Autor Thema: Schaffe schaffe häusle baue... II  (Gelesen 40529 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6997
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Schaffe schaffe häusle baue... II
« Antwort #195 am: 03.11.20, 09:48 »
Die Badlösung haben wir gut hingekriegt, ist erst seit 4 Wochen fertig  (fehlt noch teilweise Einrichtung, ohne Corona würde ich da mal gehen und bestellen, da wollten wir erst mal gucken wie es aussieht wenn es fertig ist.)  Da ist jetzt wirklich viel Platz und auch (fast, das ging dann doch nicht ganz so aus) eben.
Einige hier haben ja WhatsApp Bilder gesehen.

Mich nervt das einfach.  Dann kommen noch Kommentare wegen "alter Bude", stimmt ja, aber das ist jetzt halt nun mal so.
Es hört einfach nie auf mit bauen und je älter ich werden umso mehr nervt mich das.
Vielleicht bin ich was alt angeht einfach jetzt gelassener geworden.  In seinem Alter hätte mich das vermutlich auch mehr gestört.
Ich hab einfach Angst nachdem jetzt unten ziemlich fertig ist von oben her die Probleme kommen.

Offline Agrele

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 873
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schaffe schaffe häusle baue... II
« Antwort #196 am: 03.11.20, 10:38 »
umbauten passen meist nicht so ganz. Irgendeinen Kompromiss muss man immer eingehen.

Bad ist schwierig barrierefrei hinzukriegen, wenn es klein ist und man mit dem vorhandenen Platz
auskommen muss.
Wir haben auch gleich alles behindertengerecht gebaut, was natürlich einfach ist, wenn man
Platz im überfluss hat.


Morgana

Platz wäre schon vorhanden( muss nur eine Tagende Wand durchgebrochen werden. Das Schreckt meine Besser Hälfte davon ab und mich der Dreck
Agrele

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1457
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schaffe schaffe häusle baue... II
« Antwort #197 am: 03.11.20, 11:36 »
Im ersten Haus haben wie mit Baby auf der Baustelle gewohnt..ne danke nie wieder.
Wir haben den Umbau innerhalb von 9 Monaten komplett durchgezogen.
Stall und Stadel alles rausgerissen, und neu unterfangen. Die alten Mauern mussten stehen bleiben.
(Bestandsschutz Grenzbebauung) also innen neue aufzgezogen. Beim Junior alles entkernt, trocken gelegt usw.
Insgesamt 400 qm Wohnfläche. Das war schon heftig.

Unser Junior hat den alten Hausteil für sich umgebaut und zwei tragende Wände komplett entfernt.
Das ganze wurde dann mit einem riesigen Eisen- H Träger verschraubt und stabilisiert.
Ist alles kein Problem, wenn man nicht drin wohnen muss

Alleine schon wenn die alten Spelzen von der Decke kommen, nebst Skeletten ;D

Wenn die Wand nur durchbrochen werden muss sollte das nicht soooo schlimm werden.
Klar reicht es. Dreck und Staub hat man überall verteilt. Ich kenne das nur zu gut, wenn man kein einziges sauberes Teller mehr im Schrank hat :-[

Ein großes barierrefreies Bad ist den Aufwand aber auf alle Fälle wert. Wir haben 27 qm Bad. Alleine die Dusche hat 4 qm,
keinerlei Glastüre, dafür ein gemauertes großzügiges Podest zum sitzen.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2914
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schaffe schaffe häusle baue... II
« Antwort #198 am: 03.11.20, 11:53 »
27 qm Bad  :o So groß ist unser Wohnzimmer - und das ist schon groß. Respekt!

Unsere Tochter und Schwiegersohn wollen unsere alte Mühle umbauen. Unser Wohnbereich
bleibt. Aber allein, was sie vorhaben: da graus mir jetzt schon. Ausgeräumt ist mittlerweile bis
auf eine Rumpelkammer alles *winkzufrieda* (ich habe dich nicht vergessen).
Zuerst waren alles Spinnen heimatlos und zogen in unsere Wohnräume. Nun wissen die Mäuse, die
auf dem Dachboden gelebt haben, nicht mehr wohin sie sollen  ::)

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1552
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Schaffe schaffe häusle baue... II
« Antwort #199 am: 03.11.20, 12:25 »
Asylbewerber bei Marina   :-X ;D

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1457
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schaffe schaffe häusle baue... II
« Antwort #200 am: 03.11.20, 12:33 »
in der Mitte vom Bad ist eine deckenhohe Säule mit 1,20 m Durchmesser. dann ist es schon nicht mehr ganz so groß ;D
Es war einfach ein riesen Gebäude an dem nur die Außenmauern standen. Deswegen ist bei uns alles ein bischen größer.
Küche, Wohn und Eßbereich haben 60 qm.

Solch ein Umbau ist immer eine Mammutaufgabe. Es kommt zum eigentlichen Stress und Arbeit immer noch was dazu,
was zusätzlich Geld und Nerven raubt.

Ausräumen mussten wir nichts. Stall und Stadel waren komplett leer.
Aber ich habe mir u.a. in den Kopf gesetzt den alten Gewölbekeller wieder aufzumachen. Abgang war zugemauert, weil er mitten in der küche runterging. Wir haben also den Boden aufgestemmt, die alte Kellertreppe gesucht und 56 !!
Schubkarren Lehm und Geröll rausgeräumt um dann festzugestellen...das geht so nicht. ???
Die Treppe ist viel zu klein zu schmal und außerdem paßt sie doch nicht ins Wohnkonzept.
Also wieder zugeschüttet ::) und am anderen Ende des Hauses wieder aufgerissen, die Tür zur alten Treppe zugemauert, zwischendurch festgestellt, dass das alte Gewölbe total hinüber ist. Das Eisen das da drin war, waren nur noch Brösel.
Decke neu aufgebaut von unten gedämmt die alte Treppe vom Haus als Kellertreppe eingebaut.
Jetzt habe ich den alten Keller wieder und es gibt nichts besseres zum lagern.
Aber eine Schinderei war das auf alle Fälle.


Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1457
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schaffe schaffe häusle baue... II
« Antwort #201 am: 03.11.20, 12:35 »
die Mäuse finden mit Sicherheit wieder eine Unterkunft...dummerweise sogar wieder da wo sie waren.
Unser Junior hatte bis jetzt noch jedes Jahr einmal das zweifelhafte Vergnügen, dass im Holzboden
eine ihr Leben aushaucht.
Die Spinnen sind auch samt Nachzucht erfolgreich wieder zurück gekehrt ;D