Autor Thema: Austausch über den Gartenzaun  (Gelesen 23819 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 921
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #135 am: 23.04.20, 20:35 »
bei schweren Böden ist es sinnvoll umzugraben.
Die großen groben Schollen sollen immer gut durchfrieren habe ich bei meiner Oma gelernt.
Unser Boden ist jetzt mittlerweile nicht mehr sehr lehmig, so dass ich gar keine schönen Schollen mehr hinkriege.
Deswegen habe ich es jetzt mal so versucht.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1815
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #136 am: 23.04.20, 22:46 »
bei schweren Böden ist es sinnvoll umzugraben.
Die großen groben Schollen sollen immer gut durchfrieren habe ich bei meiner Oma gelernt.
Unser Boden ist jetzt mittlerweile nicht mehr sehr lehmig, so dass ich gar keine schönen Schollen mehr hinkriege.
Deswegen habe ich es jetzt mal so versucht.
So kenne ich das auch 😉
Letztes Jahr hab ich es geschafft, alles umzugraben, aber leider hat der Frost gefehlt!

Im Moment fehlt mir noch die Freude am garterln, durch die Trockenheit 🤦‍♀️
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19572
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #137 am: 24.04.20, 08:23 »
Wenn der Frost fehlt, der für Gare sorgen kann, dann trocknen die Schollen irgendwann nur aus und werden wie Beton, das ist dann im Frühjahr auch nicht so toll.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4075
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #138 am: 24.04.20, 09:40 »
Das stimmt Martina. Obwohl wir keine schweren Böden haben. Aber das Inkabeet ist bockelhart. Muss noch das Unkraut ausgrasen und dann fertig machen für Mais, Zucchini und Bohnen. Ich hoffe sehr, dass kommende Woche der angekündigte Regen kommt.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 921
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #139 am: 24.04.20, 09:51 »
Nächste Woche soll es ein bischen regnen. Hoffentlich
Ich habe immer erst beim ersten Frost umgegraben und das war jahrelang sehr gut.
Aber dieses Jahr hätte es sich echt nicht gelohnt.
Gesät habe ich schon vieles. Aber die Trockenheit macht schon sehr zu schaffen.

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 880
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #140 am: 24.04.20, 10:01 »
Ja die Trockenheit ::)ich hätt Kohlrabi und Eissalatpflanzen sollte gesetzt werden, aber wenns so trocken und warm ist, ist das schwierig  ::)

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6677
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #141 am: 24.04.20, 10:05 »
Wenn der Frost fehlt, der für Gare sorgen kann, dann trocknen die Schollen irgendwann nur aus und werden wie Beton, das ist dann im Frühjahr auch nicht so toll.

wie wahr >:(

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1862
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #142 am: 24.04.20, 10:23 »
Bei mir kommt seltenst ein "normaler" Spaten zum Einsatz. Bei größeren Löchern für Bäume, Rosen und Stauden nehm ich den Hohlspaten. Da hab ich zwei davon.
Einen mit größererm Blatt und einen schmaleren. Da kommt frau durch den härtesten Boden!

Im täglichen Garteneinsatz (soweit täglich stimmt!) nehm ich die Grabgabel mit T-Griff. Der Griff sollte bis zur Taille reichen, wenn der Spaten etc. auf dem Boden steht.
So hab ich's mal gelernt.  Während ein Besenstiel bis zur Schulterreichen soll.  Ich halt mich dran und find's gut so für mich.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 921
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #143 am: 24.04.20, 11:21 »
der Wind tut heute sein übriges beim Austrocknen. Einfach nur noch schlimm.

Ich mag Grabgabeln nicht so gerne. Halten bei mir auch nicht lange...Zinken verbogen usw.
Vielleicht bin ich da zu brachial.
Für große tiefe Löcher nehme ich den Druckluftspaten. Das ist echt eine feine Sache.
Wir haben den mal angeschafft um einen Graben zu legen. Seitdem kommt er immer wieder zum Einsatz.
Sonst lohn sich die Anschaffung aber wohl eher nicht.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4922
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #144 am: 24.04.20, 11:55 »
Der Gerät........für mich das Beste.
Forke gibt es im schäbischen nicht.  8)

Mein Garten muss aber auch erst noch ein Garten werden. Da war bis vor 2 Jahren noch verwildeter Rasen.
Enjoy the little things

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1845
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #145 am: 24.04.20, 13:09 »
gammi ,genauso eine Gabel mag ich auch am liebsten.
Auch hier ist es sehr trocken, habe gestern abends auch noch Salatpflanzen eingesetzt. Ich gieße sie dann gut ein und stülpe für die ersten Tage als Sonnenschutz schwarze Plastik Blumentöpfe drüber. Als mir das einmal jemand geraten hat, dachte ich zuerst die Pflänzchen müßten darunter ja verbrennen, aber dem ist nicht so.
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3297
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Austausch über den Gartenzaun
« Antwort #146 am: 24.04.20, 20:58 »
Hab das heute mal mit der Forke ausprobiert. Ist bei uns nicht bekannt. Richtig graben ging bei unserem Boden nicht.  Schollen schon gar nicht. Aber das was möglich war,  gab sehr schönen lockeren Boden.  Auf alle Fälle leichter als mit dem Spaten oder Grabegabel.
Herzlichst hosta