Autor Thema: Fasnetsbräuche - Schwäbisch allemanisch  (Gelesen 1874 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gammiTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5199
  • Geschlecht: Weiblich
Fasnetsbräuche - Schwäbisch allemanisch
« am: 27.02.17, 17:31 »
Bei uns gibt es inzwischen fast keine Umzüge mehr, an denen auch freie Gruppen oder selbstgestaltete Wägen mehr mitmachen. Alles geht inzwischen so ziemlich nach Protokoll und bei vielen Umzügen ist sogar Konfetti verboten. Man sollte einfach nur dastehen und die Masken bewundern.
Das finde ich zwar auch sehr interessant, aber eigentlich sollte doch die Fasnet etwas lustiges sein.

Diese Jungs hier nehmen immer aus den Zuschauern junge Mädchen, tragen sie eine kurze Strecke und dann wirds gemein. Dann wird das Mädchen auf dem Bock ein paar mal hochgeworfen.
Enjoy the little things

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2826
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fasnetsbräuche - Schwäbisch allemanisch
« Antwort #1 am: 27.02.17, 18:54 »
Gammi, ich finde diese alemannischen Fasnetsbräusche total interessant, obwohl das alles gar nicht viel gemein hat mit unserem hiesigen Fasching. Die Zünfte sind wohl familiär ziemlich festgezurrt, da kommt man nicht leicht rein. Ich lass mir gerne davon erzählen von meinem Chef, er ist gerade wieder dort in seiner alten Heimat Villingen-Schwenningen mit seiner Familie.

Ich hab gestern auch in unserer Gegend einen Faschingsumzug angesehen, war sehr interessant und kurzweilig, ganz tolle, originelle aber arbeitsreiche Ideen hatten die verschiedenen Gruppen. Man trifft auch viele Bekannte dort, ist immer eine recht unterhaltsamer Nachmittag.
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2218
  • Geschlecht: Weiblich
  • Positiv denken
Re: Fasnetsbräuche - Schwäbisch allemanisch
« Antwort #2 am: 28.02.17, 08:55 »
Bei uns gibt es inzwischen fast keine Umzüge mehr, an denen auch freie Gruppen oder selbstgestaltete Wägen mehr mitmachen. Alles geht inzwischen so ziemlich nach Protokoll und bei vielen Umzügen ist sogar Konfetti verboten. Man sollte einfach nur dastehen und die Masken bewundern.
Das finde ich zwar auch sehr interessant, aber eigentlich sollte doch die Fasnet etwas lustiges sein.


Konfetti verboten, Fasnacht ohne Konfetti, die Tage danach noch in der Wohnung liegen! schön wärs, aber es gehört dazu, ist aber auch lustig den Andern die "blöden" Konfetti hinten den Rücken runterlassen  ;D  ;D
Bei uns gibt es noch sehr viele Umzüge, mit Guggemmusik, Fasnachtswagen und  vielen buntem Treiben.

Gehe heute an einen Umzug, mit sehr viel Konfetti (die ich noch Tage danach im Auto und in der Wohnung habe) und vielen Orangen.  ;D ;D ;D
„Glücklich sein bedeutet nicht, das beste von allem zu haben, sondern das beste aus allem zu machen.“

Offline gammiTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5199
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fasnetsbräuche - Schwäbisch allemanisch
« Antwort #3 am: 28.02.17, 10:27 »
Bergli, bei uns ist auch der Fasnets-Dienstag der Haupttag. Heute gibt es einen kleinen Dorfumzug, bei dem sich Zuschauer und Mitläufer in etwa die Waage halten, dannach ist Kinderball. Für die "Alten" gibts Kaffee und Kuchen. Mittags gibt es schon Gröscht-Essen. (Innereien geschnitten, angebraten und in (saurer) Soße).

 Rosenmontag ist bei uns dafür nichts.
Enjoy the little things