vom Rehbock der hat gefallen gefunden an unseren Riibiselstauden also hat mein MAnn die verbarikiert mit Apsperrbändern schaut jetzt nicht nach Traumgarten aus ;D meine Outdoorküche bekomm ich auch nicht so wie ich will weil Zuviel Aufwand und Geld für wenige Wochen wo wir sie nützen könnten und da sollte man Zeit auch noch haben ::) aber wir fühlen uns trotzdem wohl ich wühle gern in meiner Freizeit in meinen Garten und habe festgestellt das es im Urlaub zwar schön ist aber zu Hause ist zuHause :D und meins, und würde ich genug Geld haben um mir meine Wünsche bedenkenlos erfüllen zu können wär ich glücklicher? Mein Traumhaus und mein Traumgarten wäre so ein Cottagehaus mit Reeddach(keine Ahnung wie man das schreibt)und dazu ein Garten so verwunschen mit viel Rosen ,wo immer was blüht und nie WInter ist,ich hätt gern soviel Zeit und Geld das ich den ganzen Tag dort verbringen könnte und dort ganz glücklich wär aber wie man so schön sagt das wäre dann ein Traumgarten und Träume sind ja nicht real ::) :P also sind wir glücklich das wir unseren GArten haben und nicht in einer Grüßstadt im 28 Stock oder so leben müßen. Und es gibt ja so einen Spruch Träume nicht dein leben sondern lebe deinen Traum und nach dem Motto Mary werden wir zwei hoffentlich noch lang im GArten wühlen.Schönen Tag wünscht Renate

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1746
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Traumgarten
« Antwort #8 am: 11.04.17, 10:53 »
bin ich mit unserem Garten  zufrieden. Ob es den Moment gibt, wo man nichts mehr verändern will???
Mary, ich habe einmal einen Spruch gelesen: Wer mit seinem Garten zufrieden ist, hat ihn nicht verdient :) ich dachte auch letztes Jahr, als ich meinen neuen Garten einrichtete, jetzt ist es dann genug mit anpflanzen und verändern, aber dann gefiel mir im Herbst so einiges wieder nicht :-\ und heuer bin ich wieder am umräumen :) und suche noch Plätze für neue Schätze, besonders bei Rosen werde ich immer schwach.

Nixe, deinen Beitrag kann ich nur unterschreiben.
Ich wohne ja in einer Gegend wo sich viele reiche Leute ein Ferienhaus bauen. Bei 2 Häusern in der Nachbarschaft sind jetzt die Gärtner am Zug. LKW-weise werden Sträucher und ausgewachsene Bäume herangekarrt, aus ganz anderen Klimazonen :-\ nach ein paar Monaten muß wieder nachgepflanzt werden weil alles eingeht. Aber spielt alles keine Rolle, das Geld muss unter die Leute. Für mich wäre das alles nichts, ich päppel lieber ein paar Kümmerlinge auf und erfreue mich dann wenn es gelingt :) sicher hat man durch die Wühlerei im Garten vielleicht weniger Zeit den Garten zu genießen, aber wenn ich abends noch zwischen den Pflanzen werkeln kann, dann ist das für mich auch irgendwie Erholung.

Heute hat es kein Wetter für diese Arbeit, aber auch der Regen ist notwendig.
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline goldbach

  • Nähe Landshut in Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1590
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traumgarten
« Antwort #9 am: 11.04.17, 11:12 »
Nachfolgende Buchempfehlung kann ich Euch ans herz legen: "Ein Garten ist niemals fertig" (ca. € 30.-- )
In irgendeiner anderen Box schrieb ich schon mal, dass es sich um ein männl. Paar handelt, die mal einen Garten erbten und so nach und nach vergrößerten.
Ein wirklich gelungenes Buch.
Es liegt bei mir griffbereit auf dem kleinen Beistelltisch. 

