Autor Thema: Wie organisiert man einen Bauernmarkt?  (Gelesen 5215 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gertrud2Topic starter

  • NRW
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Weiblich
Wie organisiert man einen Bauernmarkt?
« am: 13.04.05, 12:55 »
Hallo Leute!
Ich habe ein Frage die sowohl die "Diektvermarktung" als auch "regionale Produkte" betrifft.Die Zugriffszahl hier ist aber größer!
Bei uns in der Kommune (19 ooo Einwohner -10 Orte- kein eigentliches Zentrum)plant der Bürgermeister einen wöchentlichen Bauernmarkt nach dem Beispiel "Rheinischer Bauernmarkt" in Hamminkel,Haus Riswick,Düsseldorf u  noch 2 Städten.
Einmal wöchentlich Freitags nachmittags ganzjährig auf einem Platz in einem 35oo Einwohner Ort in historischem Ambiente.(Altes Kloster,Kirche,Zehnthaus in der Nähe)
In diesem Zehnthaus ,das als Begegnungsstätte dient soll ein "Landfrauencafe" stattfinden.Die Teilnehmenden Verkaufer müssen einen Verein bilden und sich verpflichten jede Woche zu kommen und ausschließlich regionale Produkte zu verkaufen.
Hat jemand Erfahrung mit sowas?Was muss man beachten?Wie gewinne ich Leute die da mitmachen?
(ALs Kommunalpolitikerin und Bauersfrau darf ich dem BM nämlich davei helfen!Wir haben allerdings nur Ackerbau)Vorallem Auflagen würden mich Interessieren und was man beim CAfe beachten muss.
Gruss
Gertrud
« Letzte Änderung: 13.04.05, 17:28 von reserl »
Liebe Grüsse
Gertrud

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2917
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wie organisiert man einen Bauernmarkt?
« Antwort #1 am: 13.04.05, 17:43 »
Hallo Getrud
frag mal in Herrsching nach. Da sind die jährlichen Fortbildungsveranstaltungen für die Vorsitzenden der Bauernmärkte.Die können dir bestimmt Adressen nennen an die du dich wenden kannst wenn du praktische Ratschläge brauchst beim Aufbau. Auch müssten sie Infomaterial wissen über die rechtliche Seite
Liebe Grüße Heidi

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7034
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Wie organisiert man einen Bauernmarkt?
« Antwort #2 am: 13.04.05, 18:31 »
für das Cafe solltet ihr euch mal beim Gesundheitsamt/Veterinäramt(?) schlau machen.... da gibts ne Menge Auflagen (Gesundheitszeugnis, Hygienebestimmungen).. oder fragt doch mal bei der LWK nach..
Versicherungen müssen sichewrlich auch einige da sein.... aber es muss doch für sowas wen geben, der das weiss..?
habt ihr schon mal Riswick kontaktiert? ich denke doich, dass sie euch da weiterhelfen können....
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline gertrud2Topic starter

  • NRW
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie organisiert man einen Bauernmarkt?
« Antwort #3 am: 17.04.05, 13:59 »
Dank an Heidi und Cara!Habe Kontakt mit dem Kreis aufgenommen bzgl
Gesundheitsamt etc. Herrsching ist ein guter Tipp!
Bin übrigens durch diese Sache "Bauernmarkt" beim stöbern durchs Internet bei google auf den Treff aufmerksam geworden.Hat sich also schon gelohnt.
Bin allerdings etwas skeptisch wie die Resonance der Berufskollegen auf die Sache ist.Werde am Ball bleiben und weiter berichten.Hoffe auf noch weitere Tipps.
Liebe Grüsse
Gertrud
Liebe Grüsse
Gertrud

Offline gertrud2Topic starter

  • NRW
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie organisiert man einen Bauernmarkt?
« Antwort #4 am: 27.03.06, 17:05 »
Unser Bauernmarkt nimmt konkrete Formen an.Am 4.4. Haben wir ein erstes Treffen mit Interessenten.Wir haben dazu eine Anzeige in der LZ geschaltet und allen Ortsbauernvorsitzenden Einladungen geschickt mit der Bitte sie an Ihre Mitglieder zu verteilen.
Wir haben angefangen mit den orten  etwa 20 km Umkreis.
Es sind auch schon Rückmeldungen da.Mal abwarten wie es weiter geht.
Fortsetzung folgt..
.Gertrud





Liebe Grüsse
Gertrud

Offline gertrud2Topic starter

  • NRW
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie organisiert man einen Bauernmarkt?
« Antwort #5 am: 28.05.07, 16:51 »
Unser Bauernmarkt läuft übrigens seit drei Wochen.Er läuft unter dem Logo "Rheinischer Bauernmarkt".Das Kaffee boomt.5 Frauen haben sich nach langem suchen gefunden.Nur eine davon ist Bäuerin.Die Aussteller sind auch zufrieden.Leider sind in letzter Minute einige abgesprungen und die Nachrücker kommen von weiter her.Es sind im ganzen 6 Anbieter.Ich hoffe da tut sich noch was.Die Skeptiker sind ganz schon ruhig geworden.Die rissen das Maul auf und sagten :Das gibt ja doch nichts.Mal sehen wie lange es hält.
Gruß
Gertrud
Liebe Grüsse
Gertrud