Autor Thema: Knödel und Co.  (Gelesen 65031 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5570
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Knödel und Co.
« Antwort #45 am: 05.05.11, 20:45 »
So viele Tipps und Anregungen  :). Jetzt bin ich wirklich  motiviert, die ersten Semmelknödel meines Lebens zu machen.

Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3014
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Knödel und Co.
« Antwort #46 am: 05.05.11, 20:57 »
Hallo Frankenpower! Ich mach meine Bömischen Knödel auch nach der Garmethode. Wie du schon geschrieben hast mit gerösteten Semmelbröckchen und gerösteten Zwiebeln. Gebunden wird die Masse mit festem Pfannkuchenteig. Etwas ziehen lassen. Neuerdings bin ich zu faul um Zwiebel zu rösten und kauf die küchenfertig. 8) Oberlecker!
Die Böhmischen mit Hefeteig werden verschmäht. 8) LG Helga
Liebe Grüße Helga

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1747
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Knödel und Co.
« Antwort #47 am: 05.05.11, 20:59 »
Ich glaub, das was  frankenpower    "Böhmische Knödel"  nennt,  heißt in Ostwürttemberg  Hefeknöpfle ! :D

margret

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 565
Re: Knödel und Co.
« Antwort #48 am: 05.05.11, 21:04 »
Genau, so hat der Koch immer gesagt,Mädels spart mir da ja nicht an den Eiern,die müssen um 14h noch genau so aussehen
wie um 12h.Meine Familie schwärmt am meisten von den Bratknödel,normalen Knödelteig mit Kalbsbrat,es geht auch leberkäsbrat
verfeinern,ein paar eier mehr nehmen ,mit Schnittlauch ,Petersilie gut abschmecken,kleine Knödel für die Suppe formen ,oder normale als Beilage,schmecken auch kalt zum Wurstsalat,da bleibt nie was über.LG Lisa
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5570
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Knödel und Co.
« Antwort #49 am: 05.05.11, 21:06 »
Zitat
normalen Knödelteig
Meinst du Kartoffelknödelteig? Kommt das Brät in die Mitte oder wird es unter die Teigmasse gemischt? Meine Güte, ist das spannend, wie viele Möglichkeiten für Knödel es gibt.

Luna 
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Pflege
  • *
  • Beiträge: 6249
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Knödel und Co.
« Antwort #50 am: 05.05.11, 21:13 »
Hallo,
bin zwar nicht Lisa. Aber ich denke, die meint Semmelknödelteig. Ich mach das auch zur Suppe. Allerdings mach ich diese eher als Nockerl und verwende Semmelbrösel. Also ähnliche Konsistenz wie man Lebernockerl macht.
Aber das mit Semmelknödelteig werde ich demnächst mal ausprobieren. Klingt vielversprechend.
Liebe Grüße
Martina

Offline Tessi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Knödel und Co.
« Antwort #51 am: 05.05.11, 21:16 »
Hallo Martina,
wie machst du Serviettenknödel im Tupper Ultra?
Gruß Tessi

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5570
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Knödel und Co.
« Antwort #52 am: 05.05.11, 21:21 »
Was ist denn an Nockerln anders als an Klößen? Ich dachte, dass wäre nur ein anderer regionaler Begriff  ??? Ich glaube, ich mache mal einen längeren Urlaub bei euch im Süden um Klöße, Nockerln u. ä. zu lernen.

Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Mucki

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3312
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Knödel und Co.
« Antwort #53 am: 05.05.11, 21:32 »
hallo Luna,
bist immer wilkommen ;)

LG Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 565
Re: Knödel und Co.
« Antwort #54 am: 05.05.11, 21:34 »
Hallo,ich meinte ganz normalen semmelknödelteig und mit Brat nach belieben verfeinern.Nach belieben als Suppe,
oder Kinder essen die auch mit Ketschup,eine Schüssel frischen Kopfsalat dazu,wer mag wenn Bratensosse da ist,
je nach Wunsch,sehr schnell zubereitet,mit dieser Mahlzeit sind meine immer zufrieden.Meine Familie ist aber sehr pflegeleicht.
LG Lisa
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3014
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Knödel und Co.
« Antwort #55 am: 05.05.11, 21:35 »
 Das ist eine gute Idee Luna! ;D Aber du warst doch schon in Wörishofen oder?
Nockerl werden mit dem Löffel abgestochen und laut Schule, mit einem 2. Löffel länglich geformt.
Knödel werden mit der Hand rund gerollt. LG Helga
Liebe Grüße Helga

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5570
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Knödel und Co.
« Antwort #56 am: 05.05.11, 21:40 »
Danke Mucki und Mogli  :D.

Dann gibt es mir also keine Grießklößchen in der Suppe sondern Nockerln.

@Mogli: In Wörishofen war ich noch nie. Verwechselst du mich oder den Ort  ;) Ich habe vor langer langer Zeit mal in Karlsruhe gewohnt und bin  dort in die Wissenschaft von Teigwaren, Nudeln und Spätzle eingeweiht worden  ;D :P

Luna 
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Pflege
  • *
  • Beiträge: 6249
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Knödel und Co.
« Antwort #57 am: 05.05.11, 21:43 »
Hallo Tessi,
ich mach das ja immer nur vom Rest des Knödelteigs, der eigentlich nicht gebraucht wird weil ich vielleicht so viel Knödel gemacht hab, dass die letzten 3 nicht in den Topf gepasst haben. Da hab ich den Teig immer in den gefetteten Ultra gegeben und zugedeckt in den Backofen gestellt. Meist hab ich da die Restwärme vom Braten genutzt und das Rohr gar nimmer extra angemacht. Hab den Ultra dann irgendwann nach dem Zusammenräumen der Küche aus dem Backofen genommen.
Ich hab das deshalb immer so gemacht weil das eigentlich ein ganz gängiges Tupper Rezept ist. Dazu geben die aber den Teig (der etwas weicher gehalten wird) in den gefetteten Ultra, Deckel drauf und dann 6 Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle. Hernach noch 5 Minuten zugedeckt stehen lassen.

Musst mal im Internet suchen. Da gibt es auch ein Rezept extra für den Ultra mit Weißbrotscheiben.
Liebe Grüße
Martina

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Pflege
  • *
  • Beiträge: 6249
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Knödel und Co.
« Antwort #58 am: 05.05.11, 21:46 »
Hallo LunaR,
ich hab mir auch gedacht, dass Du mal einen Kuraufenthalt im Allgäu hattest...

Ergänzend wollte ich noch sagen, dass Nockerl als Grundmasse einen feineren Teig wie Knödel hat. Sprich bei Nockerl würde man keine getrockneten Semmeln verwenden sondern Semmelbrösel. Oder für Grießnockerl ist es ja klar, dass das Grieß die Basis ist. In der Regel macht man da auch immer eine Schaummasse in die man dann die anderen, festen Zutaten einrührt. Ist also auch mehr Fett enthalten.
Liebe Grüße
Martina

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5570
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Knödel und Co.
« Antwort #59 am: 05.05.11, 21:53 »
Zitat
ich hab mir auch gedacht, dass Du mal einen Kuraufenthalt im Allgäu hattest...
Ja, ich war in Isny.

@ all: In den letzten beiden Tagen habe ich von euch so eine Menge über Klöße, Nockerln und Co. gelernt wie nicht annähernd in den vielen Jahren davor.

Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.