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10605
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Traumgarten
« Antwort #10 am: 11.04.17, 13:22 »
@goldbach,
das Buch ist wirklich lesenswert und ganz viel umsetzbares Gartenwissen,
es gibt noch ein Buch, das auch von einem Paar geschrieben wurde:
Ein Landhausgarten für Geniesser, da hab ich mir auch viel Umsetzung rausgeholt.
@gundi,
da sieht man, wenn das Geld keine Rolle spielt, haben es auch die pflanzen gar nicht so einfach.
Ich habe die letzte Woche aus alten gebrauhten Dachschindeln und Hackschnitzeln an meinem Traugarten gebastelt, hat ausser Arbeit keinen Cent gekostet und freut mich total, weil es für mich so schön passt.
@Nixe,
naja, sagen wir mal so, wenn eine unbedarfte Frau aus Bayern in einen Garten bei der Nixe vorbeischaut, dann passiert da was mit ihr.
Ihr, du und dein Mann habt in mir ganz schön was angestossen, ich bin damals nach Hause gefahren und wusste, so ähnlich soll mein Traumgarten aussehen.
Diese Mischung aus Natur und viel Arbeit, aus Pflanzen und Ernten, gehört verboten, weil es süchtig macht. ;D
Die Aussenküche habe ich mir abgeschminkt, ist ein Bienenarbeitsplatz geworden,
und wie du schreibst, ob viel Geld für so einen designten Garten glücklicher macht????????????
Wichtig ist doch, dass man auch mal zum Erholen, Runterschalten, Geniessen kommt.
Und auf der anderen Seite, so den einen oder anderen Traum muss man doch gar nicht erfüllt haben, Hauptsache, man hat ein paar umsetzbare Träume.

Offline goldbach

  • Nähe Landshut in Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1590
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traumgarten
« Antwort #11 am: 15.04.17, 12:55 »
Hab mir letzte Woche das Buch "Einfach schöne Beete" aus dem GU Verlag gegönnt.
Gestern drin geschmökert und festgestellt, dass es kein Fehlkauf war!
Sehr schöne Anregungen, welche Pflanzen miteinander harmonieren bzgl. Farbe, Höhe und Blühzeitpunkt.

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10605
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Traumgarten
« Antwort #12 am: 18.04.17, 07:42 »
@goldbach, da könnte ich auch noch viel lernen, Blumenbeete, die nicht nur einmal schön sind, sondern übers ganze Jahr blühen, da bin ich noch weit davon entfernt.
Ich habe neulich einen Taumgarten gesehen, ein Generationengarten, jeder hat für seine Bedürfnisse Raum und Platz, hat mir sehr gut gefallen.
Über die Ostertage habe ich ein Buch von einem Russen über die dortige Datschakultur gelesen, eine ganz andere Welt, aber das eine oder andere hab ich mir da rausgepickt.
Derzeit fallen Schneeflocken vom Himmel, es ist ungemütlich, mir tun die Bienen und die Obstbäume leid, wird möglicherweise wieder nicht viel mit Obst.

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10605
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Traumgarten
« Antwort #13 am: 03.05.17, 16:56 »
Heute bin ich meinem Traumgarten auf alltagstaugliche Weise näher gekommen.
Habe endlich genug Platz geschaffen für die ganzen Gartengeräte und dass ich alle aufbewahren kann,  Haken an die Wand gedübelt, auf einen Blick sichtbar, was wo hängt und was fehlt.
Als Traum wünschte  ich mir  noch einen schönen grossen Orangen- und Mandarinenbaum- aber ob die mit unseren dunklen  Wintern im Kaltwintergarten  klarkommen?

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10605
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Traumgarten
« Antwort #14 am: 28.06.17, 09:26 »
Am Sonntag habe ich einige Traumgärten gesehen, ländlich, vielfältig und richtig bunt,
gestern kam ich in den Genuss einer Gartenführung.
Komme da schon länger vorbei, der Garten blüht immer, ist so harmonisch und vielfältig. Gemüse, Obst und Kräuter und viele Blumen-
Spalierobst an den Wänden, selbst unter den Himbeeren blühen Blumen, nicht überladen, alles hat Platz und darf sein.
Schön, wenn es noch Gärten gibt, die nicht hinter Mauern verschwinden, wo man als normaler Gartenliebhaber auch Mitfreude empfinden darf.